Kunstrasenplatz

Beiträge zum Thema Kunstrasenplatz

Wirtschaft
Das Gebäude Leion im Hintergrund steht seit 2016. Das Baustellenschild davor weist auf das Projekt Luvis hin. Entwickler Hoff plant dort Flächen für Büros und Praxen zwischen 250 und 2.400 Quadratmetern.
15 Bilder

Neue Büro- und Praxisgebäude in Hohenbuschei
Leion, Luxon, Luvis und bald ein Bolzplatz

Hohenbuschei im Norden Brackels wächst weiter: Auf Wohnhäuser folgen nun Gebäude für Büros und Praxen. Diese haben nicht nur Adressen, sondern sogar Namen: Jüngst fertiggestellt ist das Gebäude Luxon. Seit 2016 prägt Leion das Bild im westlichen Teil des Baugebiets. In der Planung befindet sich Luvis. Alle befinden sich direkt am Löwenkreisel in Brackel-Hohenbuschei in Nachbarschaft zum BVB-Trainingsgelände. Projektentwickler Hoff aus Gronau hat Leion und Luxon erstellt. Nun kümmert er sich um...

  • Dortmund-Ost
  • 24.05.19
Vereine + Ehrenamt
Seit Dienstag (10.1.) rollt tatsächlich der Bagger der bauausführenden Firmen für den Umbau des Asselner Sportplatzes am Grüningsweg zur Kunstrasenanlage.
17 Bilder

Auf dem Sportplatz am Grüningsweg rollt der Bagger // TuRa und SV 82 freuen sich auf Kunstrasen und neues Vereinsheim

Zunächst blieben die Vermesser am Grüningsweg zum Wochenstart unter sich: Witterungsbedingt rollte der Bagger zum Baubeginn für den Kunstrasen-Umbau auf dem Sportplatz mit einem Tag Verzögerung an. Zur Freude nicht nur von Thorsten Musielak, dem 1. Vorsitzenden von TuRa Asseln, sondern für alle TuRaner und Sportler in Asseln und Umgebung. Trägt doch mit den ersten Arbeiten der bauausführenden Firma die zweijährige Projektarbeit der Grün-Weißen endlich sichtbare Früchte. Nachdem der Rat der...

  • Dortmund-Ost
  • 11.01.17
Sport
3 Bilder

Geschafft!!! SV Körne 83 weiht Kunstrasenplatz ein

Was lange währt, wird endlich gut! Eingebettet in ein sportliches Rahmenprogramms wird der Kunstrasenplatz am Samstag, dem 19.November, gegen 12:15 Uhr freigegeben. Eddy Hoffmann, Vereinsvorsitzender und Hauptantriebskraft für dieses Projekt, erwartet zu diesem Anlass Vertreter aus Politik und Verwaltung, Körner Geschäftsleute, Sponsoren, Vertreter der Nachbarvereine und dem Verein nahestehende Besucher. Sportliches Rahmenprogramm Den Auftakt für das sportliche Programm bilden um 10:00 Uhr die...

  • Dortmund-Ost
  • 12.11.16
Sport
Kunstrasenplätze stehen derzeit im Fokus.

Schadstoffe auf Kunstrasenplätzen? - "Kein Grund zur Besorgnis in Dortmund"

In den Niederlanden sind Kunstrasen-Plätze gesperrt worden, weil verwendetes Recycling-Granulat gesundheitsgefärdend sein könnte. Nun teilt die Stadt Dortmund mit, "dass in Dortmund keine akute Gesundheitsgefährdung bei Benutzung der Plätze gegeben ist und kein Grund zur Besorgnis besteht." Wie ist die Situation in Dortmund? Bei dem auf dem Kunstrasen in Dortmund befindlichen Granulat ist zwischen zwei Arten zu unterscheiden: ein Neu-Gummi-Granulat (EPDM) und ein Recycling-Granulat (SBR). Beide...

  • Dortmund-City
  • 14.10.16
Sport

TuRa Asseln kämpft weiter um einen Kunstrasenplatz

Wie aus den vergangenen Berichterstattungen in der lokalen Presse bekannt, bereitet dem Vorstand von TuRa Asseln die Mitgliederentwicklung große Sorge, sowohl von der Anzahl als auch von der Demografie unserer Mitglieder. Der TuRa Asseln sieht es als gesellschaftliche Verpflichtung an, dieser Entwicklung entschlossen entgegen zu treten. Denn Sportvereine fördern motorische Fähigkeiten, Einstellungen und Werte (Fairnis, Respekt, Toleranz). Im organisierten Sport können Jugendliche ihre...

  • Dortmund-Ost
  • 19.03.15
  • 1
Sport
Nahezu abgeschlossen sind die Arbeiten auf dem Husener Sportplatz.
2 Bilder

SC Husen-Kurl: Offizielle Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes wohl erst im März

Endspurt auf der Sportplatz-Baustelle an der Husener Eichwaldstraße: Voraussichtlich am Mittwoch, 26. November, erfolgt die Bauabnahme der neuen Kunstrasen-Sportanlage des SC Husen-Kurl, so dass der Landesliga-Aufsteiger am Sonntag, 30. November, um 14.30 Uhr im Keller-Derby gegen den SV Höntrop aus Bochum erstmals daheim in einem Liga-Spiel auf dem eigenen neuen Kunstrasen antreten kann. Groß gefeiert wird dieses frohe Ereignis allerdings weder am 1. Advent noch im gesamten bevorstehenden...

  • Dortmund-Ost
  • 21.11.14
Vereine + Ehrenamt
„Lasst uns nicht sterben“ - „Bitte helft uns“. – Mit Unterstützung der jüngsten Kicker der Grün-Weißen und Protestplakaten ausgestattet überreichte der Fußball-B-Ligist TuRa Asseln, vertreten durch seinen Vorsitzender Thorsten Musielak (2.v.r.), Jugendvorstand Martina Simon (l.), den 2. Vorsitzenden Wolfgang Prangemeier (3.v.r.) und Geschäftsführer Henry John (r.), rund 2500 Unterschriften von Unterstützern für einen eigenen Asselner Kunstrasenplatz im Rathaus an Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Sporthallen-Neubau in Asseln eröffnet TuRa neue Perspektive in Sachen Kunstrasen-Platz

Mit Kind und Kegel, Protestplakaten und rund 2500 Unterstützer-Unterschriften „pro Kunstrasen“ im Gepäck hatte die TuRa-Delegation gestern (12.11.) den Weg ins Rathaus zu Oberbürgermeister Ullrich Sierau genommen. Mit zumindest mittelfristig positiven Aussichten kehrte die Truppe um Chef Thorsten Musielak an den Grüningsweg zurück. Knackpunkt für eine Aufnahme des TuRa-Projekts in die städtischen Kunstrasenprogramme waren bis dato die hohen Extra-Kosten wegen der 400-Meter-Laufbahn auf dem...

  • Dortmund-Ost
  • 13.11.14
Sport
Pünktlich um 14 Uhr am Samstagnachmittag konnte gejubelt werden, als Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder (Mitte) den neuen Körner Kunstrasenplatz Am Zippen offiziell einweihte.
2 Bilder

Neuer Kunstrasenplatz eröffnet // „Ein großer Tag für die DJK TuS Körne“

„Es war ein großer Tag für unseren Verein!“, jubelten am Samstagnachmittag (18.10.) die Vereinsverantwortlichen der Rot-Schwarzen – und dazu natürlich sämtliche Körner Kicker sowie vor allem die zahlreich anwesenden Jugendspieler, als Dortmunds Bürgermeisterin Birgit Jörder (siehe Bildmitte) jetzt gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Jürgen Kruschka (rechts neben Jörder) die neue Kunstrasen-Sportplatzanlage der DJK TuS Körne Am Zippen offiziell einweihte. Da passte es natürlich bestens, dass...

  • Dortmund-Ost
  • 20.10.14
Sport

Sportfreunde Brackel 61 e.V.

Die geplante Eröffnungsfeier am 2. Oktober 2014 ist verschoben worden. Aufgrund der Unwetter in der letzten Zeit sind die Plasterarbeiten nicht rechtzeitig fertig gestellt worden. Neuer Termin für die Eröffnungsfeier ist Freitag, der 31. Oktober 2014. Beginn 17.30 Uhr. Unabhängig davon gehen die Sportfreunde Brackel 61 e.V. davon aus, dass spätestens am Dienstag, den 7. Oktober 2014 mit dem Training auf dem neuen Kunstrasenplatz begonnen werden kann.

  • Dortmund-Ost
  • 29.09.14
Sport
Langsam, aber gut geht es voran auf der Sportanlage am Brauksweg in Brackel: In vier Wochen, so hofft der Vorstand der Sportfreunde 61, soll die neue Kunstrasenanlage fertig gestellt sein.
2 Bilder

Kunstrasenbau bei den SF Brackel 61 läuft nahezu planmäßig

Langsam sind die Konturen auf dem Sportplatz am Brauksweg im Brackeler Norden erkennbar. In vier Wochen soll die neue Kunstrasen-Anlage fertig gestellt sein. „Wir sind derzeit knapp eine Woche im Rückstand, aber dies ist alles vorher mit eingeplant, so Michael Lange, 1. Vorsitzender der Sportfreunde Brackel 61. Vergangene Woche haben die Arbeiten im Pflasterbereich begonnen und seit Anfang September geht es jetzt mit dem Kunstrasenbelag weiter. Eröffnung am 2. Oktober geplant „Wir planen eine...

  • Dortmund-Ost
  • 02.09.14
  • 2
Sport

TuRa Asseln kämpft per Unterschriftensammlung um Kunstrasenplatz

Im Gegensatz zu vielen Vereinen im Dortmunder Osten erhält TuRa Asseln vorerst keinen Kunstrasenplatz. Der Verein will sich damit allerdings nicht abfinden und startete eine Unterschriftenaktion . Per Infostand auf dem Hof-Schulte-Platz sammelten (v.l.) der 1. Vorsitzende Wolfgang Prangemeier, die 2. Kassiererin Gisela Musielak, Jugendvorstand Martina Simon und der 1. Vorsitzende Thorsten Musielak Unterschriften. „Der Artikel im Ost-Anzeiger ist auf große Resonanz gestoßen“, berichtet der 2....

  • Dortmund-Ost
  • 28.04.14
Sport
Auch der Sportplatz des TuS Neuasseln an der Holzwickeder Straße erhält nun in 2016 einen Kunstrasenbelag.

Kunstrasenplatz in 2016 auch für den TuS Neuasseln // Gute Nachricht beim Ehemaligentreffen

Der TuS Neuasseln hatte geladen und alle kamen: Mehr als 60 ehemalige Aktive, Vorstandsmitglieder und Freunde fanden sich im Vereinsheim ein. „Die letzten haben gegen 5.30 Uhr in der früh das Vereinsheim verlassen“, freute sich Organisator „Männe“ Harbott über die große Resonanz. Zudem gab es die gute Nachricht, dass der Verein bis zum Jahr 2016 einen Kunstrasenplatz erhalten wird und mit einem Aufschwung rechnet. Anekdoten aus der guten alten Zeit des Traditionsvereins machten die Runde, zumal...

  • Dortmund-Ost
  • 25.04.14
Politik
Trainingszeiten auf Kunstrasenplätzen anderer Vereine will die SPD in der BV Brackel auch gerne kleineren, weniger finanzkräftigen Vereinen ermöglichen.

Kunstrasentraining auch für kleine Vereine // SPD in der BV Brackel will per Anfrage Möglichkeiten ausloten

Per Anfrage an die Verwaltung will die SPD in der Bezirksvertretung (BV) Brackel die Möglichkeiten ausloten, nach dem Vorbild anderer Kommunen auch kleineren und weniger finanzkräftigen Vereinen, die mit Asche- oder Naturrasenplätzen auskommen müssen, das Training – vor allem im Winter – auf vorhandenen Kunstrasenplätzen zu ermöglichen und so auch deren Überleben zu sichern. SPD-Fraktionssprecher Thomas Wesnigk erläutert: „Bei diversen Ortsterminen und Gesprächen der SPD-Fraktion in der BV...

  • Dortmund-Ost
  • 02.05.13
Kultur
Das bin ich!

Der Kunstrasen

Ich bin rund 100 Meter lang und etwas über 50 Meter breit. Mein wohltuendes Grün wird nur durch ein paar weiße Linien, Kreise und Punkte unterbrochen. Seit zwei Jahren liege ich jetzt hier auf dem Sportplatz an der Lippstädter Straße. Es hat mehr als ein Jahr gedauert, bis ich in meiner ganzen Schönheit zur Geltung kommen konnte. Ganz am Anfang war ich noch in einzelnen Stücken aufgerollt und in stickige Plastikfolie eingesperrt. Es war eine schier endlos scheinende Reise in einem dunklen und...

  • Dortmund-Ost
  • 01.08.11
  • 1
Sport
Luft anhalten und durch. Beim Tritt in die Asche staubt‘s angesichts der diesjährigen Frühjahrstrockenheit derzeit meistens mächtig. Hoffentlich nicht mehr lange: Bezirksligist TuS Körne  (in Schwarz-Rot) hier beim 2-1-Sieg gegen den SV Südkirchen  will es den Nachbarvereinen nachmachen und seinen Tennenplatz Am Zippen mit Kunstrasen ausstatten.
3 Bilder

TuS Körne will weniger Staub aufwirbeln: Fußballverein sammelt Spenden für neuen Kunstrasenplatz

Zur Zeit staubt es noch ordentlich, wenn auf dem Ascheplatz des TuS Körne trainiert oder ein Fußballspiel ausgetragen wird. Das soll sich ändern: Der Bezirksligist plant, seinen Tennenplatz Am Zippen in Eigeninitiatve mit Kunstrasen auszustatten. „Wir verwirklichen nun unseren jahrelangen Traum den Bau des Kunstrasenplatzes ‚Am Zippen‘“, verkündet die Deutsche Jugendkraft (DJK) TuS Körne. Unter dem Motto „TuS Körne wird grün“ plant der Verein unter Federführung der Jugendabteilung den Umbau...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.