Lippe

Beiträge zum Thema Lippe

Wirtschaft
3 Bilder

Baustelle Lippebrücke fasziniert Studierende

Aus der Theorie in die Praxis hieß es Anfang der Woche für 30 Studierende der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Nach einem theoretischen Teil im Ingenieurbüro Bockermann Fritze in Enger ging es für die Exkursions-Teilnehmer nach Datteln-Ahsen auf die Baustelle, auf der aktuell die neue Lippebrücke entsteht. Gemeinsam mit Mitarbeitern der bauausführenden Firma Amand und des Ingenieurbüros führte das Tiefbau-Team des Kreises Recklinghausen die Studierenden in Gruppen über die Baustelle....

  • Marl
  • 05.06.22
Blaulicht
Das im Baum vergangene Kanu musste aufgegeben werden.
2 Bilder

Kanufahrer aus der Lippe gerettet

Die Feuerwehr Datteln wurde gestern um 16:01 Uhr zur Lippe nach Ahsen alarmiert. Hier war ein Kanu gekentert, welches sich in der Flußmitte in einem Baum verfing. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte des mitalarmierten Löschzuges Ahsen, hatten sich die Kanufahrer bereits an das Olfener Ufer gerettet. Beide Insassen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Das Kanu konnte trotz mehrfacher Versuche der Dattelner Wehr nicht aus den Wassermassen befreit werden. Lediglich die persönlichen...

  • Marl
  • 22.05.22
Sport
Die Mitglieder des Kanuclub Rheintreue Homberg waren auf der Lippe unterwegs.

Quirliges Treiben auf der Lippe
Familienpaddeln beim Kanu-Club Rheintreue Homberg e.V.

Hinter der immer noch gesperrten der Hubbrücke über den Rheinpreußenhafen paddeln beim Kanu-Club Rheintreue Homberg viele Erwachsene, Kinder und speziell viele Familien aktiv auf dem Rhein und auf den Flüssen der Umgebung. Beim Familienpaddeln machten nun über zwanzig Paddler des Vereins zwischen 6 und 60 Jahren die Lippe „unsicher“. Gut versorgt mit Proviant aus den Mannschaftskanadiern haben auch die jüngsten die elf Kilometer lange Strecke von Krudenburg nach Wesel mit Bravour gemeistert. In...

  • Duisburg
  • 16.05.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
22 Bilder

Kultur und Natur am alten Lippehafen in Wesel
Am 15. Mai eröffnet das SCALA Kulturspielhaus Team seine Sommerlocation

“Wo Frosch und Schwan sich gute Nacht sagen“ oder “Wenn der Biergarten am alten Lippehafen aus seinem Dornröschenschlaf geküsst wird“Seit 2013 gibt es das SCALA Kulturspielhaus und alljährlich ist es in den Sommermonaten in einen tiefen Pausenschlaf gesunken, denn wenn es heiß wird, kommen kaum noch Gäste zu den Indoor-Veranstaltungen. So wird es auch in diesem Jahr sein, nur ist diesmal alles anders, denn die Macher des SCALA haben eine tolle Möglichkeit gefunden das Haus nach der kargen...

  • Wesel
  • 05.05.22
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Kooperation EGLV und NABU
Carla Große-Kreul von der Abteilung Fluss und Landschaft bei EGLV, Gaby Schulemann-Maier von naturgucker.de, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von EGLV, Dr. Heide Naderer, Landesvorsitzende des NABU, und Manuela Menn, Projektkoordinatorin beim NABU NRW, stehen gemeinsam für die Kooperation zwischen EGLV, NABU NRW und naturgucker.de mit dem Ziel, gesunde Ökosysteme zu fördern und damit die Lebensqualität für Mensch und Tier zu steigern. (v.l.)
3 Bilder

Natur an Emscher und Lippe
Naturfans melden Artenvielfalt an Emscher und Lippe per App

EGLV und NABU Naturgucker machen zum Tag der Erde auf Natur- und Umweltschutz aufmerksam Raus gehen und die Natur an Emscher und Lippe entdecken – das ist immer eine gute Idee, besonders am Tag der Erde am 22. April, der im Zeichen des Natur- und Umweltschutzes steht. Ganz neu gibt es nun für alle Naturbegeisterten eine digitale Unterstützung: Das Webportal „naturgucker.de“ bietet auch im Emscher-Lippe-Gebiet Möglichkeiten zum Sammeln von Beobachtungsdaten und hilft dabei, die Natur vor der...

  • Gelsenkirchen
  • 20.04.22
Reisen + Entdecken
Unsere erste Zwischenstation ist der Gipfel der Halde Großes Holz. Hier ist es zunächst noch recht neblig.
14 Bilder

Spaziergang im Nordosten des Ruhrgebietes
Die zwei Gesichter des 26. Februar 2022

Heute führte uns ein Ausflug in den Nordosten des Ruhrgebietes, genauer in den Raum von Bergkamen. Die Halde Großes Holz, der Datteln-Hamm-Kanal und die Lippe lagen dabei auf unserer Wegstrecke. Dabei hielt sich das Wetter ziemlich gut an die Vorhersagen. Zu Beginn noch neblig und bedeckt zeigt sich dann mehr und mehr die Sonne, bis am Nachmittag dann sogar etwas wie Frühlingsstimmung aufkam. Ein paar Stationen dieser Wanderung habe ich in der Fotostrecke aufgeführt und erläutert.

  • Bergkamen
  • 26.02.22
  • 12
  • 7
Kultur
4 Bilder

Lippedeiche
Wasserstände

„Wasserstände“ ...heißt das imposante Landschaftskunst-Projekt, das der Künstler Herman Prigann (verst. 2009) für Infracor (Degussa-Gruppe) mit fachlicher Unterstützung des Skulpturenmuseums Glaskasten Marl zwischen den Lippe-Auen und dem Wesel-Datteln-Kanal gestaltet hat. Die Natur erobert nach und nach die ehemals industriell genutzte Einrichtung. Ein Spaziergang lohnt sich immer.

  • Marl
  • 29.01.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Überschwemmungsgebiet der Lippe ist für ein hundertjährliches Hochwasserereignis ermittelt worden.
2 Bilder

Überschwemmungsgebiet der Lippe
Bezirksregierung legt Pläne aus

Die Bezirksregierung Düsseldorf beabsichtigt, das Überschwemmungsgebiet der Lippe von km 0,7 bis km 27,7 festzusetzen. Durch die Auslegung der Karten und des Textes der geplanten Verordnung kann sich die Öffentlichkeit über das Überschwemmungsgebiet und die sich durch die Festsetzung ergebenden Rechtsfolgen informieren und es besteht die Möglichkeit eine Stellungnahme abzugeben. Das Überschwemmungsgebiet der Lippe ist für ein hundertjährliches Hochwasserereignis ermittelt worden. Es erstreckt...

  • Wesel
  • 17.01.22
Wirtschaft
Mit der neuen Containerbrücke, die 2023 in Betrieb gehen soll, sollen Umstauvorgänge vermieden und der Umschlag um zehn bis 15 Prozent gesteigert werden.
3 Bilder

Hafen Emmerich vollendet erste Ausbaustufe
Erweiterungserfolg auf 4.000 Quadratmetern

Die 4.000 Quadratmeter große, erste Erweiterungsfläche des Emmericher Hafens wird im Dezember an die Betreibergesellschaft Contargo Rhein-Waal-Lippe übergeben. Der Containerhafen ist damit nun 49.000 Quadratmeter groß und soll bis spätestens Ende 2022 um eine zweite, 8.000 Quadratmeter große Fläche wachsen. Der trimodal angeschlossene Emmericher Hafen, der zu den DeltaPort Niederrheinhäfen zählt, ist auch für Investoren sehr interessant: Soeben konnten die Verantwortlichen ein 23.000...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.12.21
Natur + Garten
5 Bilder

Lost place
Verlassenes/nicht mehr genutztes Wirtschaftsgebäude in den Lippeniederungen

In der Nähe der früheren Rauschenburg und unterhalb des heutigen Restaurant Rauschenburg habe ich beoi einem Nebelspaziergang an der Lippe dieses verlassene Wirtschaftsgebäube entdeckt. Es wird scheinbar seit Jahren nicht mehr genutzt. Von der früheren Wasserburg Rauschenburg in den Lippewiesen zwischen Olfen (Lehmhegge) und Datteln  existieren heute nur noch wenige Mauerreste, nicht mal eine Ruine. Ihr Name geht möglicherweise auf das ewige Rauschen der früheren Stromschnellen an dieser Stelle...

  • Gelsenkirchen
  • 06.11.21
  • 3
  • 2
LK-Gemeinschaft
Die Lippefähre  wird in ihrem Winterquartier technisch überprüft und erhält zudem einen neuen Farbanstrich.

„Der Quertreiber“ im Winterlager
Verdiente Pause für die Weseler Lippefähre

Nach monatelangem Einsatz mit zahlreichen Überquerungen der Lippe wurde die Weseler Lippefähre „Der Quertreiber“ am vergangenen Wochenende aus dem Wasser geholt. Routiniert sicherten die Kräfte des Technischen Hilfswerks Wesel die Fähre. Um gut gerüstet auch im kommenden Jahr Tausende von Rad- Fußgänger einwandfrei über die Lippe zu transportieren, wird das beliebte, kostenlose Beförderungsmittel im Winterlager auf dem Gelände der Firma Hülskens technisch geprüft. Hin und wieder müssen Teile...

  • Wesel
  • 27.10.21
  • 1
Reisen + Entdecken
Die Fähre Baldur in Dorsten war die erste Personenfähre des Lippeverbandes und quert seit 2005 die Lippe. Per Muskelkraft ziehen sich die Passagiere auf der Baldur von Ufer zu Ufer.

Fährsaison in Dorsten beginnt wieder im April 2022
Die „Baldur“ ist ab nächster Woche im Winterquartier

Die Tage sind bereits kürzer, die Bäume verlieren ihr Laub: Zeit für Gewässermeisterin Ina Bernds und ihr Team die Fähre Baldur ins Winterquartier zu bringen. Am Mittwoch, 27. Oktober, nimmt das Team des Lippeverbandes die Fähre an den Baggerhaken und bringt sie an Land. Dann stehen Wartung und Pflege des zwei Tonnen schweren Lippe-Kreuzers an. Während der Saison gelangen die Fahrgäste per Muskelkraft von einem Lippe-Ufer in Dorsten zum anderen. „Die Beliebtheit der Fähre ist ungebrochen und es...

  • Dorsten
  • 22.10.21
Natur + Garten
Carla Große-Kreul von der Abteilung Fluss und Landschaft bei EGLV, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender von EGLV, Dr. Heide Naderer, Landesvositzende des NABU und Manuela Menn, Leitung der Regionalstelle Ruhrgebiet und Projektkoordinatorin beim NABU, trafen sich zum Auftakt der Kooperation.

EGLV und NABU starten Kooperation
Interessierte können bei Arten- und Umweltschutz mitmachen

Umweltschutz, Umgang mit den Folgen des Klimawandels oder Biodiversität – Themen, die sich der Naturschutzbund NABU, die Emschergenossenschaft und der Lippeverband (EGLV) als große Verbände in Nordrhein-Westfalen auf die Fahne geschrieben haben. Im Rahmen einer Kooperation, die offiziell in diesem Jahr begonnen hat, bringt sich der NABU NRW jetzt unter anderem aktiv in die Umsetzung des Biodiversitätsprogramms von EGLV ein. „Wir sind stolz, im Rahmen dieser Kooperation mit dem NABU einen...

  • Dorsten
  • 21.10.21
Natur + Garten
Über die eingebettete Karte im EGLV-Mängelmelder können Bürgerinnen und Bürger direkt sehen, in welchen Gebieten bereits Hinweise bei Emschergenossenschaft und Lippeverband eingegangen sind. Die unterschiedlichen Symbole stehen dabei für die verschiedenen Beschwerdekategorien, die im System hinterlegt sind. Neue Meldungen erhalten zunächst einen gelben Marker – wenn die Bearbeitung beendet ist, wechselt die Farbe zu grün. Mit einem Klick auf das Symbol erhalten die Nutzenden weitere Informationen zum jeweiligen Sachverhalt.

Neuer Mängelmelder für Emscher und Lippe
Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können Hinweise direkt an Wasserverbände übermitteln

Ab sofort bieten die Regionen-Entwickler ein neues digitales Mängelmelder-System an: Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger können künftig Hinweise, aber auch Beschwerden, neben den bekannten Kommunikationswegen direkt online über den neuen Mängelmelder an Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) übermitteln. Erreichbar ist der EGLV-Mängelmelder im Internet unter www.eglv.de/hinweis oder über die bekannte Mängelmelder-App. Auf beiden Plattformen kann das Formular für ein neues Anliegen...

  • Dorsten
  • 20.10.21
Ratgeber
Eine Umleitung muss zukünftig die Linie 227 im Dorstener Stadtteil Hervest nehmen. Die Lippebrücke an der Buerer Straße ist ab dem 23. September nur noch für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen nutzbar.

Ende der Brückentage in Dorsten

Eine Umleitung muss zukünftig die Linie 227 im Dorstener Stadtteil Hervest nehmen. Die Lippebrücke an der Buerer Straße ist ab dem 23. September nur noch für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen nutzbar. Bislang durften landwirtschaftliche Fahrzeuge oder die Busse der Vestischen die Brücke zwischen der Hervester Straße und dem Hammer Weg noch mit einer Ausnahmegenehmigung nutzen, diese musste aber nun wegen Korrosionsschäden an den Trägern aufgehoben werden. Wie eine Begutachtung ergab, hatte sich der...

  • Dorsten
  • 23.09.21
Kultur
Am Wochenende (4. und 5. September 2021) fand der 38. Kanuslalom der „Kanu-Freunde Wiking Gladbeck“ in Dorsten auf der Lippe statt.

Kanuslalom auf der Lippe
DLRG Dorsten sorgt für Sicherheit

Am Wochenende (4. und 5. September 2021) fand der 38. Kanuslalom der „Kanu-Freunde Wiking Gladbeck“ in Dorsten auf der Lippe statt. Die DLRG Ortsgruppe Dorsten, in Kooperation mit der DLRG Münster, sicherte die Veranstaltung auch in diesem Jahr erfolgreich mit ehrenamtlichen Strömungsrettern ab. Nur hin und wieder mussten einzelne der ehrgeizigen Wettkämpfer nach einer Kenterung durch die Strömungsretter der DLRG gerettet werden. Auch in den Stromschnellen gekenterte Freizeitpaddler wurden...

  • Dorsten
  • 09.09.21
Blaulicht

Gekentertes Kanu
Erfolgreicher Rettungseinsatz im Verlauf der Lippe Bereich Barnumer Brücke

Laut Polizeibericht wurde am Freitag, den 23. Juli 2021, gegen 16.10 Uhr, im Verlauf der Lippe, in Höhe der Barnumer Brücke, ein gekentertes Kanu gemeldet. Durch den Unfall befanden sich zwei Kinder und zwei Erwachsene im Wasser und konnten selbstständig das Ufer nicht erreichen. Daraufhin wurden sofort Kräfte der Feuerwehr und Polizei zur Einsatzörtlichkeit entsandt. Von Seiten der Polizei wurde zur Luft-/Wasserrettung ein Polizeihubschrauber aus Düsseldorf eingesetzt. Letztendlich konnten...

  • Hünxe
  • 23.07.21
Natur + Garten
Während im Emscher-Gebiet der Scheitelpunkt erreicht wurde und man davon ausgehen kann, dass die Pegel wieder sinken, wird der Pegel der Lippe nun langsam ansteigen.

Wassermassen haben Region fest im Griff
Teams an Emscher und Lippe im Einsatz

Teils extremer und langanhaltender Starkregen hat die Menschen in weiten Teilen NRWs hart getroffen. Auch an Emscher, Lippe und an ihren Zuflüssen war die Lage an einigen Stellen kritisch. Nachdem die Niederschläge deutlich stärker ausgefallen sind, als gegen Mittag prognostiziert, haben die Hochwasserteams von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) rund um die Uhr vor Ort gearbeitet. Situation an der LippeWährend im Emscher-Gebiet der Scheitelpunkt erreicht wurde und man davon ausgehen...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Natur + Garten
Mike Rexforth (Bürgermeister Schermbeck), Bodo Klimpel (Ratsvorsitzender Lippeverband und Landrat Kreis Recklinghausen), Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender Lippeverband), Ursula Heinen-Esser (Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen), Günter Helbig (Erster stellvertretender Landrat Kreis Wesel) und Dr. Emanuel Grün (Technischer Vorstand Lippeverband) beim Spatenstich am Schermbecker Mühlenbach (v.l.n.r.).
3 Bilder

Schermbecker Mühlenbach
Renaturierung des Mündungsbereichs beginnt

Der Schermbecker Mühlenbach trifft bislang sehr gerade und mit einem steilen Gefälle auf die Lippe – keine guten Lebensbedingungen für Fische und andere Wasserbewohner. Die Passierbarkeit auch entgegen der Fließrichtung ist kaum möglich. Das ändert sich nun: Im Rahmen des Programms „Lebendige Lippe“ gestaltet der Lippeverband den Mündungsbereich im Auftrag des Landes NRW naturnah um und sorgt für Reisefreiheit. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser kam heute (23. Juni) zum Spatenstich nach...

  • Dorsten
  • 23.06.21
Natur + Garten
Kinder und Jugendliche entdecken die Artenvielfalt an der Lippe.
3 Bilder

Ferienexkursionen
Lippe und Stever unter der Lupe

In den Sommerferien bietet der Lippeverband zusammen mit der Stadtagentur der Stadt Haltern am See ein spannendes Exkursionsprogramm zu Themen rund um den Wandel von Lippe, Stever und ihrer Nebenflüsse an. In zweieinhalbstündigen Expeditionen am Gewässer werden Wasserlebewesen erforscht und ihre Lebensräume erkundet. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren. Im Rahmen der Ferienexkursionen nimmt die Umweltpädagogin Christiane Hüdepohl zusammen mit den jungen...

  • Haltern
  • 17.06.21
Natur + Garten
Ein Team von Hydrobiologinnen und -biologen nimmt und analysiert biologische Gewässerproben im gesamten EGLV-Gebiet. Von März bis Oktober sind die Teams an mindestens drei Tagen in der Woche zur Probenentnahme an Gewässern. An jeder Probestelle werden 20 Teilproben genommen – alles nach einem genau festgelegten Schema, damit die Proben EU-weit vergleichbar sind.
9 Bilder

22. Mai ist Tag der Artenvielfalt
Gemeine Schnauzenschnecke wieder in bester Gesellschaft

Käfern & Co. geht es schlecht. Der Verlust von Lebensräumen, Belastungen durch Pestizide, Bedrohung durch invasive Arten und der Klimawandel sorgen für ein drastisches Insektensterben. Dass man aktiv gegensteuern kann, zeigt eine neue Untersuchung des Lippeverbandes, die am „Tag der Artenvielfalt“ (22. Mai) hoffnungsvoll stimmt: Seit den 1970-Jahren haben die Modernisierung von Kläranlagen und Renaturierungen die Wasserqualität der Lippe so deutlich verbessert, dass es heute elfmal so viele...

  • Dorsten
  • 20.05.21
Natur + Garten
Wolfgang Kiski, Wilhelm Sendermann und Ewald Steimann (v.l.) beraten über die Situation an der Lippe.

Situation an der Lippe in Olfen
Neue Besucherlenkung und Beweidung der Flächen

Olfens Bürgermeister Wilhelm Sendermann beriet sich mit den beiden Vorständen des Zweistromlandes, Wolfgang Kiski und Ewald Steimann über die Situation an der Lippe. Im letzten Jahr hatte Bürgermeister Wilhelm Sendermann durch seine Beobachtungen am Himmelfahrtstag Diskussionen zur Situation an der Lippe angestoßen. Partyszenen hatte er dort an den renaturierten Lippestränden beobachtet. Erste bauliche Maßnahmen sollten den Zutritt dorthin erschweren. So ganz geklappt hatte das zumindest im...

  • Olfen
  • 14.05.21
LK-Gemeinschaft
Die Kirche St. Vitus in Olfen, sie wird uns lange begleiten.
22 Bilder

DIE LOKALKOMPASS-COUCH
Corona-Spaziergang in NRW: Rund um Olfen

Das mag ich am Spazierengehen Für mich sind Spaziergänge Erholung pur. Wenn man in der Natur unterwegs ist, kann man so vieles entdecken, man muss manchmal nur genau hinschauen. Meine Kamera habe ich meist dabei. Im Sommer sind dann auch die kleinen Krabbeltiere Lieblingsmotive von mir, eigentlich alles was kreucht und fleucht. :-) Bei ausgedehnten Spaziergängen kann ich gut abschalten. Und das nicht nur zu Coronazeiten. Lieber allein oder gemeinsam? Eigentlich beides. In der Woche bin ich oft...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.05.21
  • 15
  • 9
Natur + Garten
Durch Flussbegradigungen in der Vergangenheit sind Flussregenpfeifer in der Region selten geworden – an natürlichen Uferbereichen, wie es sie wieder an der Lippe gibt, finden die kleinen Vögel ein Zuhause.
2 Bilder

Lippeverband schafft Brutflächen
Flussregenpfeifer kommt zurück an die Lippe

Seine Eier sehen aus wie beige gesprenkelte Kieselsteine und auch sonst ist der kleine Flussregenpfeifer perfekt an das Leben am Wasser angepasst. Der Watvogel kommt nun langsam aus seinen warmen Winterquartieren an die Ufer der Lippe zurück. Dort, wo der Lippeverband für einen natürlichen Lebensbereich sorgen konnte, findet er ein Zuhause. So auch im Kreis Recklinghausen, wo bereits Vogelpaare der selten gewordenen Gattung gesichtet wurden. Mit seiner sandbraunen Gefiederfärbung, seinem...

  • Dorsten
  • 01.04.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.