Lärm

Beiträge zum Thema Lärm

Politik
5 Bilder

Verkehr ist zu laut
Fast die Hälfte der Menschen in Bochum ist gesundheitsschädlichem Lärm ausgesetzt

Laut Lärmaktionsplan ist die Hauptquelle des Lärms in Bochum der Straßenverkehr. 172.000 Menschen sind einem 24-Stunden Lärmpegel von mehr als 53 db(A) ausgesetzt. Lärm über diesem Wert ist laut WHO gesundheitsschädlich. Die jetzt vorgelegte Fortschreibung des Lärmaktionsplans zeigt, die Stadt tut viel zu wenig um den Lärm wirksam zu reduzieren. Gerade hat die Stadt Bochum die Fortschreibung des Lärmaktionsplans vorgelegt. Über diesen soll der Stadtrat am 21.06.22 abstimmen. Als...

  • Bochum
  • 13.05.22
  • 5
  • 1
Politik
Prof. Dr. Heike Köckler macht auf das Thema umweltbezogene (Un)Gerechtigkeit aufmerksam.

Gesundheit
hsg-Wissenschaftlerin Heike Köckler fordert für Deutschland ein Monitoring der umweltbezogenen Ungerechtigkeit

In den USA wird – ausgelöst durch die Demonstrationen, die als Reaktion auf den Tod von George Floyd unter Polizeigewalt begannen, hinterfragt, inwiefern Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe diskriminiert werden. Auch in Deutschland wird die Diskriminierungen von Black and People of Colour (BPoC) aktuell diskutiert. Warum es auch in Deutschland wichtig wäre, wissenschaftlich zu untersuchen, inwiefern Menschen aufgrund ethnischer Zugehörigkeit im Zugang zu Umweltressourcen benachteiligt sind,...

  • Bochum
  • 20.07.20
Politik

Hellweg: nächtlicher Lärmverstoß durch LKWs und Busse

Anfrage der CDU-Fraktion sorgte für Kontrollen Eine Anfrage der CDU-Fraktion aus der März-Sitzung des Rates sorgte dafür, dass auf dem Harpener Hellweg nächtliche Geschwindigkeitsüberwachungen sowie Messungen der Lärmemissionen zwischen 22 Uhr und 06 Uhr stattgefunden haben. Zuvor hatten sich Anwohner über nächtliche Ruhestörung durch LKWs beklagt. Dazu Roland Mitschke, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender: „Wir sind der Sache nachgegangen und die Verwaltung hat darauf hingewirkt, dass...

  • Bochum
  • 01.08.19
Politik

Die Bürger sollten entscheiden
Silvester - Selbst knallen oder städtisches Großfeuerwerk?

Wie jedes Jahr zu Silvester haben in Bochum die Menschen das neue Jahr mit einem zünftigen Silvesterfeuerwerk begrüßt (Bochumschau Feuerwerk Silvester 2019 vor dem Schauspielhaus). Einige lieben die Knallerei, andere können ihr nichts abgewinnen Doch immer mehr Menschen können der privaten Knallerei nichts abgewinnen. Laut Radio Bochum hat die private Böllerei zu diesem Jahreswechsel abgenommen (Radio Bochum 02.01.2109). Vielen Einwohnern der Stadt ist die Böller zu laut, sie fühlen sich...

  • Bochum
  • 06.01.19
  • 3
  • 1
Politik
2 Bilder

Bürgersprechstunde zum Ausbau A40/43 am 21. Februar 2017.

Thomas Nückel MdL und Landtagskandidat Léon Beck stehen für den Austausch zur Verfügung. Mit dem geplanten Ausbau der A43 ist auch ein Ausbau des Autobahnkreuzes Bochum verbunden, das unmittelbar an Wohngebiete grenzt. Das Autobahnkreuz ist durch die angrenzenden Autobahnanschlüsse Bochum-Gerthe (A43) sowie Bochum-Harpen und Bochum-Werne (A40) stark belastet. Da diese Verbindung im Wesentlichen von reinem Durchgangsverkehr genutzt wird, soll geprüft werden, inwieweit eine zusätzliche Entlastung...

  • Bochum
  • 15.02.17
Politik
Kunstrasenplatz

Brötchen, Bälle und Probleme - Runder Tisch abgelehnt

Immer noch schwelt der Konflikt am Sportplatz Dickebankstraße. Weiterhin fordern die Anwohner die Wiederherstellung des wirksamen Lärmschutzes zum benachbarten Sportplatz und dem Gewerbegebiet, die Großbäckerei Bereket will weiterhin ihre Brot-Produktion erweitern und der Sportverein SW 08 möchte gerne in Zukunft auf einem Kunstrasenplatz spielen. Man sollte meinen, der gordische Konten lässt sich lösen, wenn alle Beteiligten an einem Tisch zusammen kommen, miteinander reden und gemeinsam nach...

  • Wattenscheid
  • 06.11.15
  • 1
  • 1
Politik
Verkehrsmittelwahl - Mobilitätssteckbrief
2 Bilder

Was hindert Menschen nach Bochum ziehen?

In fast allen Großstädten Deutschlands nimmt die Bevölkerung sowie die Wirtschaftskraft zu, besonders in Universitätsstädten. In Bochum allerdings nicht. Welche Gründe hat es, dass in Bochum die Bevölkerung aufgrund der Demografie massiv abnimmt und überaltert, die Abnahme aber nicht durch zuziehende Menschen ausgeglichen werden kann? Steuern zahlende Menschen und Unternehmen zieht es kaum nach Bochum, eher wandern sie ab. Ein wesentlicher Grund ist sicher, es fehlt an Arbeitsplätzen, aber es...

  • Bochum
  • 18.10.15
  • 9
  • 1
Politik
blau - Bereket, leuchtend grün - Kunstrasenplatz, rot - Neubauten, Plan der Stadtgestalter

Verwaltung planlos - Anwohner gewinnen Lärmstreit - Brotfabrik gibt Erweiterungspläne auf

Eigentlich ein Glücksfall für Bochum, ein Unternehmen will seine Produktion erweitern. Doch daraus wird nichts. Der nachfolgend beschriebene Fall zeigt beispielhaft warum nicht. Er lässt erkennen, dass die Verwaltung in Bochum vielen Dingen nicht gewachsen ist und deswegen einer positive Entwicklung im Wege steht. Aber betrachten wir den Fall von Anfang an. Dicht beieinander existieren an der Dickebankstraße/ Alten Ziegelei in Wattenscheid ein Unternehmen (Bereket Brot), das in großem Stil u.a....

  • Wattenscheid
  • 27.06.15
  • 4
Politik

Keine Ruhe für Riemke - Die CDU Riemke lädt zu ihrer diesjährigen Bürgerversammlung ein.

Die Versammlung steht unter dem Motto: Keine Ruhe für Riemke Sie findet statt am Mittwoch 12. November 2014 von 19.00 – 20.30 Uhr in der Wilbergschule Im ersten Teil der Versammlung sollen Anregungen und Beschwerden über die Lärmsituation in Riemke im Mittelpunkt stehen. Bürgerinnen und Bürger, die sich vom Lärm durch die Bahnlinie, die Autobahnen und andere Straßen betroffen fühlen, sind herzlich eingeladen. Als Vertreter der Verwaltung wird Herr Thorsten Lumma, Leiter des Umwelt- und...

  • Bochum
  • 05.11.14
Politik

Lärmspitzen in der Fritz-Reuter-Straße: Zeitliches Tempo 30 könnte Beitrag sein

Maßnahmepaket zur Tuner-Szene erforderlich "Tuner! Bitte leise!" heißt es auf einem Schild in der Fritz-Reuter-Straße in Fahrtrichtung Wattenscheider Bahnhof. CDU-Ratsmitglied Dirk Schmidt hat es auf einem Anhänger aufgestellt. Es soll einen Beitrag leisten, den Lärm in der Straße zwischen Bahndamm und Autobahn A40 zu reduzieren. Besonders empfindlich sind die Anwohner gegen knatternde Auspuffe getunter Autos und aufgemotzter Motorräder. Einige Mitglieder der Tuning-Szene, die sich an...

  • Bochum
  • 28.10.14
Politik
Anforderungen und Verbesserungsvorschläge zu "Ostpark"-Planungen
2 Bilder

Neues Wohnviertel „Ostpark“- Bochum Chance oder Scheitern

1.000 neue Bewohner soll der so genannte „Ostpark“ nach Bochum locken (Verwaltungsvorlage 20131959). Das wäre für das schrumpfende Bochum eine Chance, die nicht vertan werden darf. Doch die Bewohner in Altenbochum und Laer, zwischen denen südlich des Hauptfriedhofes und nördlich des Werner Hellweges das neue Wohnviertel entstehen soll, sind skeptisch. Sie befürchten mehr Verkehr in ihren Wohnquartieren und weitere Fehlplanungen, die ihre Stadtviertel zerstören. Insbesondere Laer kann als...

  • Bochum
  • 26.10.13
  • 1
Überregionales

Bochumer beteiligen sich an Lärmaktionsplanung

Ziel der EU-Umgebungslärmrichtlinie ist es, den Lärm zu kartieren, die Zahl der davon betroffenen Einwohner auszuweisen und ein europaweites Konzept gegen Umgebungslärm festzulegen. Dabei helfen Aktionspläne, die die einzelnen Städte entwickeln. Die Stadt Bochum hatte Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, sich an der Lärmaktionsplanung zu beteiligen. Insgesamt haben sich auf der Online-Plattform 129 Nutzer registrieren lassen und 114 Beiträge sowie 27 Kommentare abgeben. Die Beiträge teilen sich...

  • Bochum
  • 22.07.13
Überregionales

Hör ma: Manchmal nur gedankenlos

Industrielärm macht krank! Diese Erkenntnis hat sich in Groß- und Kleinbetrieben längst durchgesetzt. Die Beauftragten für Arbeitsschutz achten darauf, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Produktionsbetrieben und bei lärmintensiven Tätigkeiten die notwendigen Schutzmaßnahmen ergreifen: Ohrenstöpsel oder Ohrenschützer, die aussehen wie Kopfhörer. Jetzt nimmt die Stadt den Kampf gegen den Umgebungslärm auf, nicht minder schädlich, aber in den vergangenen Jahrzehnten nicht ganz oben...

  • Bochum
  • 11.06.13
  • 1
Kultur
Tag gegen Lärm: 24. April 2013

24. April - Tag gegen Lärm

Morgen, am 24. April ist der "Tag gegen Lärm" - eine Einladung für alle, um zur Ruhe zu kommen und bewusst Lärmquellen aus dem Alltag zu verdrängen. Denn davon gibt es sowieso schon zu viele, wie Experten berichten. Verzicht auf Fernseher, MP3-Player & Co. Wer an diesem, von der Deutschen Gesellschaft für Akustik organisierten Tag wirklich zur Ruhe kommen will, sollte auf möglichst viel Technik verzichten und sich den stillen Aufgaben und Hobbys zuwenden. Dazu zählen unter anderem ein gutes...

  • Bochum
  • 23.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.