Ladenschlussgesetz

Beiträge zum Thema Ladenschlussgesetz

Politik
Reiner Rimkus ist Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Herne, der 15 Kirchengemeinden mit über 68.000 Gemeindegliedern umfasst

Herner Superintendent: "Ladenöffungszeiten erweitern ist unsozial und familienfeindlich"

Der Evangelische Kirchenkreis Herne lehnt die von der nordrhein-westfälischen Landesregierung geplante Ausweitung der Ladenöffnungszeiten für Sonn- und Feiertage ab. „Es ist bedauerlich, dass die vermeintliche Erhöhung der Wirtschaftskraft offensichtlich eine höhere Priorität hat als die Verantwortung, die sich aus dem C im Namen der großen Regierungspartei ergeben sollte“, sagte Superintendent Reiner Rimkus. „Der Sonntag schenkt den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur Zeit für Gottesdienste,...

  • Wanne-Eickel
  • 17.11.17
  •  3
  •  1
Politik
Peter Sander - Sachkundiger Bürger der FDP-Fraktion Essen

Verkaufsoffene Sonntage: FDP-Fraktion Essen gegen weitere Einschränkungen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen macht sich für den vor wenigen Jahren erzielten Kompromiss über die stadtweite Verteilung der verkaufsoffenen Sonntage stark und warnt vor weiteren Einschnitten. „Die nun aufgestellte Forderung, die verkaufsoffenen Sonntage auf 11 Einzelveranstaltungen zu reduzieren, konterkariert die Bemühungen der Interessens- und Werbegemeinschaften in den Stadtteilen, den Handel vor Ort zu stärken“, sagt Peter Sander, FDP-Vertreter im Ausschuss für öffentliche...

  • Essen-West
  • 03.06.15
  •  1
Politik

Aktionskreis „Ohne Sonntag gibt's nur noch Werktage“ appelliert an SPD-Landtagsabgeordneten Geyer: Ladenschlussgesetz muss restriktiver werden

Kein zweiter offener Sonntag im Advent „Wie ausgerechnet der Wirtschaftsminister der SPD, Garrelt Duin, auf die Idee kommt, in der Adventszeit die Zahl der offenen Sonntage von einem auf zwei zu erhöhen, ist uns völlig unverständlich. Schließlich hatte die SPD im März 2010 – damals allerdings in der Opposition – einen Antrag im Landtag zur Abstimmung gestellt, in dem sie die Bildung und Zielsetzung der "Allianz für den Sonntag" begrüßt habe.“ Mit diesen Worten kritisierte Franz Köchling,...

  • Monheim am Rhein
  • 01.05.13
Ratgeber

Stellenabbau per Gesetz?

Auch bei vielen Gladbeckern sind die verlängerten abendlichen Öffnungszeiten, die vor allen Dingen von Discount- und Supermarktketten angeboten werden, offenbar sehr beliebt. In den Märkten herrscht in den Abendstunden oft reger Betrieb. Doch damit könnte es bald vorbei sein, denn die Düsseldorfer Landesregierung will das Ladenschlussgesetz verändern und wieder zu deutlich verkürzten Öffnungszeiten zurückkehren. Für die Kritiker dieser Pläne käme dies einem „Schritt zurück in die Steinzeit“...

  • Gladbeck
  • 27.01.12
  •  2
Politik
Nur noch vier verkaufsoffene Sonntage pro Stadt und nicht mehr pro Stadtteil? Eine Regelung, die dem Handel gar nicht passen dürfte. Archivfoto: Preuß

Ladenschluss: Ist weniger mehr? Eure Meinung ist gefragt!

Gegen Pläne der rot-grünen Landesregierung, das Ladenschlussgesetz zu ändern, formiert sich Widerstand aus Handel, Wirtschaft und Kommunen. Seit der Liberalisierung des Gesetzes im Jahr 2006 durch die damalige Schwarz-gelbe Regierung sind Öffnungszeiten rund um die Uhr und pro Stadtteil vier verkaufsoffene Sonntage möglich. Gut so, meint beispielsweise der Handelsverband NRW, der angibt, dass mittlerweile zehn bis 15 Prozent des Umsatzes nach 20 Uhr erzielt würden. Der Verband wünscht...

  • Duisburg
  • 24.01.12
  •  44
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.