Lanstrop

Beiträge zum Thema Lanstrop

Kultur
Auch dieses und weitere Fotos (siehe unten) vom letzten Lanstroper Schützenfest 1938 hat Siedergemeinschafts-Vorsitzender Matthias Hüppe von Familie Schäckermann/Hangebrock erhalten. Heute eher ungewöhnlich: ein Rindviech als Reittier (rechts am Bildrand)!
8 Bilder

Lanstroper Siedler haben allerlei Rückmeldungen, Hinweise, ein Album und eine Festschrift erhalten
Schützen-Neugründung nach dem Krieg gescheitert

"Wer weiß noch etwas über Schützen in Lanstrop?" - Mit diesem Aufruf hatte der Nord-Anzeiger den Lanstroper Siedlergemeinschafts-Vorsitzenden Matthias Hüppe in der Ausgabe am 30. Januar bei seinen Recherchen hinsichtlich eines früheren Schützenvereins im Dorf unterstützen wollen. Nun liegen Hüppe nach einer Reihe von Rückmeldungen neue Informationen vor. Nachdem eine von einem Schützen-Paar am Niederrhein im Trödel entdeckte historische Lanstroper Schützenköniginnen-Kette aus dem Jahr 1895 beim...

  • Dortmund-Nord
  • 26.02.21
Ratgeber
Je nach Lage im Stadtteil sind Bergschäden in Lanstrop bereits verjährt; wohl aber noch nicht im Norden mit neuerer Bebauung (Archivfoto).
6 Bilder

Siedlergemeinschaft Lanstrop und Experte wollen informieren
Bergschäden bleiben Laien meist verborgen

Die Siedlergemeinschaft Lanstrop möchte Lanstroper Eigenheimbesitzer auch in Corona-Zeiten über den Sachverhalt von Bergschäden informieren. "Kleine Risse in der Fassade? Die Türen fallen zu, obwohl kein Fenster geöffnet ist? Oft sind sogenannte Bergschäden, die durch den Bergbau verursacht wurden, der Grund dafür, dass sich ein Grundstück bzw. die Immobilie nur um wenige Millimeter gesenkt hat. Dem Laien bleiben diese Schäden, wenn Sie in kleinen Dimensionen zu verzeichnen sind, vielfach...

  • Dortmund-Nord
  • 19.02.21
Ratgeber
Pia Kötter aus Lanstrop ist Stufensprecherin des aktuellen Abschlussjahrgangs der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel.
3 Bilder

GSG-Schülerin Pia Kötter aus Lanstrop und Lehrerin Claudia Schlierkamp über Herausforderungen bei der Prüfungsvorbereitung
Auf dem anstrengenden Weg zum Corona-Abi

Von Pia Käfer Der Endspurt zum Abi: Früher hieß das viel Lernen, viel Party und dazu ein bisschen an der Zukunft planen. Corona hat das Feiern gestrichen. Die Zukunft ist ungewiss und auch die Vorbereitung auf Abschlussprüfungen läuft anders. Wie genau, das haben sich der Ost- und der Nord-Anzeiger von Schülerin Pia Kötter aus Lanstrop und Beratungslehrerin Claudia Schlierkamp von der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Brackel erzählen lassen. "Wir haben seit fast einem Jahr nur...

  • Dortmund-Ost
  • 16.02.21
Kultur
Ein (fast) aktuelles Bild von dem im Zuge der Sanierung eingerüsteten Greveler Wasserturm, den viele besser als Lanstroper Ei kennen. Es entstand im Januar.
3 Bilder

Wasserbehälter und Tragkonstruktion des Lanstroper Eis werden instandgesetzt
Deutsche Stiftung Denkmalschutz gibt 13.000 Euro dazu

Auf einer Anhöhe an der Roten Fuhr in Grevel steht das so genannte Lanstroper Ei, ein Wasserhochbehälter, der bis 1980 der Wasserversorgung der Dortmunder Stadtteile Lanstrop, Derne, Mengede und des Lüner Stadtteils Brambauer diente, Verbrauchsschwankungen ausglich und für gleichmäßigen Druck sorgte. Nun muss der Greveler Wasserturm, wie der Wasserbehälter korrekterweise heißt, einschließlich der Tragkonstruktion instandgesetzt werden. Dafür stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank...

  • Dortmund-Nord
  • 16.02.21
LK-Gemeinschaft

Nord-Anzeiger Dortmund

Der Nord-Anzeiger in Dortmund ist mit einer Auflage von 32.200 Exemplaren eine Macht in den beiden nördlichen Stadtbezirken Eving und Scharnhorst. Die gedruckte Zeitung wird mittwochs und samstags kostenlos in fast alle Haushalte und Unternehmen geliefert. Darin finden sich die wichtigsten lokalen Informationen aus Dortmund, speziell aber aus dem Dortmunder Norden: Ob sportliche News vom BVB, dem Deutschland-Achter vom Kanal in Lindenhorst oder dem Sportverein im Stadtteil. Oder auch die Info...

  • Dortmund-Nord
  • 10.02.21
Reisen + Entdecken
Diese Königinnen-Kette aus dem Jahr 1895 ist der "verehrten Königin Frau Hollmann" gewidmet in Erinnerung an das damalige Schützenfest Lanstrop.
3 Bilder

Siedler-Chef Matthias Hüppe hofft nach Fund einer Königinnen-Kette auf Mithilfe der Leser
Wer weiß noch etwas über Schützen in Lanstrop?

Ja, einst gab es tatsächlich auch in Lanstrop einen Schützenverein. 2001 hatte Anneliese Vahlhaus in ihrem längst vergriffenen Buch "Lanstrop - Das Dorf am Grenzpfahl der Großstadt Dortmund" über ein wohl letztes Schützenfest im Dorf im August 1938 berichtet. König war damals, gut ein Jahr vor Kriegsbeginn, auf dem Festplatz an der Kurler Straße von Josef Wienke der Bauer Alfred Brockhaus geworden, als seine Königin amtierte Elisabeth Schotte von der Landwehr. Königinnen-Kette im Trödel...

  • Dortmund-Nord
  • 29.01.21
Reisen + Entdecken
Im Mittelpunkt der Kurz-Tour steht das Gneisenau-Areal in Derne. Und auch auf der großen Gesamtstrecke bieten die beiden historischen Fördertürme, Tomsonbock rechts und Doppelbock links, einen der Höhepunkte bei der elf Kilometer langen Industriekultur-Tour.
7 Bilder

Veranstalter sanfte-touren.de lädt ein zum kostenfreien Rundgang mit Stationen von Lanstrop bis Derne
Industriekultur entdecken

Spaziergänge sind wieder beliebter. Das ist ein Effekt der Corona-Zeit. Und auch in Wald, Feld und Flur im Dortmunder Norden so nicht nur am Wochenende zu erleben. Das Dortmunder Unternehmen sanfte-touren.de kann derzeit keine geführten Rundgänge, Rad- oder Segwaytouren anbieten. "Hier hoffen wir auf das Frühjahr oder den Frühsommer", sagt Firmeninhaberin Kirsten Behnke. Aber zumindest ein Angebot für die begeisterten Spaziergänger in Dortmund, das wollte Behnke schaffen - und zugleich...

  • Dortmund-Nord
  • 26.01.21
Natur + Garten
Zur Anlaufstelle, ja zur regelrechten Trost-Stelle für Pandemie-geplagte Familien ist der "Herzchen-Wald" im Naturschutzgebiet Kurler Busch geworden. Er liegt ein wenig östlich des Lanstroper Hof-Cafés Mowwe, dem bekannten "roten Haus" Im Ostfeld, geradeaus in den Wald hinein und dann gleich am zweiten Trampelpfad links
2 Bilder

Naturschützer sauer, aber "Wunschbäume" im Naturschutzgebiet Kurler Busch in Lanstrop werden toleriert
Stadt räumt den "Herzchenwald" nicht

Schon im Dezember hatte sich Christoph H., ein erboster Spaziergänger, selbst beruflich im Naturschutz tätig, in einem Anruf beim Nord-Anzeiger echauffiert: So etwas wie der vergammelnde "Herzchenwald" im Kurler Busch gehe gar nicht in einem Naturschutzgebiet, gefährde die Tierwelt. Und auch nicht, dass "Influencer" dieses auch noch in unserer Nachrichten-Community Lokalkompass verbreiten, ergänzte der Naturschützer. Doch selbst die Stadt Dortmund und ihr Umweltamt ergreifen eindeutig Partei...

  • Dortmund-Nord
  • 26.01.21
Vereine + Ehrenamt
Das Logo der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd).

kfd St. Michael ehrt ihre Jubilarinnen an der Haustür

Die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) St. Michael (kfd) hat sich für die Ehrung ihrer Jubilarinnen der Jahre 2020 und 2021 eine kreative, der Pandemie angemessene Variante ausgedacht. Bislang wurden langjährige Mitglieder für ihre über zehn, 25, 40, 50, 60 oder gar 70 Jahre währende Treue im Rahmen der Jahreshauptversammlung geehrt und es wurde ihnen Dank ausgesprochen. Nachdem schon die für März 2020 geplante Jahreshauptversammlung coronabedingt hatte abgesagt werden müssen, wagt die...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.21
Kultur
Pfarrer Reinhard Bürger ist Leiter des Pastoralen Raumes Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden (Archivbild).

Pastoraler Raum Nordost verlängert Lockdown-Regelungen
Keine Gottesdienste bis zum 14. Februar

Angesichts des verlängerten Lockdowns und wegen der weiterhin großen Gefährdung durch das Coronavirus haben die Verantwortlichen im Pastoralen Raum Kirche Dortmund-Nordost entschieden, die Gottesdienste in ihren Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst weiterhin, zunächst bis zum 14. Februar, ausfallen zu lassen. Pfarrer Reinhard Bürger, Leiter des Pastoralen Raumes, informierte über den vom Pastoralteam und dem Vorstand des Gesamt-Pfarrgemeinderates - nach Rücksprache mit den Sprechern der...

  • Dortmund-Nord
  • 22.01.21
Kultur
Die Kirche St. Bonifatius in Kirchderne (Archivbild).
2 Bilder

Im Pastoralen Raum Kirche Dortmund-Nordost
"Offene Kirchen" für das persönliche Gebet geöffnet

Wegen der in jedem Fall bis Ende Januar entfallenden Gottesdienste lädt der Pastorale Raum Kirche Dortmund-Nordost für das persönliche Gebet zumindest stundenweise in seine "Offenen Kirchen" in den sechs katholischen Gemeinden ein: St. Bonifatius, Kirchderne, sonntags von 10 bis 12 Uhr; Franziskus, Scharnhorst, sonntags und donnerstags jeweils von 10 bis 12; St. Immaculata, Alt-Scharnhorst, sonntags von 11 bis 12 Uhr und mittwochs von 13 bis 15 Uhr; St. Michael, Lanstrop, sonntags von 14 bis 16...

  • Dortmund-Nord
  • 19.01.21
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise (Symbolbild).

Matiz-Fahrer flüchtet zu Fuß über Lanstroper Felder
Roter Kleinwagen brennt nach Auffahrunfall Am Burhag aus

Der Fahrer eines roten Kleinwagens ist am Freitag (15.1.) gegen 18 Uhr nach einem Auffahrunfall in Lanstrop vom Unfallort geflüchtet. Der Wagen brannte vollständig aus. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr eine 35-Jährige Autofahrerin auf der Straße Am Burhag in Richtung Westen. In Höhe der Niederadener Straße bremste sie ihren Wagen ab, um vorfahrtberechtigte Fahrzeuge passieren zu lassen. Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte dies offenbar der Fahrer eines von hinten herannahenden Chevrolet...

  • Dortmund-Nord
  • 18.01.21
Blaulicht
In Lanstrop stoppte die Polizei schließlich die Flucht des 22-jährigen Autofahrers aus Polle (Symbolbild).

Verfolgungsfahrt mit der Autobahnpolizei endet in der Büttnerstraße in Lanstrop
22-Jähriger landet im Polizeigewahrsam

Eigentlich wollten zivile Beamte der Autobahnpolizei gestern am Montagnachmittag (11.1.) nur ein Fahrzeug kontrollieren. Dies führte jedoch zu einerVerfolgungsfahrt, die auf der A2 begann, durch die Stadtgebiete von Kamen, Dortmund und Lünen führte und schließlich in Dortmund-Lanstrop endete. Für den 22-jährigen Autofahrer war die Reise hier jedoch noch nicht beendet: Für ihn ging es nämlich anschließend ins Polizeigewahrsam. Der Wagen des Mannes aus Polle (bei Holzminden in Niedersachsen) war...

  • Dortmund-Nord
  • 12.01.21
Ratgeber

Am Dienstag (12.1.) von 11 bis 13 Uhr
Autobahn A2: Zeitweise Sperrung der Ausfahrt Dortmund-Lanstrop

Die Ausfahrt Dortmund-Lanstrop auf der Autobahn A2 wird am morgigen Dienstag, 12. Januar, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr gesperrt. Die Autobahn Westfalen beseitigt dort Unfallschäden. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Kamen-Bergkamen umgeleitet. Dies hat die zuständige Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH des Bundes heute (11.1.) mitgeteilt.

  • Dortmund-Nord
  • 11.01.21
Kultur
Pfarrer Reinhard Bürger (Archivfoto).

Über 1300 Menschen hatten sich in sechs Kirchen schon angemeldet
Katholische Gottesdienste im Pastoralen Raum Nordost abgesagt

Es wird definitiv ein anderes Weihnachten. Auch der Pastorale Raum Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst hat sämtliche Gottesdienste in seinen Gemeinden Franziskus (Scharnhorst-Ost), Immaculata (Alt-Scharnhorst), Bonifatius (Kirchderne), Johannes Baptista (Kurl), Petrus Canisius (Husen) und Michael (Lanstrop) bis einschließlich 10. Januar abgesagt. Dies hat Pastoralverbundsleiter und Pfarrer Reinhard Bürger (Foto) mitgeteilt. Gefällt worden sei die...

  • Dortmund-Nord
  • 20.12.20
Kultur
Die Lanstroper Weihnachtskrippe lädt zum Besuch ein.

Trotz aller Corona-Einschränkungen
Lanstroper Gemeinde St. Michael lädt zum Krippenbesuch ein

Trotz Corona und aller Einschränkungen lädt die katholische Lanstroper Kirchengemeinde St. Michael an Weihnachten und an Neujahr zum Krippenbesuch in ihre St.-Michael-Kirche, Michaelstr. 2, ein. Geöffnet ist die Kirche hierzu am 1. Weihnachtstag, 25.12., sowie am 2. Weihnachtstag, 26.12.2020, sowie am Neujahrstag, 1.1.2021 jeweils von 14 bis 16 Uhr. Zu beachten ist, dass die linke Kirchentür nur als Eingang und die rechte Tür nur als Ausgang benutzt wird. Zudem ist das Tragen eines...

  • Dortmund-Nord
  • 08.12.20
Kultur
Advents- und Weihnachtszeit werden angesichts der Corona-Pandemie definitiv ganz anders zu feiern sein - speziell in den Kirchen. Chorkonzerte (hier in der Kurler Kirche St. Johannes Baptista) und Weihnachtsmärkte sind abgesagt, enges Beieinandersitzen und -stehen inklusive netter Gespräche sind nicht möglich (Archivfoto).

Weihnachtsgottesdienste in Corona-Zeiten im Pastoralen Raum Dortmund-Nordost
Anmelden ist angesagt fürs Fest

„Bis Weihnachten, bis Weihnachten ist nicht mehr weit“, so singt man es in einem Adventslied. Zeit also, Vorbereitungen zu treffen. Im Pastoralen Raum Kirche Dortmund-Nordost der katholischen Gemeinden im Stadtbezirk Scharnhorst hat man es bereits getan. Das Wichtigste im Überblick:  Der Platz in den Kirchen ist auch an Weihnachten begrenzt.  Es werden daher mehr Gottesdienste als üblich angeboten.  Für die Weihnachtsgottesdienste ist unbedingt eine vorherige Anmeldung erforderlich. ...

  • Dortmund-Nord
  • 24.11.20
Blaulicht
Laut Mitteilung der Dortmunder Polizei erwartet den 36-jährigen Mann aus Lanstrop nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nachbarschaftsstreit in Lanstrop eskaliert
Nach Schüssen mit Schreckschusswaffe nimmt Polizei 36-Jährigen fest

In Lanstrop ist am Mittwochabend (11.11.) ein Nachbarschaftsstreit eskaliert: Ein Mann schoss mit einer Schreckschusswaffe auf das Fenster einer anderen Wohnung. Die Polizei nahm den 36-Jährigen fest. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses hatte gegen 22.50 Uhr die Polizei gerufen. Hintergrund waren Streitigkeiten mit einem 36-jährigen Nachbarn aus dem Haus. Die Dortmunderin berichtete den eintreffenden Polizisten, dass der Nachbar sie zudem bedroht und mit einer Schreckschusswaffe in...

  • Dortmund-Nord
  • 12.11.20
Blaulicht
Der Fahrer musste aus dem Pkw befreit werden. Der 78-jährige verstarb später im Krankenhaus.
4 Bilder

In Lanstrop gegen Mast eines Discounter-Reklameschildes gefahren
78-jähriger Dortmunder verstirbt im Krankenhaus

Am heutigen Dienstag (10.11.) kam es in Lanstrop zu einem tragischen Verkehrsunfall. Ein 78-jähriger Dortmunder kam dabei ums Leben. Ob ein internistischer Notfall dem Unfall vorausging, ist abschließend noch nicht geklärt, so die Polizei. Nach ersten Zeugenaussagen befuhr der Dortmunder gegen 10.30 Uhr die Büttnerstraße in nördliche Richtung. Im Einmündungsbereich Färberstraße beschleunigte er ohne erkennbaren Grund das Auto und fuhr über den Gehweg gegen ein Reklameschild eines...

  • Dortmund-Nord
  • 10.11.20
Natur + Garten
Mitarbeitende der GrünBau gGmbH und der Werkhof Projekt gGmbH unterstützten das Umweltamt bei der Obstbaum-Pflanzaktion auf diversen Streuobstwiesen in der Stadt.
3 Bilder

Das städtische Umweltamt pflanzt u.a. in Lanstrop und Derne
Neue Bäume auf den Streuobstwiesen auch im Norden

Das städtische Umweltamt pflanzt aktuell neue Obstbäume auf den Streuobstwiesen. Es handelt sich dabei um Apfelbäume, Birnbäume, Pflaumenbäume, Kirschbäume und Mirabellenbäume. Die Pflanzaktion wird von Mitarbeitenden der GrünBau gGmbH und der Werkhof Projekt gGmbH unterstützt. 46 Bäume werden derzeit gepflanzt, unter anderem im Dortmunder Norden auf Streuobstwiesen am Friedrichshagen (Bild 2) in Lanstrop und an der Vorsteherstraße in Derne, dazu an der Kortenstraße in Aplerbeck, am Sturhanweg...

  • Dortmund-Nord
  • 09.11.20
Kultur
Auf das stimmungsvolle Budendorf im Schatten des beleuchteten Kirchturms muss man 2020 in Lanstrop verzichten (Archivfoto).

19. Lanstroper Martinsmarkt kann erst nächstes Jahr gefeiert werden
Gemeindeausschuss hofft nun auf 2021

Der Martinsmarkt ist in der St.-Michael-Gemeinde und in ganz Lanstrop eine feste Institution. Seit Jahren wird in intensiver Vorbereitung über Monate hinweg jedes Jahr die dreitägige Veranstaltung geplant. Neben den musikalischen Rahmenprogrammen werden handwerkliche Angebote präsentiert und auch die kulinarischen Bedürfnisse lassen keine Wünsche bei den Besuchern offen. Und von den Besuchern gibt es viele: Über den Zeitraum von drei Tagen sprechen die Veranstalter regelmäßig von mehreren...

  • Dortmund-Nord
  • 09.11.20
Politik
Bei der Einweihung auf der modernen Rundlaufbahn (v.l.n.r.): OB Ullrich Sierau, Teutonia-Vorsitzender Gerhard Niemeyer und Scharnhorsts scheidender Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny, vorne die Vereins-Maskottchen Tonja und Toni.
9 Bilder

Letzte Amtshandlung: OB Sierau übergibt Fußball- und Leichtathletik-Platz an der Büttnerstraße in Lanstrop
Dicke Bretter gebohrt

Der Zeitpunkt passte genau: Am Samstagmittag (31.10.) hat Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau in seiner letzten Amtshandlung das neue von den Farben Grün und Blau dominierte Lanstroper Leichtathletik- und Fußballstadion an der Büttnerstraße an den BV Teutonia Lanstrop 1920 übergeben - pünktlich zum 100. Geburtstag dieses Traditionsvereins im Dortmunder Nordosten. Mit der Anlage an der Büttnerstraße verfügt die Stadt Dortmund neben dem Stadion Rote Erde als Bundesleistungszentrum, dem...

  • Dortmund-Nord
  • 02.11.20
Kultur
Die Lanstroper Kulturpädagogin Manuela Wenz hat für ihr Buch Zeitzeugen im Ort befragt und strahlt ob des Ergebnisses, das sich sehen lassen kann!
8 Bilder

Heimatforschung
Erzählte Geschichte(n) aus Lanstrop

Die Kulturpädagogin Manuela Wenz ist so etwas wie eine Spezialistin in Sachen Zeitreisen und Erinnerungen. Schon mehrfach hat die Lanstroperin sich in verschiedenen Projekten mit diesen Themen auseinandergesetzt. Auch im und um das Haus Wenge herum hat sie schon Zeitreisen unternommen, natürlich nur virtuell. So ist sie mit Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtbezirk um rund 120 Jahre zurückgegangen und hat in Inszenierungen deutlich gemacht, wie das Leben auf Haus Wenge und im Dorf Lanstrop...

  • Dortmund-Nord
  • 01.11.20
  • 1
  • 2
Sport
Genutzt wird der Platz von Fußballern und Leichtathleten des BV Teutonia Lanstrop. Deshalb hat der Verein auch selbst kräftig in die Modernisierung investiert.

Auch Teutonia Lanstrop hat kräftig investiert
OB Ullrich Sierau übergibt modernisierten Sportplatz Büttnerstraße

Wohl eine der letzten Amtshandlungen des aus dem Amt scheidenden Dortmunder Oberbürgermeisters: Ullrich Sierau übergibt am Samstagmittag, 31. Oktober, um 12 Uhr an der Büttnerstraße 87 die modernisierte Sportanlage in Lanstrop an die Nutzer*innen. Mit dem modernisierten Sportplatz Büttnerstraße verfügt die Dortmund, das sich gerne als Sportstadt bezeichnet, über eine weitere attraktive und funktionale Trainings- und Wettkampfstätte. Zudem bietet die Anlage durch die Investitionen des Vereins BV...

  • Dortmund-Nord
  • 28.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.