Lichtschacht

Beiträge zum Thema Lichtschacht

Überregionales
4 Bilder

Brennendes Laub sorgt für Feuerwehreinsatz in Neheimer Fußgängerzone

Neheim. Am Montag, den 23. November rückten gegen 15:45 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg sowie der Löschzug Neheim der Arnsberger Feuerwehr zu einem Geschäftsgebäude in der Neheimer Fußgängerzone aus. Dort hatte eine Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. Im Zuge der Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass der Heizungskeller des Geschäftshauses stark verraucht war, jedoch war kein Feuerschein sichtbar. Umgehend wurde daraufhin der verrauchte Gebäudeteil von einem Einsatztrupp unter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 24.11.15
Überregionales

Lange Straße: Mädchen stürzte in Lichtschacht

„Ich habe meinen Vater im Rollstuhl geschoben und hörte plötzlich hinter mir einen Schrei. Als ich mich umdrehte, war meine Tochter im Lichtschacht verschwunden“, erzählt Matthias Jaeck, der am Donnerstag (7. August) gegen 9.30 Uhr die Lange Straße entlanglief. Auf der Höhe des Hauses 74a war Jaecks sechsjährige Tochter Lindsay auf dem mit Splitt befestigten Abschnitt, der den Fußgängern während der Bauzeit auf der Lange Straße zur Verfügung steht, in einen Lichtschacht gefallen. Einen...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.08.14
Ratgeber
Noch immer fordern die Hinterlassenschaften des Bergbaus ihren Tribut.

Stockumer Straße/Ecke Gardenkamp: Vorsicht Lebensgefahr!

Wegen Bergschäden, die auf Grubenbildern bei der Bezirksregierung Arnsberg (Abteilung Bergbau) entdeckt wurden, hat die Stadt am Freitag, 25. November, unverzüglich auf einem kleinen Teilstück der Stockumer Straße im Kreuzungsbereich Gardenkamp das Tempo von 50 auf 30 km/h reduziert - um starke Erschütterungen zu vermeiden. Auch ein Wanderweg parallel zur Stockumer Straße ist weiträumig gesperrt. Die Stadt hat Schilder mit dem Hinweis „Bergschadensgebiet – Einsturzgefahr! Lebensgefahr! Betreten...

  • Dortmund-Süd
  • 25.11.11
Überregionales
Mit dem Hubschrauber wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

Mann stürzte acht Meter in die Tiefe

Am Dienstagmittag stürzte gegen 13.45 Uhr ein Handwerker aus bisher ungeklärter Ursache durch eine Lichtkuppel an der Wetterstraße ca. acht Meter in die Tiefe. Er wurde dabei schwer verletzt. Da der zum Transport benötigte Rettungshubschrauber aus Dortmund nicht an der Wetterstraße landen konnte, lotsten ihn Feuerwehr und Rettungsdienst kurzerhand zur Bleichsteinwiese. Die dortige Landung des Hubschraubers wurde durch die Feuerwehr abgesichert. Der schwerverletzte 25-jährige Hagener wurde von...

  • Hagen
  • 22.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.