Lechner-Figuren

Beiträge zum Thema Lechner-Figuren

LK-Gemeinschaft
Der "Fotograf" macht in der Bummelzone wieder seine Fotos.

Kunst in Herdecke
Lechner-Pärchen wieder vereint: "Fotograf" nach Spendensammlung repariert

Jetzt kann er wieder munter drauf los knipsen: Die Lechnerfigur „der Fotograf“ ist pünktlich vor den Feiertagen zurück in der Herdecker Fußgängerzone. Nachdem die Figur der Wittener Künstlerin Christel Lechner im August zerstört wurde, kam sie zur Reparatur in die Fachwerkstatt. Arme inklusive Fotoapparat sowie die Beine der Skulptur mussten komplett neu modelliert und angeklebt werden. Auch die Hutkrempe und die Nase wurden ausgebessert. Als letzten Arbeitsschritt wurde die Figur wieder neu...

  • Hagen
  • 27.12.19
Kultur
Der Fotograf steht wieder in der Herdecker Innenstadt.

Der Fotograf macht wieder seine Bilder
Herdecke: Lechner-Pärchen wieder vereint

Jetzt kann er wieder munter drauf los knipsen: Die Lechnerfigur „der Fotograf“ ist pünktlich vor den Feiertagen zurück in der Herdecker Fußgängerzone. Nachdem die Figur der Wittener Künstlerin Christel Lechner im August zerstört wurde, kam sie zur Reparatur in die Fachwerkstatt. Arme inklusive Fotoapparat sowie die Beine der Skulptur mussten komplett neu modelliert und angeklebt werden. Auch die Hutkrempe und die Nase wurden ausgebessert. Als letzten Arbeitsschritt wurde die Figur wieder neu...

  • Herdecke
  • 20.12.19
Kultur
2 Bilder

Neue Kunstwerke in der Herdecker Fußgängerzone

Die Herdecker Fußgängerzone ist um zwei Skulpturen reicher. Gefertigt hat sie die Wittener Künstlerin Christel Lechner, aus Beton. Jede einzelne Figur wiegt mehr als 100 Kilogramm. Seit 1988 schon arbeitet die gebürtige Iserlohnerin mit dem Material Beton und stellt lebensgroße Skulpturen her. Die auch unter dem Namen „Lechnerfiguren“ bekannten Werke stellen Alltagsmenschen dar. Das gilt auch für die beiden Herdecker Figuren. Die Dame mit dem Einkaufsbeutel geht durch die Fußgängerzone und gibt...

  • Herdecke
  • 22.11.12
Kultur
3 Bilder

Gevelsberger "Alltagsmenschen" mögen keine Kälte

Sie mögen einfach keine Kälte. Darum sind nun - nach vielen sonnigen Herbsttagen - die Gevelsberger "Alltagsmenschen" in den Winterschlaf gegangen. "Die Badenden" am Ennepebogen wurden von Mitarbeitern der Technischen Betriebe in einen Wagen gehieft und in das Winterlager der Technischen Betriebe gefahren. "Der Reisende" zog ins Foyer des Gevelsberger Rathauses, und die Lesende hat einen warmen Platz in den Räumen der Stadtbücherei bezogen. "Die Fotogruppe" überwintert im VHS-Foyer. Im April...

  • Gevelsberg
  • 30.10.12
  • 1
Kultur
54 Bilder

Herr und Frau Tafelspitz bekommen Gesellschaft

Eine stark frequentierte Straße wird gesperrt, Busse und anderer Verkehr umgeleitet? Das ist noch nicht die Gevelsberger Kirmes am letzten Juni-Wochenende in Gevelsberg. Nein, die bei der Bevölkerung und Gästen sehr beliebten "Alltagsmenschen" der Wittener Künstlerin Christel Lechner kehren zurück in die Engelbert-Stadt. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wurden die Figuren über den Winter ins Warme geholt. Dank zahlreicher Spenden von privaten Personen, der Stadtsparkasse,...

  • Gevelsberg
  • 27.04.12
Kultur
4 Bilder

"Alltagsmenschen" zurück in Gevelsberg

Die „Rückkehr der Alltagsmenschen“ ist perfekt. Gestern stellte sie die Künstlerin Christel Lechner im Talk mit Bürgermeister Claus Jacobi die Skulpturen vor. Auch die „Dicke Berta“, die scheinbar gerade in die Ennepe im Bereich Stadtharfe springen möchte, gehört zu den neu installierten Figuren. Im November 2011 musten die Gevelsberger vorübergehend Abschiednehmen von den liebgewonnen Betonbürgern. Dank des großen Engagements der Bürgerstiftung der Stadtsparkasse sowie zahlreicher Spenden aus...

  • Gevelsberg
  • 27.04.12
  • 1
Kultur
Im der neuen Geschäftsstelle des Bauvereins Gevelsberg zog gestern Glücksfee Jasmin Saul den Warengutscheingewinner des Gevelsberger Abendlaufes. Günter Schwarzmann und Bürgermeister Claus Jacobi freuen sich über den Erfolg des Abendlaufes.Foto: sn

Abendlauf und Lechner-Figuren

34 Teilnehmer machten mit am vergangenen Donnerstag beim Auftakt zu den diesjährigen Gevelsberger Abendläufen. Diese finden in den Wintermonaten jeden Dienstag- und Donnerstagabend von 18 bis 20 Uhr auf der Flutlicht beleuchteten Tartanbahn des Stadtons Stefansbachtal statt. „Wir freuen uns sehr darüber,dass der Gevelsberger Abendlauf so gut ankommt, auch bei Läufern aus den Nachbarstädten“, sagte gestern Bürgermeister Claus Jacobi in der neuen Geschäftsstelle des Bauvereins Gevelsberg, der den...

  • Gevelsberg
  • 31.10.11
Kultur
In Düsseldorf stehen mehrere  Lechner-Figuren in der Stadt verteilt auf Litfaßsäulen. Unser Foto wurde am Burgplatz aufgenommen.

UWG will Lechner-Figuren hoch stellen

Die Unabhänige Wählergemeinschaft (UWG) sorgt sich um die Lechner-Figurengruppe auf dem Marktplatz. Hier eine Presseerklärung der UWG: „Auf Grund des immer wiederkehrenden Vandalismus an den Lechner-Figuren bittet die UWG Iserlohn , dass die Verwaltung einmal darüber nachdenkt ,die Figuren hochzustellen. Allerdings so, dass die Figuren auch weiterhin von der Bevölkerung wahrgenommen werden können.“ Als Beispiele führt die UWG folgende innerstädtischen Standorte für hochgestellte Lechner-Figuren...

  • Iserlohn
  • 26.10.11
Überregionales
Klaus Fiukowski, Martina Hedtstück, Werner Tasbier (ProCity), Künstlerin Christel lechner, Bürgermeister Claus Jacobi und Horst Hedtstück freuen sich, wenn viele der Alltagsmenschen in der Region bleiben. Foto: Schneidersmann

Alltagsmenschen sollen bleiben!

Die „Alltagsmenschen“ sind aus dem Gevelsberger Stadtbild kaum noch wegzudenken und locken inzwischen Besucher aus Nah und Fern an. Das soll auch in Zukunft so bleiben. In einem Gespräch mit der Wittener Künstlerin Christel Lechner haben Bürgermeister Claus Jacobi (SPD) und das städtische „Organisationsgenie“ Klaus Fiukowski erreicht, dass einige der Alltagsmenschen in Gevelsberg verbleiben könnten. Nach diesem positiven Gesprächsverlauf erarbeitete die SPD einen entsprechenden Antrag, dem im...

  • Schwelm
  • 30.09.11
  • 6
Kultur
Die Jury mit den vielen Zuschriften...
4 Bilder

Namen für die Alltagsmenschen: Jury hatte die Qual der Wahl

Zusammen mit der wap hatte Horst Hedtstück einen Namenswettbewerb für die beiden auf der Markthalle platzierten Lechner-Figuren ins Leben gerufen. Das war ein ganz schön schwieriges Unterfangen, das die vierköpfige Jury, bestehend aus Horst Hedtstück, seinem Sohn Sebastian, Annette vom Bruch, Leiterin der Malschule Maldumal, und der Künstlerin und Erschafferin der Alltagsmenschen, Christel Lechner, da zu bewältigen hatte: Aus über 100 Zusendungen (manche mit mehreren Vorschlägen) sollten die...

  • Gevelsberg
  • 22.09.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.