Leber

Beiträge zum Thema Leber

Ratgeber

Neue Selbsthilfegruppe
Lebertransplantierte treffen sich

Die neu gegründete Selbsthilfegruppe Lebertransplantierte Deutschland e. V., Kontaktgruppe Duisburg und Umgebung, trifft sich erstmalig am 09.07.2019 um 19.00 Uhr im Fortbildungsraum im Untergeschoss des St. Josef-Krankenhauses in Moers. Herzlich eingeladen sind alle Menschen mit einer transplantierten Leber sowie deren Angehörige. Außerdem ist die Selbsthilfegruppe offen für alle Wartelistenpatienten, bei denen eine Lebertransplantation ansteht. Ziel der Selbsthilfegruppe ist der...

  • Duisburg
  • 04.07.19
Ratgeber

Deutscher Lebertag
Chefarzt der der Paracelsus-Klinik Marl beantwortet Fragen zur Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen.

Chefarzt der der Paracelsus-Klinik Marl Dr. Markus Reiser beantwortet bei einer Telefonaktion Fragen zur Leber, Lebergesundheit und Lebererkrankungen.  Am Dienstag, dem 6. November 2018, sind  Leber-Spezialisten jeweils von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 666 39 22 für jeden Interessierten und Betroffenen erreichbar.   Bei einer großen Telefonaktionen im Rahmen des Deutschen Lebertages beantworten jeweils drei erfahrene Ärzte alle Anrufer-Fragen rund um...

  • Marl
  • 02.11.18
Ratgeber
Tolle Location, trotz der Hitze angenehm temperiert: Im Atrium der Volksbank Rhein-Ruhr im Innenhafen informierten die Mediziner der Helios Kliniken rund um das Thema Leber.
  11 Bilder

„Die Leber leidet still“

Beim sechsten Wochen-Anzeiger-Gesundheitsdialog in Kooperation mit den Helios Kliniken Duisburg stand diesmal die Leber im Vordergrund. Ein Thema, das trotz des heißen Sommertages zahlreiche Interessierte in das beeindruckende Atrium der Volksbank Rhein-Ruhr im Innenhafen zog. Zunächst begrüßte deshalb auch Volksbank Rhein-Ruhr-Vorstandssprecher Thomas Diederichs die Gäste und stellte die beiden Helios-Experten für das Thema vor: Priv.-Doz. Dr. Daniel Benten, Chefarzt der Gastroenterologie,...

  • Duisburg
  • 23.06.17
  •  1
Ratgeber
Die Leber ist ein Sensibelchen – Alkohol, Fett oder Viren können ihre Funktion vermindern. Bemerkbar macht sich das aber oftmals erst spät.
  4 Bilder

Die Leber – mehr als ein Müllschlucker: Beim Wochen-Anzeiger-Gesundheitsdialog informieren Helios-Chefärzte

Gut- oder bösartige Lebererkrankungen können jeden treffen. Beim nächsten, kostenfreien WA-Gesundheitsdialog am Dienstag, 20. Juni, um 17.30 Uhr, informieren Helios-Chefärzte deshalb rund ums Thema Hepatitis, Zirrhose und Co.. Ohne unsere Leber sind wir nicht lebensfähig. Das rund drei Pfund schwere „Regenerationswunder“ baut Giftstoffe ab, steuert den Fettabbau und filtert das Blut. Rund 300 Milliarden Leberzellen schuften so Tag für Tag, um unseren Körper sauber zu halten. Doch das Organ...

  • Duisburg
  • 13.06.17
  •  2
Ratgeber
Dietrich Hüppe ließ bei seinem Vortrag 20 Jahre Lebertag Revue passieren.


Foto: Arne Pöhnert

mail@arnepoehnert.de

0178/1866645

Ein Leben für die Leber

Beim Herner Lebertag stand ein Mann mit einem lachenden und einem weinen Auge am Mikrophon: Dietrich Hüppe hob die Patientenveranstaltung einst aus der Taufe. Die 20. Veranstaltung war seine letzte als Organisator. Der Gastroenterologe, der sich in seiner beruflichen Laufbahn auf die Behandlung von Lebererkrankungen spezialisiert hatte, ist seit dem vergangenen Jahr im Ruhestand. Mit Stolz und Verwunderung blickte der Mediziner auf die Entwicklung des Lebertages, der längst ein fester...

  • Herne
  • 30.03.17
  •  1
Ratgeber
Initiator Dietrich Hüppe hat in den letzten 20 Jahren viel erlebt in der Lebermedizin. Nun zieht er sich zurück und feiert beim Lebertag seinen Abschied.

Fortschritte in der Leber-Forschung

Die moderne Diagnostik, Therapie und Forschung der Hepatologie wird beim Lebertag am Mittwoch, 29. März, um 17.30 Uhr im Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, vorgestellt. Kaum ein Forschungsgebiet hat in den vergangenen Jahren so viele positive Veränderungen erlebt wie die Lebermedizin (Hepatologie). Dass die Volkskrankheit Hepatitis C nicht nur behandelbar, sondern sogar für die meisten Patienten heilbar geworden ist, war ein bahnbrechender Therapie-Erfolg, den es in der Medizin nur sehr...

  • Herne
  • 24.03.17
  •  1
Überregionales
Daniela Stieber braucht eine neue Leber. Im Gespräch mit dem Stadtspiegel zeigte sich die Bochumerin kämpferisch und zuversichtlich.

Organspende: Leben in der Warteschleife

Ist ein Mensch durch einen Geburtsfehler, eine Krankheit oder einen Unfall auf eine Organspende angewiesen, beginnt oft ein weiter Weg. Lange Wartezeiten kosten Betroffene und Angehörige viel Kraft und Durchhaltevermögen. Auch die Konsequenzen des Organspendeskandals tragen zu größeren Hürden auf dem Weg zu einem längeren Leben bei. Um die Thematik auch in einem persönlichen Rahmen zu behandeln, rief der Stadtspiegel Betroffene dazu auf ihre eigene Geschichte zu erzählen. Die 47-jährige...

  • Bochum
  • 17.10.14
Ratgeber
Dr. Andreas Leodolter (links) ist der neue Chefarzt-Partner von Prof. Dr. Friedrich Jockenhövel. Foto: Angelika Thiele

Neuer EvK-Chefarzt: Den ganzen Menschen betrachten

„Meine Patienten sollen mich nicht nur von der Visite her kennen, sondern in mir auch einen echten Ansprechpartner sehen“, sagt Dr. Andreas Leodolter. Er ist der neue Chefarzt-Partner von Prof. Dr. Friedrich Jockenhövel in der Klinik für Innere Medizin am Ev. Krankenhaus Herne. Es ist der persönliche Umgang mit dem Menschen, der ihm am Herzen liegt. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Patienten und ihre Angehörigen, sondern auch im Hinblick auf seine Mitarbeiter und Kollegen. Seine...

  • Herne
  • 18.06.13
Kultur

KOLUMNE: Das Altbierlied - gut fürs Herz, schlecht für die Leber

Ein Freund von mir ist ein großer Freund des Altbiers. Als er im Frühjahr davon las, dass das alte, stadtbekannte Altbierlied gesund sein soll, war er zunächst völlig aus dem Häuschen („Ja sind wir im Waaaald hier?“). Ein Versicherungsunternehmen hatte angeblich im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie herausgefunden, dass das Lied mit rund 60 Taktschlägen pro Minute „nah am inneren Rhythmus des Körpers“ liege, deshalb beim Singen beruhigend wirke und mittelfristig sogar den Blutdruck senken...

  • Düsseldorf
  • 12.10.11
  •  4
Ratgeber
Ich besitze einen

Organspende - Tausende warten auf eine Niere

Maurice: Im Juni 2009 war der Junge schwer erkrankt. Sein Herz war so stark geschädigt, dass es nicht gerettet werden konnte. Maurice brauchte dringend ein Spenderorgan. Er stand fast 500 Tage auf der Transplantationsliste mit höchster Dringlichkeit. Für ihn bedeutete das ein Leben auf Abruf. Bis Ende Oktober 2010 war er untrennbar verbunden mit einer computergesteuerten Kunstherzmaschine, die außerhalb des Körpers schlug und ihn durch einen 3-Meter-Schlauch sehr einengte. Er hat nun ein...

  • Düsseldorf
  • 08.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.