Landesgartenschau 2020

Beiträge zum Thema Landesgartenschau 2020

Natur + Garten
Folgende Bäume stehen zur Auswahl: links oben: Rotahorn rechts oben: Gewöhnliche Robinie links unten: Säulen-Ulme rechts unten: Platane.
2 Bilder

Ungewöhnliche Weihnachtsgeschenke und besondere Erinnerungen
Baum- und Bankpaten für die Laga gesucht

Ab sofort können interessierte Personen und Gruppen Patenschaften für Bäume und Sitzmöbel entlang der Sparkassen-Promenade im Zechenpark übernehmen. „Wer noch ein außergewöhnliches Präsent für Weihnachten sucht oder sich selbst eine langfristige Freude machen und die Landes-gartenschau dabei unterstützen möchte, kann nun eine Patenschaft für einen Baum oder eine Bank im Zechenpark schenken“, sagt Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 GmbH. Insgesamt...

  • Kamp-Lintfort
  • 13.12.19
Natur + Garten
v.l.: Heinrich Sperling, Ulrike Plitt, Sabine Hermann,  Dr. Christoph Müllmann, Ina Scharrenbach, Eva Theuerkauf und Hans-Christian Eckhardt;
3 Bilder

Laga Kamp-Lintfort 2020
Ministerin Scharrenbach übernimmt Baumpatenschaft

Die NRW-Landesgartenschau in Kamp-Lintfort wird am 17. April 2020 eröffnet - Heimatministerin Ina Scharrenbach besuchte das künftige Laga-Gelände und übernahm eine Baumpatenschaft. Nur noch 148 Tage, dann wird die Landesgartenschau (Laga) 2020 in Kamp-Lintfort ihre Tore öffnen und die Gäste mit einem Blütenfeuerwerk begrüßen. Am Dienstag, 19. November, besuchte Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung das künftige Laga-Gelände um die Baumpatenschaft für...

  • Hilden
  • 20.11.19
Reisen + Entdecken
Herr Sperling erklärt - links Herr Notthoff
6 Bilder

Countdown LaGa 2020 - noch acht Monate!
Erste Baustellenführung: Noch viel zu tun aber es wird...

Am Sonntag öffneten sich die Tore zur ersten Baustellenführung. Reger Andrang: ca. 1000 Besucher (von mir geschätzt!) wurden von den beiden Geschäftsführern Heinrich Sperling und Martin Notthoff über weite Teile des Geländes geführt. Herr Sperling erklärte mittels Lautsprecher an einzelnen Stationen den Stand der Arbeiten und die Planung für die nächsten Monate. Das Wegenetz ist schon gut erkennbar und teilweise nutzbar. Die beiden Fördertürme sind eingerüstet (Christo lässt grüßen), auf dem...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.08.19
  •  4
  •  1
Kultur
16 Bilder

Graffiti-Fete an der Zechenmauer in Kamp-Lintfort

Im Vorfeld der Landesgartenschau 2020 durfte ein Teil der alten Zechenmauer von "Fritzn Henn" in Höhe des Hotels "Altes Kasino" an der Ringstraße in Kamp-Lintfort von Kindern der Europaschule besprüht werden. Die Botschaft auf der Mauer hieß farbenfroh "Willkommen"! Die Einweihung des kleinen Kunstwerkes wurde am letzten Samstag mit einem Straßenfest begangen. Bürgermeister Christoph Landscheidt war mit Laga-Maskottchen "Kalli" vor Ort, der Laga-Chor sang, Mitglieder des Fördervereins und...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.05.18
  •  7
  •  2
Überregionales
Die Landesgartenschau-Geschäftsführer Heinrich Sperling (links) und Martin Notthoff (rechts) stellen gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Landscheidt (Mitte) das Landesgartenschau-Maskottchen vor. Foto: Cervellera
2 Bilder

Wer möchte "Kalli" sein?: Landesgartenschau-Maskottchen - jetzt als Darsteller bewerben

Mit viel Vorfreude wurde die Ankunft von "Kalli", dem Maskottchen der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020, erwartet. Kamp-Lintfort. Im September erfolgte die Auslobung der besten Idee, doch nach der Ideenfindung war vor der Produktion und dazwischen ganz viel Feinschliff! Daher mussten viele Fragen geklärt werden: Wie sieht Kalli eigentlich in 3D aus? Wie groß darf er am Ende sein? Welche Größe muss die Person haben, die sein Outfit später trägt? Wo und wie werden die Sehschlitze...

  • Moers
  • 19.01.18
  •  2
Kultur
46 Bilder

Abbruchdämmerung über "Fritzen Henn"

Es steht nicht mehr viel. Der Abriss des ehemaligen Bergwerks West schreitet voran. Von Hydraulikbeißer und Abrissbirne, wird zur Zeit die Kohlenwäsche zwischen den beiden Fördertürmen mit Getöse abgebrochen, da es sich bei dieser Anlage um eine Mischung aus Stahlgerippe, Beton und Mauerwerk handelt. Interessierte Bürger können sich das Spektakel aus der Nähe ansehen. Das Abbruchmaterial wird vor Ort zu Schotter gebrochen, der Stahlschrott verkauft. Dieses ehemalige Zechengelände wird ein Teil...

  • Kamp-Lintfort
  • 12.01.18
  •  6
  •  2
Kultur
22 Bilder

Der Abriss vom Bergwerk West schreitet voran

Auf der Friedrich-Heinrich-Allee ist mittlerweile das Gebäude der Ausbildung abgerissen. Nun wird das Schalthaus mit einem Hydraulikbagger zerlegt. Erdarbeiten und Gerüche im Inneren des Geländes, zeugen von Arbeiten an dem einstigen Kokereistandort, Berge von Schotter von bereits recycelten Gebäuden. Hintergrund: Im Jahr 2020 soll u. a. auf diesem Gelände die Landesgartenschau stattfinden. Ein paar Fotos.

  • Kamp-Lintfort
  • 10.10.17
  •  9
  •  3
Kultur
21 Bilder

RAG-Montan informierte über Bodensanierung am Bergwerk West in Kamp-Lintfort

Die Sanierungsarbeiten starten im Mai 2017 und dienen der Vorbereitung für die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort und einer späteren Nutzung als Wohnquartier "Friedrich-Heinrich". Daher lud die RAG Montan Immobilien vor kurzem alle interessierten Bürger in den Seminarraum des ehemaligen Grubenwehrgebäudes der Zeche zu einer interessanten Informationsveranstaltung ein, wo es auch anderweitige Informationen zur Entwicklung gab. Hier gibt es weitere Infos. Und Lokalzeit Duisburg (ab...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.03.17
  •  64
  •  6
Ratgeber
Dieter Tenhaeff, Wirtschaftsförderer der Stadt Kamp-Lintfort, und Ariane Bauer, zuständig für die Pressearbeit der Stadt Kamp-Lintfort.

Morgen im Wochen-Magazin: Von der Bergbaustadt zur Hightech-City

Kaum eine Stadt am Niederrhein hat in den letzten zehn Jahren so einen rasanten Wandel geschafft wie Kamp-Lintfort. Lange war Kamp-Lintfort den meisten Leuten kein Begriff. Was mit Sicherheit auch daran lag, dass die Bewohner selbst auf die Frage, wo sie herkommen eher zögerlich mit „Aus der Nähe von Krefeld“ antworteten. Das ist heute anders, bestätigt Dieter Tenhaeff, Wirtschaftsförderer bei der Stadt Kamp-Lintfort: „Heute sind die Bürger selbstbewusster und antworten auf die Frage...

  • Moers
  • 26.04.16
  •  3
  •  1
Sport
5 Bilder

U8 TuS Fichte Lintfort siegt in Kapellen.

Einen erfolgreichen Start in die Rückrunde der Meisterschaft haben die F2-Junioren des TuS Fichte Lintfort gegen das F1 Team des TV Kapellen geschafft. Bei idealem Fußballwetter wurde auf der Hartplatzanlage des moerser Vereins gespielt. Merklich beeindruckt vom älteren Jahrgang des Gegners, haben die lintforter Jungs erst in der zweiten Halbzeit zu ihren Kombinationsfußball gefunden und das faire Spiel verdient mit 8:4 (3:3) gewonnen. Nach dem Spiel meinte Trainer Sebastian Menne:“Wegen der...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.02.16
Politik
2 Bilder

Erstaufnahmestelle nimmt Gestalt an

Wie schon in 2015 berichtet bekommen wir in Kamp-Lintfort eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Stadt hatte sich dafür gemeldet um einer Zwangszuweisung legal aus dem Weg zu gehen. Nachdem wir zuerst dann doch welche zugewiesen bekommen hatten, hatte das Land dann doch den anderen Weg eingeschlagen und sich für den ehemaligen Parkplatz des Bergwerkes West entschieden um dort eine Erstaufnahmestelle zu errichten. Im Dezember begannen die ersten Arbeiten an diesem Gelände. Der in der...

  • Kamp-Lintfort
  • 30.01.16
  •  4
  •  3
Überregionales

Landesgartenschau findet nicht an der Emscher statt

Die Entscheidung ist gefallen: Heute hat NRW-Umweltminister Johannes Remmel in Düsseldorf mitgeteilt, dass die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort stattfindet. Damit wurde dem Projekt Emscherland eine Absage erteilt. Die Emschergenossenschaft und die vier Städte Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne und Herten – gemeinsam hatten sich die fünf Partner mit dem Konzept „Emscherland 2020“ ebenfalls um die Landesgartenschau beworben – gratulieren den Siegern. „Wir bedauern es, dass wir die...

  • Recklinghausen
  • 03.11.15
  •  2
  •  2
Politik
Mächtig ins Zeug gelegt haben sich am Dienstag (20. Oktober) die Städte Castrop-Rauxel, Herne, Herten und Recklinghausen sowie die Emschergenossenschaft, um die neunköpfige Jury davon zu überzeugen, dass die Landesgartenschau 2020 nur an der Emscher stattfinden kann.
2 Bilder

Werben um die Landesgartenschau 2020

„Die Menschen an der Emscher haben die Laga verdient!“ Johannes Beisenherz sprach an seinem letzten Arbeitstag als Bürgermeister aus, was auch seine Amtskollegen aus Herne, Herten und Recklinghausen denken. Die Landesgartenschau 2020 gehört ohne Wenn und Aber ins Emschertal. Von einem „historischen Termin“ sprach Beisenherz am Dienstag (20. Oktober), als er auf der Wartburginsel die neunköpfige Jury begrüßte, die über die Vergabe der Landesgartenschau entscheidet. Anfang November soll...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.10.15
Kultur

Entscheidung beginnt heute......

Heute ist es soweit. Die Kommission, die entscheiden wird, ob die Landesgartenschau 2020 zu uns in die Region kommt, trifft sich heute an aussagekräftigen Stellen, um sich ein Bild zu machen, wie Landschaft und vorgelegte Konzeptionierung zusammenpassen und ob all das, was eingebunden werden soll für solch ein Event geeignet ist. Ein wichtiger Tag, denn die LaGa ist gerade für unsere Region ein kleiner Meilenstein, könnte sie doch endlich wieder mehr Leben hierher zurück bringen. Viele...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.10.15
Politik

Kreistag unterstützt einstimmig die Bewerbung Kamp-Lintforts um die Landesgartenschau 2020

Und zwar mit einer Resolution, die auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion im Juni 2015 in den Kreistag eingebracht worden ist. Die SPD-Fraktion im Weseler Kreistag weist aufs Schärfste den öffentlich von der CDU-Fraktion und ihres Vorsitzenden Frank Berger geäußerten Vorwurf zurück, die SPD im Kreistag würde die Bewerbung Kamp-Lintforts um die Landesgartenschau 2020 nicht auf allen Ebenen unterstützen Das sei ein „kalkulierter Versuch“, um die gespenstische Debatte der Kooperation in...

  • Wesel
  • 01.10.15
  •  1
Politik
So könnte das Konzept der Landesgartenschau umgesetzt an der Emscher aussehen.

Landesgartenschau 2020 mit Starthilfe aus dem Volk

Die Städte Recklinghausen, Herten, Herne und Castrop-Rauxel erwägen eine gemeinsame Bewerbung zur Landesgartenschau 2020. Ein großes Projekt mit vielfältigen Chancen für die Region. Und wer hat es sich ausgedacht? Nein, nicht die Politiker oder die federführende Emschergenossenschaft. Hier gab bürgerschaftliches Engagement den Anstoß. Bereits 2001 entwickelte eine Bürgerinitiative um den Vorsitzenden Franz-Josef Krakowiak die Idee zu einer interkommunalen Landesgartenschau. Schon damals...

  • Recklinghausen
  • 25.08.15
  •  3
  •  4
Politik
Der Durchlass der Emscher am Rhein-Herne-Kanal.

Rechnen für die Landesgartenschau

In den Rathäusern in Castrop-Rauxel, Herne, Herten und Recklinghausen wird in diesen Tagen und Wochen kräftig gerechnet. Möglichst rasch – Bewerbungsschluss ist der 1. September – , aber auch besonders präzise soll ermittelt werden, ob sich der ehrgeizige Plan finanzieren lässt, im Jahr 2020 diesen Teil der Region mit der Landesgartenschau „Emscherland 2020 – Wasser.Wege.Wandel“ zu präsentieren. „Wir sind intern in sehr guten Gesprächen“, meldet Stadtentwickler Martin Oldengott über die...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.07.15
  •  1
Natur + Garten
2 Bilder

Wasser, Wege, Wandel: Emscher-Umbau geht auf die Zielgerade

Der Emscher-Umbau, das größte wasserwirtschaftliche Infrastrukturprojekt Europas, befindet sich auf seiner Zielgeraden. Die Emschergenossenschaft plant, den Abschluss dieses 4,5 Milliarden schweren Generationenprojekts im Jahr 2020 mit einem großen Ausrufezeichen zu versehen – mit einer Landesgartenschau. Die Bewerbung soll zusammen mit den Städten Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne und Herten erfolgen. Eine gemeinsam entwickelte Machbarkeitsstudie, die die Emschergenossenschaft den...

  • Recklinghausen
  • 30.06.15
Politik

Landesgartenschau Emscherland 2020

Auf Ihren Artikel " Eine einmalige Chance" vom 27.06.2015 nehme ich als besorgter Bürger der Stadt Castrop-Rauxel wie folgt Stellung: Es ist lobenswert das Herr Oldengott (Stadtentwickler), unsere Stadt mit Beteiligung von 4 weiteren Städten, eine Bewerbung für eine Landesgartenschau 2020 plant und unsere Stadt so attraktiver gestalten und voranbringen möchte. Trotz der wahrscheinlich vielen positiven Aspekte einer solchen Veranstaltung, überwiegt für mich das nicht wirklich kalkulierbare...

  • Castrop-Rauxel
  • 28.06.15
  •  2
  •  2
Politik
Am Wasserkreuz von Emscher und Rhein-Herne-Kanal soll das Projekt „Sprung über die Emscher“ entstehen.

Landesgartenschau 2020 an der Emscher ist machbar

Die Pläne für die Landesgartenschau 2020 an der Emscher sind einen wichtigen Schritt vorangekommen. Die jetzt fertiggestellte Machbarkeitsstudie, die von der Emschergenossenschaft in Auftrag gegeben wurde, kommt zu dem Ergebnis: Das geht! Das bestätigte am Mittwoch (20. Mai) Bürgermeister Johannes Beisenherz auf Anfrage des Stadtanzeigers. In der vergangenen Woche hatte es ein Abstimmungsgespräch der Emschergenossenschaft mit den Bürgermeistern der vier beteiligten Städte Castrop-Rauxel,...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.