Ludgerus

Beiträge zum Thema Ludgerus

Vereine + Ehrenamt
In der Wallfahrtskapelle Marienborn mit Erika Kiwitt in der Mitte.
Foto: Privat

Ihre 12. Herbstradtour führte die LudgerusRadler zum Mittelpunkt Deutschlands
Klimafreundlich unterwegs

Ihre 12. Herbstradtour führte die LudgerusRadler zum geographischen Mittelpunkt der Bundesrepublik. An- und Abreise erfolgten umweltfreundlich mit der Bahn. Die Radler von St. Ludgerus auf großer Tour. Ihre Radfernfahrten sind seit 2008 Highlights. Begonnen hatte alles mit einer Tour nach Helmstedt zum Kloster St. Ludgeri. Mit Kniff, so ging es von Werden an der Ruhr über das 800-Seelen-Dorf Wehrden an der Weser zum Ziel. Husum war bereits ebenso Ziel wie Zwickau oder Utrecht, wo der...

  • Essen-Werden
  • 09.09.19
LK-Gemeinschaft
Die stellvertretende Vorsitzende des Werberings Kirstin Drichel und Geschäftsführer Rolf Sachtleben freuen sich auf das Apfelfest am 1. September.
Foto: Henschke
2 Bilder

Am verkaufsoffenen Sonntag des Werdener Werberings dreht sich alles um den Apfel
En Stöksken Appeltat gefällig?

Der Werbering sprüht vor Ideen: „Zu Ludgerusfest und Appeltatenkirmes wird am verkaufsoffenen Sonntag unser Apfelfest in die Altstadt locken.“ An diesem 1. September wird sich im Anschluss an die Ludgerus-Prozession alles um den Apfel drehen. Von 13 bis 18 Uhr bringt sich in der Werdener Altstadt Jeder ein unter dem Motto: „Entdecken Sie das Thema Apfel - vom Calvados über Brot bis zum Eis.“ Ein himmlischer Genuss Die Appeltate ist ein hohes Kulturgut in Werden. Ihr wurde von Paul...

  • Essen-Werden
  • 21.08.19
Vereine + Ehrenamt
Wasser ist Leben für dieses äthiopische Mädchen. 
Foto: Neven Subotic Stiftung
3 Bilder

Engagierte Werdener sammeln Gelder für einen Trinkwasserbrunnen in Äthiopien
„Da können wir doch nicht wegschauen“

David Höltgen hat es selbst erlebt: „Wasser ist Leben. Wenn so ein Brunnen gebohrt ist und das Wasser sprudelt, dann wird gelacht, getanzt und gesungen. Ein unvergesslicher Moment.“ Höltgen ist Mitarbeiter der Dortmunder Neven Subotic-Stiftung. Fußballprofi Subotic hat diese ins Leben gerufen, um Kindern in Afrika einen dauerhaften Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und menschenwürdigen Hygienebedingungen zu ermöglichen. Eine erschreckende Zahl: Weltweit fehlt 663 Millionen Menschen...

  • Essen-Werden
  • 31.01.19
Kultur

Weihnachtskrippe
Heilige Familie findet Obdach im Bergbaustollen

In der katholischen St.-Ludgerus-Kirche an der Horster Straße/Düppelstraße in Gelsenkirchen-Buer ist seit Heiligabend eine besonders gestaltete Krippe zum Abschied vom Steinkohlenbergbau zu sehen: Die Heilige Familie findet Obdach in einem Bergbaustollen. Die Geschichte der Gemeinde St. Ludgerus ist eng verknüpft mit der Geschichte des Bergbaus in der Stadt und vor allem mit der Zeche Hugo, die 1875 ihre Förderung aufnahm. Rund um die Zeche entstand damals de facto ein eigener Stadtteil, im...

  • Gelsenkirchen
  • 26.12.18
  •  1
Überregionales

Warum Werden einmalig ist

Rolf Sachtleben sitzt in einem Werdener Café am Fenster. Die meisten Leute, die an diesem sonnigen Frühjahrstag hier vorbeilaufen, kennen den Wahl-Werdener und grüßen freundlich. Wer Werdener ist, kennt Sachtleben eben. Der Rentner, der 1947 in Essen geboren wurde, engagiert sich seit 13 Jahren für den Werdener Werbering. „Als ich in Rente ging, wurde ich gefragt, ob ich nicht im Werdering mit helfen möchte“, gesagt, getan. Seitdem ist der zweifache Vater und vierfache Opa das Gesicht des...

  • Essen-Werden
  • 08.04.16
LK-Gemeinschaft

Schüler trommelten um die Wette

Besonderer Besuch an der Ludgerusschule: Das Team von Trommelzauber brachte den Grundschülern das Trommeln ein. Im Anschluss gab es ein Schulhof-Konzert für Eltern, Verwandte und interessierte Besucher. Auch die kleinen Geschwister durften mittrommeln und am Ende haben sogar einige Eltern mitgetanzt. Die Stimmung war großartig. Danach wurde sich am Kuchenbüfett gestärkt und es gab die Gelegenheit, die Ergebnisse der Arbeiten zur Projektwoche Afrika anzusehen. Eltern künftiger Schulkinder...

  • Velbert
  • 11.10.15
Überregionales
Die Ludgerus-Radler besuchten den Wallfahrtsort Marienborn.

Weißhaarig und glaubensstark... Ludgerus-Radler auf Tour – Zwischenstopp in Marienborn

Auf der Fernradtour nach dem Ludgerusfest von Berlin nach Goslar hatten die „Ludgerus-Radler“ zahlreiche mitmenschliche Begegnungen. Absoluter Höhepunkt war in Marienborn das wiederholte herzliche Wiedersehen mit Erika Kiwitt, der Küsterin der Wallfahrtskapelle im ältesten deutschen Marienwallfahrtsort - seit 1191! Diese warmherzige, glaubensstarke und -mutige, weißhaarige Frau, evangelisch, 87 Jahre alt, Mutter und Oma, jetzt leider auch Witwe, gibt mit ihrem Verständnis, ihrem Zuspruch,...

  • Essen-Werden
  • 24.09.15
Überregionales
„Ich stehe oben auf meine Säule am Markt und regele den Verkehr!“
4 Bilder

„Mönsch, wo bleibt der Kerl denn?“ Der heilige Liudger wartet auf den Weihnachtsmann

„Mönsch, wo bleibt der Kerl denn?“ Liudger ist ja eigentlich ein Geduldiger, aber jetzt hat er gerade einen heiligen Zorn auf den Weihnachtsmann. Es fieselt, kalt ist ihm sowieso, und er muss wieder auf diesen ewigen Bummelanten warten: „Dabei iss doch gleich Bescherung. Bin schon gespannt, welche Ausrede der Sausack diesmal parat hält!“ Wo früher die Fähre Menschen, Vieh und Handelswaren ans andere Ufer brachte, überspannt jetzt eine majestätische Brücke die Ruhr. „Die wäre eines...

  • Essen-Werden
  • 22.12.14
Überregionales
In St. Johannis in Billerbeck.

In der Spur des Glaubens - Jahresausflug der Ludgerus-Bruderschaft

Wieder auf ihre jährliche Tagestour in der Spur des Glaubens ihrer Vorfahren, der seit 1710 existierenden „Gemeinschaft der Ludgerusbruderschaft Essen-Werden“, begaben sich Ludgerusfreunde aus der Abteistadt. 50 Männer und Frauen einschließlich des Konvents der indischen Schwestern des St. Josef als Gäste besuchten die Ludgerusstadt Billerbeck und die Bischofsstadt Münster. In Billerbeck feierte der heilige Ludgerus auf einer Visitationsreise von Coesfeld kommend am 25. März 809 seine...

  • Essen-Werden
  • 22.08.13
Überregionales
Schüler, Lehrer und Vertreter der Politik kamen ins Schloss- und Beschlägemuseum, als Bürgermeister Stefan Freitag den Botschafter aus Honduras, Ramón Custodio, empfing.

Einen Platz in den Herzen der Velberter

Ramón Custodio, Botschafter von Honduras, wurde von Bürgermeister Stefan Freitag sowie Schülern, Lehrern und Vertretern der Politik im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum empfangen. Grund für seinen Besuch war die finanzielle Unterstützung, die sein Land durch die Velberter erhält. „Wir spüren, dass Honduras einen Platz in den Herzen der Deutschen hat, besonders auch bei vielen Velbertern“, so der Botschafter. „In meinem Land wird nie in Vergessenheit geraten, welche Hilfe wir von dieser...

  • Velbert
  • 04.03.13
Kultur

2.9.12 16.00 Uhr Benefitzkonzert, St. Ludgerus mit Gospel Inspiration

Musik für Bildung Vor allem in Afrika ist eine gute schulische Ausbildung der Grundstein für ein Leben ohne Hunger und Armut. Nicht nur in Deutschland öffnet ein Schulabschluss Möglichkeiten und Türen, die ohne einen solchen verschlossen blieben. Seit Januar 2012 unterstützt der Verein Bildungshilfe Bottrop Rwanda e.V. Schülerinnen und Schüler in Rwanda im Herzen Afrikas. Wenn die Kinder die Aufnahmeprüfung für die weiterführende Schule bestehen und diese besuchen möchten, müssen die...

  • Bottrop
  • 28.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.