Lebensmittel

Beiträge zum Thema Lebensmittel

Vereine + Ehrenamt
Eine wichtige Unterstützung für Bedürftige: Kurt Potthoff (links), Vorsitzender der Tafel Fröndenberg/Ruhr, nimmt von Ingo Bielemeier (rechts) dankbar die gespendeten Tüten entgegen. Der Fröndenberger Supermarkt unterstützt gerne die Tafel.

Spendentüten-Übergabe in einem Langscheder Supermarkt
Tafel-Aktion in Fröndenberg-Langschede

Schon seit 25 Jahren unterstützt REWE die Tafel Deutschland mit Lebensmittel- und Geldspenden und engagiert sich so zusätzlich gegen Lebensmittelverschwendung im eigenen Unternehmen. "REWE Bielemeier in Förndenberg-Langschede war von Anfang an mit dabei.", heißt es seitens der Stadt Fröndenberg. Im Rahmen der diesjährigen Tafel-Aktion „Gemeinsam Teller füllen - Wir helfen vor Ort“ konnten die Fröndenberger vom 19. Oktober bis zum 1. November für je 5 Euro Spendentüten kaufen, die dann mit lange...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 19.11.20
Ratgeber
Spielerisch lernten die Kinder der Kindertagesstätte Hirschberg viel über gesunde Ernährung

Die Einrichtung Hirschberg in Fröndenberg
Eine "Kita mit Biss"

Welchen Weg unser Essen, das wir zu uns nehmen, in unserem Körper zurück legen muss, wissen die Kinder aus der AWO Kindertageseinrichtung Hirschberg in Fröndenberg längst. Auch welche Lebensmittel gesund und welche ungesund sind, können sie genau zuordnen. Die AWO-Kita ist zertifizierte „Kita mit Biss“ und legt besonderen Wert auf gesunde Ernährung. Durch das Ernährungsprojekt wurde dieses Thema in den Köpfen der Kinder jetzt nochmal vertieft. Die Ernährungsberaterin Diana Pohl...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 04.11.20
Ratgeber
Mit wachsamen Augen schaut Christian Wulf seinen kleinen Helfern bei der Arbeit zu.

Interessantes Angebot im Balver Jugendzentrum
Spaß am Kochen entdecken

Den bewussten Umgang mit Lebensmitteln zeigen und Spaß am Kochen wecken - dieses Ziel hat sich der Teamleiter Christian Wulf des Balver Jugendtreffs mit seinen Mitarbeitern Nils Haarmann, Julian Tandler sowie Katharina Seidlitz gesetzt. Balve. Entstanden ist das Ganze im letzten Jahr durch eine Praktikantin, die im Balver Jugendzentrum ihr Anerkennungsjahr absolvierte. Das war bei den Jugendlichen so gut angekommen, dass sich Christian Wulf dazu entschieden hat, diese Aktion an jedem Freitag in...

  • 12.02.19
  • 1
  • 1
Überregionales

Lebensmittelgeschäfte an Heiligabend: So habt ihr entschieden!

Ein eindeutiges Bild ergab die Abstimmung zur Schließung verschiedener Lebensmittelketten am Heiligen Abend. Der fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. ALDI, Rewe und Penny haben bereits kund getan, dass sie an diesem Tag nicht öffnen werden, auch wenn sie es in der Zeit von 10 bis 14 Uhr dürften. Die Community sieht das genauso: Sage und schreibe 98,86 Prozent der User, die an der Umfrage im Lokalkompass teilgenommen haben, sagen: Es ist richtig, die Lebensmittelgeschäfte an Heiligabend...

  • Velbert
  • 03.11.17
  • 37
  • 15
Politik
Geflüchtete nach dem ersten Weltkrieg. Auch heute leiden besonders Kinder ärmerer Länder unter Hunger.

Frage der Woche: Wie können wir den Hunger bekämpfen?

Knapp 800 Millionen Menschen auf der Welt leiden Hunger. Hunger – ein Leiden, das die allermeisten jüngeren Europäer höchstens aus Berichten kennen, ist auch im Jahr 2017 ein immenses Problem. Gerade in wirtschaftlich schwächeren Regionen sterben Jahr für Jahr unzählige Menschen an Unterernährung. Was können wir als Einzelne dagegen tun? Nigeria, Südsudan, Jemen und Somalia sind akut von tödlichen Hungersnöten bedroht. Wie Unicef im Februar mitteilte, waren oder sind dort rund 1,4 Millionen...

  • 31.03.17
  • 29
  • 2
Ratgeber
Was passiert mit dem Gemüse, wenn es nicht mehr absolut frisch ist?

Frage der Woche: Warum werfen manche Supermärkte ihr Essen weg?

Wenn Lebensmittel in den Supermarktregalen nicht mehr frisch sind oder das Mindesthaltbarkeits-Datum überschritten haben, landen sie meistens im Müll. Zahlende Kunden erwarten frische Ware, so die Argumentation. Aber ist das nicht eine Verschwendung? Während viele von uns sich eher allgemein um ihre Ernährung sorgen, haben andere kaum genug Lebensmittel zum Überleben. Manche hängen kopfüber in den Müllcontainern (Fachwort: dumpstern) oder treffen sich sogar gezielt, um ihre Nahrungsbeuten...

  • Essen-Süd
  • 18.07.14
  • 29
  • 7
Überregionales
Rund 30 Anwohner waren zu der vom Sozialen Netzwerk Mühlenberg organisierten Bürgerversammlung gekommen, um sich von einem Experten die Möglichkeiten der DORV erläutern zu lassen.
4 Bilder

Nahversorgung zur Zeit auf dem Mühlenberg nicht gewährleistet

„DORV - Dienstleitung und Ortsnahe RundumVersorgungs“. Ein sperriger Name hinter dem sich aber ein Modell verbirgt, das für Bürger von großer Bedeutung sein kann. Das Soziale Netzwerk Mühlenberg hatte zur Bürgerversammlung eingeladen und rund 30 Anwohner kamen. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich über eine bald wieder mögliche Nahversorgung zu informieren. Denn zur Zeit ist es auf dem Mühlenberg noch nicht einmal möglich, Lebensmittel einzukaufen. Geschweige denn, dass ein Arzt vor Ort seine...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 22.03.13
  • 1
Politik
Sibylle Weber, Jürgen Wiechert, Birgit Mescher, Monika Kostorz, Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe und Thomas Reimann (v.li.) wollen die Nahversorgung in Fröndenberg sicher stellen.

Hilfe durch fünf Säulen

„Für ältere Bürger muss es eine Grundversorgung geben“, haben sich die Vertreter des Sozialen Netzwerkes und die Fröndenberger Gleichstellungsbeauftragte Birgit Mescher bereits Gedanken gemacht. Für Senioren wird in Zukunft die Frage immer mehr in den Vordergrund rücken: „Wie kann ich mich in den einzelnen Stadtteilen auch in Zukunft ausreichend versorgen?“ „Der Mühlenberg ist nach der Schließung des Lebensmittelgeschäftes schon seit geraumer Zeit ein weißer Fleck“, präzisiert Bürgermeister...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 24.01.13
Ratgeber
Mancher würde das MHD am liebsten durchstreichen, um sich nicht beeinflussen zu lassen.

Ab in die Tonne?

Für die einen ist es ein Evangelium, die anderen lesen es nicht einmal. Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf Lebensmitten ist ins Gerede gekommen. Wir möchten von Ihnen bei unserer "Aktuellen Umfrage" wissen, wie Sie die Sache sehen - verbissen oder eher locker? Werfen Sie kompromisslos alles weg, was - dem Datum nach - abgelaufen ist? Oder testen Sie es wenigstens zuvor noch? Oder ist Ihnen das MHD piepegal? Stimmen Sie mit ab. Sie finden unsere "Aktuelle Umfrage" rechts unten auf dieser Seite.

  • Menden-Lendringsen
  • 24.10.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.