Laschet

Beiträge zum Thema Laschet

Kultur
2 Bilder

Gedanken über den aktuellen Zeitgeist unserer Gesellschaft...
WER BREMST, VERLIERT ...

Warum befinden sich in Autos eigentlich Airbags, könnte man sich in der Logik dieser Tage fragen. Schließlich funktionieren doch im Falle eines Falles hoffentlich doch die Sicherheitsgurte auf allen Plätzen. Jahrelang haben außerdem Generationen von Autofahrern keine Nackenstützen gehabt, wobei die meisten Autofahrer dafür nicht den Hals riskieren mussten. Niemand geht augenblicklich auf die Straße, um für seine Freiheit als autonomer Fahrer zu demonstrieren; gegen ABS und alle Extras in Sachen...

  • Schermbeck
  • 03.07.20
  • 1
  • 1
Sport
Ministerpräsident Laschet ließ am Dienstag offen, ob das Land eine 40-Millionen-Euro-Bürgschaft für Schalke 04 übernimmt. Foto: Land NRW

Ministerpräsident äußert sich zu 40-Millionen-Bürgschaft für Fußball-Bundesligisten
Laschet: Es wird keine Lex Schalke geben!

Wird das Land NRW eine 40-Millionen-Euro-Bürgschaft für Schalke 04 übernehmen? Das ist laut Ministerpräsident Armin Laschet offen. "Es gibt noch keine Entscheidung", sagte Laschet dazu am Dienstagvormittag in Düsseldorf während der Landespressekonferenz. Weitere Erklärungen verweigerte er mit Blick auf die gesetzlich gebotene Vertraulichkeit. Entscheidung am Mittwoch? Laschet verwies auf "feste Verfahren", die in Bürgschaftsfragen gelten. Dieses Verfahren laufe auch gerade. Der MP: "Es...

  • Essen-Süd
  • 30.06.20
  • 8
  • 1
Ratgeber

Israel als Beispiel... die zweite Infektionswelle rollt
Es ist vorbei, wenn es vorbei ist

Es hat in Israel so ausgesehen, als wäre das Virus besiegt. Als einer der ersten Staaten hat Israel seine Grenzen abgeriegelt und für ein paar Wochen einen konsequenten Lockdown verordnet. Die Menschen durften gerade einmal im Radius von 100 Metern ihre Häuser verlassen. Als im Mai die Fallzahlen dann so gut waren, dass täglich nur noch fünf Neuinfektionen messbar waren, hat die Regierung sehr schnell alle Lockerungen nacheinander durchgewunken. Vor allem die Industrie und die Schulen wurden...

  • Schermbeck
  • 24.06.20
  • 1
Politik
3 Bilder

Rückkehr zum Regelbetrieb an Schulen im Herbst unrealistisch
Eine unbequeme Wahrheit ...

Aktuell steigen die Fallzahlen stetig weiter an. Nicht nur in Gütersloh, sondern auch in Berlin, Dortmund und anderswo. Dabei sind es nicht nur die Arbeitsbedingungen in den profitorientierten Großschlachtbetrieben, die eine Ausbreitung des Corona-Virus offenbar begünstigen. Es könnten Gottesdienste sein, aber auch der ungeschützte Unterricht an Grundschulen. Die letzte Weisheit hat möglicherweise niemand - ebenso könnte der Impfstoff eine Fata Morgana sein. Dabei ist allerdings eine Sache für...

  • Schermbeck
  • 23.06.20
  • 3
  • 3
LK-Gemeinschaft

Wenn es nicht nur um die Wurst geht ...
CORONA UND DER HAI-ALARM ...

Mitte März diesen Jahres habe ich bereits einen Artikel hier geschrieben, mit eben dieser Überschrift. Einige Dinge habe ich in dem Artikel bereits kritisch angemerkt, als würde ich die Entwicklung geahnt haben. Ich hatte seinerzeit die Hoffnung, dadurch doch einige Menschen damit zu erreichen, um das Ein oder Andere zu verhindern. Dabei nehme ich nicht einmal für mich in Anspruch, dass ich ein Hellseher wäre. Ich habe auch kein schnelles Pferd, was ja hilfreich sein soll, wenn man die Wahrheit...

  • Schermbeck
  • 21.06.20
  • 1
Politik
Kommentar
4 Bilder

Manchmal ist die Erde offensichtlich doch für Viele eine flache Scheibe ...
Eine Frage: Ist das schon ein Massenexperiment - oder noch die versteckte Kamera?

Galileo Galilei wurde am 15. Februar 1564 in Pisa geboren. Gestorben ist er entweder nach julianischen Kalender am 29. Dezember 1641, oder am 8. Januar 1642 im gregorianischen Kalender. Galilei war ein italienischer Universalgelehrter: Philosoph, Mathematiker, Ingenieur, Physiker, Astronom und Kosmologe. Entdeckungen und Forschungen von ihm, vor allem in der Mechanik, gelten als bahnbrechend. Er entwickelte z.B. eine Methode, die Natur durch die Kombination von Experimenten, Messungen und...

  • Schermbeck
  • 12.06.20
  • 1
Politik

Es war genug Zeit, das System grundlegend zu reformieren...
FREIHEIT, DIE ICH MEINE ...

Vorgestern jährte sich der Geburtstag von Karl Marx. Am Wochenende ist Muttertag. Gründe genug, an Rosa Luxemburg zu denken. Die Frauenrechtlerin prägte den berühmten Satz: "Die Freiheit ist die Freiheit des Andersdenkenden". In Zeiten von sozialen Medien und 24/7-Fernsehsendungen ein Satz, der an Aktualität nichts eingebüßt hat. Allerdings scheint aktuell die Freiheit von Andersdenkenden nicht mehr besonders viel Ansehen zu genießen. Gerade die sozialen Medien führen möglicherweise dazu, dass...

  • Schermbeck
  • 07.05.20
  • 1
Politik

Tierische Überlegungen zu aktuellen Ereignissen in Politik und Gesellschaft
TIGER AUS DEM ZOO ENTLAUFEN

Man stelle sich vor, aus dem Zoo in der angrenzenden Großstadt ist ein Tiger ausgebrochen. In der Bevölkerung hat sich diese Neuigkeit noch nicht herumsprechen können, so aktuell ist diese Nachricht. Da hören die Menschen im Radio: "Die Zooleitung ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, sich unverzüglich nach Hause zu retten und sich dort einzuschließen." Dabei höre ich in Gedanken bereits den ersten Bürger: "Widerstand gegen Anordnungen der Zooleitung im Befehlston, ist oberste Bürgerpflicht!...

  • Schermbeck
  • 07.05.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Folgt nach der Selbst-Demontage nun doch noch der Rücktritt?
Laschet der "wahre Isnogud", der Kanzler sein will anstelle der Kanzlerin

Laschet sieht sich deshalb scheinbar in den zurückliegenden zwei Wochen so sehr in seiner Möchtegern-Kanzlerkandidaten-Rolle unter Druck, dass er in Videokonferenzen mit zornigen Gesten artikuliert. Diverse Nachrichtenmagazine und Zeitungen, wie z.B. Der Spiegel und Merkur.de, zitieren noch vor einigen Tagen Kanzlerin Angela Merkel. Merkel habe dabei wörtlich, "Öffnungsdiskussionsorgien" als Wort bemüht, und Laschet deutlich kritisiert. Und nun demontiert sich Laschet zum persönlichen...

  • Schermbeck
  • 28.04.20
  • 2
Politik
6 Bilder

Wenn uns Luftmassen tragen, bedeutet das nicht, wir können ohne Fallschirm springen...
Wer zu früh kommt, ist auch nicht rechtzeitig

Aktuell erleben wir alle eine Lehrstunde in Föderalismus. Deutschland ist eine Bundes-Republik. Das ist auch prinzipiell gut so. Länder mit einer gewissen Portion Selbstverwaltung und eigener Verfassung. In normalen Zeiten vor Corona hatte ich oft die Sorge, dass die herrschende Politiker-Kaste mehr Richtung Berlin - also weg vom föderalen Prinzip "unterwegs" gewesen ist. Einige Veränderungen der letzten Jahre hatten mir persönlich in diesem Zusammenhang wenig behagt. Ich wäre vielleicht nach...

  • Schermbeck
  • 22.04.20
  • 1
Kultur

Eine zweite Welle wird uns vermutlich härter treffen...
Was, wenn der Virus nächstes Mal an mehreren Orten gleichzeitig zuschlägt?

Vor einigen Jahren habe ich mit meinem inzwischen erwachsenen Sohn manchmal Strategiespiele gespielt. Erst auf dem Tisch, klassisch mit Karten und Figuren, namens Risiko. Schließlich ein anderes Spiel, am Computer, eine Strategie-Simulation, mit dem Namen "Die Stämme". Mittlerweile spielen wir kaum noch miteinander. Ich, weil ich nicht so viel Zeit am Computer spielen möchte, sondern lieber an einem Brett. Mein Sohn spielt lieber am PC. Außerdem hat er inzwischen eine feste Freundin. Da hat der...

  • Schermbeck
  • 21.04.20
  • 1
Politik

NRW braucht die Maskenpflicht mehr als Möbelhäuser...
Will Laschet Kanzler werden um jeden Preis?

Im Mittelalter gab es eine Zeit mit mehr als einem Papst. Es gab einen Papst und sogar mindestens einen sogenannten Gegen-Papst. Die Zeiten waren oftmals schlecht, genau in jenen Tagen. Pest und Kriege schüttelten das Land. Daher suchten auch Kirchenfürsten ebenso oft nach unterschiedlichen Wegen, mit Machtfülle die Krisen zu überwinden. Streng genommen haben wir aktuell auch wieder zwei Päpste. Der eine Papst ist im Amt und ordentlich gewählt. Der Andere äußert sich dann und wann, als wäre er...

  • Schermbeck
  • 20.04.20
  • 6
  • 2
Politik

Warum nicht der Virus die Krise ist ...
Schicksal als Chance

Seit Wochen zieht der Corona-Virus der Gesellschaftsordnung die Maske vom Gesicht. Das sehe ich, wenn nun in diesen Tagen, immer mehr Menschen ihrerseits Michael-Jackson-ähnlich durch die Straßen und Geschäfte laufen. Wirtschaftsverbände und Börsianer drängen auf eine schnelle Rückkehr zur Normalität, ohne jemandem zu erklären, was diese Normalität ist. Vater unser im Himmel: Alleinerziehende Mütter drängen auf Wiederöffnung der Schulen, weil sie dringend in ihre prekären Arbeitsverhältnisse...

  • Schermbeck
  • 17.04.20
  • 4
  • 2
Politik

Die Gesellschaft braucht eine Perspektive ...
Welchen Preis sind wir bereit zu zahlen?

Ein Kommentar von Stephan Leifeld  Die Meldungen und Äußerungen zum alltäglichen Thema Corona überschlagen sich. Die nationale Akademie der Wissenschaften, in Deutschland bekannt unter dem Namen Leopoldina, legt seit Montag eine neue Adhoc-Stellungnahme zum Thema Coronavirus-Pandemie vor. Gleichzeitig stoppt der US-Präsident Trump die Zahlungen an die WHO, weil diese aus seiner Sicht, zu "China-freundlich" wären. Unter dem Aspekt, dass derselbe Trump noch vor wenigen Wochen die Politik der...

  • Schermbeck
  • 15.04.20
  • 1
Politik

Dabei sein ist alles. Bis die Spiele vorbei sind.
Die wollen nur "spielen" ...

Gedanken von Stephan Leifeld Bei den Spielen in Tokio in diesem Jahr soll offiziell bekannt gegeben werden, dass die Olympischen Sommerspiele 2032 im Ruhrgebiet stattfinden. So steht es in diversen Zeitungen und Magazinen zu lesen. Im Fernsehen sieht man Interviews von Armin Laschet und Michael Mronz. Während der "Landesvater" sich über die Spiele äußert, aus dem Blickwinkel seiner aktuellen Regierungszeit, ist für den Sport- und Eventmanager auf der anderen Seite möglicherweise ein...

  • Schermbeck
  • 25.02.20
  • 1
Politik
Braunkohle-Tagebau, Garzweiler, 2013.

Frage der Woche: Was für Fragen wirft der Hambacher Forst auf?

Der Hambacher Forst – beziehungsweise das, was davon noch übrig ist – ist ein Symbol für die Energiepolitik unseres Landes geworden . Nachdem die rot-grüne Regierung in NRW die verbliebenen Hektar Wald 2016 zur Rodung freigegeben hatte, stehen sich jetzt Umweltschützer und der Energiekonzern RWE gegenüber. Dabei sind weder die Bestrebungen zur Rodung noch Schutzaktionen im Wald neu. Schon in den 1970er Jahren formte sich Widerstand gegen die von RWE betriebenen Abholzungen und die damit...

  • Herne
  • 28.09.18
  • 60
  • 11
Politik

ATTAC Niederrhein kritisiert Landesregierung

Das globalisierungskritische Netzwerk ATTAC-Niederrhein hat mit einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten Laschet auf die faktische Abschaffung des Sozialtickets in NRW reagiert. Das Sozialticket wurde auf öffentlichen Druck der sozialen Bewegungen am 1.12.2011 auch in den Kreisen Wesel und Kleve eingeführt. Die Mitglieder des Netzwerkes kritisieren die bisherige Untätigkeit und befürchten, dass sich die Landesregierung ganz aus dem Projekt „Sozialticket“ zurückziehen und die bisherige...

  • Wesel
  • 17.11.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.