Kurt Krieger

Beiträge zum Thema Kurt Krieger

Politik
Kurt Krieger hatte auf dem alten Güterbahnhofsgelände ein Designer Outlet Center vorgesehen. Dazu sagten die Duisburger Nein.

Alles in trockenen Tüchern: Gebag-Aufsichtsrat stimmt Ankauf des alten Güterbahnhofsgeländes zu

Am 2. Oktober hat die Gebag, Duisburgs städtisches Immobilienunternehmen, in Berlin den Vertrag für den Ankauf des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs von der Krieger Gruppe unterschrieben. Es fehlte noch die Entscheidung des Aufsichtsrates der Gebag, um das Geschäft rechtskräftig werden zu lassen. In der gestrigen Sondersitzung hat das Gremium dem Ankauf einstimmig zugestimmt. Damit kann der Besitzübergang des auch als „Duisburger Freiheit“ bekannten Geländes noch in diesem Jahr erfolgen....

  • Duisburg
  • 19.10.18
  • 1
  • 1
Politik
Kurt Krieger hatte auf seinem Gelände am alten Güterbahnhof ein Designer Outlet geplant. Dazu sagten die Duisburger beim Bürgerentscheid im vergangenen Jahr Nein.

GEBAG hat altes Güterbahnhofsgelände von Krieger gekauft - neue Chance für Duisburger Stadtentwicklung

Die Duisburger Baugesellschaft GEBAG hat die gesamte Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs südlich und nördlich der Karl-Lehr-Brücke von der Kurt Krieger Gruppe gekauft. Heute, 2. Oktober, unterschrieb GEBAG-Geschäftsführer Bernd Wortmeyer in Berlin den notariellen Kaufvertrag. Der Besitzübergang des auch als „Duisburger Freiheit“ bekannten Geländes erfolgt in drei bis vier Wochen. Zur Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des...

  • Duisburg
  • 02.10.18
  • 2
  • 1
Politik

Zusammenfassung der OB-Podiumsdiskussion zum Outlet am 12.9.2017

Von Planlosigkeit und Sturzgeburten In seinen einleitenden Ausführungen sprach Impulsgeber Prof. i. R. Dr. Rolf Monheim zur Podiumsdiskussion am 12. September in der Liebfrauenkirche, Duisburg-Stadtmitte zunächst über das Konzept Outlet-Center und die Eignung des Güterbahnhofsgeländes. Den kompletten Redebeitrag des Stadtgeographen finden Sie hier. Im Anschluss begann die Diskussion mit den OB-Kandidaten Ercan Kocalar (Die Linke), Sören Link (SPD), Gerhard Meyer (CDU/Grüne/JuDu/BL) und Thomas...

  • Duisburg
  • 13.09.17
  • 1
Politik
Frank Oberpichler, Sprecher der Initiative "JA zu Duisburg"

(Design-)Outlet-Center – offener Leserbrief an Kurt Krieger

Offener Leserbrief von Frank Oberpichler zur Pressekonferenz der Krieger Grundstück GmbH und NEINVER am 04. September auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Duisburg an Herrn Krieger. Lieber Herr Krieger, da haben Sie sich ja ganz schön ins Zeug geschmissen, um der anwesenden Presse zu zeigen, wie das geplante DOC denn nun aussehen soll. Die Jubelzahlen Ihrer Beisitzer möchte ich hier einmal unkommentiert lassen. Nun, der Einladung war zu entnehmen, dass Sie „Daten, Fakten und Pläne zum...

  • Duisburg
  • 08.09.17
  • 2
Kultur
Hier entsteht scheinbar aus Zauberhand ein DOC.

Die schöne, heile Welt des Kurt Krieger - ein Kommentar

Der demokratische Streit zwischen den Befürwortern des DOC und den Befürwortern des sofortigen Planungsstopps hat seinen Höhepunkt erreicht. Während die Pro- und Contra-Argumente längst ausgetauscht sind und auch seitens der Stadt an die Bürger verschickt wurden, ist nun ein Kampf der Träume und Hoffnungen entbrannt. Das Imagevideo von Krieger und Co ist Teil dieses Traums und zeichnet eine schöne, heile Welt, die auf dem alten Güterbahnhofsgelände entsteht. Grafiktricks und Musik Grafiktricks...

  • Duisburg
  • 08.09.17
  • 4
Politik
19 Bilder

Krieger rüstet zum Wahl-Kampf für sein Designer Outlet Center

500.000 Euro investiert Kurt Krieger in eine Imagekampagne mit Plakaten und einem Infomobil für das DOC als „Chance für Duisburg“, um die Duisburger vor dem Bürgerentscheid am 24. September von seinen Visionen zu überzeugen. „Das Gelände des alten Güterbahnhofs ist affengeil für diese Projekt“, schwärmt der Grundstückseigentümer. Mit zwei eigenen Autobahnzubringern, dem Bahnhof in Sichtweite und dem Flughafen in der Nähe sei es perfekt für ein Designer Outlet Center. Mit im Boot ist auch das...

  • Duisburg
  • 06.09.17
  • 2
Politik
Gegen das geplante Factory Outlet Center in Hamborn und den dadurch nötigen Abriss der Zinkhüttensiedlung wurde Jahre vehement protestiert, ehe die Pläne fallen gelassen wurden.

Deutschlands größtes Designer Outlet Center in Duisburg? Rat muss entscheiden

Mit 140 bis 175 Stores auf rund 30.000 Quadratmetern und etwa 3.000 Parkplätzen plant die Krüger Grundstück GmbH auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände südlich der Koloniestraße, das ihr gehört, das größte Designer Outlet Center Deutschlands. Ursprünglich hatte Krieger hier ein Möbelhaus errichten wollen, die Pläne aber zu Gunsten anderer Standorte aufgegeben. Zukünftiger Betreiber des Duisburger DOC soll die spanische Neinver-Gruppe sein, zweitgrößter Outletbetreiber in Europa. In einer...

  • Duisburg
  • 26.01.17
  • 1
  • 1
Politik
SPD-Fraktionsvorsitzender Herbert Mettler
3 Bilder

Doch ein Designer Outlet Center für Duisburg?

Ein Outlet Center für Duisburg? Diese Frage erregt seit Jahr und Tag die Gemüter. Nun ist wieder ein DOC - ein Designer Outlet Center - im Gespräch. Der Eigentümer des Güterbahnhofsgeländes, Kurt Krieger, soll Interesse daran haben, dort an Stelle eines großen Möbelhauses ein solches DOC zu bauen. SPD- und CDU-Ratsfraktion stehen für notwendige Entscheidungen zur Verfügung. Dies machten beide Parteien in einer gemeinsamen Pressekonferenz deutlich. „Bei der Fläche handelt es sich um ein...

  • Duisburg
  • 07.07.16
Politik
Muss der Handel in der Duisburger Innenstadt um seine Kunden fürchten, wenn gleich "nebenan" auf dem alten Güterbahnhofsgelände ein großes Möbelzentrum mit 20 Prozent zentrenrelevantem Randsortiment entsteht?

Widerwilliges Ja - Bezirksregierung genehmigt Möbelhauspläne

Kurt Krieger kann sein Möbelzentrum auf der „Duisburger Freiheit“, dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände, mit rund 52000 Quadratmetern Verkaufsfläche und bis zu 20 Prozent zentrenrelevantem Randsortinent – sprich Waren, die auch in der Innenstadt angeboten werden – realisieren. Die Bezirksregierung hat die von der Stadt Duisburg beantragte Änderung des entsprechenden Flächennutzungsplans – zähneknirschend – genehmigt. Zwar sieht die BR die geplante Größenordnung des Randsortiments ebenso kritisch...

  • Duisburg
  • 03.08.12
Politik

Mega-Möbelzentrum am Hauptbahnhof: einstimmiges Ja für Krieger-Pläne

Einstimmig hat der Rat der Stadt Duisburg auf seiner Sitzung am Montag beschlossen, das Planungsverfahren für das große Möbelzentrum auf der „Duisburger Freiheit“, dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände, fortzusetzen. Investor Kurt Krieger war eigens zur Abstimmung angereist, verfolgte von der Zuschauertribüne aus das Geschehen. Nun soll der überarbeitete Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 1129 erneut auf die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt werden, um Bürgern und Institutionen die Möglichkeit...

  • Duisburg
  • 27.03.12
Politik
Kurt Krieger stellt die aktuelle Planung vor

Planungsvorstellung der Krieger Gruppe für Güterbahnhofsgelände auf Expo Real vorgestellt

Kurt Krieger hat auf dem Duisburger Stand der Immobilienmesse Expo Real in München seine aktualisierten Planungen für die Bebauung des Duisburger Güterbahnhofgeländes erläutert. Den neuesten Entwurf hatten die Duisburger Fraktionen einen Tag zuvor in der Sitzung des Rates der Stadt überreicht bekommen. Die wichtigsten Neuerungen sind ein zweiter Autobahnanschluss im Süden des Geländes und die Verlagerung des Höffner-Möbelhauses zum größten Teil auf das Grundstück südlich der Karl-Lehr-Straße....

  • Duisburg
  • 07.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.