Lebenswerk

Beiträge zum Thema Lebenswerk

Politik
Über viele Jahre hat der unlängst verstorbene Rudi Kempkes viele Gocher und auch auswärtige Besucher auf seine Touren mit der „Fiets“ mitgenommen. Sowohl bei seinen Mittwochstouren als auch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten war er engagiert.

Antrag der Gocher CDU Ratsfraktion soll in Sitzung am Dienstag, 8. Juni, beraten werden
CDU Goch möchte Nierswanderweg nach Rudi Kempkes benennen

Über viele Jahre hat der unlängst verstorbene Rudi Kempkes viele Gocher und auch auswärtige Besucher auf seine Touren mit der „Fiets“ mitgenommen. Sowohl bei seinen Mittwochstouren als auch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten war er engagiert. Dieses besondere Engagement wollen die Gocher Christdemokraten würdigen und die Abschnitte des Nierswanderwegs zwischen Goch und Kessel nach ihm benennen. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU Ratsfraktion jetzt an den Haupt- und Finanzausschuss der...

  • Goch
  • 28.05.21
Kultur
10 Bilder

BÜCHER Lesungen BÜCHER Rezensionen BÜCHER lesen BÜCHER schreiben BÜCHER
Zugegeben, eine ZUGABE, die gefällt

BUCH/Bücher lesen… Tim PRÖSE MARIO ADORF „ZUGABE!“ …ich habe da mal´ wieder was´ zu Ende gelesen, also, bereits im April 2020... ALSO schon wieder etwas, was ich bereits vor gut einem Jahr .... …“CORONA-ZEITVERTREIB“ Schon vorletztes Jahr, also besser gesagt 2019,  lag dieses Buch hier herum, hatte es irgendwann im vor-letzten Sommer meine ich, gekauft. Zunächst im Regal, am Home-Arbeitsplatz (nein, KEIN HOME-OFFICE-Place!), auch neben dem Bett auf dem kleinen Beistelltisch lag es immer mal´...

  • Essen
  • 05.04.21
  • 13
  • 3
LK-Gemeinschaft
Foto:
Wolfgang Fronzoni.
12 Bilder

Guido Fronzoni : Mit Herzblut geschaffen
Das kleine Lädchen steht bald still 🖤

Guten Tag. Ich bin der kleine Haarschneideladen von Guido Fronzoni.  Du findest mich auf der Hattingerstr. 647 in 44879 Bochum -Linden . Ich bin eine kleine aber sehr feine Wellnessoase. Mein Besitzer war nicht nur ein Besitzer. Er hat viel Herzblut vergossen als er mich schuf. Ich bin zur Zeit recht traurig🖤 denn plötzlich und unerwartet starb er - und nun heißt es zum Monatsende auch für mich - das auch mein Herz aufhören soll zu schlagen. Das macht mich noch trauriger als ich schon bin. Aber...

  • Bochum
  • 25.06.20
  • 23
  • 4
Politik

Irm Hermann ist tot „Bleibe Deinem Weg treu“

Düsseldorf, 29. Mai 2020 Torsten Lemmer trauert: Irm Hermann ist tot „Bleibe Deinem Weg treu“ Die vielseitige Schauspielerin, Irm Hermann, von Fassbinder bis Loriot, Jahrzehnte lange Spielfreundin des bereits 2015 verstorbenen „Düsseldorfer“ Schauspielers und Regisseurs Peter Kern stand auch gemeinsam mit dem ehemaligen Ratsherren Torsten Lemmer, FREIE WÄHLER Düsseldorf, auf der Bühne in Zürich und Berlin. Dieser schreibt in einer Anteilnahme an die Familie: „…Eine große Schauspielerin und für...

  • Düsseldorf
  • 29.05.20
Vereine + Ehrenamt

Ida-Noll-Seniorenzentrum öffnet seine Türen
Datteln: Ida Nolls Lebenswerk - Seniorenzentrum feiert 30-jähriges Bestehen

Am Samstag, 21. September, sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, das 30-jährige Bestehen des Ida-Noll-Seniorenzentrums zu feiern. Das Haus an der Leharstraße 9 öffnet von 11 bis 15 Uhr seine Türen.  Eigentlich wurde das Seniorenzentrum schon vor 53 Jahren, am 1. April 1966, eröffnet. Zunächst trug es jedoch den Namen Altenwohnstätte. Ida Noll war eine bescheidene Bergmannswitwe, dreifache Mutter und die erste Vorsitzende des AWO-Stadtverbandes Datteln. Sie gehörte...

  • Datteln
  • 10.09.19
Kultur
Fritz Eckenga zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Satirikern des deutschsprachigen Kabaretts. Nun wird er mit dem Ehren-Tegtmeier ausgezeichnet.
2 Bilder

Tegtmeiers Erben gesucht

Die Stadt Herne gibt die diesjährigen Ehrenpreisträger der Veranstaltung Tegtmeiers Erben bekannt: Den Ehrenpreis erhält Fritz Eckenga. Mit dem Jürgen- von-Manger-Preis wird Henning Venske für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Verleihung findet am Samstag, 25. November, im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, statt. Zur langjährigen Tradition von Tegtmeiers Erben gehört, dass außerhalb des Wettbewerbs am Finalabend zusätzlich herausragende Künstler mit Ehrenpreisen prämiert werden, die...

  • Herne
  • 01.06.17
Überregionales
Auf dem Foto links zu sehen der Obermeister der Werbetechniker-Innung Tim Rehse, rechts der Jubilar Paul Brenk, bei der Überreichung des „Diamantenen Meisterbriefes” der Handwerkskammer Düsseldorf.

Stationen im Leben des Paul Brenk

Es ist eine sehr seltene, fast schon unmögliche Leistung, einen Diamantenen Meisterbrief zu erhalten, aber Paul Brenk aus Velbert hat genau dies geschafft. Seit 60 Jahren ist er Meister und führt einen eigenen Betrieb rund um die Herstellung von Schildern und Lichtreklame. Im Jahr 1956 war Paul Brenk der jüngste Meister im Kammerbezirk bei Ablegung seiner Prüfung. Seit 1966 ist er im Vorstand der Schilder- und Lichtreklamehersteller-Innung Düsseldorf, Delegierter im Innungsverband und auch in...

  • Velbert
  • 29.04.16
Kultur
Die Kulturstiftung ehrt Gruberova für eine beispielhafte Gesangskarriere.

Sopranistin Gruberova erhält Preis für ihr Lebenswerk

Die Sopranistin Edita Gruberova hat für ihr Lebenswerk den mit 25 000 Euro dotierten Preis der Kulturstiftung Dortmund im Konzerthaus erhalten. Mit der Sängerin werde eine Künstlerin geehrt, die „durch harte Arbeit und eiserne Disziplin eine Karriere formte, die beispielhaft und klug jahrzehntelang atemberaubend funktioniert“, so die Begründung der Kulturstiftung. Der Kulturpreis wird seit 1998 im Zweijahresrhythmus für überragende Lebenswerke abwechselnd in den Bereichen Musik und Bildende...

  • Dortmund-City
  • 22.12.14
Kultur
Die städtische Musikschule am Bernskamp in Rentfort soll schon bald, so der Vorschlag von Bürgermeister Ulrich Roland, in „Günter Waleczek-Haus“ benannt werden.

Wird Gladbecker Musikschule zum "Günter Waleczek-Haus"?

Vor wenigen Tagen starb im Alter von 89 Jahren Günter Waleczek und damit der „Vater“ der Musikschule der Stadt Gladbeck. „Er hat sie mit viel Engagement und Herzblut aufgebaut, sie zur klingenden Visitenkarte unserer Stadt gemacht. Die Musikschule ist sein Lebenswert,“ zollt Bürgermeister Ulrich Roland dem Verstorbenen Respekt und Anerkennung. Lebenswerk von Günter Waleczek „Jetzt ist der Zeitpunkt, die Erinnerung an Günter Waleczek und sein Lebenswerk zu bewahren,“ führt Ulrich Roland weiter...

  • Gladbeck
  • 09.08.14
  • 1
  • 1
Kultur

Ausstellung im Museumsgebäude wird verlängert

Der Dortmunder Architekt Prof. Eckhard Gerber zeigt anlässlich seines 75. Geburtstages zurzeit eine Übersicht über Bauten und Entwürfe seines Büros im ehemaligen Museum am Ostwall 5. Ursprünglich sollte die Schau bis zum 15. Dezember laufen, jetzt wird sie bis zum 26. Januar nächsten Jahres verlängert. Die Ausstellung zeigt Entwürfe, Fotos und Modelle von Gebäuden, die Gerber hier und anderswo gebaut hat, und Bauten, die nicht oder noch nicht realisiert wurden. Zu sehen ist die Ausstellung...

  • Dortmund-City
  • 17.12.13
Politik
Die Gemeindemitglieder von St. Marien, Gertrud Kroker (Mitte) und Franz Linke (rechts), setzen sich mit dem ev. Pfarrer Tobias von Boehn für die Umbenennung eines nicht mal 100 m langen unbewohnten Teilstückes der Fuldastraße zum Gedenken des fast 30 Jahre tätigen kath. Pfarrers Klaus Ulaga ein.
9 Bilder

Aufgeschoben gleich aufgehoben? Kommt die "Pfarrer-Ulaga-Straße"?

Es schien reine Formsache, die Verwaltungsvorlage für die Vorberatung im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt (ASPU) Anfang Mai und für die Entscheidung in der Sitzung des Stadtrates Moers am 23. Mai empfiehlt die Umbenennung eines unbewohnten Teilstückes der Fuldastraße in Pfarrer-Ulaga-Straße. Dazu ist Bürgermeister Norbert Ballhaus im Juni 2011 in einem ausführlich begründeten Brief von der kath. Kirchengemeinde St. Marien in Hochstraß zum Gedenken an den fast 30 Jahre tätigen...

  • Moers
  • 07.06.12
  • 4
Kultur
Ab Sonntag, 18. September, ist das Buch über Johannes Dröge erhältlich.

Johannes Dröge - Das Buch ist da

Anlässlich des 80. Geburtstages von Johannes Dröge ist ein Buch über den Bildhauer entstanden, das am morgigen Sonntag, 18. September, in Schepes Huaf in Dörnholthausen vorgestellt und feierlich an ihn überreicht werden soll. Die Idee zu einem solchen Werk habe es schon länger gegeben, doch „Johannes Dröge hat sich in seiner bescheidenen Art lange dagegen gewehrt“, erzählt Helmut Schulte, einer der vier Herausgeber. Das Ehepaar Ursula Tings-Marquardt und Prof. Dr. Franz Tings aus Bochum hätten...

  • Sundern (Sauerland)
  • 16.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.