Kupfer

Beiträge zum Thema Kupfer

Blaulicht
Zwischen Donnerstag, 12. November, 11 Uhr, und Mittwoch, 18. November, 11 Uhr, drangen Diebe in die Lagerhalle einer Firma an der Straße Am Indrustriepark ein und stahlen dort circa 75 Tonnen Kupferkabel in einem geschätzten sechstelligen Eurowert.

Diebe stahlen in Voerde tonnenschwere Kabel und machten fette Beute
Beute in einem geschätzten sechstelligen Eurowert

Zwischen Donnerstag, 12. November, 11 Uhr, und Mittwoch, 18. November, 11 Uhr, drangen Diebe in die Lagerhalle einer Firma an der Straße Am Indrustriepark ein und stahlen dort circa 75 Tonnen Kupferkabel in einem geschätzten sechstelligen Eurowert. Der Diebstahl fiel auf, als bei Abrissarbeiten der Lagerhalle, die in den Schächten unterhalb der Halle verlegten, fehlenden Kabel entdeckt wurden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 19.11.20
Wirtschaft
v.l. Stefanie Zoller, Leitung der Abteilung Schulverwaltung Stadt Ennepetal, Dr. Stefan Ziegler, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Alanod, Manfred Kartenberg, Vorstand der Reichert-Alanod-Stiftung, Sekundar-Schulleiter Michael Münzer und Tatjana Lovric (Marketing) der Alanod mit Cuvimetal-Folien in der Hand und im Einsatz an den Türen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Ennepetaler Unternehmen entwickelt antivirale Kupferfolie
Mit Kupfer gegen Corona

Kupfer wird bereits seit Jahrtausenden verwandt. Der medizinische Nutzen von Kupfer ist seit dem Altertum bekannt. Massive metallische Kupferflächen besitzen nicht nur eine dauerhaft antimikrobielle Wirksamkeit gegen eine Vielzahl gramnegativer und -positiver Bakterien sowie gegen Viren, sondern können auch Mikroorganismen mit hohem infektiösem Risikopotential effektiv abtöten. Zahlreiche Studien, beispielsweise am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr München oder an der Universität...

  • Ennepetal
  • 09.11.20
Blaulicht

Kupferdiebe in Pfalzdorf auf frischer Tat ertappt
Zum schweren Diebstahl kommt Kennzeichenmissbrauch und Urkundenfälschung hinzu

Auf frischer Tat ertappt wurden am Donnerstagabend ein 32-Jähriger Mann aus Bedburg Hau und eine 31-jährige Kleverin bei dem Versuch, auf dem Gelände einer Umspannanlage an der Keppelner Straße Kupferkabel zu entwenden. Die beiden Diebe hatten sich über ein Loch im Zaun Zugang zum Gelände verschafft und wollten auf gleichem Weg flüchten, als sie den herannahenden Streifenwagen sahen. Die Beamten hatten sich zuvor aufgeteilt und so konnte den beiden Tätern der Fluchtweg abgeschnitten werden....

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.05.20
  • 1
Blaulicht

Kupferdiebstahl in Weeze von Zeugin beobachtet
Täter flüchteten mit weißem Kastenwagen und ohne Beute

Am Montagmorgen versuchten unbekannte Täter offensichtlich, Kupferrohre von einem Haus am Kirchweg zu stehlen. Eine Zeugin sah zwei Männer, die mit Metallrohren in der Hand vor dem Gebäude standen. Als sie die Zeugin wahrnahmen, ließen sie die Rohrstücke mit einer Gesamtlänge von zehn Metern fallen und stiegen flugs in einen weißen Kastenwagen, mit dem sie flüchteten. Die Kripo Goch nimmt Hinweise unter Telefon02823/1080 entgegen.

  • Gocher Wochenblatt
  • 12.02.20
Blaulicht

Polizei Hagen Blaulicht
Kupferdiebstahl auf der Großbaustelle Lennetalbrücke +++ Zeugen gesucht

Zwischen Dienstag, 19. Februar, 12 Uhr, und Donnerstag, 21. Februar, 10 Uhr, entwendeten unbekannte Täter von der Verbandsstraße Kupferkabel mit einer Gesamtlänge von 80 Metern. Die Kabel waren unterhalb der Großbaustelle Lennetalbrücke verlegt und für die Schweißarbeiten auf der Brückenfahrbahn vorgesehen. Nach ersten Erkenntnissen muss das Herauslösen der Kabel aus einem Leerrohr im Erdreich mit schwerem Gerät erfolgt sein. Der Beuteschaden wird auf rund 6.500 Euro beziffert. Zeugenhinweise...

  • Hagen
  • 22.02.19
Überregionales
Durch die Beamten wurden eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verkehrsverstoßes gefertigt. Foto: Magalski

Europaweite Kontrollen: Bekämpfung des Metall- und Kupferdiebstahls auch im Kreis Unna

Am Mittwoch, 30. Mai, erfolgten europaweit polizeiliche Kontrollen zur Bekämpfung des Metall- und Kupferdiebstahls. Kreis Unna. An der durch die italienischen Behörden geleiteten Aktion beteiligten sich auch 17 Behörden aus NRW. Solche Delikte waren zurückliegend auch in der Kreispolizeibehörde Unna festzustellen, jedoch ist ihre Anzahl nicht auffällig hoch. Dennoch beteiligte sich die Polizei Unna an den Maßnahmen. Polizeibeamte bestreiften gezielt Industriegebiete und zuletzt bekannte Tatorte...

  • Kamen
  • 01.06.18
Überregionales

Kupferdiebe im Gladbecker Süden am Werk

Brauck. Als Edelmetall ist Kupfer scheinbar nach wie vor bei Langfingern sehr beliebt. Das wurde jetzt im Gladbecker Stadtsüden wieder unter Beweis gestellt, denn dort waren in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober (Mittwoch auf Donnerstag) zwischen 23 und 13 Uhr Diebe aktiv. Zu schaffen machten sich die Unbekannten an einem Mehrfamilienhaus an der Brauckstraße. Dort bauten sie Fallrohre aus Kupfer ab. Die Beute konnten die Täter bestimmt nicht in der Handtasche abtransportieren, denn die Rohre...

  • Gladbeck
  • 27.10.17
  • 4
Überregionales

Neviges: Metalldiebe entwenden Fallrohre aus Kupfer

Metalldiebstahl hat bei Straftätern nicht nur im Kreis Mettmann, sondern landes- und bundesweit, nun schon seit Jahren Konjunktur. Das teilt die Polizei mit. Ob Kabel, Rohrleitungen, Heizkörper, Gullideckel oder Fahrzeugkatalysatoren: Metalldiebe montieren alles ab, was gute Erlöse auf dem Schrottplatz verspricht. Gerade auch Regenrinnen und -fallrohre, sogar Kirchendächer und Grableuchten aus Kupfer: Kein Gegenstand aus dem hellroten Metall ist vor den Dieben sicher. Wegen der hohen...

  • Velbert-Neviges
  • 19.09.17
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Vor Kirche: Fallrohr aus Kupfer demontiert

Zu nicht genau bekannter Tatzeit, zwischen dem Donnerstagnachmittag, 20. April, 13 Uhr, und dem Mittwochnachmittag, 26. April, 13 Uhr, demontierten ein oder mehrere bislang unbekannte Straftäter ein Fallrohr aus Kupfer von einem Kirchengebäude an der Straße "Hardt" in Langenfeld. 100 Euro Materialwert Der Materialwert des entwendeten Kupferrohres, welches zuvor neben dem Haupteingang der Kirche angebracht war, wird auf 100 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise Sachdienliche Hinweise nimmt die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 27.04.17
Überregionales

Kupferkabel aus Geschäftshaus gestohlen

Kupfer in nicht unerheblicher Menge erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Geschäftshaus an der Bahnhofstraße. Die Kabel waren bereits verbaut worden und haben einen Wert in Höhe von circa 5000 Euro. Als Tatzeitraum gibt die Polizei Freitagmittag bis Dienstagmorgen an. Bei dem Diebstahl wurde unter anderem das Versorgungskabel eines Telefonanbieters beschädigt, sodass es zu einem Ausfall einer Funkanlage für Mobiltelefone kam. Der dadurch entstandene Schaden übersteigt den der...

  • Herne
  • 21.12.16
Überregionales
Zu jeder Menge Kupfergeld verhelfen Preise wie 1,99 Euro und kaum einer sammelt noch Cent-Stücke für Hochzeitsschuhe.Foto: Geiß
3 Bilder

Wer den Cent nicht ehrt: Handel will Kleingeld nicht abschaffen

Aufgewachsen sind viele Dortmunder mit Sprüchen wie "Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert". Auch der Begriff "Pfennigfuchser" war beliebt, selbst wenn die Person selbst es nicht war. Heute ist der Pfennig zwar keinen Cent wert, er zählt aber als Pendant dazu. Thomas Schäfer zahlt auch privat gerne mit einem oder zwei Cent. Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Westfalen-Münsterland aus Dortmund möchte das "Klever Modell" nicht unbedingt auf Dortmund übertragen sehen,...

  • Dortmund-City
  • 13.04.16
Überregionales

Kupfer gestohlen - Unbekannte brachen in Fabrik auf der Siemensstraße ein

Zwischen Dienstag und Mittwoch drangen unbekannte Täter in den Lagerraum einer Fabrik an der Siemensstraße ein, indem sie zwei Fenster aufhebelten und dadurch einstiegen. Dann entwendeten sie eine noch nicht konkret bestimmte Menge Rohkupferspulen und Schaltschrank-Litze. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823/1080.

  • Goch
  • 06.08.15
Überregionales
10 Bilder

"Gefahrgut" sorgt am Abend für Aufregung

Aufregung um einen Lastwagen mit vermeintlichem Gefahrgut gab es am Abend auf der Kupferstraße in Lünen - ausgerechnet wenige Meter vor der Feuerwache. Eine Flüssigkeit trat von der Ladefläche aus, laut Kennzeichnung ein brennbarer Stoff mit Gefahr für die Umwelt. Die Folge war ein Großeinsatz. Die Polizei sperrte die Kupferstraße zwischen Kreisverkehr Bergstraße und Aurubis. Die Feuerwehr Lünen fuhr auf Grundlage der Informationen zum Stoff das volle Programm. Zoohandlung und ein Imbiss wurden...

  • Lünen
  • 24.06.15
Überregionales

Unbekannte wollten Kupferrohre stehlen

Folgender Einbrüche wurde in Heiligenhaus entdeckt, wie die Polizei mitteilt: In der Zeit von Dienstag, gegen 13.30 Uhr, bis Mittwoch, gegen 13 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu Räumlichkeiten eines unbewohnten Gebäudes an der Friedhofsallee in Heiligenhaus. Die Unbekannten gelangten durch aufgehebelte Fenster ins Objekt, trennten Kupferrohre ab und entwendeten diese. Am Mittwoch, gegen 13 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge zwei unbekannte männliche Personen...

  • Velbert
  • 18.06.15
Überregionales
Astrid Herbers übernimmt Anfang Februar den Staffelstab von Dr. Franz-Josef Westhoff.

Astrid Herbers neue Werksleiterin bei Aurubis

Astrid Herbers heißt die neue Chefin an der Kupferstraße. Die Lünerin übernimmt Anfang Februar an Stelle von Dr. Franz-Josef Westhoff die Leitung im Werk von Aurubis. Westhoff war fünfzehn Jahre Werksleiter in Lünen und erlebte und begleitete den Ausbau des Werkes zum "weltweit größten und modernsten Standort für Kupfer-Recycling". Aurubis investierte in den letzten Jahren nach eigenen Angaben rund 230 Millionen Euro in das Werk. Dr. Franz-Josef Westfhoff bleibt dem Konzern erhalten, kümmere...

  • Lünen
  • 29.01.15
Überregionales
Die Feuerwehr ist bei Aurubis in Lünen im Einsatz.

Einsatz: Kupfer lief aus Ofen bei Aurubis

Feuerwehrleute waren am Nachmittag im Werk von Aurubis an der Kupferstraße im Einsatz. Grund für die Alarmierung war nach Angaben von Konzersprecherin Michaela Hessling der Austritt von flüssigem Kupfer im Bereich eines Anoden-Ofens. Das Kupfer lief nach den Informationen von Michaela Hessling in eine für solche Fälle vorgesehene Wanne unter dem Anoden-Ofen. "Verletzte oder einen Brand gab es nicht", so die Sprecherin aus der Konzernzentrale in Hamburg im Gespräch mit dem Lüner Anzeiger. Die...

  • Lünen
  • 16.10.14
Überregionales
Im Kayser Recycling System - von außen nur ein großer Turm - kam es am Donnerstagmorgen zu einem Brand.
3 Bilder

Brand: Feuerwehr-Einsatz bei Aurubis

Großalarm am Donnerstagmorgen für die Berufsfeuerwehr und alle sieben freiwilligen Löschzüge der Feuerwehr in Lünen: Die Retter eilten gegen acht Uhr zur Firma Aurubis an der Kupferstraße. Grund war ein Feuer im Kayser Recycling System. Das Kayser Recycling System ist über die Grenzen des Werkes hinweg das wohl markanteste Teil der Anlage: Ein grauer Turm mit der Aufschrift Aurubis. Michaela Hessling von der Konzernkommunikation der Aurubis AG berichtete auf Anfrage des Lüner Anzeigers von...

  • Lünen
  • 04.09.14
Überregionales
Im Werk von Aurubis in Lünen kam es am Morgen zu einer leichten Verpuffung.

Aurubis: Knall war kleine Verpuffung

Anwohner der Kupferstraße berichteten am Morgen von lautem Knallen und einer "Wolke" auf dem Werksgelände von Aurubis. Ursache war nach Angaben des Konzerns eine Reaktion in der Produktion. Die Verpuffung passierte nach Auskunft von Michaela Hessling von der Konzernkommunikation der Aurubis AG in Hamburg am Montag in einem Produktionsverfahren. Mitarbeiter granulierten Schlacke im Wasserbad, dabei gelangte offenbar eine kleine Menge sehr heißes und flüssiges Metall mit in das Becken. Die Folge...

  • Lünen
  • 25.08.14
  • 1
Überregionales
Schrott wird mit dem Schweißbrenner in kleine Stücke geschnitten - doch ohne Ausweis gibt's keinen Ankauf.
3 Bilder

Schrottplätze schauen Dieben auf die Finger

Regenrohre oder Grabschmuck - Diebe stehen auf Metall, denn das bringt auf dem Schrottplatz pro Kilo satte Preise. Die Polizei ging Mittwoch in die Offensive gegen Kriminelle. In Lünen haben die Täter beim Verkauf von Diebesgut aber schlechte Karten: Ohne Ausweis gibt's kein Geld. Dachrinnen sind der Klassiker. Täter klauen die Rohre bei Nacht und Nebel von Häusern - und wollen die Beute später verkaufen. "Einbrecher haben sogar unsere Dachrinne abmontiert, hier auf dem Schrottplatz." Doris...

  • Lünen
  • 22.05.14
  • 1
  • 1
Überregionales

25 Tonnen Kupfer gestohlen

Am Ostermontag, 21. April, bemerkte der Mitarbeiter einer Firma auf der Essener Straße in Oberhausen den Diebstahl eines Anhängers mitsamt Ladung. Ostersonntag stand der rot-silberne Anhänger noch auf dem Firmengelände. Beladen mit 25 Tonnen Kupfer müssen die Diebe schon mit passendem Gerät angerückt sein, um beides, Hänger mit Ladung, zu stehlen. Die Polizei fragt nun: Wer hat von Sonntag, 16:30 Uhr, bis Montag verdächtige Personen oder große Fahrzeuge insbesondere im Bereich der Knappenstraße...

  • Oberhausen
  • 22.04.14
LK-Gemeinschaft

Entfärbte Feuerwerke?

In der Nacht zu Sonntag war es nur ein Zeichen auf Zeit. Geht es nach dem Willen der zuständigen EU-Behörden, sollen zukünftig zwar nicht die Lichter ausgehen, aber aufgrund der sich dramatischen Verknappung an Erdalkali- und Übergangsmetallen zur Ressourcenschonung die Salze von Strontium (rot), Barium (grün), Calcium (rotorange) und Kupfer (blau, grün) nicht mehr zur Einfärbung von Feuerwerken Verwendung finden. Weiterhin eingesetzt werden dürfen Magnesium (silber, weiß) und Natrium...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.04.14
  • 5
  • 6
Überregionales

72-jährige bei Unfallflucht verletzt

Ennepetal: Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden Am 26. September erreichte eine 72-jährige, aus Hückeswagen kommende Ennepetalerin, um 19.30 Uhr mit dem öffentlichen Personennahverkehr den Busbahnhof in Ennepetal Milspe. Hier wollte sie in eine andere Buslinie umsteigen, wozu sie die Straße überqueren musste. Als sie sich in der Mitte der Fahrbahn befunden hatte, kam plötzlich von rechts ein Pkw auf sie zugefahren. Dieses Fahrzeug hatte, obwohl es schon dunkel war, nach Angaben der...

  • Schwelm
  • 28.09.13
Überregionales
Ein Mann maskierte sich in der Nacht bei einem Diebstahl mit einer Sturmhaube.

Polizei nimmt Männer nach Einbruch fest

Sturmhaube auf und über den Zaun... Der Plan stand fest, als zwei Männer in der Nacht Buntmetall aus einem Container klauen wollten. Polizei und Handschellen kamen darin aber wohl nicht vor. Ein aufmerksamer Zeuge hatte in der Nacht bemerkt, wie sich zwei Verdächtige am Grundstück einer Elektrofirma in der Nähe der Ladestraße zu schaffen machten. Ein Täter, der eine Sturmhaube trug, war dafür über den Zaun geklettert, legte Metall aus einem Container in eine Tasche. Ein zweiter Mann stand...

  • Lünen
  • 29.05.13
Überregionales
Kupfer brachte der Bande kein Glück. Der Zoll schlug zu.

Zoll-Fahnder nehmen Kupferbande fest

Fünf Festnahmen und Durchsuchungen: Der Zoll hat eine Bande auffliegen lassen, die im großen Stil mit Kupfer gehandelt haben soll. Der Schaden für den Staat soll im Millionenbereich liegen. Tonnenweise Kupferprodukte sollen die Verdächtigen mit gefälschten Rechnungen aus Russland und der Ukraine ins Land gebracht haben. Einen Einkaufspreis von rund 400 Euro gaben die Täter nach Zollinformationen auf den Rechnungen beim Zoll an, dabei lag der tatsächliche Preis des Metalls im vermutlichen...

  • Lünen
  • 22.01.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.