Landesverkehrswacht

Beiträge zum Thema Landesverkehrswacht

Ratgeber
"Und wenn man nicht weiß, ob man trinken will oder nicht, lässt man den Wagen am besten gleich zu Hause stehen und fährt mit Bus und Bahn oder dem Taxi zur Feier.“ - Brauckmann

An Karneval am besten ohne Auto - Landesverkehrswacht NRW rät zu Bus und Bahn

Der Karneval biegt an diesem Wochenende auf die Zielgerade ein. In den Hochburgen an Rhein und Ruhr sowie in Westfalen läuft der Sitzungsmarathon, auf Prunk- und Stunksitzungen wird gelacht, geschunkelt und getrunken. Wer feiert und dabei auf Alkohol nicht verzichten will, sollte sich frühzeitig um eine Rückfahrgelegenheit kümmern. Denn mit Alkohol im Blut sollte sich niemand – auch kein Jeck – ans Steuer setzen. „Wer alkoholisiert Auto fährt, handelt verantwortungslos“, mahnt Professor Jürgen...

  • Dorsten
  • 03.02.16
Sport
Der Lauftreff der Erler-Sportgemeinschaft kurz vor dem Start. Gerade in der dunklen Jahreszeit im Winter ist es für die Läufer wichtig, Warnwesten zu tragen, damit sie von Autofahrern frühzeitig erkannt werden.

Erler-Sportgemeinschaft: Richtiges Lauftraining im Winter

Der November hat von allen Monaten das wohl schlechteste Image. Insbesondere unter Läufern, die sich mit der Motivation dann etwas schwerer tun. Iris Gorczyca empfiehlt: „Man muss sich ein festes Ziel für das Frühjahr, zum Beispiel die Teilnahme an einem Halbmarathon oder einer anderen Laufveranstaltung, setzen. Ohne regelmäßiges Grundlagentraining im Winter, wird es schwer fallen, das gesteckte Ziel zu erreichen. So hat man einen Ansporn, sich bei Wind und Wetter mit Gleichgesinnten zum...

  • Gelsenkirchen
  • 11.11.15
  • 1
Ratgeber
Vor Fahrtantritt sollten alle Autofenster frei sein. Rückspiegel nicht
vergessen!

Wenn der Schnee nach NRW kommt - Landesverkehrswacht rät zu Autocheck und vorsichtiger Fahrweise

Wer sein Auto bisher noch nicht winterfest gemacht hat, sollte die Zeit nutzen und alle sicherheitsrelevanten Teile überprüfen, empfiehlt die Landesverkehrswacht NRW. Damit die Fahrt nicht zur unkontrollierbaren Rutschpartie wird, müssen besonders die Reifen für die kalte Witterung geeignet sein. Bei Schnee und Eis ist Winterbereifung vorgeschrieben, sonst kann es 40 Euro kosten, bei Behinderung von anderen Verkehrsteilnehmern sogar 80 Euro. Ob Winterreifen oder Ganzjahresreifen – die richtigen...

  • Wattenscheid
  • 06.12.13
Ratgeber

Winter auf Stippvisite in Gladbeck

Der Winter wird am Freitag in NRW und damit auch in Gladbeck zu Besuch sein. Nach Sturmböen am Donnerstag sagt der Deutsche Wetterdienst für den Nikolaus-Tag ersten Schnee bis in die Niederungen voraus. Wer sein Auto bisher noch nicht winterfest gemacht hat, sollte die Zeit nutzen und llesicherheitsrelevanten Teile überprüfen, empfiehlt dieLandesverkehrswacht NRW. Damit die Fahrt nicht zur unkontrollierbaren Rutschpartie wird,müssen besonders die Reifen für die kalte Witterung geeignet sein.Bei...

  • Gladbeck
  • 04.12.13
Ratgeber
Nicht nur der Unterricht, auch der Schulweg stellt an die Erstklässler besondere Anforderungen, die sie bislang nicht kannten. Foto: Landesverkehrswacht

So wird der Schulweg sicherer

Am Donnerstag, 5. September, beginnt für viele I-Männchen der Ernst des Lebens. Nicht nur die Schule, auch der Schulweg ist für die Jungen und Mädchen eine neue Erfahrung. Deshalb geben Experten der Verkehrswacht NRW Tipps zum rivhtigen verhalten. Sichersten Weg finden Der kürzeste Schulweg ist nicht immer der sicherste. Prüfen Sie, ob Ihr Kind sicherer ans Ziel kommt, wenn es einen anderen, etwas längeren Weg nimmt. Viele Schulen verfügen auch über Schulwegpläne, die den sichersten Schulweg...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.09.13
Ratgeber
Die richtige Beladung des Fahrzeugs ist besonders im Falle einer Vollbremsung von entscheidender Bedeutung. Auch im Innenraum sollten alle Gegenstände sicher untergebracht werden.

Entspannt in die Ferien / Verkehrswacht gibt Tipps für Fahrt und Fahrzeug

Diesmal musste man in Nordrhein-Westfalen besonders lang auf den Start der Schulferien warten. Doch nun ist es endlich soweit: Am Freitag bekommen die Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse und viele Familien setzen sich noch am selben Tag ins Auto, um am Samstag bereits am Urlaubsort entspannen zu können. Doch man sollte nicht zu eilig in die Ferien starten. Denn die Erholung beginnt bereits bei der Autofahrt, wenn man es gelassen angeht. Dabei gilt als Faustregel: Alle zwei Stunden eine...

  • Dorsten
  • 18.07.13
Ratgeber
Wer genügend Zeit für die Fahrt in die Ferien einplant, lässt sich auch von kleineren Verzögerungen nicht aus der Ruhe bringen und kommt schon entspannt am Urlaubsort an. Foto: DVR

Ferienstart in NRW

Am Freitag endete in NRW die Schule und damit fiel auch der Startschuss für die Fahrt in die Ferien. Doch nur wer genug Zeit für die Anreise einplant, kommt auch entspannt am Urlaubsort an. „Wer mit dem Auto ans Meer oder in die Berge fährt, sollte alle zwei Stunden eine kleine Pause einlegen“, rät Heinz Hardt, Präsident der Landesverkehrswacht NRW. „Am besten beginnt der Urlaub nämlich schon mit einer gemütlichen Anreise. Wer möglichst schnell am Zielort ankommen will, setzt sich unter Druck...

  • Gelsenkirchen
  • 06.07.12
Ratgeber
Die Landesverkehrswacht rät allen Jecken, die nicht auf Alkohol verzichten wollen, auf Taxi oder Bus und Bahn umzusteigen. (Foto: Benedikt Jerusalem)

An den Narren-Hochtagen lieber aufs Auto verzichten!

Morgen startet der Karneval in Nordrhein-Westfalen in seine heiße Phase: Mit dem Sturm auf die Rathäuser übernehmen an Weiberfastnacht die ’Möhnen‘ und Narren die Herrschaft in den Karnevalshochburgen und geben sie erst wieder am Aschermittwoch ab. Auch Altbier und Kölsch, Pils, Sekt und Wein gehören zum karnevalistischen Ausnahmezustand dazu. Aber wer feiert und Alkohol trinkt, sollte auf die Heimfahrt im eigenen Auto verzichten: „Wer trinkt, fährt nicht und wer fährt, trinkt nicht“, mahnt...

  • Wesel
  • 15.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.