Lernförderung

Beiträge zum Thema Lernförderung

Überregionales

Einschulung und vorschulische Fördermöglichkeiten in Menden

Menden. Die Stadt Menden lädt alle Eltern, deren Kinder zum Schuljahr 2020/2021 schulpflichtig werden, zu Informationsveranstaltungen ein. Die Leitungen/Vertretungen der Kindertageseinrichtungen und der Mendener Grundschulen informieren unter anderem überdas Einschulungsverfahren mit Sprachstandsfeststellung, die Sprachstandsfeststellung für 4-Jährige, die Schuleingangsphase in der Grundschule und  über die vorschulischen Fördermöglichkeiten zur Erlangung der Schulfähigkeit. Im Anschluss...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.03.18
Kultur

Geistig behinderte Schüler zeigen, was sie lernen

Die Waldorf-Förderschule in der Kreisstraße 55 lädt am Samstag (24.2.) zu ihrer Schuljahresfeier ein. Das ist auch der "Tag der offenen Tür". Die Schüler haben ein Programm vorbereitet und bringen von 8.45 bis 13 Uhr auf die Bühne, was in ihrer Schule gelernt werden kann. Jede Klasse stellt ein Thema ihres Unterrichts vor. Schüler der Oberstufe sorgen für einen Imbiss, in den Pausen stehen Lehrer für Fragen zur Verfügung. Die Christopherus-Schule bietet Kindern mit geistiger Behinderung...

  • Schwerte
  • 16.02.18
Überregionales
Die Gründer des Chancenwerks, Şerife und Murat Vural (hinten, 2. und 3. v. l.), mit Mitarbeitern, Schülern und Gästen bei der Eröffnungsfeier der Chancenschule.

Chancen für Schüler: Verein Chancenwerk eröffnet Unterrichtsraum in der Altstadt

Das Chancenwerk, das sich bundesweit für faire Bildungschancen für Schüler einsetzt, hat seinen Sitz seit 13 Jahren in Castrop-Rauxel. Am Simon-Cohen-Platz hat der Verein nun die Chancenschule eröffnet und bietet erstmals in der Europastadt seine Nachhilfe an. Ihre eigene schulische und akademische Laufbahn, die sie von der Grund- über die Hauptschule bis zum Abschluss als Sozialpädagogin beziehungsweise als Elektroingenieur führte, gab den Anstoß. "Wir haben uns gefragt, warum es bei uns...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.09.17
WirtschaftAnzeige
Uta Winkelmann (links), Fachbereichsleiterin Mathematik, und Institutsleiterin Karin Nigbur gehören zum neunköpfigen Team des Duden Instituts in der Gladbecker Innenstadt.
2 Bilder

"Duden-Institut" in Gladbeck: Effektive Lösungen für Lernprobleme

Gladbeck. Wenn ein Kind beim Schreiben eines Wortes Buchstaben auslässt oder wenn es keine Wörter, sondern einzelne Buchstaben liest, dann hat es vielleicht eine Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie). In diesem Fall und auch bei anderen Lernproblemen bietet das Duden Institut für Lerntherapie an der Goethestraße 61 professionelle Hilfe an. Auch Kinder, die eine Rechenschwäche (Dyskalkulie) oder Probleme haben, die englische Sprache zu erlernen (Fremdsprachenlegasthenie), finden hier die...

  • Gladbeck
  • 09.06.17
Überregionales
Tanja Hammelsbeck (li.) mit Schulleiterin Simone Dausel, Schülerinnen und Schülern der GGS Augustastraße und Hund Ini.
2 Bilder

Schulhund an der GGS Augustastraße im Einsatz

Schulleiterin Simone Dausel ist selbst Hundebesitzerin. Ihr Hund Ini wird wohl bald einspringen, denn Schulhund Momo fällt zur Zeit wegen Krankheit aus. Simone Dausel: „Bei einer Fortbildung Styrumer Schulen hatte ich erfahren, dass die Willy-Brandt-Gesamtschule bereits einen Schulhund hat.“ Das war im Sommer 2013. Daraufhin hat Tanja Hammelsbeck eine Team-Ausbildung mit ihrem Hund Momo gemacht. Einmal pro Woche kommt sie mit Momo für zwei Stunden in die Schule. Ein Schulhund begleitet immer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.01.17
Politik
3 Bilder

Pilotprojekt „Lernzeitenmodell“ für Flüchtlingskinder an der Haard-/Johannesschule in Marl

Nach Auskunft der Erzieher verläuft die Integration der Kinder sehr schnell. Durch große Neugier an der Sprache wird diese zügig und problemlos erlernt. Trotzdem reichen die Ressourcen, die für 18 Kinder bereitgestellt wurden, auf Dauer nicht aus. In der Grundschule mit den meisten Flüchtlingskindern (Haard-/Johannesschule) wurde nach den Herbstferien bis zum Ende des Schuljahres 2015/16 projektweise eine Lerngruppe für 18 Schülerinnen und Schüler eingerichtet. Zugewanderte Schülerinnen und...

  • Marl
  • 22.02.16
  •  1
Ratgeber

Neuer „Opstapje“ Durchgang ab September

Im Freizeittreff KARO wurden jetzt bei einem kleinen Imbiss mit Kaffee und Kuchen die Familien des 4. Durchgangs vom Spiel- und Lernprojekt „Opstapje - Schritt für Schritt“ verabschiedet. Von Januar 2013 nahmen 26 Gladbecker Familien mit 28 Kindern im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren an dem Projekt teil. Ein Zertifikat, das ihnen die erfolgreiche Teilnahme über die 18 monatige Laufzeit bescheinigt, bekamen die Familien ebenso überreicht. Das präventive Spiel- und Lernprogramm für...

  • Gladbeck
  • 26.06.14
Politik

Bildungs- und Teilhabepaket: Lernförderung jetzt auch für das Erreichen einer besseren Schulempfehlung

Laut Erlass des Ministeriums für Integration und Soziales können bei der Beantragung von Mitteln zur Lernförderung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket ab diesem Schuljahr auch Schüler und Schülerinnen gefördert werden, die formal nicht versetzungsgefährdet sind. Gefördert werden kann nun auch die "Erreichung eines höheren Lerniveaus", zum Beispiel: Erreichen einer besseren Schulempfehlung. Diese Änderung beruht auf ein Gerichtsurteil des Landessozialgerichts Niedersachsen/Bremen, in dem...

  • Herne
  • 05.09.12
  •  1
Ratgeber
Die Mitarbeiterinnen präsentierten mit OB Frank Baranowski die Spielecke des Ladenlokals für die Fotografen. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

GEfördert! – Damit Ihr Kind weiterkommt!

Stellen Sie sich vor, es stehen 8 Millionen Euro pro Jahr bereit für Familien mit Kindern, die Hartz IV oder Wohngeld beziehen, und keiner beantragt die Mittel. Doch genau das passiert derzeit in vielen bundesdeutschen Städten. Nicht so aber in Gelsenkirchen, wo man schon jetzt 8.800 Anträge in diesem Bereich vorweisen kann. „Das ist gut, das kann aber noch viel besser werden“, glaubt Oberbürgermeister Frank Baranowski und schlägt mit dem Referat Erziehung und Bildung sowie den Partnern des...

  • Gelsenkirchen
  • 17.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.