liselotte-rauner-schule

Beiträge zum Thema liselotte-rauner-schule

Vereine + Ehrenamt
Sie werben für das Projekt „Ein Klassenzimmer für alle“ (v.l.): Raumplaner Florian Heinkel, Marcel Schnürer von der Liselotte-Rauner-Schule, Gabriele Fuchs von der VHS und Stefan Westermeier (Ganztagskoordinator / AWO).
2 Bilder

Ideen für die Brachfläche
Bürger sollen Areal an der Swidbertstraße beim Raumexperiment mitgestalten

Seit etwa zwei Jahren liegt das Gelände des ehemaligen Gesundheitsamts an der Swidbertstraße brach. Bislang gibt es noch keine Entscheidung über eine endgültige Nutzung, aber temporär soll sich in den kommenden Monaten auf dem Areal viel tun. Beim Raumexperiment „Ein Klassenzimmer für alle“ sind Bürger aufgerufen, die Fläche zusammen mit Schülern und Studenten zu gestalten. „Die Fläche ist sehr präsent in der Mitte Wattenscheids und interessant für die Bürger“, sagt Raumplaner und Dozent...

  • Wattenscheid
  • 16.03.19
Kultur
Schülerinnen der nach ihr benannten Schule berichteten anschaulich über Leben und Werk Liselotte Rauners und lasen aus ihren Gedichten vor. Die Dichterin war Trägerin der Ehrenplakette der Stadt Bochum und erhielt 1986 den Literaturpreis Ruhr.
Fotos (2): Kämper
2 Bilder

Liselotte-Rauner-Stiftung verwaltet seit 20 Jahren dichterisches Erbe
Die Lyrik im Fokus

Ihr 20-jähriges Jubiläum hat am Wochenende die Liselotte und Walter Rauner Stiftung im Haus Kemnade gefeiert. Unter anderem Volker W. Degener, Schriftsteller und Vorsitzender der Stiftung, und drei Schülerinnen der Liselotte Rauner-Schule veranschaulichten das Leben und die Werke der Wattenscheider Schriftstellerin. Von Laura Kämper Liselotte Rauner hatte erst in einem Alter von 50 Jahren angefangen, ihre Werke zu veröffentlichen. Darunter war neben zahlreichen gut verständlichen Texten...

  • Bochum
  • 13.11.18
Überregionales
Foto: Karl Heinz Lehnertz aus dem Jahr 2016    -  Text : Günter Wiebe

Schultreffen der Ehemaligen der Hauptschule Wattenscheid - Mitte

Am 13.05.2017 findet im Haus Langensiepen, Hüllerstraße 90, das 3. große Schultreffen ehemaliger Schüler/innen und Lehrer/innen der Hauptschule Wattenscheid - Mitte ( jetzt Liselotte Rauner-Schule ) Organisiert wird das Event, genau wie die ersten beiden Treffen, von den ehemaligen Schüler/innen Tanja Mühlenbein, Anna-Maria Gashi und Lukas Mital, sowie ihrem ehemaligen Lehrer Günter Wiebe. Erwartet werden weit über 100 Teilnehmer, die sich wieder einmal auf spannende Überraschungen...

  • Wattenscheid
  • 09.05.17
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Nach dem Verkauf von 31 Fahrrädern zogen die Helfer eine positive Bilanz. So konnten über 700 Euro für die Unterstützung südafrikanischer Schüler gesammelt werden.

Fahrradbörse: Über 700 Euro für Südafrika

Gute Stimmung und frohes Schaffen bestimmten die 16. Fahrradbörse von terre des hommes auf dem Schulhof der Liselotte-Rauner-Schule, die durch das freundliche Maiwetter beflügelt wurde. Dieses Jahr befanden sich 746 Euro in der Kasse, von denen das Projekt UTS, "United Through Sports", in Port Elizabeth, Südafrika, profitiert. Die Organisation ermöglicht Sportunterricht für Kinder in Townships, die dadurch auch in ihren intellektuellen Fähigkeiten gefördert werden. In den vergangenen zehn...

  • Wattenscheid
  • 09.05.17
  •  1
Überregionales

Unfall mit Schwefelsäure an der Liselotte-Rauner-Schule

Am Donnerstag, 27. April, kam es an der Liselotte-Rauner-Schule zu einem Unfall mit hochkonzentrierter Schwefelsäure. Um 9.57 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr ein, der einen Unfall in einem Chemieraum mit Schwefelsäure meldete. Als der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache I an der Einsatzstelle eintraf, war die Schule bereits komplett geräumt. Die Chemielehrerin erklärte, dass bei der Vorbereitung auf den Chemieunterricht ein Behältnis mit hochkonzentrierter...

  • Wattenscheid
  • 27.04.17
Überregionales
Geehrt wurde Carsten Unterbäumer (Mitte) von JRK-Landesleiter Klaus Miethe (2.v.r.) und WATs DRK-Präsident Thorsten Junker (2.v.l.)!
2 Bilder

Erstmals Jugendrotkreuz-Landeskonferenz in Wattenscheid - Carsten Unterbäumer erhält JRK-Medaille!

Zum ersten Mal fand am Sonntag die jährliche Landeskonferenz des Jugenrotkreuzes (JRK) im heimischen Kreisverband Wattenscheid statt. Die DRK-Präsidenten Fritz Baur (Landesverband) und Thorsten Junker (Kreisverband) sprachen neben der Bürgermeisterin Erika Stuhl die Grußworte. Neben umfassenden Berichten und einem positiven Fazit für 2015 wurde die JRK-Arbeit 2016/17 in Form von Meilensteinen festgelegt und die Delegierten für die Bundesversammlung in Lübeck nominiert. Carsten Unterbäumer aus...

  • Wattenscheid
  • 21.06.16
  •  2
Überregionales
Bilder: Karl Heinz Lehnertz - Text : Günter Wiebe -  (v.l.): Frau Feldmann (früher Grondstein), Herr Brandhorst,
Frau Niggeling, Herr Wiebe, Frau Bosdorf-Wallace, Herr Zonka.
25 Bilder

Bombenstimmung in toller Atmosphäre

Kaum jemand, der am 5. März 2016 an dem großen Schultreffen der Haupschule Wattenscheid-Mitte ( jetzt Liselotte Rauner-Schule ) teilgenommen hatte, konnte sich noch eine Steigerung vorstellen. Aber das, was die Administratoren Anna-Maria Gashi, Tanja Mühlenbein, Lukas Mital und Günter Wiebe organisiert hatten, setzte noch einmal eins drauf. Das Team bereitete in der Facebook Gruppe „Hauptschule Wattenscheid-Mitte ( alte Zeiten aufleben lassen ), gezielt und organisiert das erneute Treffen...

  • Wattenscheid
  • 12.06.16
  •  2
  •  7
Kultur
Max (Leon Espig, r.) in der Konfrontation mit dem mechanischen Prinzen (Elodie Forget).

"Schulen in Bewegung" in den Kammerspielen

„Im letzten Jahr haben wir mit ´Die Welle´ einen sehr politischen Stoff auf die Bühne gebracht. Da es unser Ziel ist, nicht immer wieder dasselbe zu machen, haben wir uns in diesem Jahr für Andreas Steinhöfels Fantasy-Roman ´Der mechanische Prinz´ entschieden“, sagt Martina van Boxen, Künstlerische Leiterin von ´Schulen in Bewegung´. Weiter erzählt sie: „Unsere Teilnehmer sind zwischen 13 und 18 Jahren alt. In ´Der mechanische Prinz´ geht es um einen Jungen im selben Alter.“ „Für ´Schulen in...

  • Bochum
  • 06.06.16
Politik
Der August-Bebel-Platz als zentraler Knotenpunkt in Wattenscheid.

Warnstreik: Bürgerwerkstatt zum Bebel-Platz abgesagt

Wattenscheid - Wie sollen der August-Bebel-Platz als zentraler Knotenpunkt und sein Umfeld zukünftig aussehen? Das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt wollte eingentlich ihre Vorschläge, Wünsche und Anregungen am Donnerstag (27.) in der Aula der Liselotte-Rauner-Schule, Voedestraße 46, in einer Bürgerwerkstatt einbringen lassen. Wegen des Warnstreiks im öffentlichen Dienst wurde diese Veranstaltung abgesagt. Förderanträge beim Land Hintergrund: Die Stadt Bochum erarbeitet zurzeit ein...

  • Wattenscheid
  • 26.03.14
Politik
2 Bilder

Perspektiven der Stadterneuerung

Der Wattenscheider Bahnhof und die Wattenscheider Innenstadt im Fokus der Stadtentwicklung Montag, 15. April 2013 um 18.00 Uhr Liselotte Rauner Schule Der Strukturwandel hat in den Städten des Ruhrgebiets seine Zeichen hinterlassen und stellt die Kommunen auch heute noch vor besondere Herausforderungen. Wir blicken auf eine Reihe von „Strukturwandeln“ zurück: das Zechensterben in den 60er Jahren, das Aufkommen neuer Industriezweige wie dem Bochumer Opelwerk oder Steilmann und in den...

  • Wattenscheid
  • 08.04.13
Kultur
Ponte-Courage-Mitarbeiterin Karin Hielscher (vorne links) die Schüler des Mash-up-Projektes sind stolz auf gelungene Ergebnis.
15 Bilder

Erster „Schüler-Lipdub“

In der Aula der Liselotte-Rauner-Schule war kaum ein Platz noch frei. Mit Grund: Die Schüler fieberten ihrem ersten eigenen Lipdub-Video entgegen. Nach der Eröffnungsrede von SPD-Landtagsabgeordnetem Serdar Yüksel, der selbst die Wattenscheider Hauptschule besuchte, war es soweit: Das Video, an dem rund 300 Schülerinnen und Schüler mitwirkten, wurde gestartet. Zu sehen war eine Kamerafahrt durch die vollbesetzte Schule. Hierbei lösten sich die Schüler an verschiedenen Stationen gegenseitig...

  • Wattenscheid
  • 30.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.