Literaturgeschichte

Beiträge zum Thema Literaturgeschichte

Kultur
 Rolf Parr, Britta Caspers sowie Werner Jung (Universität Duisburg-Essen) erarbeiten eine Ruhrgebietsliteraturgeschichte ab 1960 (vlnr)
  3 Bilder

Von Krimi bis Kabarett
Geschichte der Ruhrgebietsliteratur seit 1960

Seit vier Jahren untersuchen die Literaturwissenschaftler_in Rolf Parr, Werner Jung, Britta Caspers und Dirk Hallenberger von der Universität Duisburg-Essen die Ruhrgebietsliteratur seit 1960. Das Projekt Literaturgeschichte des Ruhrgebiets der Zeit von 1960 untersucht die gegenseitigen Bezugnahmen und Verflechtungen der Literatur unterschiedlicher Genres über das Ruhrgebiet. Auf diese Weise sollen Bezüge zwischen literarischen Positionen sichtbar werden, die Aufschluss über Kontinuitäten...

  • Bochum
  • 17.12.18
Kultur
  4 Bilder

"Der Großinquisitor" - Gelesen von Volker Fleige und Klaus Ullrich

Donnerstag, 01.12.2016, Theater "Am Ziegelbrand", 58706 Menden Fjodor Dostojewskijs "Der Großinquisitor" ist ein kleiner Teil seines epochalen Romans "Die Brüder Karamasow". Aufgrund seiner Sprachgewalt und seiner gedanklichen Tiefe avancierte "Der Großinquisitor" zum eigenständigen Klassiker der Literaturgeschichte. Die Fähigkeit, die Stimme (Volker Fleige) während der Lesung dauerhaft anders zu sprechen, ist eine großartige Leistung. Die Lesung war sehr ansprechend.

  • Menden (Sauerland)
  • 02.12.16
  •  5
Kultur

„Die Verwandlung“, Kafkas Meisterwerk am 9.12. im Theater Marl

In der Wohnung der Familie Samsa scheint ein unglaubliches Verbrechen geschehen zu sein. Die Bedienerin der Familie wurde verhaftet, als sie dabei ertappt wurde, wie sie einen monströsen Käferkadaver entsorgte. Laut ihrer Aussage handelte es sich dabei um den Sohn des Hauses, Gregor Samsa. Die DNA-Analyse bestätigt ihre wahnwitzige Behauptung. Die kühle Kommissarin Daner und ihr dienstbeflissener Kriminalassistent Mölder versuchen die Ereignisse zu rekonstruieren und Licht in diesen mysteriösen...

  • Marl
  • 08.12.15
  •  3
Kultur

Buchbesprechung: Der Dichtkunst Stimme

Werner Keller Der Dichtkunst Stimme Einsichten und Ansichten zur Literatur vom Barock bis zur Gegenwart Göttingen 2010, 334 S., geb., Schutzumschlag 19,- € (D), Wallstein Verlag Werner Keller, einer der bekanntesten Goethe-Forscher, hat anlässlich seines 80. Geburtstags ein Sammlung von bislang nur verstreut publizierten Texten zur Literatur zusammengestellt. Der Band gibt zusammen mit der im vergangenen Jahr erschienenen Sammlung von Ar­beiten zu Goethe und seinem Werk (»Wie es auch...

  • Monheim am Rhein
  • 17.06.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.