Landschaftsschutz

Beiträge zum Thema Landschaftsschutz

Politik
Sicht von einer Ruhrbahn-Bushaltestelle auf die Mecklenbeckswiese in Essen-Einberg - trotz deutlichem Bürgerprotest von der Planungsverwaltung und beim Bürgerforum immer wieder für künftige Wohnbebauung vorgeschlagen
2 Bilder

Verwaltungsvorlage zum Bürgerforum „Wo wollen wir wohnen?“
Schmutzler-Jäger: Der Berg kreißte und gebar eine Maus

Für die heutige Sitzung des Planungsausschusses hat die Verwaltung eine Bewertung der Flächen vorgelegt, die von den nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen des Bürgerforums „Wo wollen wir wohnen?“ priorisiert wurden. Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Der Berg kreißte und gebar eine Maus. Diesen Eindruck erlangt man bei den sieben Flächen, die von 28 Flächen übrig geblieben sind, denen die Bürgerinnen und...

  • Essen-Nord
  • 21.11.19
Politik
2 Bilder

Ratsfraktion Tierschutz BAL im Rat der Stadt Essen und Tierschutzpartei Essen vor Ort
Demonstration gegen die Bebauung in Landschaftsschutzgebieten

Sonntagnachmittag, das Wetter keine wirkliche Freude - trotzdem ließen es sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nicht nehmen, gegen die Baupläne der Stadtverwaltung zu protestieren und an der Demonstration der BI Haarzopf teilzunehmen. Mit dabei u.a. der NABU, von den im Rat vertretenen Parteien die Ratsfraktion Tierschutz BAL (Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Die Tierschutzpartei Essen). Mit einer achtköpfigen Delegation erfolgte die Teilnahme am Demonstrationszug, alle drei Ratsmitglieder...

  • Essen
  • 03.11.19
  •  1
Natur + Garten

Eines der Ziele ist der Kauf des Grundstücks, auf dem die alte Eiche steht
Neu gegründeter "Eichen-Verein"

Zwölf Aktive des Aktionskreises “Rettet die alte Eiche” haben einen gleichnamigen Verein gegründet, "dessen engerer Zweck der Ankauf einer entsprechend großen Grundstücksfläche rund um die alte Eiche ist, um diesen einmaligen Baum vor der Fällung zu bewahren und ihn der Nachwelt zu erhalten." Zudem verschreibe sich der neue Verein generell der Förderung des Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutzes sowie der Stärkung des Umweltbewusstseins in Castrop-Rauxel, heißt es in einer...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.07.19
  •  1
Natur + Garten
Der Altstorch landet auf dem Horst Ronduit in Bislich. Er hatte sich bei der Futtersuche mit einem Fuß in einem Kunststoffband verfangen.

Peter Malzbender bittet darum, die Tiere nicht mit Plastikmüll zu gefährden
NaBu warnt: Tödliche Gefahr durch Kunststoffbänder!

Fünfzehn große Jungstörche sitzen derzeit in den Horsten Bislich und Flüren, das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis. Die Altstörche sind momentan dabei, ununterbrochen Futter heranzuschleppen. Mäuse, Ratten, Regenwürmer, Schnecken, Amphibien, Großinsekten und Co. werden von den Schreitvögeln vornehmlich auf Weiden und an Gewässerufern im Rheinvorland, aber auch weiter im benachbarten Binnenland, aufgespürt. Jetzt bei der Mahd konnte man überall die langen Rotsocken eifrig beim Futtersammeln...

  • Wesel
  • 19.06.19
  •  1
Politik

Geplanter Ausbau A3 zwischen Leverkusen-Opladen und Hilden
Position der Bürgergemeinschaft Langenfeld (B/G/L): intelligente Freigabe des Standstreifens ist beste Lösung, plus mehr Lärmschutz.

Bürgerinitiative wurde gestern gegründet. Position der B/G/L: intelligente Freigabe des Standstreifens ist beste Lösung, plus mehr Lärmschutz. Die Autobahn A3 zwischen Opladen und Hilden soll von sechs auf zukünftig acht Spuren erweitert werden. So sieht es der „Bundesverkehrswegeplan“ für den 15 Kilometer langen Abschnitt für das Jahr 2030 vor. Weil die Entwurfsplanungen dazu bereits in vollem Gange sind, hat sich am Donnerstag (25.04.2019) in Hilden eine Bürgerinitiative gegründet, die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.04.19
  •  2
  •  1
Politik
Statt in Oberlohberg soll die Waldgruppe für Kinder nun woanders eingerichtet werden. (Symbolfoto)

Geplante Waldgruppe für Kinder in Dinslaken: Kreis Wesel gibt keine Genehmigung in Oberlohberg - neuer Standort muss gesucht werden

Die Stadt Dinslaken hat mit Bedauern und Überraschung zur Kenntnis nehmen müssen, dass der Kreis Wesel die Errichtung einer Kita-Waldgruppe am geplanten Standort in Oberlohberg aktuell nicht genehmigt. In einem Schreiben an die Stadtverwaltung heißt es zum Vorhaben der Stadt, aus der Sicht von Naturschutz und Landschaftspflege sei eine abschließende Prüfung zurzeit nicht möglich. Im betroffenen Landschaftsschutzgebiet „Oberlohberg“ gelte ein Betretungsverbot außerhalb der Waldwege. Der Kreis...

  • Dinslaken
  • 02.10.18
Politik

BAL: Bebauung von Landschaftsschutzgebieten muss striktes No-Go bleiben

Stadtplanungsdebatte zur "wachsenden" Stadt Die Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen (BAL) lehnt die von der SPD-Ratsfraktion vorgeschlagene Suche nach Bauflächen für Wohnen, Gewerbe und Industrie auch in Landschaftsschutzgebieten strikt ab. "Die Bebauung von Landschaftsschutzgebieten muss in der Grünen Hauptstadt ein striktes No-Go bleiben," mahnt BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass, langjähriges Mitglied des Stadtplanungsausschusses. Wenn die SPD thematisiere, dass bei...

  • Essen-Nord
  • 28.10.17
Politik
Flächennutzung mit Hotelneubau und Seilbahn
4 Bilder

Hotel am Kemnader See - Wann ja und wann nicht?

An den Seen in Süd- und Ostdeutschland, in den Alpen oder Italien gibt es fast überall Hotels direkt am Seeufer. In Bochum findet man dort bisher nur riesige Parkflächen, von denen jetzt eine für den Bau eines Hotels genutzt werden soll. Im Umkreis von über 3 km um den neuen Hotelstandort findet sich heute nur ein weiteres Hotel (Hoteldichte rund um den Kemnader See). Ein Hotel an der geplanten Stelle würde funktionieren, da sind sich eigentlich alle einig, der Rad- und Freizeittourismus...

  • Bochum
  • 09.09.17
  •  1
Politik

BAL: Bebauungspläne in Ickten stoppen

Die BAL - Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen - spricht sich deutlich gegen die von der CDU Kettwig angestoßenen Pläne für eine Bebauung der seit vielen Jahren aufgegebenen und inzwischen von der Natur zurückeroberten Tennisanlage in Ickten mit umfangreicher Wohnbebauung aus. "Wir unterstützen den NABU bei seiner Forderung, die ehemalige Tennisanlage vollständig zu renaturieren und von einer Bebauung abzusehen," betont BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass, langjähriges...

  • Essen-Kettwig
  • 13.03.17
  •  1
  •  2
Politik
Viele Bürger nutzen das Werner Feld als Naherholungsgebiet. Foto: privat
2 Bilder

Bürgerinitiative möchte Landschaftsschutzgebiet erhalten: Kampf um das „Werner Feld“

In Lütgendortmund und Bochum hat sich eine Bürgerinitiative zum Erhalt des Landschaftsschutzgebietes „Werner Feld“ gebildet. Die Initiative mit dem Namen „ProFeld“ stellt sich gegen Pläne, dort eine neue Straße zu bauen und Gewerbe zu entwickeln. Worum geht es? Die Stadt Bochum erwägt im Rahmen der Entwicklung der Opelflächen II und III in Werne den Bau einer Straße durch das Landschaftsschutzgebiet am Werner Feld. Diese Straße soll – parallel zur Provinzialstraße - das neue Gewerbegebiet...

  • Dortmund-West
  • 04.10.16
Natur + Garten
Kalt war es, und nass: Das tat der Arbeitsfreude der freiwillgen Müllsammler vom BUND, der Kreisjägerschaft und vom Bauernhof Dirk Schulte-Lübbing in Kemminghausen aber keinen Abbruch.
2 Bilder

Ausschwärmen zum Saubermachen

Einmal im Jahr sorgt eine konzertierte Aktion in Kemminghausen für Sauberkeit: Denn dann treffen sich Freiwillige aus der Kreisjägerschaft, von der BUND-Kreisgruppe Dortmund und vom Bauernhof Schulte-Uebbing zum Frühjahrsputz. Immer am dritten Samstag im Februar heißt es: Großputz rund um das Natuschutzgebiet Auf dem Brink hinter dem Bezirksfriedhof Kemminghausen. „Landschaftsputz findet immer im Winterhalbjahr statt“, erklärt Thomas Quittek, Sprecher der Dortmunder BUND-Kreisgruppe....

  • Dortmund-Nord
  • 22.02.16
Politik

Genug ist genug

So jetzt reicht es. Ich muss jetzt mal was loswerden. Eigentlich bin ich ein unpolitischer Mensch und eigentlich interessiere ich mich relativ wenig für die Lokalpolitik. Aber was hier in unserer Stadt mittlerweile ab geht, dass kann doch nicht normal sein. Ich bin selber kein Politiker und auch kein Professor, von daher ist meine Wortwahl in diesem Artikel vielleicht nicht immer passend und korrekt, aber einen Vorteil gegenüber unseren Regierenden habe ich. Ich bin aus dem Ruhrpott und...

  • Essen-Borbeck
  • 18.02.16
  •  9
  •  23
Politik
Die Initiative Landschaftsschutz im Hexbachtal ruft für den 20. Februar zur Demonstration in der Essener Innenstadt auf.

Hexbachtal: Demo am 20. Februar

Vertreter von sieben Bürgerinitiativen haben sich zu einem Bündnis gegen die Bebauung von Grünflächen zusammengeschlossen. „Hände weg von Landschaftsschutzgebieten, Naherholungsflächen und Ackerland“, so ihre Forderung. Für den 20. Februar planen die Initiativen Fulerum/Haarzopf, Hexbachtal, Fischlaker Mark, Leithe, Schuir, Überruhr und Horst eine Großdemonstration in der Innenstadt. Vor der Ratssitzung am 24. Februar ziehen Bürger und Landwirte mit einem Traktorumzug bis zum Rathaus....

  • Essen-Borbeck
  • 05.02.16
Politik
Neugebaute Unterkünfte statt der Zeltager für Flüchtlinge gibt es bisher nur in Fischlaken auf dem Gelände des ehemaligen Kutel-Michhofes.
2 Bilder

Neue Unterkünfte für Flüchtlinge: Strategie der Verknüpfung von Wohnbaulandgewinnung in Landschaftsschutzgebieten mit Asylunterbringung war falsch

Angesichts der bislang bekannt gewordenen Prüfungsergebnisse der Stadtverwaltung zu den von Planungsdezernent Hans-Jürgen Best (SPD) vorgeschlagenen Flächen für die Unterbringung von Flüchtlingen in Landschaftsschutzgebieten erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Wir sind im Interesse der Landwirtschaft und des Natur- und Klimaschutzes froh, dass zahlreiche Grünflächen als mögliche Asylstandorte herausgenommen wurden. Die Strategie der...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  •  2
  •  1
Politik
In das Grün- und Waldersatz-Aufforstungsgebiet zwischen Schurenbachhalde, Nordsternstraße und Rhein-Herne-Kanal möchte die Planungsverwaltung eine große Flüchtlingssiedlung setzen. Eine derartige Baumaßnahme wäre für die Altenessner Stadtentwicklung möglicherweise sehr hinderlich, zumal es im Stadtteil für solche Bauten erheblich bessere Areale gibt.
3 Bilder

Die Grünen in der BV 5 & 6 - Landschaftsschutz und Flüchtlingsunterbringung nicht gegeneinander ausspielen!

Im Dezember hatte die Planungsverwaltung 15 Freiflächen zur Errichtung von Flüchtlingsunterkünften vorgeschlagen. Der Essener Norden ist u.a. mit einer Waldfläche „Am Handwerkerpark“ in Katernberg und einem Aufforstungsgebiet zwischen Kanal und der „Nordsternstraße“ in Altenessen betroffen. Verbotene "Sozialnutzung" für Gewerbegebiete Bisher wurden Gewerbeflächen bei der Grundstückssuche ausgeschlossen, weil die noch gültigen Bebauungspläne eine sogenannte „Sozial-Nutzung“ zur...

  • Essen-Nord
  • 19.01.16
  •  3
Natur + Garten
Nach der Rodung für den Bau von Windkraftanlagen am Leissberg, Oberthal
2 Bilder

GEGENWIND IM REICHSWALD RUFT BÜRGER ZU STELLUNGNAHME BIS ZUM 31.03.2015 AUF

Gegenwind im Reichswald e.V., eine deutsch-niederländische Bürgerinitiative, die sich gegen den geplanten Bau einer Windkraft-Industriezone am Kartenspielerweg im Reichswald wehrt, hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, von ihrem Recht der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Erarbeitung des Regionalplans Düsseldorf Gebrauch zu machen. Der Regionalplan weist mehrere Flächen im Reichswald sowie zahlreiche Waldgebiete anderer Kommunen als mögliche Windkraft-Industriezonen aus. Stellungnahmen der Bürger...

  • Kranenburg
  • 25.03.15
  •  3
  •  3
Politik
Christoph Kerscht ist verwundert über das Doppelspiel der CDU die wie die SPD im Rat als entschiedener Befürworter des erhöhten Flächenverbrauchs auch bei wertvollen Grünflächen auftritt

Neue Wohnbau- und Gewerbeflächen in Kettwig fragwürdig

Verhinderung von Information über die Umweltbeeinträchtigung unverständlich und unverantwortlich In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung IX wurde der Antrag von Grünen und Linken mehrheitlich abgelehnt, dass der Bezirksvertretung eine schriftliche Stellungnahme der Unteren Landschaftsbehörde zu den Umweltbeeinträchtigungen bei den Vorschlägen der Planungsverwaltung für neue Wohn- und Gewerbeflächen in der BV IX vorgelegt werden sollen. Dazu erklärt Christoph Kerscht,...

  • Essen-Kettwig
  • 26.02.15
Politik

Landschaftsschutzgebiet Frentrop

Frentrop Landschaftsschutzgebiet Endlich eine gute Nachricht aus dem Marler Rathaus Am 13.Februar 2014 hatte die CDU mit einem Antrag "Vermeidung von Umweltschäden im Landschaftsschutzgebiet Rennbach/Deipenbach" mit der Vorlagen-Nr. 2014/0058 einen einstimmigen Ratsbeschluss erreicht. Der Rat beschloss einstimmig: Der Kreis Recklinghausen wird aufgefordert, zusammen mit der Bezirksregierung Münster eine Lösung für Schilder mit Hinweisen zum Landschaftsschutzgebiet zu erarbeiten. Nun...

  • Marl
  • 10.10.14
  •  2
Natur + Garten
18 Bilder

Frühlingsanfang ....

Wind hinterm Deich wie an der Nordsee, nur langsam im kleinen Gang komme ich vorwärts. Kaum jemand ist unterwegs. Über die Lippe zum Hafen den Rhein entlang über Götterswickerhamm zum Haus Voerde. ENDLICH lässt der Wind nach, mit viel Sonne im Gepäck geht's gemütlich nach Hause. Ein paar Bilder habe ich auch gemacht, ich hoffe sie gefallen.

  • Voerde (Niederrhein)
  • 21.03.14
  •  23
  •  15
Politik

Machbarkeitsstudie wirft Fragen zum Gewerbegebiet Vordere Heide auf

Die Grünen Wetter begrüßen die Stellungnahme von Bürgermeister Hasenberg ge-gen eine Entwicklung der Vorderen Heide als interkommunales Gewerbegebiet. Es erscheint dennoch besorgniserregend, dass überhaupt in diese Richtung geplant wird. Dazu erklärt Grünen-Fraktionssprecherin Karen Haltaufderheide: „Frank Hasenberg verschweigt in seiner Stellungnahme Wesentliches. Es fehlt vor allem der Hinweis, dass die Fläche an der Vorderen Heide aus den zehn unter-suchten Flächen in die Gruppe der...

  • Wetter (Ruhr)
  • 09.11.13
Natur + Garten
45 Bilder

Über 150 Interessierte bei der Park-Führung

Als der ehemalige Stadt-Archivar Götz Bettge um 19 Uhr vor Haus Ortlohn kurz begrüßte, wunderte er sich auch über die mehr als 150 (!!) Interessierten. Rund zwei Stunden dauerete die Führung durch den Park von Haus Ortlohn, der sich aus den ehemaligen Gärtern der Villa Witte-Fleitmann und Kirchhoff zusammensetzt. Bettge erläuterte die Entstehung und die Bedeutung der Gärten für die beiden heimischen Unternehmer-Familien. Autobahn-Lärm wirkte oftmals störend Viele Führungs-Teilnehmer...

  • Iserlohn
  • 04.05.13
Natur + Garten
5 Bilder

Hasselt/Schneppenbaum: Wald platt gemacht.

In den letzten Tagen erhielt ich sehr viele Anfragen, warum das Waldstück zwischen Hasselt und Schneppenbaum größtenteils gefällt wurde. „Da stehen ja nur noch ein paar Bäume am ehemaligen Waldrand! Das ist ja eine Schande! Was hat man sich dabei gedacht? Und, gefällt wurde nach dem 1. März!“ Die Frage konnte ich bis heute nicht beantworten. Zur Antwort komme ich hier später. Das ca. 2 ha große Waldstück liegt im Landschaftsschutzgebiet und bildet einen Puffer zwischen den Ortschaften Hasselt...

  • Bedburg-Hau
  • 12.03.13
  •  9
Politik

Rodungen Königsgrube: Grüne fragen im Bezirk Eickel nach

Maria Reinke, grüne Vertreterin im Bezirk Eickel, will von der Verwaltung wissen, ob es bei der Rodung einer Fläche am Eingangsbereich zum Landschaftsschutzgebiet Königsgrube mit rechten Dingen zugegangen ist. Die Fläche war vor einigen Monaten verkauft worden, der neue Eigentümer hat die Fläche nun umfänglich gerodet. “Nach unseren Informationen sind auch Flächen des Landschaftsschutzgebieters geschädigt worden,“ so Maria Reinke. “Wie steht die Verwaltung dazu?“

  • Herne
  • 12.09.12
Natur + Garten
2 Bilder

Eulen in Witten – Erzählcafé in Bommern mit Förster Gerald Sell

Wenn der Heimat- und Geschichtsverein (HGV) Bommern zum Erzählcafé in sein Domizil am Bodenborn lädt, dann verspricht dies meist einen interessanten und kurzweiligen Vortrag bei vollem Haus. So war es auch bei der letzten Veranstaltung dieser Art: Der Bochumer Stadtförster Gerald Sell, ein Bommeraner Junge, hielt einen Lichtbildervortrag über Eulen in Witten. Die rund 30 Zuhörer erfuhren so, dass es in Witten nicht nur die beiden Uhu-Paare im Muttental gibt. Neben den Uhus dürfte vielleicht...

  • Witten
  • 28.08.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.