Landwirte

Beiträge zum Thema Landwirte

Ratgeber
Alle Jahre wieder irritiert die Zeitumstellung (am kommenden Sonntag 31. Oktober 2021) nicht nur manche Menschen, sondern auch einige Tiere.

Düsseldorf: Haustiere reagieren gelassen auf die Zeitumstellung
Tiere gewöhnen sich schnell an die Winterzeit

Alle Jahre wieder irritiert die Zeitumstellung (am kommenden Sonntag 31. Oktober 2021) nicht nur manche Menschen, sondern auch einige Tiere. Der Bund Deutscher Tierfreunde mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen rief besonders Autofahrer zu mehr Vorsicht in den Morgenstunden auf, da Wildtiere „ihre“ Zeit nicht umstellen, sondern auf den Sonnenstand reagieren. Da die Uhren in der Nacht um eine Stunde zurückgedreht werden, fällt der Berufsverkehr jetzt oft in die Dämmerung und besondere...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 28.10.21
Natur + Garten
Die heimischen Landwirte nutzten das Wetter der letzten Tage für die Aussaat des Winterweizens. Fotos: (wlv/Drees-Hagen)
2 Bilder

Ernte ist gelaufen: Landwirte säen Weizen aus
Brot fürs nächste Jahr

Wer derzeit durch die Landschaft fährt, kann geschäftiges Treiben auf den Feldern beobachten. Neben den Erntearbeiten von Mais, Zuckerrüben, Kartoffeln oder Gemüse sind die Landwirte mit der Aussaat des Getreides für die Ernte des nächsten Jahres beschäftigt. „Während Raps schon Ende August und Gerste im September gesät wurden, ist nun die richtige Zeit, um den Winterweizen in den Boden zu bringen“, sagt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 27.10.21
Reisen + Entdecken

Alles Milch
Tour de Buur mit den Landfrauen Rhade

Am Samstag, 2. Oktober 2021, nehmen die Landfrauen gerne auch mit Partner an der Tour de Buur zum Thema "Alles Milch" um 13 Uhr ab Raiffeisen Hohe Mark, Am Sägewerk 77 in Lembeck mit den Fahrrädern teil. Die Milchtour führt zu Familienbetrieben, die sich auf Milchviehhaltung spezialisiert haben. Dabei entdecken die Teilnehmer Kühe, die Karussell fahren und haben die Möglichkeit, an der Milchhaltestelle frische Rohmilch für zu Hause zu zapfen. Die Tour beinhaltet eine Führung durch Agrarscouts...

  • Dorsten
  • 24.09.21
Natur + Garten
Die Maisernte steht in den nächsten Tagen bevor und die Häcksler werden ihre Bahnen ziehen. Für Wildtiere bricht damit eine stressige Zeit an.
2 Bilder

Wachsamkeit beim Autofahren gefordert
Maisernte bringt Wild auf die Läufe

Die Maisernte steht in den nächsten Tagen bevor und die Häcksler werden ihre Bahnen ziehen. Für Wildtiere bricht damit eine stressige Zeit an. Sie verlieren ihre Deckung und müssen neue Futter- und Ruheplätze suchen. „Wenn mehrere Hektar Mais am Tag geerntet werden, setzt das die wildlebenden Tiere enorm unter Druck. Sie suchen direkt die nächstgelegene Deckung auf, das kann das nächste Waldstück oder auch ein Feld sein“ so Petra Bauernfeind-Beckmann, Vorsitzende der Kreisjägerschaft Hubertus...

  • Dorsten
  • 23.09.21
Politik
Werden zu viele Schweine geboren? - Alternative Landwirte sowie Umweltschützer fordern, dass weniger Fleisch produziert wird. Angebot und Nachfrage scheinen nicht in der Waage zu sein.
2 Bilder

Heimische Schweinepreise im freien Fall
Was ist ein Schweineleben noch wert?

Die schlimmste Krise für 154 Schweinehalter im Kreis Unna hält weiterhin an. Die Bauern fühlen sich alles andere als sauwohl und die Tiere schon mal gar nicht. „Für uns Schweinebauern wird die Lage immer verzweifelter, wir schreiben seit Monaten tiefrote Zahlen“, erklärt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe. Er meint, dass einige Kollegen diese "Durststrecke" nicht mehr lange durchstehen. "Die ersten Ställe stehen bereits leer", sagt Wortmann....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.09.21
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Bunte Blütenpracht: Der Dümptener Bauernhof lädt zum Selbstpflücken geradezu ein.
2 Bilder

Flut - Landwirte aus dem Ruhrgebiet helfen

Schon wenige Tage nach dem Hochwasser hat sich die Situation in Mülheim weiter entspannt. Deshalb hat die Mülheimer Feuerwehr auch freie Kapazitäten, um in anderen Regionen zu helfen. Bereits am Samstag, 17 Juli, sind Einsatzkräfte nach Eschweiler, einer der besonders stark in Mitleidenschaft gezogenen Städte, ausgerückt. Strom und Wasser sind in Eschweiler ausgefallen. Seit dem Wochenende stehen dank des Einsatzes der Mülheimer Feuerwehr drei Tanks mit insgesamt 45.000 Litern Wasser für die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.07.21
  • 1
Politik
4 Bilder

NABU: Das Fundament für die Zukunft der Landwirtschaft ist gelegt

Höfesterben, Artenverlust, Klimakrise: Die Landwirtschaft steht unter hohem Druck und vor riesigen Herausforderungen. Dem begegnet die Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) jetzt mit einem gemeinsamen Zielbild für die künftige Entwicklung der Landwirtschaft. Gestern Abend hat das Gremium seine Arbeit nach rund zehnmonatigen Beratungen abgeschlossen. Dazu kommentiert NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger, Mitglied der Kommission: “Nach jahrelangen Konflikten haben Landwirtschaft, Wirtschaft,...

  • Marl
  • 30.06.21
Kultur
Dieter Lesemann (Bildmitte) hat in seinem Buch „Von Hof zu Hof“ einen spannenden Beitrag zur Aufarbeitung der Bauerngeschichte in unserer Stadt geleistet. Was da in „seinem“ Meiderich zusammenkam, ist spannend und lesenswert. Viel Lob bekam er von den Bürgerverens-Aktivposten Holger Fitzner (r.) und Helmut Willmeroth.
Foto: Reiner Terhorst
4 Bilder

Dieter Lesemanns Buch „Von Hof zu Hof“ lässt Geschichte lebendig werden
Neue Blicke auf das alte Meiderich

Duisburg ist den vergangenen Jahrzehnten von der Industrie oder auch vom Hafen geprägt worden, und ist es auch heute noch. Dabei vergessen Viele, dass die Stadt und die später hinzu gekommenen Ortschaften auch eine ganz andere „Blütezeit“ erlebt hatten. Bauernhöfe und Landwirtschaft bestimmten über viele Jahrhunderte das Leben. Im Stadtarchiv gibt viele Dokumente, Karten und Berichte zu Duisburgs „Bauernzeit“. Für den Bereich Meiderich hat Dieter Lesemann jetzt eine „Wanderung durch 1.000 Jahre...

  • Duisburg
  • 18.06.21
LK-Gemeinschaft
von Natur aus Milchtrinker, seltenes Bild.
Kalb darf seine Milch trinken.

Nur die Milch macht’s
Landwirte im Dauerstreit mit den Molkereien

Nur die Milch macht’s, war der Slogan in den 80er. Da war die Welt vermeintlich noch in Ordnung, aber jetzt gibt es Dauerstreit über die Milchpreise. Die Bauern können ihre Produktionskosten nicht mehr mit dem Verkaufspreis decken. Energie und Futterkosten sind erheblich gestiegen. Angesichts der stark gestiegenen Kosten haben am Freitag in Nord- und Süddeutschland Milchbauern für höhere Milchpreise demonstriert. Vor Molkereien in Niedersachen wie Edewecht und Zeven sowie in Bayern versammelten...

  • Essen-Süd
  • 13.06.21
Natur + Garten
Im Rahmen einer erforderlichen Räumgeräteeinweisung hat das THW Moers die Vorarbeiten unterstützt.
2 Bilder

Mehr Summen, Brummen und Zirpen bald auf der Asperger Blumenwiese
Zur Freude der Anwohner

Moers hat bald einen weiteren ‚Konzertplatz‘ für Insektenorchester. Der engagierte Bürger Michael Jansen und der Fachdienst Freiraum- und Umweltplanung der Stadt Moers legen derzeit an der Germanenstraße in Asberg eine rund 5.000 Quadratmeter große Wildblumenwiese an. Erste Vorbereitungen - wie das Entfernen von zwei alten Baumstümpfen – sind bereits erfolgt. Das THW Moers hat die Aktion im Rahmen ihrer erforderlichen Räumgeräteeinweisung unterstützt. Vor Beginn der Brutzeit wurden außerdem...

  • Moers
  • 08.06.21
LK-Gemeinschaft
Heute ist ihr Tag - die Kuh.

Macht müde Männer munter
Der weiße Trunk: Heute ist Weltmilchtag

365 Tage im Jahr sind sie fleißig und liefern uns den weißen Trunk, der müde Männer munter machen soll, aber einmal im Jahr ist ihnen ein besonderer Tag gewidmet. Die Rede ist von unseren heimischen Milchkühen, denn am 1. Juni wird jährlich in vielen Ländern der Erde der „Internationale Tag der Milch“ gefeiert.   Ruhr-Lippe (wlv). In den Ställen und auf den Weiden von 67 Landwirtinnen und Landwirten in der Region Ruhr-Lippe (Kreis Unna: 38, Bochum: 0, Dortmund: 2, Hamm: 26 und Herne: 1) leben...

  • Unna
  • 01.06.21
Natur + Garten
Gestartet haben die Hommersumer Vereine wieder die Aktion „Hommersum blüht auf“. Wie schon im letzten Jahr haben sich wieder Landwirte und Vereine zusammengetan, um der Natur zu helfen. Initiator der Aktion ist der Hommersumer Heimatverschönerungsverein (HVV) in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein „Alte Schule Hommersum“.

Patenschaften verwandeln brachliegende Flächen in Hommersum zu Nahrungs-Quelle und Rückzugsgebiet für viele Tiere
Aktion „Hommersum blüht auf“ wieder gestartet

Gestartet haben die Hommersumer Vereine erneut ihre Aktion „Hommersum blüht auf“. Wie schon im letzten Jahr haben sich wieder Landwirte und Vereine zusammengetan, um der Natur zu helfen. Initiator der Aktion ist der Hommersumer Heimatverschönerungsverein (HVV) in Zusammenarbeit mit dem Trägerverein „Alte Schule Hommersum“. "Die Blühwiese in Hommersum hat dank der zahlreichen Patenschaften eine stattliche Fläche von fast 10000 Quadratmetern, beziehungsweise 1 Hektar erreicht.", heißt es seitens...

  • Goch
  • 14.05.21
Natur + Garten
Landwirte und Pferdehalter nutzen seit einigen Jahren vermehrt sogenannte Bremsenfallen auf ihren Weiden.

Gefahr für geschützte Insekten
HSK: Bremsenfallen sind nicht überall erlaubt

Bremsen sind blutsaugende Insekten, die zwischen Juni und September an schwülen Tagen besonders aktiv sind. Landwirte und Pferdehalter nutzen daher seit einigen Jahren vermehrt sogenannte Bremsenfallen auf ihren Weiden. Diese bestehen aus einem schwarzen Ball, der sich in der Sonne aufheizt und so Bremsen anlockt. Mit einer trichterförmigen Vorrichtung werden die Insekten in ein Fanggefäß geleitet, indem sie verenden. Eine aktuelle Studie, in der die Selektivität dieser Fallen untersucht wurde,...

  • Arnsberg
  • 22.04.21
Vereine + Ehrenamt
Alexander Haaken mit Tochter Merle, Bernd Helmig und die Kindergartenleiterin Jutta Varola vom Kindergarten Kunterbunt freuen sich über die Aktion. Foto: privat

Zwei Uedemer Landwirte verschenken Kinderbücher an alle Uedemer Kindergärten
Geschichten von Ei und Huhn

UEDEM. Die Hofbesuche bei Helmings Hühnermobil und bei Haakens kleiner Eierfarm waren immer ein großes Erlebnis für die Kindergärten. Doch seit der Coronapandemie sind diese Besuche nicht mehr möglich. Doch die beiden Landwirte Alexander Haaken und Bernd Helmig haben sich für die Kindergärten in Uedem etwas einfallen lassen. „Die Besuche haben nicht nur den Kindern, sondern auch mir richtig viel Spaß gemacht. Das Interesse der Kinder bei der Besichtigung unsere Mobilställe war faszinierend“,...

  • Uedem
  • 04.03.21
Politik
Schon jetzt Vorbildlich

Julia Klöckner und ihr Tierwohl
Muss der Staat hier eingreifen?

Ja ohne Frage, an der Haltung unserer Nutztiere sollte sich was ändern. Es gibt allerdings ja immer wieder schreckliche Bilder in den Medien, von Großbetrieben die ihre verfügbaren Flächen optimieren. Jetzt möchte die Politik endlich mal einschreiten. Aber so ein großer Wurf sind die Vorschläge des Landwirtschaftsministeriums nicht. Erste Aussage: Höhere Erzeugerpreise lassen sich am Markt nicht durchsetzen, warum? Will man nicht an den Margen des Handels rütteln? Erste Maßnahme mal wieder...

  • Essen-Süd
  • 03.03.21
Politik
2 Bilder

Gegen unfaire Handelspraktiken, für Klima-, Artenschutz und Tierwohl

Nach der Vertagung der Bundestagsentscheidung zu unfairen Handelspraktiken auf April fordern die Ökoanbauverbände Bioland und Demeter, die Entwicklungsorganisation Oxfam, die Verbraucherzentrale Bundesverband und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Unions-Abgeordneten auf, die nächsten Wochen zu nutzen, um grundlegende Mängel des Gesetzentwurfes zu beheben. Um Landwirte wirksam zu schützen, müssen Schlupflöcher per Generalklausel geschlossen, ein Verbot des Einkaufs...

  • Marl
  • 02.03.21
LK-Gemeinschaft
21 Bilder

Emmericher Landwirte mit Trecker Unterwegs um Freude zu bescheren.
Wieder Landwirte mit Trecker Unterwegs !

Wiederholung ??? Nein so würde ich es nicht nennen, eher eine Zugabe ;-) Die erste Tour mit den beleuchteten Treckern ( Rees - Kalkar - Kleve - Emmerich ) war ein großer Erfolg. Doch leider hatte die Zeit nicht ganz gereicht die Altenheime in Emmerich anzufahren. Darum entschlossen sich die Emmericher Landwirte es doch nachzuholen. Spontan wurden wieder 5 Trecker festlich beleuchtet und mit 350 Weckmännern von der Landbäckerei aus Praest beladen. Bei der Ankunft waren die Bewohner an ihren...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.12.20
  • 9
  • 3
LK-Gemeinschaft
Friedrich von der Bey vom Dieckerhof hat den Traktor noch nicht abgeschmückt, der ist weithin abends von der Danziger Straße / Zechenbahn zu sehen.

Aktion der Landwirte zu Nikolaus

Da es in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte gibt, ist einer des Vereins „Land schafft Verbindung“ (LsV) auf die Idee gekommen, mit geschmückten Traktoren durch Innenstädte in NRW zu fahren und Kindereinrichtungen zu beschenken. Friedrich von der Bey: „Das war eine absolut neue Aktion, die allen beteiligten Spaß gemacht hat.“ Spektakulär muss die Aktion an der Leverkusen-Arena gewesen sein, so von der Bey. Spontan wiederholten einige Landwirte die Aktion „Ein Funken Hoffnung“ noch über den 5....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.20
LK-Gemeinschaft
Christiane in der Beeck-Bolten ist WiK-Mitglied - hier vor ihrem Hofladen in Dümpten an der Bonnemannstraße.

Landwirte brachten Geschenke für kranke Kinder
Ein Funken Hoffnung kam mit Traktoren

„Land schafft Verbindung“ (LsV) ist eine neue Vereinigung von Landwirten, um gemeinsam Ziele besser umsetzen zu können. Um Aktionen und Demos schlagkräftig und organisiert durchführen zu können, hat sich im Juni diesen Jahres in NRW der Verein LsV NRW gegründet. Die landesweite Aktion am 5. Dezember „Ein Funken Hoffnung“ war spektakulär und als Demo angemeldet. An die 4.000 Landwirte in NRW hatten sich organisiert, 32 Traktoren mit Fahrern und Beifahrern allein am Startpunkt in Essen....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.12.20
Fotografie
5 Bilder

Heimatliebe Hattingen
Trecker in Hattingen

Mehr als 50 Landwirte haben am 3ten Advent mit ihren festlich geschmückten Trecker eine Tour durch Hattingen gemacht. Am Strassenrand erfreuten sich die Kinder über dieses schöne Licht und Musik Spektakel, sowie allen Erwachsenen einen Moment warm ums Herz wurde. Riesen Dank an alle Beteiligten, es war Spitze 👌

  • Hattingen
  • 14.12.20
  • 4
  • 2
Reisen + Entdecken
Die Lichterfahrt der Landwirte passierte gegen 21 Uhr Gevelsberg.
6 Bilder

“Ein Funke Hoffnung“
Die Weihnachtstrecker sind los: Tolle Treckerfahrt beleuchtet den EN-Kreis

Menschen und vor allem Autofahrer staunten nicht schlecht, als ihnen am heutigen Abend eine lange Kolonne von beleuchteten Trecker entgegen kamen. Grund für die “Lichterfahrt der Landwirte“ ist einerseits eine besinnliche Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Dies ist beim vorbeifahren definitiv gelungen. Zum anderen möchte man mit der Fahrt ein Zeichen setzten und Danke sagen. Einige der beleuchteten Kolonnen, welche in vielen Landkreisen durch das Land machen Halt vor Alten-und Pflegeheime sowie...

  • Hagen
  • 05.12.20
  • 1
  • 3
Kultur
Zahlreiche Landwirte haben sich zusammengetan und unternehmen am Samstag eine Lichterfahrt durch den Niederrhein.

Landwirte vom Niederrhein unternehmen am 5. Dezember eine Lichterfahrt mit Treckern durch Dinslaken, Voerde und Hünxe
Ein Funken Hoffnung

Wenn in den vergangenen Monaten und Jahren Landwirte auf ihren Treckern unterwegs waren und ganze Regionen lahmlegten, dann um gemeinsam für bessere Bedingungen und eine bessere Bezahlung zu demonstrieren. Auch am kommenden Samstag, 5. Dezember, ab circa 17 Uhr könnten Trecker-Kolonnen zu sehen sein. Diesmal aber sind die Landwirte ganz im Zeichen einer besinnlichen Weihnacht unterwegs. Unter dem Motto "Ein Funken Hoffnung" unternehmen Landwirte auch aus Dinslaken, Voerde und Hünxe eine...

  • Dinslaken
  • 01.12.20
Wirtschaft
Die linke Figur ist noch nicht ganz fertig. Aber bis zum ersten Advent ist ja noch etwas Zeit.
2 Bilder

Bucholtwelmer Landwirte setzen Zeichen
Ohne Landwirtschaft ist alles doof!

Die Strohpuppen-Aktion der Landschafts Verbindung NRW e. V. i. Gr. ist bereits beendet. Doch die Bucholtwelmer Landwirte haben deshalb diese Aktion nicht aufgegeben. Zur Weihnachtszeit wird zurzeit liebevoll eine neue weihnachtliche Puppenkonstellation aufgebaut, um daran zu erinnern, dass Nachhaltigkeit und Regionalität nicht ohne die Landwirtschaft möglich ist. Das Banner „Ohne Landwirtschaft ist alles doof!“ zeigt kindgerecht, wo welche Produkte alle aus der Landwirtschaft kommen.

  • Hünxe
  • 22.11.20
Politik
Bürgermeister Ralf Köpke (l.) und Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft beim gegenseitigen Austausch.

Bürgermeister Ralf Köpke im Austausch mit Kreisvorsitzendem Johannes Leuchtenberg
Kennenlernen mit der Kreisbauernschaft

Zu einem ersten Kennenlernen mit Bürgermeister Ralf Köpke kam der Vorsitzende der Kreisbauernschaft, Johannes Leuchtenberg, ins Rathaus. Leuchtenberg steht als Kreisvorsitzender für die Landwirte und ihre Familien in der Region des Kreises Wesel. Themen des rund einstündigen Gesprächs waren unter anderem Flächenpolitik und künftige Stadtentwicklung, Klima- und Ressourcenschutz. „Uns eint das Ziel, durch ein gleichberechtigtes, nachhaltiges Wirtschaften im Sinne von Mensch, Natur und...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.