Lebensmittelskandal

Beiträge zum Thema Lebensmittelskandal

Ratgeber
Der Betrieb wurde am gestrigen Mittwoch (27. März) erneut kontrolliert, Beanstandungen gab es nicht.  Foto: Jungvogel

Kamen Karree: Die Laborwerte von Schnellrestaurant liegen vor
Übel riechendes Frittierfest soll nicht verdorben gewesen sein

Ein Schnellrestaurant am Kamen Karree ist in der letzten Woche "übel" aufgefallen (wir berichteten). Gästen sei nach dem Verzehr von Hähnchenteilen schlecht geworden. Daraufhin nahm die zuständige Gesundheitsbehörde den Laden gründlich unter die Lupe. Die Laborwerte liegen jetzt vor. Die Besucher eines Schnellrestaurants in Kamen klagten am 19. März über Übelkeit und riefen den Rettungsdienst. Ärzte versorgten daraufhin die Betroffenen und die Polizei schloss den Betrieb. Die eingeschaltete...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.03.19
  • 3
  • 1
Blaulicht
Ob mit dem Essen der Imbisskette etwas nicht stimmte, sollen Ordnungsamt und die Gesundheitsbehörde des Kreises Unna jetzt prüfen. Foto: LK-Archiv

Fast-Food-Restaurant am Kamen Karree musste sofort geschlossen werden
Lebensmittelskandal: Gästen wurde nach dem Essen schlecht

Ein möglicher Lebensmittelskandal hat in einer Fast-Food-Filiale am Kamen Karree einen Einsatz von Rettungsdienst und Polizei auf den Plan gerufen. Fünf Gästen sei am gestrigen Dienstagabend (19. März), nach dem Verzehr von frittierten Hähnchenteilen, schlecht geworden. Ein Gast soll sich noch im Restaurant übergeben haben. Daraufhin alarmierten andere Gäste die Polizei und den Rettungsdienst. Die Betroffenen wurden sofort ins Krankenhaus gebracht. Nach ihren Angaben hätten sie alle ähnliche...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.03.19
  • 2
Überregionales

Gelsenkirchen. Lebensmittelkontrolle deckt gravierende Verstöße auf

Gelsenkirchen. Am Montag, den 22.Januar.2018, führten Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Lebensmittelüberwachung vormittags Kontrollen von Lkw im Gelsenkirchener Stadtgebiet durch. Um 08.30 Uhr hielten die Beamten einen sogenannten "Sprinter" auf der Emscherstraße in Erle an. Der 31 Jahre alte Fahrer aus Marl öffnete widerwillig den Transportraum seines Fahrzeugs. Auf der völlig verschmutzten Ladefläche befanden sich vier Säcke mit Rindfleisch. Sie waren...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.18
  • 2
  • 2
Überregionales

Ansturm auf Eier vom Bauernhof: Fipronil-Skandal steigert Nachfrage nach Eiern vom Hofladen oder Wochenmarkt

Die Unsicherheit isst mal wieder mit. Diesmal betrifft es das Ei, nachdem bekannt wurde, dass Eier aus den Niederlanden, die mit dem Insektizid Fipronil verunreinigt wurden, auf den deutschen Markt gekommen sind. Die Auswirkungen dieses neuen Lebensmittelskandals spüren auch die Händler in Castrop-Rauxel. Die Verunsicherung der Verbraucher wegen der Eier aus den Niederlanden, die für das Supermarkt-Regal bestimmt waren, schlägt sich vor allem in einer gestiegenen Nachfrage bei den örtlichen...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.08.17
Ratgeber
Welche sinnvolle Tätigkeit könnte das symbolisieren  Mehr dazu im Text
17 Bilder

Kauen Sie auch so gern auf Erdöl rum ?

Jetzt habe ich es "amtlich" ! Habe gerade bei der Hotline eines großen Kaugummiproduzenten angerufen. Bisher hatte ich keine Ahnung, auf was ich da so herum kaue - Polymere ! Also - nicht nur der ähnlich einem unappetitlich präsentierten Hundehaufen auf der Straße entsorgte ekelige Rückstand dieser süßen Klebemasse, erst auf dem Pflaster und dann unterm Schuh, oder der ekelige von einem vermeintlichen rüpelhaften "Witzbold" unterm Tisch "entsorgte" Kaurestmatsch hat es in sich. Sogar die...

  • Goch
  • 11.04.17
  • 3
Ratgeber
Rückrufaktion! Rhodius Mineralquellen mit Rückständen Benzolderivaten und französische Milchbrötchen mit Glassplittern!
3 Bilder

Rückrufaktion! Rhodius Mineralquellen mit Rückständen Benzolderivaten und französische Milchbrötchen mit Glassplittern!

Rückrufaktion! Rhodius Mineralquellen mit Rückständen Benzolderivaten und französische Milchbrötchen mit Glassplittern! Veröffentlicht am Montag, 17. Februar 2014 Die Rhodius Mineralquellen und Getränke GmbH ruft aus vorsorglichem Verbraucherschutz die Mineralwassermarke „Vulkanpark-Quelle Eifel Medium“ in der 12 x 0,7-l-Glas-Mehrwegkiste mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum „Januar 16“ und der Chargennummer L 4029 auf dem Etikett zurück. Das Unternehmen macht darauf aufmerksam das keine akute...

  • Dorsten
  • 17.02.14
  • 6
  • 1
Ratgeber
Rückrufaktion! Schnitzer Bio Buchweizen Schnitten - Haltbarkeitsdatum 07.09.2014!
2 Bilder

Rückrufaktion! Schnitzer Bio Buchweizen Schnitten - Haltbarkeitsdatum 07.09.2014!

Rückrufaktion! Schnitzer Bio Buchweizen Schnitten - Haltbarkeitsdatum 07.09.2014! Offenburg, 31. Januar 2014 Die Schnitzer GmbH & Co.KG aus Offenburg ruft aus Vorsorge ihr Produkt „Bio Buchweizen Schnitten, 250 g“ mit dem Haltbarkeitsdatum 07.09.2014 zurück. In einer Packung Schnitzer Gluten freies Schnittbrot der Sorte „Bio Buchweizen Schnitten, 250 g“ wurde ein Glasstückchen gefunden. Vorsorglich wurde die betroffene Charge aus dem Handel genommen. Verbraucher die eine solches Produkt zu...

  • Dorsten
  • 07.02.14
  • 11
  • 3
Ratgeber
Rückrufaktionen! "Mühlenhof Hackfleisch gemischt vom Schwein und Rind" - "Biotrend Bio-Hackfleisch gemischt, 350 g" und "Frische Puten Zwiebelmettwurst, 150g-Packung"!
3 Bilder

Rückrufaktionen! "Mühlenhof Hackfleisch gemischt vom Schwein und Rind" - "Biotrend Bio-Hackfleisch gemischt, 350 g" und "Frische Puten Zwiebelmettwurst, 150g-Packung"!

Rückrufaktionen! "Mühlenhof Hackfleisch gemischt vom Schwein und Rind" - "Biotrend Bio-Hackfleisch gemischt, 350 g" und "Frische Puten Zwiebelmettwurst, 150g-Packung"! 17-01-2014 // 18-01-2014 Achtung! Gleich drei (3) Rückrufaktionen gibt es in dieser Woche. Rückrufaktion 01! Die erste betrifft „Mühlenhof Hackfleisch gemischt (Rind, Schwein), Verpackungseinheit 500 g, Haltbarkeit bis 21.01.2014 mit der Chargennummer: 001306403123, 001306403222, 001006403222, vom Hersteller: WestfalenLand...

  • Dorsten
  • 18.01.14
  • 13
  • 4
Politik

Unser täglich Brot gib uns heute

Teilweise aus einer „Foodwatch Meldung“ vom 12.7.2013 Unsere Verbraucherministerin Ilse Aigner und ihre Freunde in der Lebensmittelindustrie haben eine Standarderklärung für Skandale, die einen wirklich auf die Palme bringen kann: Schuld am Pferdefleisch in der Lasagne, an falsch deklarierten Bio-Eiern und an Dioxin Futtermitteln seien letztlich die Verbraucher. Die bräuchten sich schließlich nicht zu wundern, wenn sie immer nur billig einkaufen wollen. Nein, nicht die Billigmentalität der...

  • Bochum
  • 12.07.13
  • 3
Überregionales
Sie fragen sich, was man noch genießen kann (v. li. im Uhrzeigersinn): Anja Krause, Mara und Holger Matthiessen, Gaby Nolting sowie Wilfried und Helga Bloßfeld.
2 Bilder

"Eigentlich kann man nichts mehr essen!"

Schimmelpilz in der Milch, Verseuchte Futtermittel, Bio-Eier, die keine sind und Pferde, die statt auf der Weide zu grasen im Tiefkühlessen landen. Da vergeht einem der Appetit. Auch die Herner finden diese Enthüllungen alles andere als schmackhaft. „Eigentlich kann man nichts mehr essen“ fasst Gaby Nolting die Stimmung zusammen. „Normalerweise kaufe ich zum Beispiel keine Fertiggerichte, aber wenn es och schnell gehen muss ... Die Unsicherheit ist da, man macht sich Sorgen“, gibt sie zu,...

  • Herne
  • 08.03.13
Ratgeber
So sehen echte Bio-Eier aus.
2 Bilder

Tipps zum richtigen Ei - Ostereier beruhigt einkaufen und färben

Was wäre Ostern ohne gefärbte Eier? Sicher nur halb so schön. Aber angesichts von vielen Ängsten - ausgelöst etwa durch den jüngsten Dioxin-Skandal - bei Kunden und Verbrauchern, vor allem bei jungen Familien, hat sich der Kurier vor dem Fest mit einem echten Experten über das immer aktuelle Thema unterhalten. Einzelhändler Thomas Lenk gab im Interview mit dem Kurier und Lokalkompass.de viele Tipps und hatte auch die ein oder andere wichtige Information mit dabei. Worauf muss und kann ich als...

  • Essen-Kettwig
  • 06.03.13
Ratgeber

Nach Lebensmittel-Skandalen - Das raten Experten!

Ob Pferdefleisch in Lasagne & Co. oder falsch deklarierte Bio-Eier – derzeit wird ein Lebensmittelskandal nach dem nächsten in den Medien diskutiert. Die aktuellen Entwicklungen können für alle Verbraucher ein Anlass sein, ihr Konsum- und Ernährungsverhalten grundsätzlich zu überdenken. Darauf weist die KKH Kaufmännische Krankenkasse anlässlich des Tags der gesunden Ernährung am 7. März hin. „Muss täglich Fleisch auf den Teller? Brauche ich Erdbeeren im Winter? Was steht eigentlich auf der...

  • Unna
  • 05.03.13
Politik

KKV besorgt über Lebensmittelskandale: "Wir brauchen Ehrbare Kaufleute vor und hinter der Ladentheke!"

Konsumenten in der Mitverantwortung: "Billigster Preis und höchster Gewinn kein Konzept mit Zukunft!" ESSEN. "Ernsthaft besorgt" zeigt sich Bernd-M. Wehner, Bundesvorsitzender des KKV - Verbandes der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, angesichts der aktuellen Lebensmittelskandale in Europa: "Sie zeigen uns, dass Verantwortungsbewusstsein, Ethik und Ehrbarkeit nicht nur an den Finanzmärkten fehlen. Auch der Lebensmittelmarkt scheint damit drastisch unterversorgt". Als einer der vier großen...

  • Monheim am Rhein
  • 27.02.13
Politik
Selbst Pferde(fleisch)witze hängen einem langsam zum Hals heraus.

Amazon, Lebensmittelbetrug: Erzählt mir keinen vom Pferd!

Geht es Euch/Ihnen auch so: Sobald das Wort Pferdefleisch in Radio, Fernsehen oder Zeitung auftaucht möchte man wiehern und davonlaufen. Kann ich verstehen. Nicht nur weil hier wieder das bekannte Medienritual abgespult wird: Thema in Talkshows, Brennpunkten so lange zerreden, bis es den Leuten zu den Ohren herauskommt. Was mich besonders an dieser Meinungsmache aufregt: Als hätten sich sämtliche Leitartikler, Kommentatoren und Talkmaster abgesprochen, benutzen alle penetrant dasselbe...

  • Essen-Nord
  • 22.02.13
  • 1
Politik
Die alte Seidenstrasse verlief auf klar nachvollziehbaren Wegen mit Höhen und Tiefen. Die moderne Seidenstrasse verschleiert sich bestens samt aller Warenströme und Lobbybewegungen
6 Bilder

Die "SEIDENSTRASSE" der Neuzeit

Vor gar nicht allzu langer Zeit da reiste doch tatsächlich ein australischer Fertigkotzproduzent aus Eurasien kommend über die alte Seidenstrasse mit 500 Pferdestärken zu Land und 2000 auf See zu einer Pferderanch in Transsylvanien, um eine große Fleischlieferung für den transeuropäischen GAGA – Markt zu ordern. „Sie haben ja wunderbares Frischmaterial hier in Freilandhaltung – gerade richtig für unsere Mixed- Meat- Bioproductions modernster antiseptischer Anaboliten für Füllungen aller Art“,...

  • Goch
  • 17.02.13
  • 48
Politik
Mit Faraon im Show-Programm "Balve Optimum" - lange ist's her...

Die Sache mit dem Pferdefleisch

Der Pferdefleisch-Skandal, der uns in diesen Tagen überrollt hat, hat in meinem Bekanntenkreis schon die tollsten Stilblüten getrieben. Es gab an diesem Wochenende nichts, worin wir kein Pferdefleisch vermutet hätten - und wir haben herzlich dabei gelacht. Gelacht? Richtig. Gelacht. Ein bisschen hilflos natürlich, das gebe ich gerne zu. Um zu erklären, warum ich herzlich mitlachen konnte, muss ich ein bisschen ausholen und aus dem Nähkästchen plaudern. Ich selbst habe viele Pferde besessen...

  • Hagen
  • 16.02.13
  • 2
Ratgeber

Gammellebensmittel, Coli-Bakterien in Lebensmitteln und kein Ende

Bakterien: Kaufland nimmt Käse aus dem Regal Wuppertal/Neckarsulm (dpa) - Das Warenhaus Kaufland hat einen Roquefort-Käse wegen Coli-Bakterien aus den Kühltheken genommen. Betroffen seien 100-Gramm-Packungen mit Mindesthaltbarkeitsdatum 20. Oktober 2012 der Marke "Cosse Noire", teilte die Wuppertaler Firma Münnich fromage am Mittwoch mit. weiter lesen: http://web.de/magazine/gesundheit/ernaehrung/15924054-bakterien-kaufland-kaese-regal.html#.A1000145

  • Menden-Lendringsen
  • 02.08.12
  • 4
Politik
Kalottenmodell von DIOXIN.                            Das Kalottenmodell gehört – wie das Stäbchenmodell – zu den 3D- oder räumlichen Molekülmodellen, die zur Veranschaulichung der Struktur von Molekülen dienen.
2 Bilder

Ein Kalottenmodell vom Inhalt einiger Ostereier im Jahre a.d. Zweitausendundzwölf

Die grösste Osterschweiner -Ei erkennst Du an den Ziffern aufgedruckt auf jedem Hühner - Ei Lang war es ziemlich ruhig um die Lebensmittelschweiner - Ei! Doch gerade recht zum Osterfest kommts dioxinale Hühner - Ei. Erst glaubst Du noch, zum Frühstück gönnst Du Dir ein Lecker - Ei, doch Du liegst falsch, die Zeitung zeigts, und das ist nun kein Schmierer - Ei. Vom Biohof frisch auf den Tisch kommt heute nicht das Molker - Ei, nein, noch viel schlimmer, kannst du hören aus dem Mund vom Poliz -...

  • Goch
  • 08.04.12
Politik

Appetit auf Brötchen?Na dann schaun Sie mal hier....

Heute gabs auf SWR eine interessante Sendung zum Thema Lebensmittelchemie und Verbraucheranspruch. Was viele nur geahnt haben (und vielleicht nicht wissen wollen): Mehl ist nicht mehr Mehl, Food-Designer verändern alles. So, wie die Abnehmer es haben wollen. Aber auch die Verbraucher? Schaun Sie selbst und bilden sich Ihre Meinung. Guten Appetit! Hier: http://swrmediathek.de/player.htm?show=2530cbe0-782a-11e1-9407-0026b975f2e6 Auch zu finen auf der website unter stichwort: Billige Brötchen

  • Goch
  • 28.03.12
  • 13
Politik
Historische Darstellung einiger Speise- und Giftpilze

Die sind doch keinen Pfifferling wert!

Lebensmittelskandal der wievielte?????? Ich schau kein Fernsehen mehr, jedenfalls nicht mehr ARD und ZDF und RTL und PRO7 und KABEL und VOX und und und. Überlege schon, ob ich auch - wie einige Zuschauer in den Nachrichten vorschlugen- ebenfalls Sommerpause mache: BEIM BEZAHLEN! Nicht-Leistung wird mit Nicht- Zahlen gebührend entlohnt! Aber dann kommen se GEZ wieder mit den Oberkontrolleuren, die an der Haustür fragen, ob sie gerade bei der Tagesschau stören würden. Und schon schlagen sie zu!...

  • Goch
  • 15.08.11
  • 15
Politik

Gestern bei WISO: "Krebsgefahr durch Schimmel in Mehl-Lastern"

Und wieder ein neuer Lebensmittelskandal, von dem unsere Gesundheit massiv beeinträchtigt zu werden scheint. WISO deckte in dem gestern ausgestrahlten Magazin auf, daß aufgrund von unzulänglich gereinigten Mehltankfahrzeugen, in denen große Flächen von Schimmelpilzkolonien überzogen sind, eine große Vergiftungsgefahr für die Bevölkerung ausgeht. Schimmelpilze sind hoch toxisch und geben ihre Gifte an die Umgebung (also das Mehl im Tank) ab. Brot, Brötchen, nichts ist sicher vor dieser Gefahr....

  • Goch
  • 19.07.11
  • 6
Ratgeber
Auch als Chef eines Eier-Großbetriebes ist der 2. Vorsitzende der Kreis-Bauernschaft Mettmann, Josef Aschenbroich, überzeugt: „Qualität hat ihren Preis. Nur billig geht auch in einem modernen Lebensmittelbetrieb einfach nicht.“   Foto: Michael de Clerque

Gesund ernähren - „Wer auf regionale und saisonale Angebote achtet, macht schon vieles richtig“

Vor dem Hintergrund des jüngsten Dioxin-Lebensmittelskandals traf sich der Wochen-Anzeiger zum Gespräch mit dem Langenfelder Landwirt und 2. Vorsitzenden der Kreisbauernschaft Mettmann, Josef Aschenbroich. Wochen-Anzeiger: Herr Aschenbroich, Wir wirkt sich die Angst vor Dioxin in Lebensmitteln aktuell auf die Bauern im Kreis aus? Josef Aschenbroich: „Wir spüren als Landwirte natürlich die Verunsicherung, die jetzt bei den Menschen herrscht. Auch bei uns auf dem Hof haben wir einige Stammkunden...

  • Monheim am Rhein
  • 26.01.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.