Lippeverband

Beiträge zum Thema Lippeverband

Politik
 Die Bezirksvertretung Scharnhorst tagt wieder in der Gesamtschule Scharnhorst am Mackenrothweg 15 (Archivfoto).
2 Bilder

BV Scharnhorst tagt am Dienstag
Ökologische Verbesserung Asselner Graben // Verwaltung gegen Finnbahn im NSG "Alte Körne"

Zur letzten öffentlichen Sitzung in diesem Jahr kommen die Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst am Dienstag, 14. Dezember, um 15:30 Uhr in der Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, zusammen. Trotz coranabedingter Einschränkungen für Teilnehmende - BV-Mitglieder wie Besucher - startet das Stadtbezirksgremium mit der Einwohnerfragestunde in die Tagesordnung. Bürgereingaben für mehr Verkehrssicherheit Per Bürgereingabe macht sich der Lanstroper Christian Busse, Anwohner der...

  • Dortmund-Nord
  • 10.12.21
Wirtschaft
Die Kläranlage Scharnhorst.

Lippeverband gibt Zahlen von 2019 zum Welt-Toilettentag bekannt
12.721.943 Kubikmeter Abwasser in der Kläranlage Scharnhorst gereinigt

Anlässlich des Welt-Toilettentages am Donnerstag, 19. November, hat der für den Dortmunder Nordosten zuständige Wasserwirtschaftsverband, der Lippenverband, traditionell bekannt gegeben, wie viel Abwasser im Vorjahr in seiner Kläranlage Scharnhorst gereinigt wurde: 12.721.943 Kubikmeter waren es 2019 gegenüber nur 11.849.586 m³ in 2018. Zusammen mit der Kläranlage Deusen (49.134.164 m³) des Schwester-Verbandes Emschergenossenschaft waren es in Dortmund stadtweit insgesamt 61.856.107 m³...

  • Dortmund-Nord
  • 18.11.20
Natur + Garten
Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Lippeverband (LV), Bodo Klimpel, LV-Ratsvorsitzender, Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Dr. Emanuel Grün, Technischer Vorstand LV, streuen gemeinsam Saatgut an der Uferböschung des Kirchderner Grabens in Höhe der Straße Am Bellwinkelhof in Alt-Scharnhorst aus.
8 Bilder

Lippeverband hat die ökologische Verbesserung im Knoten Scharnhorst abgeschlossen
Naturnahe Bachläufe statt "Köttelbecken" in Betonsohle

Die größte und letzte „Köttelbecke“ im Dortmunder Norden ist endgültig Geschichte: Der Lippeverband hat die ökologische Verbesserung am Kirchderner Graben und seinen Nebengewässern Borlandgraben, Böckelbach und Erlenbach, am Rüschebrinkgraben sowie am Oberlauf der Körne und am Dahlwiesenbach - als Anschlussmaßnahme an das 2014 abgeschlossene Seseke-Programm - fertiggestellt. In der Vergangenheit dienten die Gewässer als offene Schmutzwasserläufe. 2010 begannen dann die Bauarbeiten zur Verlegung...

  • Dortmund-Nord
  • 18.09.20
Natur + Garten
Blick von der Bundesstraße 236 auf die beleuchteten Faulbehälter der Körne-Kläranlage Scharnhorst des Lippeverbandes.
2 Bilder

Grüne Beleuchtung an den Fauleiern der Körne-Kläranlage Scharnhorst wird ausgeschaltet
"Earth Hour" aufs gesamte Wochenende ausgedehnt

Die beiden regionalen Wasserverbände Lippeverband und Emschergenossenschaft setzen im Rahmen der „Earth Hour“ 2020 am Samstag, 28. März, ein Zeichen für den Umweltschutz. Im Dortmunder Nordosten bleibt zum Beispiel die markante grüne Außenbeleuchtung (beim Lippeverband) der Fauleier der Körne-Kläranlage Scharnhorst und die blaue (bei der Emschergenossenschaft) des Pumpwerks Evinger Bach ausgeschaltet. Übrigens nicht nur für eine Stunde, sondern sogar das ganze Wochenende über. Die beiden...

  • Dortmund-Nord
  • 26.03.20
Ratgeber
In der Kläranlage Dortmund-Scharnhorst des Lippeverbandes werden die Abwässer aus dem Dortmunder Nordosten gereinigt.
2 Bilder

Appell der Gewässerverbände zum Welt-Toilettentag am 19. November
Alt-Medikamente nicht ins Klo werfen!

Am Dienstag, 19. November, ist Welt-Toilettentag. Anlässlich dieses Jahrestages haben die u.a. in Dortmund arbeitenden Wasserwirtschaftsverbände Lippeverband, der für den Nordosten der Stadt zuständig ist, und Emschergenossenschaft bekannt gegeben, wie viel Abwasser im Vorjahr in ihren beiden Dortmunder Kläranlagen gereinigt wurde. In der Kläranlage Deusen der Emschergenossenschaft wurden in 2018 demnach 46.454.307 Kubikmeter Abwasser auf hohem technischem Niveau gereinigt (im Vorjahr:...

  • Dortmund-Nord
  • 18.11.19
  • 1
Natur + Garten
Der Körne-Oberlauf: Mit Röhricht-Bündeln wird das neue Gewässerbett befestigt. Das Wasser wird im alten Gewässerprofil gestaut, um im Nachbarabschnitt trocken arbeiten zu können. Im Hintergrund ist die Brücke "Alte Rüschebrinkstraße" zu erkennen.
6 Bilder

Körne-Oberlauf und Rüschebrinkgraben: Aus ehemaligen Köttelbecken werden richtige Bachläufe

"Köttelbecken" ade. Bevor der Lippeverband im Juni auch am Kirchderner Graben seine Renaturierungsarbeiten startet, geht die ökologische Verbesserung des Rüschebrinkgrabens im Scharnhorster Süden und des Körne-Oberlaufs im Wambeler Norden aktuell schon in den Endspurt. "Damit haben wir die offenen Abwasserläufe, die einmal im Dortmunder Nordosten Richtung Lippe flossen, nicht nur vom Schmutzwasser befreit. Aus den technisch ausgebauten Gräben werden jetzt auch wieder richtige Bachläufe", freut...

  • Dortmund-Ost
  • 03.05.18
Natur + Garten
Der Kirchderner Graben im Bereich der Brücke der Walther-Kohlmann-Straße über den Bach mit Blick nach Westen. Zwar noch in Beton fließt bereits seit 2016 sauberes Wasser in der einstigen "Köttelbecke".
5 Bilder

Kirchderner Graben soll ab Mai 2018 auch ökologisch verbessert werden

Im September 2017 hat der Lippeverband mit der naturnahen Umgestaltung von Rüschebrinkgraben und Körne-Oberlauf begonnen – inzwischen sind die Arbeiten schon ein gutes Stück vorangekommen. Im Mai 2018 startet das nächste Projekt: die ökologische Verbesserung des Kirchderner Grabens, des größten Gewässers im Dortmunder Nordosten. Die letzten Beton-Sohlschalen werden dann verschwinden. Damit gehören die früheren „Köttelbecken“ im Nordosten des Dortmunder Stadtgebiets bald auch optisch der...

  • Dortmund-Nord
  • 11.01.18
Natur + Garten
Ansprusvoll renaturiert werden kann, so der Lippeverband, u.a. der Kirchderner Graben in Teilabschnitten, hier im Bereich westlich der Walther-Kohlmann-Straße.
9 Bilder

Das Wasser ist schon sauber: Jetzt werden Körne-Oberlauf, Rüschbrink- und Kirchderner Graben renaturiert

Noch sind die Oberläufe der Körne technisch ausgebaute, schnurgerade Rinnen in Betonplatten. Doch seit wenigen Monaten fließt dort kein Abwasser mehr oberirdisch. Weil Kirchderner Graben, Rüschebrinkgraben und Körne-Oberlauf jetzt sauber sind, steht in Kürze die naturnahe Umgestaltung dieser Bachläufe im Dortmunder Nordosten an. An der Körne unterhalb der Kläranlage Scharnhorst bis zur Mündung in die Seseke in Kamen hat der Lippeverband in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich gezeigt, was...

  • Dortmund-Ost
  • 06.05.16
  • 2
Natur + Garten
Anders als die bereits naturnah umgestaltete Körne, in die der dann saubere Telgeigraben künftig wieder münden soll, fließt der „Nebenbach“ derzeit immer noch als so genannte Köttelbecke durch den Husener Osten.

Lippeverband kündigt Baustart in Sachen Telgeigraben in Husen nun für Mitte Mai an

Der eigentlich schon für 2014 geplante Bau des geschlossenen Abwasserkanals am Telgeigraben in Husen soll nun endlich Mitte Mai beginnen. Dies hat der zuständige Lippeverband jetzt mitgeteilt. „Der Telgeigraben an der Stadtgrenze Dortmund/Kamen ist nur ein kleines Gewässer – heute noch ein Schmutzwasserlauf, teils verrohrt. Wir machen wieder einen Bach daraus“, freut sich auch Verbandssprecher Michael Steinbach. Bisher ist der Telgeigraben noch ein 500 Meter kurzer Schmutzwasserlauf, der im...

  • Dortmund-Ost
  • 29.04.15
Ratgeber
Anders als die bereits naturnah umgestaltete Körne, in die der dann saubere Telgeigraben künftig wieder münden soll, fließt der „Nebenbach“ derzeit noch als so genannte Köttelbecke durch den Husener Osten.
2 Bilder

Info-Abend des Lippeverbands zum Start der „Renaturierung“ des Telgeigrabens in Husen

Dem vermuteten Anstieg des Grundwasser-Pegels und der Angst vor Wildwuchs, d.h. der Pflege des künftig abwasserfrei fließenden, naturnah umgestalteten Telgeigrabens galt das Hauptinteresse der Husener. Rund 30 Anwohner des rund 500 Meter langen Noch-Schmutzwasserlaufs waren zum Info-Abend des Lippeverbands ins Husener AWO-Heim gekommen. Indes: Die Atmosphäre sei sehr sachlich gewesen und die Beseitigung der Abwasserführung und die Offenlegung des unteren Telgeigrabens, des verrohrten Abschnitts...

  • Dortmund-Ost
  • 13.02.14
Überregionales
Eine kühle Brise, Schiffchen fahren lassen im Wasser-Bassin. Bei der derzeitigen Hitze macht das mächtig Spaß. - Genau das Richtige also, um nach einer hochspannungsgeladenen Projektwoche „Energie“ beim Markt der Möglichkeiten in die Ferien zu starten. Die Husener Hauptschüler zeigten es!
6 Bilder

Tüfteln mit Hochspannung // Markt der Möglichkeiten beschließt Energie-Projektwoche an der Hauptschule Husen

Woher kommt der Strom aus der Steckdose? Was ist Solarthermie? Und wie sehen die Energieberufe der Zukunft aus? Diesen und weiteren Fragen sind die Schüler/innen der Katholischen Hauptschule Husen in der Projektwoche „Energie heißt Leben“ in den letzten Schultagen vor den Sommerferien nachgegangen. Vier Tage lang konnten die Jugendlichen ihre Hefte und Bücher zur Seite legen und das Thema mit allen Sinnen erleben. Und zu bestaunen gab es einiges – dank Unterstützung der Dortmunder Energie- und...

  • Dortmund-Ost
  • 23.07.13
Kultur
Der Vorhang über der Körne.
4 Bilder

Husener Hauptschüler zeigen „Dreiklang“ an den "Stufen zur Körne"

Gemeinsam mit der Künstlerin Danuta Karsten haben sich die Schüler der Hauptschule Husen mit dem Themen-„Dreiklang“ Wasser – Wind – Klima beschäftigt, bevor sie jetzt ihre diesjährigen Arbeiten am Kunstort „Stufen zur Körne“ den Eltern und der Öffentlichkeit präsentierten konnten. Die Besucher der Veranstaltung haben die Präsentation am Körne-Ufer mit Spannung verfolgt. Gemeinsam haben sie ein Mobileband aus Strohhalmen über die Körne gespannt, ein Rennen mit Windmobilen über den begleitenden...

  • Dortmund-Ost
  • 16.07.13
Politik
Die CDU-Fraktion in der BV Scharnhorst setzt sich für eien regelmäßige Überprüfung der zuletzt arg in die Kritik geratenen Sicherheitsmechanismen am Bahnübergang Husener Straße ein.

BV Scharnhorst tagt am Dienstag: Gleich drei Baumaßnahmen in Husen und Kurl stehen an

Mit gleich drei größeren Baumaßnahmen im Doppel-Dorf Husen/Kurl wird sich die Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst am Dienstag, 9. Juni, ab 15.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, befassen. Los geht‘s mit der Einwohnerfragestunde. Telgeigraben soll künftig naturnah fließen Vergleichbar der naturnahen Umgestaltung der Körne will der Lippeverband auch den 570 Meter langen Telgeigraben, der im Husener Osten zwischen Bauerholz und Körne etwa parallel...

  • Dortmund-Ost
  • 05.07.13
Natur + Garten
Winter-Idylle an der "renaturierten" Körne im Brackeler Norden.
2 Bilder

Körne-Oberläufe: Abwasser fließt bald unter der Erde

Die offene Abwasserführung in den Oberläufen der längst wieder naturnah umgestalteten Körne, die durch die Stadtteile Kirchderne, Scharnhorst, Wambel und Körne fließen, ist ebenfalls bald Vergangenheit: Das Mitte 2010 gestartete Bauprojekt „Knoten Scharnhorst“ des Lippeverbandes geht zügig voran. Anfang 2013 soll auch am Rüschebrinkgraben der Kanalbau beginnen. „Der Oberlauf der Körne, der Kirchderner Graben und einige Nebenbäche entwässern nicht nur das dicht bebaute Siedlungsgebiet, sondern...

  • Dortmund-Ost
  • 20.12.12
Kultur
Eines der Kunstwerke entlang der Bachläufe von Körne und Seseke sind "Die Stufen zur Körne" in Husen.

Kunsthistorische Sonntags-Radtour zu "Über Wasser gehen" entlang der Körne und Seseke

Bei der kunsthistorischen Fahrrad-Exkursion des Lippeverbandes entlang der Körne und Seseke am Sonntag, 8. Juli, sind noch Plätze frei. Kunsthistorikerin Nicole Hohmann besucht mit den Teilnehmern Kunstobjekte aus dem Projekt „Über Wasser gehen“. Tour 1 startet um 11 Uhr am Parkplatz Hoeschpark in Dortmund; die Tour dauert 6,5 Stunden und führt entlang der Bachläufe nach Lünen und zurück. Alternativ kann auch eine kürzere Tour 2 (2,5 Stunden) ab Kamen (Treffpunkt 13 Uhr, Stiller Weg unter der...

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.12
Politik
Kamens Bürgermeister Hermann Hupe, Lippeverbands-Vorstandsvorsitzender Dr. Jochen Stemplewksi und der Dortmunder Ratsvertreter Friedhelm Sohn aus Wickede eröffneten im Beisein zahlreicher Anlieger den Naturerlebnispfad  „Körnepättken“ nebst Info-Stele an der Körne in Wasserkurl. Der Weg führt bis nach Husen.
2 Bilder

„Körnepättken“ macht den Weg im sensiblen Bereich entlang der Körne frei // Naturerlebnispfad und Info-Stele eingeweiht

Der beliebte Körneweg entlang des naturnah umgestalteten Bachlaufes zwischen Kamen und Brackel hat zwischen Wasserkurl und Husen einen kleinen Bruder bekommen: das „Körnepättken“. Der Naturerlebnispfad wurde am Donnerstagnachmittag (19. April) vom Kamener Bürgermeister Hermann Hupe, dem Lippeverbands-Vorstandsvorsitzenden Dr. Jochen Stemplewksi und dem Dortmunder Ratsvertreter Friedhelm Sohn aus Wickede nebst Informations-Stele vor Ort an der Körne in Wasserkurl offiziell eingeweiht. Als...

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.12
Politik
Schon geraume Zeit naturnah umgebaut präsentiert sich die Körne (vielen noch unter der Bezeichnung Körnebach bekannt) östlich der Kläranlage Scharnhorst bis zur Einmündung in die Seseke - hier im Brackeler Norden.

"Köttelbecken" werden ökologisch verbessert: Größtes Investitionsvorhaben des Lippeverbandes läuft derzeit im Dortmunder Nordosten

Im Dortmunder Nordosten läuft derzeit das größte Investitionsvorhaben des Lippeverbandes: Für 96 Millionen Euro werden bis 2017 die letzten offenen Schmutzwasserläufe beseitigt. Auf der Verbandsversammlung am Donnerstag (15.12.) in Dortmund berichtete Vorstandsvorsitzender Dr. Jochen Stemplewski über die Ziele des Projektes und den Stand der Arbeiten. „In Scharnhorst geht es um rund 3500 Hektar Einzugsgebiet mit etwa 67000 Einwohnerinnen und Einwohnern“, erklärte Dr. Stemplewski, „auch hier...

  • Dortmund-Ost
  • 16.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.