Alles zum Thema Leserbrief

Beiträge zum Thema Leserbrief

Politik
Reinhold Brands mit Eselampel.

CDU-Ratsherr Reinhold Brands vermisst Würdigung seiner Person als Ideengeber
Vermeintlich teure Esel-Ampel: Fremder Federschmuck und erstes Wahlkampfgetöse

Mit einer gehörigen Portion Ironie wendet sich der Weseler CDU-Ratsherr Reinhold Brands mit diesem Schreiben an die lokalen Medien ... Sehr geehrte Damen und Herren der Lokalpresse, vor mehr als zwei Jahren hatte ich die Idee, einen Esel als Ampelsymbol für die Stadt Wesel zu installieren. Daraufhin stellte ich über die CDU Fraktion den zur Umsetzung notwendigen politischen Antrag. Die Idee kam so gut an, dass mehrere Fernseh- und Radiosender, sowie bundesweit Zeitungen und Magazine...

  • Wesel
  • 18.02.19
  • 598× gelesen
  •  4
  •  1
Politik

Schulleiter Lothar Petrikowski kontert die Vorwürfe einer enttäuschten Mutter
Meinungsverschiedenheit an der Bönninghardschule / "Miteinander reden ist das eine, sich verstehen das andere"

Zur Debatte um möglicherweise mangelhafte Beratung/Behandlung einer Familie an der Bönninghardtschule nimmt der Schulleiter Stellung per Leserbrief. Darin heißt es: Miteinander reden ist das eine, sich verstehen das andere Sehr geehrte Redaktion, sehr geehrte Damen und Herren, bezugnehmend auf den Leserbrief in Ihrer Zeitung mit dem Thema“ Von Inklusion, Förderung und (mangelnder) Empathie: Kritik an der Bönnighardt-Schule“ möchte ich als Schulleiter der Bönninghardt-Schule...

  • Alpen
  • 04.12.18
  • 453× gelesen
Politik

Eine Reaktion auf den Leserbrief zur "mangelnden Förderung" an der Bönninghardt-Schule
"Erfahrung zeigt, dass alle an dem Prozess beteiligten Personen zu leiden haben"

Als Antwort auf einen Leserbrief vom 7. November (Verfasserin Ulrike Albrecht aus Rheinberg) schreibt Eckart Noschinski an unsere Redaktion:  Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie bitten, den folgenden Text als Reaktion auf den Leserbrief „Von Inklusion, Förderung und (mangelnder) Empathie: Kritik an der Bönnighardt-Schule“ (...)  abzudrucken. Als Sonderpädagoge, der seit mehr als dreißig Jahren an der Bönninghardt-Schule tätig ist, habe ich lange überlegt, ob es angebracht...

  • Wesel
  • 15.11.18
  • 426× gelesen
Politik

Niederrheinischer Kunstverein zur Kolumne "Angezettelt" vom 24. Oktober
"Ein Kunstwerk im öffentlichen Raum schafft einen Mehrwert"

Der Niederrheinische Kunstverein ist nicht einverstanden mit dem Inhalt der Titelkolumne "Angezettelt" im Weseler vom 24. Oktober 2018. In der Sache erreichte die Redaktion dieser Leserbrief zu „vesalia hospitalis“Zu Ihrer Kolumne möchten wir als Niederrheinischer Kunstverein folgende Anmerkungen machen: Zunächst freut uns, dass sich fast 90 % der Meldungen im „lokalkompass“ (Anm.d.Red.: dort war ein Umfrage-Modul geschaltet) für die Wiedererrichtung der Skulptur ausgesprochen haben,...

  • Wesel
  • 13.11.18
  • 125× gelesen
  •  1
Politik

Leserbrief: "Beteiligung kommt viel zu spät"
Kritik an A46-Verfahren

In einer Stellungnahme kritisiert die GigA46 das derzeit laufende Verfahren in Sachen A46. „Auch der nun von Straßen.NRW angekündigte erste Workshop dient letztendlich nur dem Ziel, die A46 zu bauen und Akzeptanz dafür zu schaffen. Um nichts anders soll es dabei gehen. Immer mehr Menschen wollen aber stattdessen auch im Bereich der Verkehrspolitik zukunftsfähige Lösungen statt Dinosaurier-Autobahn-Projekte aus dem letzten Jahrhundert. Sie alle und damit ein großer Teil der Öffentlichkeit in...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.11.18
  • 32× gelesen
Politik
2 Bilder

Leserbrief einer Mutter zweier autistischer Kinder
Von Inklusion, Förderung und (mangelnder) Empathie: Kritik an der Bönnighardt-Schule

Aus Rheinberg schreibt eine Leserin diesen Leserbrief: "Ich bin Mutter zweier autistischer Jungen. Und wenn ich eins in den vergangenen Jahren gelernt habe, dann dies: Alle sprechen über Inklusion, aber in der Praxis hakt es an vielen Stellen. Es geht um meinen jüngeren Sohn Thomas (17). Er leidet an frühkindlichem Autismus, hinzu kommt eine geistige Behinderung. Bis zum Frühjahr hat Thomas die Europaschule in Rheinberg besucht. Eine inklusive Schule, wie es immer heißt. In seiner Klasse...

  • Wesel
  • 02.11.18
  • 874× gelesen
  •  1
Überregionales

Nachts in Labbeck

Wenn es spät wird und so richtig ruhig in unserem Ort, so ruhig, dass ich die Käuzchen im nahen Wald hören kann, dann erscheinen Sie noch lauter. Wenn die LKW´s und Traktoren voll beladen von der Furth auf die Marienbaumerstrasse abgebogen sind und sich dort ihre Bremsen verschleißen, weil sie denken sie sind etwas schneller, statt die Umgehungsstraße über den extra(?) errichteten Trajanring zu nehmen. Labbeck hat im letzten Jahr endlich Glasfaseranschlüsse bekommen. Wir freuen uns sehr....

  • Sonsbeck
  • 23.10.18
  • 555× gelesen
Politik
Wildkaninchen
8 Bilder

Insektensterben und Niederwildverlust - was Landwirte und Jäger verantworten (ein Leserbrief)

Der Schrei der Landwirtschaft nach Dürrehilfen war nicht zu überhören. Die Landwirtschaft sollte sich mäßigen und überlegen woher das Geld für diese Hilfen kommt. Es sind Kleinbetriebe und Arbeitnehmer, die mit ihrem Steueranteil diese Leistungen aufbringen müssen. Vielen ist der Satz von Ludwig Erhard „Maßhalten“ nicht mehr geläufig. Was ich vermisse, ist der „Aufschrei der Jägerschaft“, deren Mitglieder oftmals selbst in der Landwirtschaft tätig sind und nicht gegen sich selbst...

  • Wesel
  • 22.10.18
  • 945× gelesen
  •  2
  •  2
Natur + Garten
7 Bilder

Ärger am Auesee: Hundehalter hadert mit Radlern, Grillern und Anglern (aus Sorge um sein Tier)

Mensch und Hund - ihr Aufeinandertreffen sorgt immer wieder für Spannungen. Wie im Fall eines Lesers, der sich (als Hundehalter) über viele Dinge aufgregt, die er auf den Hundeauslaufflächen am Yachthafen erlebt. Seinen Frust hat er auch niedergeschrieben ... Seit längerer Zeit beobachte ich schon einige Sachen, bzw. haben sich inzwischen „Zustände“ an der Hunde - Auslaufstrecke am Yachthafen ereignet, die nach meiner Ansicht nach mal im Weseler zur Sprache kommen sollten. Dass dort...

  • Wesel
  • 22.10.18
  • 662× gelesen
  •  2
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Mike Dröge überbrachte die Tickets an Hans-Joachim Rück (rechts). Foto: SGW

Reaktion der SGW

Als Reaktion auf den im Stadtspiegel veröffentlichten Leserbrief von Hans-Joachim Rück, der monierte, dass ihm beim letzten Heimspiel der SGW zu Beginn der zweiten Halbzeit der Zutritt ins Stadion verwehrt worden ist, hat Mike Dröge von der Fanabteilung der 09er als Entschuldigung im Namen des Vereins nun zwei Sitzplatz-Tickets und einen Verzehrgutschein für das heutige Spiel gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf überbracht. In Absprache mit Verein und Ordnungsdienst soll der Missstand...

  • Wattenscheid
  • 14.09.18
  • 425× gelesen
Politik
In Wesel (Grafik rechts: ASG) wurde die Biotonne schon vor Jahren eingeführt. Die Bürger sind mit der Regelung recht zufrieden.
2 Bilder

Biotonne für Hamminkeln, bitte! Leserbrief zum Widerspruch von Grünschnitt und Klimaschutz

Ein aktueller Leserbrief erreicht und aus Hamminkeln (von Wojciech Wilczek). Er schreibt ... "Als ich letztens mit meinem Nachbarn über Grünschnitt sprach, meinte dieser, es wäre doch Zeit für eine Biotonne wie in anderen Kommunen. Ich bin seit Jahren derselben Meinung und mich ärgert die wöchentliche Blechkolonne, die ihren Grünschnitt am Bahnhof abliefert. Von überallher werden wir erzogen, wie wichtig der Umweltschutz sei, wie wir unsere Autos nur für sinnvolle Fahrten nutzen...

  • Hamminkeln
  • 29.06.18
  • 458× gelesen
  •  1
Politik

Der Böse ist immer der Bürgermeister

Wie Michael Kotissek unter einer Kleine-Frauns-Psychose leidet ]Lange habe ich gezögert, auf den geradezu genialen Beitrag von Michael Kotissek zu antworten, der das städtische Derivat-Desaster mit 34 Millionen Miesen als Betriebsunfall im Rathaus gewertet und die Weigerung des Bürgermeisters Jürgen Kleine-Frauns, ein Knöllchen zu bezahlen, als Griff in die Stadtkasse bezeichnet hat. Unabhängig davon, dass der Verfasser einen mehr als abartigen Vergleich gewagt hat, passt das Elaborat...

  • Lünen
  • 07.06.18
  • 176× gelesen
Natur + Garten

Leserbrief: Krähenplage im Weseler Glacis - Anwohnerin klagt über Lärm und Kot

Eine Weseler Bürgerin will sich mit der Zunahme der Krähen-Population in der Weseler City. Sie schickt der Redaktion diesen Leserbrief ... "Ich bin seit 1981 Anwohner im Kaiserring und möchte einen Sachverhalt ansprechen , der sicher nicht nur mich belästigt:die Population der Krähen am Kurfürstenring hat so zugenommen, dass es für die dort wohnenden Menschen eine Belästigung geworden ist. Die Belästigung besteht nicht nur aus einem außergewöhnlichen Lärm, der um 6 Uhr beginnt und sich über...

  • Wesel
  • 25.05.18
  • 241× gelesen
Überregionales
2 Bilder

Leserbrief: Ärger mit Deutsche Glasfaser (hat die Arbeitskolonne Privateigentum beschädigt?)

Manfred Engels aus Mehrhoog ist sauer auf den Anbieter seines Glasfaseranschlusses. Er sendet der Redaktion diesen Leserbrief mit der Bitte um Veröffentlichung: In Hamminkeln wurde die Deutsche Glasfaser verlegt und dabei wie üblich, auch die Gehwege aufgerissen, so auch vor unserem Grundstück. Zuerst erwischten wir einen Mitarbeiter, wie er in einen großen mit Kieselsteinen gefüllten Kübel auf unserer Garagenauffahrt urinierte. Nachbarn erzählten uns wenig später, dass dasselbe ebenfalls...

  • Hamminkeln
  • 15.05.18
  • 2.986× gelesen
Politik

Schuldebatte in Wesel läuft falsch

Vieles läuft zurzeit sehr gut in Wesel. Leider gehört die Schulpolitik nicht dazu. Hier steht die Politik vor dem Scherbenhaufen der im Jahr 2015 getroffenen falschen Beschlüsse. Aber statt die Entscheidungen von damals zu korrigieren, ist man dabei, die Fehler zu wiederholen und das Schulangebot weiter auszudünnen. Angeblich gebe es dazu keine Alternative. Aber es gibt fast immer im Leben eine Alternative. Nur müssen dazu auch Informationen zur Verfügung stehen, die man auswerten und auf...

  • Wesel
  • 04.05.18
  • 283× gelesen
  •  1
Politik

Eine Runderneuerung mit gravierenden Mängeln. Die GroKo und ihr Vertrag

Überarbeitet! Zum GroKo-Vertrag vom 7. Februar 2018: Eine weitere GroKo? Das wäre eine Runderneuerung mit gravierenden Mängeln: Zum Beispiel fehlen im Koalitionsvertrag Hinweise auf die negativen Folgen der Digitalisierung. Existentielle Fragen, die sich daraus ergeben, werden nicht beantwortet. (Kapitel IV.5. „Digitalisierung“ und V.1. „Gute Arbeit“ (S. 37, 50 im Entwurf). Nach einer Umfrage des IT-Verbands Bitkom unter 500 deutschen Unternehmen werden in Deutschland rund 3,4...

  • Recklinghausen
  • 11.02.18
  • 58× gelesen
  •  4
  •  1
Überregionales

Parken ohne Anliegen

Das Parken Am Wüstenknapp in Lünen Nord ist anscheinend immer noch nicht jedem klar das es für Anwohner und deren besuche gilt. Es ist jeden Tag ein kampf den nicht Anliegerm zu erklären das dies eine Aliegerstrasse ist und die ohne ein anliegen in der Strasse zu parken strafbar ist. Jeden morgen um 7.45 gehe ich raus um meine Kinder zur Schule und in den Kindergarten zu bringen. Ich versuche mich echt zu beeilen da ich Angst habe bei mir kein Parkplatz zu bekommen. Ich muss mich fragen ist...

  • Lünen
  • 07.02.18
  • 176× gelesen
  •  1
Politik
Quelle: freestockgallery

Lesenswerter Leserbrief

Michael Kotissek ist der schärfste Kritiker der GFL und des Bürgermeisters Jürgen Kleine-Frauns. Immer wieder drucken die „Ruhr Nachrichten“ seine Weltsicht ab. Das heißt aber nicht, dass er gute Argumente hat. Heute wirft Marcus Tafel in seinem Leserbrief ein helles Licht auf die Geisteshaltung des Lüner Wutbürgers. Mehr: Leserbrief von Marcus Tafel

  • Lünen
  • 10.08.17
  • 396× gelesen
  •  1
  •  1
Überregionales

Leserbrief der Familie F.: Von Traditionsveranstaltungen ausgehender Lärm ist nach dem Freizeitlärmerlass zu bewerten

Folgender Leserbrief erreichte uns von der Familie F.. Sie antwortet damit auf den Leserbrief von Gerhard Schute, dem Vorsitzenden des Berbgauvereins, bezüglich der ExtraSchicht am Samstag im CreativQuartier sorgte: Sehr geehrter Herr Schute, Ihr Leserbrief reflektiert in unbedarfter Manier Ihre überwiegende Unkenntnis in dieser streitgegenständlichen Materie. Um Ihnen einen Wissensvorsprung zu verschaffen, setzen wir Sie gern in Kenntnis. In NRW ist der von Volksfesten und ähnlichen...

  • Dorsten
  • 27.06.17
  • 1.160× gelesen
Überregionales
ExtraSchicht 2017: Ein Anwohner der Halterner Straße  war mit dem Geräuschpegel nicht einverstanden.

Leserbrief von Gerhard Schute zur ExtraSchicht: "Wir laden Sie ins Sauerland ein"

Folgender Leserbrief erreichte uns von Gerhard Schute, dem Vorsitzenden des Bergbauverein Dorsten. Er antwortet damit auf eine Beschwerde, die bezüglich der ExtraSchicht am Samstag für Unmut im CreativQuartier sorgte: Liebe Familie F. an der Südseite der Halterner Straße, als Vorsitzender des Vereins für Bergbau-, Industrie- und Sozialgeschichte Dorsten möchte ich mich in aller Öffentlichkeit bei Ihnen dafür entschuldigen, dass wir im CreativQuartier Fürst Leopold nach fünfjähriger Pause...

  • Dorsten
  • 26.06.17
  • 1.691× gelesen
  •  2
  •  1
Politik

So ein Schrott gehört nur in den Papierkorb!

Wer kennt einen gewissen Heinz Schwarz aus Brauck? Schon seit einigen Tagen befindet sich die Redaktion auf der Suche nach dem genannten Leser, der angeblich an der Heringstraße wohnt. Denn Heinz Schwarz hat einen handgeschriebenen Leserbrief verfasst und der Redaktion zukommen lassen. Mit rassistischen und ausländerfeindlichen Inhalten, Beschimpfungen der übelsten Art. Wir hätten Heinz Schwarz gerne selbst kontaktiert. Doch das war nicht möglich, denn in ganz Gladbeck ist keine männliche...

  • Gladbeck
  • 23.05.17
  • 885× gelesen
  •  1
  •  10
Politik

Antwort zum Leserbrief:

NA vom 29.04.2017 „Mehr menschliche Werte“ von Dr. Gerd Mahler Rolltreppen zur U-Bahn Zunächst ist es wichtig, dass sich jeder Leser zu Berichten eine eigene Meinung bildet. Dieses Recht steht auch Herrn Dr. Mahler zu. Mir aber Aufgrund der berechtigten Forderungen nach funktionierenden Aufzügen und Rolltreppen in den U – Bahnhöfen im Essener Norden ein bescheidenes, politisches Niveau zu attestieren, lasse ich unkommentiert. Ich verweise aber auf die Berichterstattung im Nord – Anzeiger,...

  • Essen-Nord
  • 02.05.17
  • 76× gelesen
Überregionales

Leserbrief: "Spielball im Wahlkampf"

Zur laufenden Diskussion um die Schließung der Gynäkologie- und Geburtshilfeabteilung des Mendener St. Vincenz-Krankenhauses meldet sich die Mitarbeitervertretung der Katholischen Kliniken im Märkischen Kreis zu Wort. "Die durch die Schließung der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung am St. Vincenz-Krankenhaus losgetretene negative Darstellung über die mögliche Zukunft unseres Klinikstandortes in den lokalen Medien, erfordert nunmehr auch eine Reaktion der Mitarbeiter. Als langjähriger...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.04.17
  • 1.049× gelesen
  •  1
  •  1
Politik

Kreuzschule Mehrhoog: Abriss könnte dem architektonischen Reiz des Ortes schaden!

Die Eheleute Theilmeier formulieren einen engagierten Leserbrief zum Thema Grundschule Mehrhoog. Dort steht dies zu lesen ... Mit nicht gerade geringer Verwunderung lesen wir seit ein paar Wochen immer wieder in der Tageszeitung, dass mehr oder weniger große Experten, dem Abriss der Kreuzschule Mehrhoog einer notwendigen Sanierung der zum Teil aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts stammenden Gebäude den Vorzug geben würden. Nachdem ein Ausschuss des Rates der Stadt Hamminkeln die...

  • Hamminkeln
  • 09.01.17
  • 695× gelesen
  •  2