Lärmminderung

Beiträge zum Thema Lärmminderung

Politik
Solche Lärmanzeigen werden bereits  u.a. in London - Kensington genutzt.

Reduzierung durch Tempobegrenzung
Lärm reduzieren – Lärmaktionsplan umsetzen – Lebensqualität sichern

Sundern. Mit dem Lärmaktionsplan der Stadt, der bereits 2019 veröffentlicht wurde, hat sich jetzt noch einmal die SPD – Fraktion intensiv auseinandergesetzt. Zu dem „touristischen Lärm“, so die SPD – Fraktionsmitglieder, bereitet der seit Jahren zunehmende Schwerlastverkehr auf unseren Straßen, besonders auf der Bundesstraße 229, erhebliche Probleme. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Lärm nicht nur die Lebensqualität reduziert, sondern auch krank machen kann. Bezugnehmend auf...

  • Sundern (Sauerland)
  • 17.05.21
Politik

Bahn-Lärm-Erfassung durch Bürgerbeteiligung

Mach’s leiser – Mitwirken bei der Lärmaktionsplanung Schiene Mitmachen, registrieren und 12 Fragen abarbeiten. nur noch 24 Tage möglich bei www.laermaktionsplanung-schiene.de Gesundheit ist ein hohes Gut. Lärm beeinträchtigt erheblich unser Wohlbefinden bei Tag und Nacht. Bis zum 23. August sollte jeder, der bereits jetzt, ohne BETUWE-Verkehr, störende Züge hört, sich einbringen. Es gilt zukünftige schädliche Auswirkungen durch Umgebungslärm zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern....

  • Wesel
  • 01.08.17
Überregionales
2 Bilder

Erinnerung: Anwohner der A42 demonstrieren für mehr Ruhe

Anwohner der A42 demonstrieren Samstag, 22. Juni 2013, 15:30 Uhr, für höhere Lärmschutzwände, lärmmindernden Asphalt und ein Tempolimit auf der A42. Wenn auch Sie der Lärm der A42 stört, kommen Sie zur Demonstration. Start: Ecke Heßlerstr./Emscherstr. oder Thiesstr./Gewerkenstr. Ziel: An der Auf-/Abfahrt "A42 - Altenessen/Karnap" an der Heßlerstr. Bürgerinitiative "A42 - Essen"

  • Essen-Nord
  • 21.06.13
Kultur
Tag gegen Lärm: 24. April 2013

24. April - Tag gegen Lärm

Morgen, am 24. April ist der "Tag gegen Lärm" - eine Einladung für alle, um zur Ruhe zu kommen und bewusst Lärmquellen aus dem Alltag zu verdrängen. Denn davon gibt es sowieso schon zu viele, wie Experten berichten. Verzicht auf Fernseher, MP3-Player & Co. Wer an diesem, von der Deutschen Gesellschaft für Akustik organisierten Tag wirklich zur Ruhe kommen will, sollte auf möglichst viel Technik verzichten und sich den stillen Aufgaben und Hobbys zuwenden. Dazu zählen unter anderem ein gutes...

  • Bochum
  • 23.04.13
Politik

A42: Antwort von Straßen NRW - Das war wohl nichts

Straßen NRW hat uns nun eine Antwort auf unsere Anfrage zu weiteren Planungen an dem Essener Autobahnstück der A42 geschickt. Im ersten Absatz wird ohne Angaben von Zeiträumen lediglich die Absicht erklärt, die Situation zu prüfen, ohne die Prüfung verbindlich zuzusagen. Die Maßnahmen können erst beginnen, wenn diese zeitlich ungewisse Prüfung abgeschlossen ist. Und selbst dann kann eine andere Autobahn noch vorgezogen werden. Unterm Strich: NIX. Es ist mal wieder mehrfach hintereinander eine...

  • Essen-Nord
  • 26.02.13
  • 1
Politik

A42: Wie soll ich leiser werden?

Die A42 wird Jahr für Jahr stärker befahren. Die Lärmschutzmaßnahmen sind veraltet. Die Lärmschutzwände sind ungefähr 3 Meter hoch. Die LKWs sind dabei meist höher (siehe Bild), so dass die Positionslichter der Brummis zu sehen sind und der Lärm der Autobahn zu hören ist. Es gibt auf dem Essener Abschnitt keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Auch die Begrenzung bei Regen hört direkt hinter dem Autobahnkreuz Essen-Nord auf, so dass bei schlechtem Wetter die A42 eine ganz eigene Komposition von...

  • Essen-Nord
  • 01.02.13
  • 16
Politik

A42 – Mehr Lärmminderung auf Essener-Gebiet

Neue Interessengemeinschaft setzt sich für mehr Lärmminderung auf Essener-Gebiet ein Die Autobahn "A42" verläuft im Essener Norden durch die Stadtteile Altenessen, Karnap und Vogelheim. Der aktuellen Lärmkarte der Stadt Essen kann entnommen werden, dass die A42 eine der lautesten Lärmquellen der Stadt ist. Untermauert wird dies auch durch die Daten, die durch die automatische Verkehrszählung auf der A42 ermittelt wurden. Hiernach liegt die durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke bei fast...

  • Essen-Nord
  • 28.01.13
  • 8
Politik
Der Vorrang für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf dem Hellweg - hier im Bild in Asseln - sei schließlich gewollt, betont die SPD.
2 Bilder

Mehr Verkehr in Nebenstraßen befürchtet // Hellweg: SPD und CDU im Ausschuss lehnen (Lärm-)Entlastungskonzept der Linken ab

Mit den Stimmen von SPD und CDU hat der Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung, Wohnen und Immobilien (AUSWI) am Mittwoch (18.4.) den von den Linken vorgeschlagenen Neun-Punkte-Plan zur (Lärm-)Entlastung des Hellwegs im Dortmunder Osten (der OA berichtete) abgelehnt. SPD-Ratsfrau Weyer erläutert Ablehnungsgründe SPD-Ratsfrau und Ausschussmitglied Renate Weyer aus Brackel hatte zuvor noch einmal die Ablehnungsgründe ihrer Fraktion dargelegt: Demnach sei ein „verspätetes Einschalten der...

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.12
Politik
Flughafengeschäftsführer Markus Bunk

Mehr Passagiere am Flughafen Dortmund

Der Flughafen Dortmund konnte 2011 den Wachstumskurs bei den Reisendenzahlen fortsetzen. Rund 1,82 Millionen Fluggäste passierten im vergangenen Jahr die Kontrollen. Das entspricht einem Passagierplus im Vergleich zu 2010 von 4,3 Prozent. Gleichzeitig stieg der Umsatz leicht auf 25,1 Millionen Euro. Das Defizit ist um 300.000 Euro auf 19,4 Millionen Euro gesunken. „Wir konnten im vergangenen Jahr Kurs halten und die eigenen Vorgaben übertreffen“, sagte Flughafenchef Markus Bunk bei der...

  • Dortmund-Ost
  • 23.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.