Lachmöwen

Beiträge zum Thema Lachmöwen

Natur + Garten
Rosaflamingos
17 Bilder

Flamingos im Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn / 9. März 2021

Die Flamingos im Münsterland kann man in freier Natur erleben. In den Mooren, Wald, Gewässern und Feuchtwiesen fühlen sich die Flamingos wohl. Im März fliegen die ersten Vögel aus ihren Winterquartieren  an die niederländische Küste um im Münsterland den Sommer zu verbringen.  Die Rosaflamingos bekommen die Farbe durch die Nahrungsaufnahme der kleinen Krebse. Der Schnabel hat eine schwarze Spitze und das Gefieder ist rosa-weiß und die. Auch die Lachmöven-Kolonie und andere Vogelarten hört man...

  • Essen-West
  • 12.04.21
  • 13
  • 6
Natur + Garten
10 Bilder

Lachmöwen an den beiden Altendorfer Seen
Fluggewandt, gesellig und stimmbegabt

Von Dezember bis Februar gehören die Lachmöwen, verstärt durch ziehende Artgenossen aus Nord- und Osteuropa, zu den häufigsten Wintergästen an den Flüssen und Seen unserer Großstädte. Auch an den  beiden Altendorfer Seen dominieren die Lachmöwen zahlenmäßig und akkustisch. Die an sich schon lauten Möwenschreie klingen in der Gruppe noch lauter.. Die Möwen sind recht gesellig und warten in größeren Gruppen auf dem Wasser, auf Geländern und Brücken, dass etwas passiert. An Menschen und selbst...

  • Essen-West
  • 07.02.21
  • 7
  • 2
Natur + Garten
11 Bilder

Teichralle/Teichhuhn
Das grünfüßige Hühnchen

So lautet der wissenschaftliche Name Gallinula chloropus wörtlich übersetzt. Der gebräuchliche Name Teichhuhn ist aber  irreführend, denn der Vogel ist mit den Hühnern nicht verwandt, sondern gehört zur Familie der Rallen. An den städtischen Gewässern ist dieser Wasservogel ein gewöhnter Anblick. Insgesamt sind die Bestände der Teichrallen in den letzten Jahren aber eingebrochen, so dass sie in der Roten Liste auf der Vorwarnstufe geführt werden. Die städtischen flachen und oft überdüngten...

  • Essen-West
  • 11.01.20
  • 3
  • 1
Natur + Garten
15 Bilder

Lachmöwe
Die Regenmacher

Heißen sie nun Lachmöwen, weil sie früher oft an flachen, stehenden Binnengewässern (sogenannten "Lachen") brüteten oder leitet sich ihr Name von den Lauten ab, die sie von sich geben und die an menschliches Lachen erinnern?  Ich tendiere zu Ersterem,ohne aber die Frage  abschließend beantworten zu können. Fest steht aber, dass die Verstädterung der Möwen erst vor 125 Jahren eingesetzt hat. Erst im Winter 1894/95 erschienen die ersten Lachmöwen in Hamburg und London.  Jetzt, in der kalten...

  • Essen-West
  • 28.12.19
  • 2
  • 3
Ratgeber

Neulich im Theater...
Lachmöwen ganz nah

Es gibt schon ganz spezielle Vögel, pardon: Zeitgenossen. Und man ist dann doch sehr froh, dass man nicht regelmäßig mit ihnen zu tun hat. Neulich im Konzert: Neben mir zwei Damen, die offensichtlich jede Menge Spaß in den Backen hatten und das Geschehen auf der Bühne nicht nur mit lautstarkem Lachen, sondern auch mit dem einen oder anderen schrägen Kommentar garnierten. Regelmäßiges Lachen soll ja die Lebenszeit verlängern. Gönnen wir ihnen also den Spaß und hoffen das Beste für die beiden....

  • Essen-West
  • 12.02.19
Natur + Garten
8 Bilder

Lachmöwen am Rhein

Lachmöwen erkennt man leicht an ihren kaminroten Schnabel und Füssen. Meine Fotos konnte ich am Fähranleger in Walsum gemacht.

  • Duisburg
  • 14.01.18
  • 10
  • 21
Natur + Garten
33 Bilder

Natur- und Vogelschutzgebiet Zwillbrocker Venn

Das Zwillbrocker Venn, aus einem Torfmoor entstanden, ist ein Wald-, Moor-, Feuchtwiesen- und Gewässergebiet im westlichen Münsterland, unmittelbar an der Grenze zu den Niederlanden. Bereits 1938 wurden Teile des Gebietes als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Nach dem Ende des Torfabbaus verblieb ein See mit geringer Tiefe, der heute Heimat einer vielschichtigen Pflanzen- und Tierwelt ist. Das Venn gilt als größte binnenländische Lachmöwenkolonie Deutschlands (ca. 16.000 Tiere) und nördlichster...

  • Duisburg
  • 19.06.15
  • 31
  • 27
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.