Lebensmittelpreise

Beiträge zum Thema Lebensmittelpreise

Politik

Bauern klagen, die Umwelt klagt
Lebensmittelpreise - ein Spagat zwischen Marktwirtschaft und Planwirtschaft - ein Dilemma

Faire Lebensmittelpreise - das ist zurzeit ein politisches, aber auch gesellschaftliches Schlagwort. Die Bauern stöhnen unter den Umweltauflagen für ihr Wirtschaften und unter den niedrigen Abnehmerpreisen. Und der Lebensmittelhandel? Dem geht's dabei gut. Den Discountern scheint die finanzielle Sonne, und die Verbraucher sorgen dafür, dass sie hell scheint. Die Politik appelliert an die Verbraucher. Stichwort Wertschätzung der Lebensmittel. Aber was wird denn da von den Verbrauchern...

  • Essen-Steele
  • 03.02.20
  •  4
  •  1
Politik
Pressebericht Nr. 593

Erstes Wahlgeschenk –Discounter erhöhen Lebensmittelpreise um 3,6 %

Agenda 2011-2012. Lebensmittelpreise sind um 3,6 Prozent gestiegen. Bei Butter um 70,4 % und anderen Molkereiprodukten um 12 %. Gemessen an den Inflationsraten von 2015 (0,3 %) und 2016 (0, 5 %) haben sich die Preise um 1,8 % erhöht. Hagen, 16.10.2017. Das liegt auch dran, dass parallel die Energiekosten für leichtes Heizöl um 12,9 %, für Kraftstoffe 4,3 % und für Strom 2 % gestiegen sind. Die Verbraucher müssen sich nach Prognosen der Bundesregierung an solche Preissteigerungen gewöhnen...

  • Hagen
  • 16.10.17
Politik
3 Bilder

Steigende Getreide-Preise infolge des Klimawandels

Quelle: Oxfam Berlin – Die Folgen des Klimawandels für die weltweite Nahrungsmittelproduktion werden bislang massiv unterschätzt. Wie die sog. Oxfam-Studie vom britischen Institute of Development Studies an der Universität Sussex zeigt, wird der Klimawandel zu drastischen Preissprüngen führen. Die Wissenschaftler haben für das Jahr 2030 erstmals die Auswirkungen plötzlicher Extremwetterlagen und Unwetterkatastrophen auf die Entwicklung der weltweiten Preise für Getreide untersucht. Für die...

  • Ennepetal
  • 27.09.12
Politik
Niels Hartjes  -Juso-Vorsitzender in Hemer- nimmt Stellung:

Die Wahrheit über E10

In Deutschland hat der Verkauf des neuen E10 begonnen. Dieser neuartige Kraftstoff besteht aus 10% Bioethanol. Öko zu sein liegt ja bekanntlich gerade voll im Trend: ob beim Lebensmittelkauf, in der Politik oder jetzt auch was das Tanken betrifft. Zugegeben, die Idee dahinter klingt äußerst verlockend: umweltfreundliches Benzin, das aus nachwachsenden Rohstoffen wie z.B. Mais, Getreide oder Raps produziert wird und somit weniger Treibhausgase freisetzt. Unser Gewissen ist also...

  • Hemer
  • 17.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.