Lesen lernen

Beiträge zum Thema Lesen lernen

Sport
Die Ehrenamtlichen fördern aktuell über 200 Schüler*innen an 61 Schulen in Dortmund und Castrop-Rauxel. Mentor Andreas Endermann.

Massive Leseprobleme bei Grundschülern nach Corona
Lernhelfer beim Lesen werden

Der Bedarf war noch nie so groß wie nach Corona: Um die dramatischen Folgen der Pandemie für die Schüler*innen abzufedern, suchen viele Schulen die Unterstützung von ehrenamtlichen Lesementor*innen. Gerade Erst- und Zweitklässler haben in den letzten 18 Monaten überhaupt nicht richtig lesen gelernt. Das berichteten die 104 Mitgliedsvereine des "Mentor – Die Leselernhelfer Bundesverbands e.V." bei ihrer jährlichen Fachtagung. Diese richtete der Verband 2021 gemeinsam mit seinem regionalen Verein...

  • Dortmund-City
  • 02.12.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Start des Regelbetriebs an den Schulen
Der MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband appelliert: Schulen brauchen jetzt Hilfe - Lesementoren wieder in den Schulalltag integrieren

Die Corona-Zahlen sinken, die Zeit des Distanz- und Wechselunterrichts ist vorbei: Die meisten Bundesländer kehren zum Regelbetrieb in den Schulen mit allen Schüler*innen zurück. Der MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. begrüßt diese Rückkehr zum Präsenz- unterricht ausdrücklich und setzt sich dafür ein, jetzt seine bundesweit 13.000 ehrenamtlichen Lesementor*innen und andere externe Lernpartner*innen wieder in den Schulalltag zu integrieren. Viele Schüler*innen kehren emotional...

  • Oberhausen
  • 02.06.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt

20.11. Bundesweiter Vorlesetag
MENTOR - Die Leselernhelfer e.V. setzt auf kreative Leseförderung während Corona

Zum gemeinsamen Vorlesen, Lachen und vertrauten Gesprächen treffen sich bundesweit 16.600 Lesekinder einmal pro Woche in der Schule mit einem Lesementor. Seit März war und ist dieser direkte Kontakt zeitweise nicht möglich, weil die Pandemie die Lesestunden einschränkt. Daher haben der MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. und seine 92 regionalen Vereine neue kreative und digitale Wege für die Leseförderung entwickelt. Die bundesweit 13.000 Lesementoren motiviert die enorme Bedeutung...

  • 19.11.20
Ratgeber

Leselernhelfer Niederrhein e.V. bereitet Wiederbeginn vor
Mit neuem Konzept und viel Elan

Kleve. Mit neuem Konzept und viel Elan bereiten die ehrenamtlichen Lesementoren ihren Wiedereinstieg in die Lesestunden vor, der hoffentlich nach den Sommerferien ansteht. Seit Beginn der Corona-Krise, Mitte März, konnten sie ihre Lesekinder nicht mehr wie gewohnt zu den wöchentlichen Lesestunden in den Schulen treffen. Viele blieben per Internet und Telefon in Kontakt, um weiter zu lesen und sich auszutauschen. Lesekompetenz fördern MENTOR fördert Schüler zwischen 6 und 16 Jahren dabei,...

  • Kleve
  • 16.08.20
Ratgeber
Mit neuem Konzept und viel Elan bereiten die ehrenamtlichen Lesementoren des Vereins "MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein" ihren Wiedereinstieg in die Lesestunden vor. (Symbolfoto)

Verein "MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein" hat Konzept für Corona-Zeit erarbeitet
Mentoren am Niederrhein bereiten erste Lesestunden vor

Mit neuem Konzept und viel Elan bereiten die ehrenamtlichen Lesementoren des Vereins "MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein" ihren Wiedereinstieg in die Lesestunden vor, der hoffentlich bald nach den Ferien anseht. Seit Beginn der Corona-Krise, Mitte März, konnten sie ihre Lesekinder nicht mehr wie gewohnt zu den wöchentlichen Lesestunden in den Schulen treffen. Viele blieben per Internet und Telefon in Kontakt, um weiter zu lesen und sich auszutauschen. Schüler gezielt fördern MENTOR fördert...

  • Wesel
  • 12.08.20
LK-Gemeinschaft
Neben Urkunden und Büchergutscheine winkt für die ersten drei Patzierten ein Gutschein für ein Projekt der Bergkamener Jugendkunstschule. Archiv-Foto: Bangert

Die richtige Lesetechnik entwickeln
18. Schulinterner Lesewettbewerb

In diesem Jahr findet zum 18. Mal in Folge der Lesewettbewerb des sechsten Jahrgangs der weiterführenden Schulen in Bergkamen auf Einladung des Kulturreferates und des Amtes für Schulverwaltung, Weiterbildung und Sport, statt. Bergkamen. Am Montag, 27. Januar, treffen um 15 Uhr die ersten und zweiten Gewinner*Innen der schulinternen Lesewettbewerbe in den Räumlichkeiten der Bergkamener Stadtbibliothek auf eine fachkundige Jury. Vier beruflich oder privat eng mit dem Thema „Lesen“ verbundene...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.01.20
Vereine + Ehrenamt
Wittener Mentoren tauschten sich über ihre Arbeit an den Schulen aus.

Austausch von Erfahrung
Mentoren sprachen über ihre Tätigkeit - Ehrenamtliche gesucht

Mentoren sind bei ihrer Tätigkeit weitgehend als Einzelkämpfer unterwegs. Deshalb ist ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch untereinander umso wichtiger. Das letzte dieser Treffen fand in der Stadtbibliothek Witten mit über 20 Teilnehmern statt. So unterschiedlich wie die betreuten Kinder und so unterschiedlich die einzelnen Schulen sind, so vielfältig waren auch die Erfahrungen und Problemlagen, die zur Sprache kamen. Gleichzeitig bot diese Unterschiedlichkeit aber auch die Chance, eine große...

  • Witten
  • 25.12.19
Wirtschaft
Verena Winkelhaus und Patrick Arens von der Weihnachtsstadt Dortmund sowie Friso Siliakus und Marion Lueg-Papenbreer von der Qualitätsroute Dortmund konnten so schon am 3. Adventssonntag in viele strahlende Kinderaugen schauen. Jim Knopf, Ronja Räubertochter, Raupe Nimmersatt, Nils Holgersson, Harry Potter und viele andere wollen auch künftig junge Leser an fremde Orte entführen.

Qualitätsroute und Weihnachtsstadt belohnten Grundschulen
"Lesen lernen Klasse"

Eigentlich gibt es die Geschenke erst Heilig Abend. Aber für zehn Grundschulklassen war schon der dritte Adventssonntag wie Weihnachten. Sie hatten beim Wettbewerb »Lesen. Lernen. Klasse!« gewonnen. Die Qualitätsroute Dortmund e. V. und die Weihnachtsstadt Dortmund haben dazu eingeladen. Fünf Projekte zur Leseförderung von ersten und zweiten Klassen und fünf Leseprojekte von dritten und vierten Klassen wurden jeweils mit einem 500-Euro-Scheck prämiiert. Gewonnen haben die Grundschulen mit den...

  • Dortmund-City
  • 23.12.19
Kultur
Die Mentor-Leselernhelfer Bottrop mit (v.l. hinten nach rechts vorn) Dr. Jutta Hütig, Horst Bader, Walter Lux, Wolfgang und Gabriele Wenzel, Cornelia Ruhkemper, Ulrike Bader und Ilona Lux.

Der Verein Mentor sucht Leselernpaten Bottrop
Kindern einen besseren Start ins Leben geben

Wer lesen kann und die Bedeutung von Texten erfasst, kann einen Schulabschluss machen, sich eine eigene Meinung bilden und sein Leben selbst in die Hand nehmen. Das motiviert unter dem Dach des Bundesverbandes Mentor mehr als 11.500 ehrenamtliche Lesementoren, in Schulen zu gehen und insgesamt 15.000 Schüler zu fördern. Mit ihrer Lese- und Persönlichkeitsförderung wollen die Lesementoren Kinder und Jugendliche bei einem besseren Start ins Leben unterstützen In Bottrop waren Walter Lux und seine...

  • Bottrop
  • 13.09.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Markus Wasmeier

Bayern: MENTOR-Schirmherr im Interview
Markus Wasmeier wünscht sich mehr Leseförderung für Kinder

Viele Kinder und Jugendliche, die Lese- und Lernförderung benötigen und deren Eltern sie nicht unterstützen können, fangen die 12.000 ehrenamtlichen Lesementoren des MENTOR-Bundesverbands auf. Seit 2017 ist der Verband verstärkt in Bayern präsent und auf der Suche nach Mitstreitern für die individuelle Leseförderung. Schirmherr ist Skilegende und Autor Markus Wasmeier. In einem Interview schätzt er die Lage ein: Wie beurteilen Sie die Entwicklungen der MENTOR- Bewegung in Bayern? "Ich freue...

  • 05.09.19
Vereine + Ehrenamt
Teilnehmer MENTOR-Fachtagung

Hamburg
Lesen im digitalen Zeitalter: MENTOR - Die Leselernhelfer geht neue Wege

Eine schlecht ausgebildete Lesefähigkeit hat für jedes Kind dramatische Folgen, die meisten machen keinen Schulabschluss und erlernen keinen Beruf. Ein Fünftel der Zehnjährigen in Deutschland kann nicht sinnerfassend lesen, so die aktuellste IGLU-Studie (Dez. 2017). Um diesen Kindern eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft zu geben und die Folgen des Analphabetismus für die gesamte Gesellschaft zu vermeiden, engagieren sich über 11.500 Lesementoren unter dem Dach des MENTOR - Die...

  • 10.04.19
Vereine + Ehrenamt
Akteure in Nordhonr

Nordhorn
Gut vernetzte Leseförderung ermöglicht Kindern eine bessere Zukunft

19% der Viertklässler können laut der aktuellsten IGLU-Studie nicht richtig lesen. Oft hat das dramatische Folgen für ihr gesamtes Leben, denn Lesen ist die der Schlüssel für einen Schulabschluss und gesellschaftliche Teilhabe. In Nordhorn und im Kreis Grafschaft Bentheim werden die betroffenen Kinder und Jugendlichen aufgefangen und gefördert. Dazu haben die wichtigsten Institutionen, die in der Leseförderung tätig sind, ein lebendiges Netzwerk gegründet. Wie sie damit mehr Kinder und...

  • 20.03.19
Ratgeber
Bereits jedes zehnte Grundschulkind in Westfalen-Lippe trägt eine Brille.

Wichtig beim Schulstart: Die Sehstärke im Blick halten

Zum Schulbeginn appelliert die AOK NORD WEST an alle Eltern, die Sehstärke ihrer Kinder im Auge zu behalten. „Wenn die neuen Erstklässler Bilder oder Buchstaben nur schlecht erkennen, sollten Eltern mit ihrem Kind unbedingt einen Augenarzt aufsuchen“, rät AOK-Vorstandschef Tom Ackermann. Denn bleiben Sehprobleme unentdeckt, macht sich das nicht nur bei den Schulnoten bemerkbar, sondern kann die kindliche Entwicklung erheblich hemmen. Bereits jedes zehnte Grundschulkind in Westfalen-Lippe (10,4...

  • Dortmund-City
  • 15.09.16
  • 1
Ratgeber

Schneller Leser Tipp 1

Kennen Sie eine der folgenden Situation beim Lesen? - Sie lassen sich beim lesen ablenken? - Gehen Sie am Ende eines Satzes oder am Ende eines Absatzes an den Anfang zurück, um den Text noch einmal zu lesen? - Haben Sie nach dem lesen häufig das Gefühl, nicht mehr zu wissen, warum es in dem Text eigentlich ging? Tipp: Nutzen Sie doch beim Lesen einen Stift. Es gibt vier Punkte die für den Stift sprechen: 1. Kontrolle der Geschwindigkeit und um Rücksprünge ("Lesestottern") zu vermeiden. 2....

  • Oberhausen
  • 22.04.14
Ratgeber

Nachhilfe beim Lesen und Schreiben für Arbeitnehmer

Auch für Einfacharbeitsplätze ist Lesen und Schreiben unentbehrlich – bei Geringqualifizierten aber nicht selbstverständlich. Betriebe erhalten durch das Projekt "Sesam" Unterstützung bei der Weiterbildung von geringqualifizierten Beschäftigten. Oft haben Geringqualifizierte – Mitarbeiter, denen es an Wissen oder persönlichen, sozialen und sprachlichen Kompetenzen mangelt – keinen Berufsabschluss oder eine Zuwanderungsgeschichte und arbeiten in angelernten Tätigkeiten. Schriftliche...

  • Düsseldorf
  • 12.02.14
Überregionales
Lesen lernen, Leben lernen - 730 Dorstener Kinder erhalten in diesem Jahr ein Buchgeschenk vom Rotary-Club. Die Schhüler der Urbanusschule freuten sich am Freitag bereits über das Buch „Die Zugmaus“.

Rotary-Club spendiert Schülern in Dorsten 730 Bücher

Mit ihrer landesweiten Aktion „Projekt LLLL: Lesen lernen, Leben lernen“ wollen die Rotary-Clubs in Deutschland Grundschulkinder beim Erwerb der Lese- und Rechtschreibfähigkeit unterstützen. Die Rotarier sind überzeugt, dass Lesen die wichtigste Basiskompetenz für jede weitere Bildung ist und dass die Lesefähigkeit und das Leseverständnis einen Schlüssel für die Integration und den sozialen Aufstieg darstellen. Der Rotary-Club Dorsten hat seit 2007 den Grundschulen in Dorsten im Rahmen des...

  • Dorsten
  • 07.12.12
Kultur

VHS - Lesen lernen

Wo gibt es Hilfe für Menschen, die nicht lesen und schreiben können? An der Volkshochschule! Wer jemanden kennt, der diesen Text nicht selber lesen kann, der lese ihm vor! Lesen und Schreiben gehören zu den Kulturtechniken, die heute jeder Mann und jede Frau beherrschen müsste. Allein in Deutschland schätzt man jedoch die Zahl derjenigen Erwachsenen, die über so geringe Lese- und Schreibkenntnisse verfügen, dass man sie als „funktionale Analphabeten“ bezeichnet, auf über vier Millionen. Eine...

  • Wesel
  • 26.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.