Lockdown

Beiträge zum Thema Lockdown

LK-Gemeinschaft
Wohnblock in Peking

Wieder Corona Ausbruch in China
China handelt, Deutschland diskutiert

Wieder Corona Ausbruch in China China handelt, Deutschland diskutiert Eine halbe Million Chinesen, in der Nähe von Peking, müssen wegen eines neuen Coronavirus-Ausbruchs in den Lockdown. Das teilten jetzt die chinesischen Behörden mit, nachdem am Sonntag die Zahl der Neuinfektionen in der Hauptstadt erneut gestiegen war. In den vergangenen 24 Stunden seien 14 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Betroffen des Lockdown sind Chinesen im Kreis Anxin, der 150 Kilometer von...

  • Essen-Süd
  • 30.06.20
Politik
Schon wieder Urlaub vor der Haustür und nicht am Meer? Der Kreis Unna will gerüstet sein, damit es nicht zu einem erneuten „Lockdown“ kommt. Fotos: Sarina Haarmeyer/Finja Jungvogel

Kreis Unna ist gerüstet: Bürger freuen sich auf die Ferien
Fünf neue Fälle in Bergkamen

Die gestrige Rede des Landrates vor dem Kreistag (siehe Beitrag) sollte Mut für die bevorstehende Zeit machen, zudem als Warnung verstanden werden, denn Michael Makiolla betonte: „Es ist noch nicht vorbei!“ Die Bekämpfung der Pandemie erfordere Know-how, tatkräftige Menschen und Geld, viel Geld. Und dieses stellte der Kreistag für den laufenden Haushalt zusätzlich bereit. 300.000 Euro kalkulierte die Kreisverwaltung u.a. für notwendige Anschaffungen, aber auch für Einnahmeausfälle (z.b. im...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.06.20
Politik
Landrat Makiolla sprach vor dem Kreistag zur aktuellen Lage. Archivfoto: Magalski
  2 Bilder

Landrat Makiolla sprach vor dem Kreistag zur aktuellen Lage
„Leider steigt die Zahl der Infizierten wieder“

„Die Corona-Pandemie ist weder in Deutschland noch bei uns im Kreis Unna vorbei! Das zeigen nicht nur die Vorfälle im Kreis Gütersloh, sondern auch das Infektionsgeschehen in unserer Region“, so Landrat Michael Makiolla in seiner heutigen Rede im Kreistag. Leider steigt die Anzahl der Infektionen im Kreisgebiet wieder. „Das Virus ist da und bedroht nach wie vor die Gesundheit und das Leben der Menschen im Kreis Unna.“ Deswegen appelliert der Landrat weiterhin an alle Einwohner*innen der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.06.20
  •  2
  •  1
Politik
Sicherheitsregeln Gütersloh

Das Gallische Dorf Gütersloh
Erneuter Corona Lockdown in Deutschland

Das Gallische Dorf Gütersloh Erneuter Corona Lockdown in Deutschland Lang genug hat es gedauert, bis die Politik die eigenen aufgestellten Regeln umsetzt. Bislang hatte man sich nur rausgeredet. Jetzt wurde endlich gehandelt. Der neue Lockdown soll zunächst nur bis zum 30. Juni gelten. Nach dem Ausbruch des Coronavirus in dem Schlachthof des Fleischbetriebs Tönnies verhängt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet nun einen "Lockdown" über den gesamten Kreis...

  • Essen-Süd
  • 23.06.20
Vereine + Ehrenamt
Das Logo des Wohlfahrtsverbandes.

AWO-Bürgerbegegnungsstätte Brechten ganzjährig geschlossen
AWO Brechten/Holthausen bleibt im Lockdown

1. Vorsitzende Sigrid Kochanek gibt wichtige Infos für die Mitglieder und Freunde des AWO-Ortsvereins Brechten/Holthausen: Weil man Kontaktverfolgung und Einhaltung der Hygieneregeln nicht gewährleisten und einhalten könne, bleibt als Vorsichtsmaßnahme die AWO-Bürgerbegegnungsstätte Brechten in 2020 geschlossen, Aktivitäten finden nicht statt. Dies betrifft auch am 1.8. das Reibepfannkuchen-Essen, am 3.10. den Frühschoppen und am 1.11. den Basar jeweils in der Ev. Gemeinde sowie die...

  • Dortmund-Nord
  • 22.06.20
Ratgeber
  Video   2 Bilder

Anwälte profitieren vom Lockdown
Corona: Lockdown verfünffacht die Scheidungsrate

GESCHIEDEN, WAS IST GESCHEHEN Lockdown und seine Folgen. Zumindest für Anwälte war der Lockdown  positiv. ,,Umfrage weist auf deutlichen Anstieg von Scheidungen hin Die Zahl der Trennungen werde sich infolge der Corona-Einschränkungen voraussichtlich um ein Fünffaches erhöhen." Quelle: Lockdown verfünffacht die Scheidungsrate

  • Kamen
  • 21.06.20
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft

Tönnies Blockiert die Zusammenarbeit
jetzt schon 1090 Infizierte Corona Mitarbeiter

Tönnies Blockiert die Zusammenarbeit 1090 Infizierte Mitarbeiter In der Fleischfabrik von Tönnies haben sich bis heute 16 :00 Uhr 1090 Mitarbeiter angesteckt. Die Behörden sind höchst verärgert über das Verhalten des Konzerns. Da die Herausgabe von Mitarbeiteradressen blockiert und erst nach einem Beschluss herausgegeben worden sind. Auch das hatte dann noch einmal 5 Stunden gedauert. Zudem sind bis dato 30 Adressen falsch. An den Adressen gibt es keine Mitarbeiter von Tönnies. Daher...

  • Essen-Süd
  • 20.06.20
Politik

Daran hatten wir nicht gedacht!
Corona - Lockdown : Das Ergebnis: 6500 x Gewalt gegen Kinder pro 100.000

Wohlgemerkt:  Die Grafik zeigt die Ergebnisse zu Gewalt gegen Kinder zu Beginn der Ausgangsbeschränkung. ,Hatte Streeck recht? Lockdown ein Fehler ,Während der Kontaktbeschränkung und Ausgangsbeschränkung aufgrund der Corona-Pandemie wuchs die Sorge, dass häusliche Gewalt gegen Kinder zunehmen könnte. Eine aktuelle Studie der Technischen Universität München (TUM) zeigt nun, dass die Pandemie zumindest als Katalysator bei häuslicher Gewalt gewirkt haben könnte. Für die Studie befragte die...

  • Bergkamen
  • 11.06.20
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Leere Mauer im Lock down

China neuer Lockdown in Heilongjiang
Verschweigt China eine zweite Corona-Welle?

Erneuter Ausbruch des Corona-Virus in China neuer Lockdown in Heilongjiang Verschweigt China eine zweite Corona-Welle? Neue Coronafälle in China ! Nach monatelangen Ausgangssperren in Wuhan, vermitteln die offizielle Infektionszahl der chinesischen Regierung den Eindruck, dass das Land das Virus unter Kontrolle bringen konnte. Das Alltagsleben in China soll weitgehend normal sein. Doch jetzt sind neue Coronafälle im Nordosten Chinas aufgetreten. Betroffen sind die Provinzen...

  • Essen-Süd
  • 28.05.20
  •  1
Sport
Sicherheit geht vor: Um den Fitness-Restart zu gewährleisten, wurden die Hälfte aller Gerätestationen geschlossen, die Hygienemaßnahmen erhöht und weitere Vorgaben umgesetzt.

Duisburg: Training im Fitness-Studio in Pandemie-Zeiten – ein Selbstversuch
Weg mit dem Corona-Speck!

Seit zwölf Tagen haben die Fitness-Studios wieder die Erlaubnis, unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygieneregeln zu öffnen. Doch wie sieht das Training unter Einhaltung der Vorschriften aus? Der WA hat im Rahmen eines Selbstversuchs den Fitness-Restart getestet. Zwölf Uhr mittags, anstatt einen Abstecher mit Mundschutz in die Stadt zu machen, gehe ich pflichtgemäß mit Maske in mein Fitness-Studio im Averdunk-Center. Vor Corona war um diese Uhrzeit in den Räumlichkeiten "High Noon",...

  • Duisburg
  • 22.05.20
Reisen + Entdecken
Lisa Mintert aus Erwitte, hier vor der Kathedrale von Santiago de Compostela, bedauert die fehlenden Auslandssemester.

Eine Studentin aus Erwitte berichtet
Hola Espana - Spanisch lernen mit Hindernissen

Nicht nur Schüler im eigenen Land kämpfen mit den Hindernissen beim Lernen während der Corona-Krise. Dies berichtet eine Studentin aus Erwitte im Kreis Soest. Auch Studenten, die eine andere Sprache erlernen wollen und deshalb ein Auslandssemester belegt haben, hatten und haben zu kämpfen - trotz der gerade angelaufenen Lockerungen. Ein Land, welches von der Krise besonders schwer betroffen war, ist Spanien. In einer vierstufigen Phase will sich das Land seit Anfang Mai wieder öffnen. Seit...

  • 13.05.20
Politik

Behördlich registrierte Covid-19-Erkrankungsfälle im Kreis Wesel
Start in die neunte Corona-Woche: Infektionsrate relativ gering / Bleibt die zweite Welle doch aus?

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 571, Stand 11.05.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 08.05.2020, 12 Uhr = 559 Fälle. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 5,7 (05.05. – 11.05.2020 plus 26 Neuinfektionen). Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Bund und...

  • Wesel
  • 11.05.20
Politik
Stühle hoch: Kaum eine Branche ist so stark von den Corona-Einschränkungen betroffen wie die Gastronomie und Hotellerie. Die Gewerkschaft NGG fordert Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen, bevor Lokale wieder öffnen.Foto: NGG

Rund vier von zehn Firmen in Kurzarbeit
Lockdown in Oberhausen

Mit Kurzarbeit durch die Krise: In Oberhausen haben seit Beginn der Coronavirus-Pandemie rund vier von zehn Unternehmen (38 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 1.627 der insgesamt 4.275 Betriebe in der Stadt Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt. Zum Vergleich: Zu Beginn der Corona-Krise im März waren es noch 211 Firmen....

  • Oberhausen
  • 05.05.20
Politik
Explosion der Kurzarbeit in Dortmund
  2 Bilder

4.557 Anträge bis Ende April
Lockdown in Dortmund: Mehr als jede dritte Firma in Kurzarbeit

Mit Kurzarbeit durch die Krise: In Dortmund hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie mehr als ein Drittel aller Unternehmen (36 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 4.557 der insgesamt 12.779 Betriebe in der Stadt Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt. Zum Vergleich: Zu Beginn der Corona-Krise im März waren es noch 376 Firmen....

  • Dortmund
  • 03.05.20
LK-Gemeinschaft

POINTEN AUS STAHL
Glosse: „Mach dich locker, Mutti!“

Nie war der Tag der Arbeit feierwürdiger als in diesem Jahr, aber noch nie konnte man ihn so wenig feiern wie dieses Mal. Aber da ist ja jetzt Licht am Ende des Krankenhausflures. Die ersten Lockerungsübungen werden derzeit probiert, und das geht alles nur, weil alle so toll mitgemacht haben. An Ostern sind nämlich alle schön zu Hause geblieben und haben „Das Leben des Brain“ geguckt. Oder so ähnlich. Dass der Ausstieg aus dem Ausnahmezustand eingeleitet wurde, erkennt man auch daran, dass...

  • Bottrop
  • 01.05.20
Politik

Gedanken zur Verhältnismäßigkeit
Coronairritationen - Bewusstsein bestimmt die Wirklichkeit einer Krise

Fall 1: Ein Virus macht die Runde. Impfstoffe und Medikamente sind vorhanden. Der ausgelöste Krankheitsverlauf ist zumeist glimpflich. Bei Menschen mit Risikofaktoren kann die Ansteckung mit dem Virus allerdings lebensgefährlich sein. Allein in der Krankheitssaison 2017/18 sterben in Deutschland innerhalb weniger Monate ca. 25.000 Menschen an dem Virus. Staatlich verordnete Restriktionen? Fehlanzeige. Das gesellschaftliche öffentliche Leben, das wirtschaftliche Leben? Alles läuft weiter wie...

  • Rheinberg
  • 21.04.20
  •  6
  •  1
Kultur
  2 Bilder

Übrigens: Nach dem Lockdown
Alles wie gehabt!

Seit Montag haben die ersten Geschäfte wieder geöffnet. Sage noch einer, wir hätten aus dem Shut-/Lockdown (wie auch immer) nichts gelernt. Im Gegenteil! Jetzt ist es an der Zeit, das in den letzten Wochen Gelernte und Trainierte in großem Rahmen anzuwenden. Also, weiter schön die Ellenbogen raus – den leichten Stoß in Richtung Mitbewerber nicht zu hoch ansetzen – ein kleiner Klaps in Richtung Leber ist meist am wirkungsvollsten – Lektionen, die wir eigentlich nach dem dritten Versuch,...

  • Duisburg
  • 21.04.20
  •  3
Ratgeber
Die zurzeit verwaisten Klassenzimmer sollen sich in den nächsten Wochen nach und nach wieder mit Schülern füllen.

Aktuelle Informationen der Stadt Iserlohn
Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs

Das nordrhein-westfälische Schulministerium hat Donnerstagabend, 16. April, noch nähere Informationen zur schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebes an die Städte und Gemeinden herausgegeben. Ab 23. April Unterricht für alle Abschlussklassen Darin wird mitgeteilt, dass nach entsprechenden Vorbereitungen der Unterricht zunächst für Schülerinnen und Schüler aus Abschlussklassen ab Donnerstag, 23. April, wieder aufgenommen wird. Dabei gehe es an allen weiterführenden Schulen um Prüfungen...

  • Iserlohn
  • 17.04.20
Politik
  Aktion

Geschäftsöffnungen, Kontaktsperren-Aufhebung, Kita-Betreuung, Schulunterricht
Umfrage: Was halten Sie von einer möglichen Lockerung des Corona-Lockdowns?

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet fährt die weiche Tour und setzt auf den Vernunftsfaktor in der Bevölkerung: Er plädiert für eine schrittweise Auflockerung des Lockdowns nach den Osterferien. Viele Experten, sogar einige Wirtschaftsvertreter, äußern sich dagegen und warnen vor einer zweiten Infektionswelle. Was halten Sie von einer möglichen Lockerung des Corona-Lockdowns? Wir fragen das Meinungsbild unter unseren Lesen ab. Kommentieren Sie unter diesem Beitrag. Nehmen Sie an der...

  • Wesel
  • 15.04.20
  •  3
Politik
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert für eine rasche Lockerung der Corona-Maßnahmen. Eckpunkte nannte er heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet plädiert für Lockerungen in der Corona-Krise
"Zurück zu verantwortungsvoller Normalität"

Vor den Gesprächen der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel am Mittwoch hat sich NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für zeitnahe Lockerungen der Corona-Maßnahmen ausgesprochen. "Wir müssen zurück in eine verantwortungsvolle Normalität", sagte Laschet nach einer Kabinettssitzung am Dienstag in Düsseldorf. Dabei plädiert Laschet für eine stufenweise Lockerung. "Wir müssen uns fragen, was kann jetzt geöffnet werden, was in einer zweiten und was in einer dritten Stufe" skizzierte er...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20
  •  2
  •  2
Politik

Offener Brief an den NRW-MP
Laschet, lass es!

Wesel, 14.04.Covid-19Zeit Sehr geehrter Herr Laschet, zunächst möchte ich meinen unbedingten Vorsatz unterstreichen, so sachlich und nüchtern wie irgend möglich in diesen unären Dialog zu treten. Falls mir das über Strecken des Textes nicht gelingen sollte, möchte ich Sie bitten, auch die andere Wange hin zu halten (Christen-Insiderwitz). Zunächst möchte ich mich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich im Dezember so schnell und eindeutig zum Umweltsau-Video des WDR positioniert haben. "Jung...

  • Wesel
  • 14.04.20
  •  15
  •  5
Politik
Werden wir bald schon wieder unsere Straßen füllen ?

Lockdown lockern ?
Corona Krise : Mit wieviel Lockerung können wir umgehen ?

Corona- Krise und ihre Kontaktbeschränkungen : Alles wartet und hofft auf ein schnelles Ende der Maßnahmen. Ich weiß nicht ... Vorschnelle Aufhebungen halte ich für mehr als gefährlich. Was ist wenn vorschnelles Handeln einen noch größeren Effekt hat ? Nicht lieber eine längere Kontaktbeschränkung als eine Lockerung ? Eine verlängerte  Beschränkung um zahlreiche Erkrankte und Tote zu vermeiden ? Österreich: Österreich beginnt nun mit den Lockerungen. Schrittweise soll es in...

  • Bochum
  • 14.04.20
  •  34
  •  4
Wirtschaft
Wolfdietrich Degler und der gesamte Vorstand der Weseler Werbegemeinschaft haben die Bedeutung von besonderen Maßnahmen in diesen Zeigen erkannt.

Werbegemeinschaft Wesel zeigt sich solidarisch / Vorsitzender Wolfdietrich Degler:
"Helfen Sie mit, dass Wesel auch nach Coronazeit eine vielfältige und lebendige Stadt bleibt!"

Der anhaltende nationale Lockdown macht auch der Weseler Kaufmannschaft mächtig zu schaffen. In einem aktuellen Statement machen die Mitglieder der Werbegemeinschaft ihre Gedanken öffentlich. Darin heißt es: Die Gesundheit der Menschen und das Funktionieren unseres Gesundheitssystems müssen ganz klar über den wirtschaftlichen Interessen stehen. Daher kommen beim Blick in die derzeit ziemlich leere Fußgängerzone immer gleich zwei Gedanken auf:  Es ist gut und richtig, dass die Menschen jetzt...

  • Wesel
  • 13.04.20
  •  3
Politik
Wann wird die Kontaktsperre in NRW gelockert? Foto: RitaE. / pixabay

Frage der Woche
Corona: Wie soll's nach Ostern weitergehen?

Das Osterwochenende wird ruhig, das steht fest. In Nordrhein-Westfalen wird die Kontaktsperre bis zum 19. April aufrecht erhalten. Aber wie geht's dann weiter? Dazu will die Politik am kommenden Mittwoch beraten. Die Zeichen scheinen auf Lockerung zu stehen. NRWs Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte am Dienstag gesagt, dass die getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigten und sich das Infektionsgeschehen weiter verlangsame. Die Bürger müssten mindestens noch bis Ostermontag...

  • Velbert
  • 10.04.20
  •  9
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.