Luftmine

Beiträge zum Thema Luftmine

Ratgeber
Der Blindgänger konnte in Gelsenkirchen problemlos entschärft werden.
2 Bilder

Tanz auf dem Vulkan: Ob Bomben unter uns entdeckt werden, hängt manchmal auch vom Zufall ab

Das Leben bleibt nicht ohne Risiko. Noch immer sind viele ehemalige Weltkriegs-Bomben unter uns. Das zeigt auch die Entdeckung der Bombe im Ausfahrtsbereich Gelsenkirchen-Zentrum der A42: Die Ausfahrt war schon asphaltiert, da fiel die Bombe in unmittelbarer Nähe erst auf. Die Baustelle, auf der die Weltkriegsbombe gefunden wurde, fällt in den Verantwortungsbereich von Straßen NRW. Dies bestätigt Susanne Schlenga von der Zentrale Kommunikation des Landesbetriebs Straßenbau auf Anfrage. Sie sei...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.18
Überregionales
Die Absperrungen werden aufgebaut.
4 Bilder

Luftmine erfolgreich entschärft - Bewohner können wieder in ihre Häuser

Um 14.56 Uhr kam die erlösende Nachricht: Straßen im Evakuierungsgebiet sind wieder frei. Anwohner können zurück in ihre Wohnungen und Häuser. Zu der Situation äußerte sich Krisenstabsleiterin Diane Jägers: "Wir haben aus dem großen Bombenfund in Hombruch gelernt und unsere Planungen noch einmal verfeinert. Alles hat wunderbar funktioniert, auch dank der Mitarbeit der Bürgerschaft und der vielen Helferinnen und Helfer. Eine solche Lage kann man nur erfolgreich stemmen, wenn alle an einem Strang...

  • Dortmund-Süd
  • 30.11.14
  • 1
Überregionales
In der Westfalenhalle wird wieder eine Notunterkunft eingerichtet
2 Bilder

Aktualisierung: Luftmine in Hörde gefunden - Entschärfung und Evakuierung am Sonntag

Der Stadtteil Hörde muss sich am Sonntag auf eine größere Evakuierungsaktion einstellen. Wie die Stadt Dortmund mitteilt, wurde bei Baumaßnahmen auf dem Gelände des Pumpenherstellers Wilo ein seltener Bombenblindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden, eshandelt sich um eine Luftmine. Die Große Sprengkraft erfordert einen 1,5 Kilometer Evakuierungsradius 1,5 Kilometer Evakuierungsradius Die Entschärfung soll am kommenden Sonntag, 30. November, voraussichtlich in den Mittagsstunden durch den...

  • Dortmund-Süd
  • 27.11.14
Ratgeber

Kampfmittelräumdienst machte 918 Bomben unschädlich

Innenminister Jäger: "Auch fast 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs noch eine Mammutaufgabe!" Die Experten des Kampfmittelräumdienstes haben im vergangenen Jahr 918 Bomben in Nordrhein-Westfalen entdeckt und unschädlich gemacht. "Die Kampfmittelbeseitigung ist fast 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges immer noch eine Mammutaufgabe. Und das wird auch noch die nächsten Jahrzehnte so bleiben", sagte Innenminister Ralf Jäger heute in Düsseldorf. Zufallsfunde spielen eine immer...

  • Duisburg
  • 16.04.14
Überregionales
In der Westfalenhalle haben sich bis 13.30 Uhr 600 Menschen eingefunden.
6 Bilder

Luftmine in Dortmund-Hombruch - Entschärfung hat funktioniert - Straßensperrungen werden aufgehoben

Seit 9 Uhr am heutigen Sonntag laufen die Evakuierungsmaßnahmen in Hombruch. In einem Radius von 1,5 Kilometern rund um den Fundort einer Luftmine an der Kieferstraße müssen rund 20000 Menschen den Stadtteil verlassen, damit die Entschärfung gegen Mittag beginnen kann. In der Westfalenhalle sind Notunterkünfte für rund 2000 Menschen errichtet worden, Liegen, Decken, Tische und Stühle sowie Verpflegung sind vorhanden. Die DSW 21 haben einen Pendelverkehr eingerichtet. Die Sperren stehen seit...

  • Dortmund-Süd
  • 03.11.13
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Altstadt - Luftbild nach den Angriffen
55 Bilder

"OPERATION HURRICANE" - Die Duisburger Schreckenstage vom 14. / 15. Oktober 1944 - Ein Rückblick

Die ZEITZEUGENBÖRSE DUISBURG erinnert an die schlimmsten Tage für die Stadt Duisburg im 2. Weltkrieg! Duisburg ist Wirtschafts- und Handelszentrum am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr. Wenn heute die Menschen am Abend das Licht in ihren Häusern löschen, erhellt der Schein der großen Stahlwerke oftmals den Nachthimmel über der Stadt. In den Jahren des 2. Weltkrieges brachte jedoch jeder Lichtschein Zerstörung und Tod über die deutschen Städte. Dieser Weltenbrand tobte im Jahr 1944 mittlerweile...

  • Duisburg
  • 14.10.10
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.