Lotse

Beiträge zum Thema Lotse

RatgeberAnzeige

Das Team der Teilhabeberatung im Kreis Kleve ist gut aufgestellt.
Be-hindert? Mit guter Beratung Teilhabe verwirklichen

Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Teilhabeberatung für den Kreis Kleve trafen sich gut gelaunt im Prinz-Moritz-Park. Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) versteht sich als Lotsin und Anlaufstelle für Menschen mit Beeinträchtigung. Da in der EUTB® auch Beratung durch selbst Betroffene durchgeführt wird, kann neben guter Fachberatung ein besonderes Verständnis und unkomplizierter Zugang zur Beratung zugesichert werden. Die Beratung durch...

  • Kleve
  • 20.10.20
Überregionales
Elke Overhage (Diakonisches Werk), Anke Brink (Frauenforum) und Tanja Scheuermann (Caritasverband) sind die Streetworkerinnen im Kreis Unna.

"Die ganze Stadt ist unsere Arbeitsstätte!" - Streetworkerinnen im Kreis Unna

Kreis Unna. Wohnungslose oder Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, das ist die Zielgruppe eines Gemeinschaftsprojekts vom Kreis Unna, dem Frauenforum im Kreis Unna, dem Diakonischen Werk Dortmund/Lünen sowie dem Caritasverband für den Kreis Unna. Streetworker sollen Betroffenen helfen, den Weg in die stationären Hilfesysteme zu finden, quasi als "Lotsen". Elke Overhage (Diakonisches Werk), Anke Brink (Frauenforum) und Tanja Scheuermann (Caritasverband) sind seit Jahresbeginn in...

  • Unna
  • 18.05.16
  • 1
Überregionales
Hermann Wenning (l.)  ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass man auch in der heutigen Zeit den Weg von „Ganz unten wieder nach oben“, schaffen kann.

Die Kurve kriegen

Hermann Wenning wurde in einem Dorf im Münsterland geboren. Durch exzessiven Alkoholkonsum wurde er schon in der Jugend alkoholabhängig. stadtmitte. Dazu kam einige Jahre später auch die Drogensucht. Er verlor Arbeit, Wohnung, Freunde und lebte jahrelang als obdachloser Junkie in der Hamburger Drogenszene. Mit Beschaffungskriminalität finanzierte er seine Sucht nach Alkohol, Ecstasy, Amphetamin und Heroin. Über 100 Einbrüche beging er und saß in drei Bundesländern in insgesamt vier...

  • Dortmund-City
  • 16.10.12
Ratgeber
Das Diabetis-Lotsen-Team: Karl Munzert (vl.), Petra Munzert und Uwe Fichtner. Foto: privat

Unterstützung und Beratung für Diabetes-Erkrankte

Diabetes ist ein schwieriges Gewässer. Deshalb stellt sich am 5. (11 bis 14 Uhr) und 6. Mai (14 bis 17 Uhr) im Gesundheitshaus am Steintor, Königswall 4 während des Recklinghäuser Frühlingsfestes auch ein Diabetis-Lotsen-Team vor, das kreisweit agieren möchte. Ein Schiffslotse hat die Aufgabe, ein Schiff durch Untiefen und Engpässe in ein sicheres Fahrwasser und in den Hafen zu lotsen. Ein Diabetes-Lotse hat eine ähnliche Aufgabe. Einer dieser Lotsen ist Karl Munzert aus Recklinghausen-Süd....

  • Recklinghausen
  • 03.05.12
Kultur
Das Hertener Kulturbüro sucht ehrenamtliche Lotsen und Gästeführer für die ExtraSchicht auf Ewald.

Extraschicht: Kulturbüro sucht Lotsen

Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen zum ruhrgebietsweiten Kulturspektakel ExtraSchicht – Nacht der Industriekultur bereits auf Hochtouren. Auch in Herten gibt es am 30. Juni auf dem Zukunftsstandort Ewald wieder ein vielfältiges und spektakuläres Programm. Deshalb sucht das Kulturbüro nun ehrenamtliche Lotsen und Gästeführer, die das mit Shuttlebussen anreisende Publikum an den Bushaltestellen und auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald betreuen. Die Nacht der Industriekultur...

  • Herten
  • 08.04.12
Politik

Hilfe durch Behördenschungel

Timo Schönmeyer ist ab Januar erster Ansprechpartner bei der Stadt Velbert, wenn es um die Planung und Durchführung von Veranstaltungen geht. Der 37-Jährige soll insbesondere Ehrenamtler unterstützen, wie Bürgermeister Stefan Freitag bei seiner Vorstellung betonte. Denn schwierig wird es laut Freitag immer dann, wenn „Ehrenamt auf komplexe Bestimmungen“ trifft. Schönmeyer hilft bei Standortfragen und Genehmigungen, prüft Unterlagen auf Vollständigkeit, kurz: Er führt unerfahrene Veranstalter...

  • Velbert
  • 15.12.11
Überregionales

Ein richtiger Schritt

Als „Normalbürger“ hat man seine Müh und Not, wenn man mit Behörden zu tun hat. Anträge in astreinem Amtsdeutsch (damit beschäftigen sich Germanisten an Unis komplette Semester), und wenn man die Zuständigkeiten nicht kennt, ist man so gut wie aufgeschmissen. Da kommt der Behörden-Lotse der Stadt Velbert gerade recht. Ein Ansprechpartner, wenn es um die Planung von Veranstaltungen geht - in Zeiten immer höherer Auflagen, Sicherheitsvorkehrungen und Bestimmungen ist dies der richtige Schritt, um...

  • Velbert
  • 15.12.11
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.