Luftschiff

Beiträge zum Thema Luftschiff

Politik
WDL-Flugdienstleiter Christian Beineke erläuterte Pascal Homberg, Marcel Helmchen, Elias Hahn, Luca Ducrée und Max Schettgen die Abläufe auf dem Flugfeld. 
Foto: Bangert
2 Bilder

Junge Union Essen und Mülheim besuchte den Flughafen
Innovative Zukunft

Fünf Mann halten links, fünf Mann halten rechts, dann lassen sie die Seile los. Die Motoren dröhnen und Kapitän Mark Finney zieht den 60 Meter langen Blimp „Theo“ hoch. Beindruckend, so einen Luftschiff-Start live und aus nächster Nähe mitzuerleben. Die jungen Politiker zücken ihre Handykameras. Der Kreisverbände Essen und Mülheim der Jungen Union sehen den Flughafen als Innovationsstandort. Sie begrüßen seinen Erhalt und sehen darin Zukunftschancen für die gesamte Region. Nun machen sie sich...

  • Essen-Werden
  • 31.05.21
  • 2
LK-Gemeinschaft

Posthum geehrt
Straße nach Theo Wüllenkemper benannt

Eine Straße des Neubaugebietes im Bebauungsplan „Windmühlenstraße/Parsevalstraße" wurde am Montag, 3. Mai, mit einem kleinen feierlichen Akt vor Ort nach dem Luftfahrtunternehmer „Theo Wüllenkemper“ benannt. Wüllenkemper gilt als Pionier der Luftwerbung und und entwickelte die Idee, Werbung mit Prallluftschiffen, den "Blimps" am Himmel zu machen. Im Jahr 1972 hob der erste Blimp mit Werbung für eine Brauerei am Verkehrslandeplatz Essen/Mülheim ab. Theo Wüllenkemper wurde 2009 ausgezeichnet mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.21
Politik
Das Luftschiff „Theo“ soll als Mülheimer Wahrzeichen erhalten bleiben.
Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Verwaltung soll nun Varianten mit und ohne Flughafenbetrieb prüfen
Theo bleibt

Einstimmig bei einer Enthaltung beschloss der in Delegation für den Mülheimer Stadtrat tagende Hauptausschuss eine neue Ausschreibung des Wettbewerbs für ein städtebauliches Rahmenkonzept am Flughafen Essen-Mülheim. Zwei Varianten sollen geprüft werden. Das Luftschiff „Theo“ bleibt auf jeden Fall. Die Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen hatten beantragt, im Wettbewerb zum städtebaulichen Rahmenkonzept das Planungsziel einer Maximalbebauung am Flughafen mit 6.000 Einwohnern und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.04.21
Sport
Das Luftschiff-Studio von Theo am Flughafen Essen/Mülheim

Jahresrückblick 2020 am Freitag, 4. Dezember, aus dem Luftschiff-Hangar
Mülheim, Menschen & Momente 2020

 Die Proben für den großen Jahresrückblick Mülheim, Menschen & Momente 2020 laufen bereits im Luftschiffhangar der WDL am Flughafen Essen/Mülheim auf Hochtouren. Am Freitagabend, 4. Dezember, ab 20.15 Uhr wird Radio Mülheim-Moderator Stefan Falkenberg in einer etwa dreistündigen Show auf www.muelheimer-momente.de im Livestream auf die emotionalen und schönen Momente eines etwas anderen Jahres zurückblicken. Dennis Weiler, Geschäftsführer der Eventall GmbH aus Mülheim hatte die spontane Idee zur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.12.20
Wirtschaft
Die WDL-Luftschiffhalle kann auch als Eventlocation genutzt werden.
2 Bilder

Flughafen Essen/Mülheim
WDL-Luftschiffhalle präsentiert sich als Eventlocation

Auf Einladung der Westdeutschen Luftwerbung Theodor Wüllenkemper GmbH & Co. KG (WDL) bekamen rund 80 Gäste aus der Veranstaltungs- und Eventbranche sowie auch Medienvertreter die neuen Pläne für das Gelände der WDL am Flughafen Essen/Mülheim vorgestellt.  Mit dem Event wurde außerdem erstmals ein hybrides Veranstaltungsformat in der Luftschiffhalle durchgeführt. Interessierte, die nicht live vor Ort teilnehmen konnten, hatten somit die Möglichkeit, dem Geschehen per Livestream zu folgen....

  • Essen-Süd
  • 08.10.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Zeppelin im Anflug auf Brechten
4 Bilder

ein nicht alltäglicher Anblick
Zeppelin über dem Ruhrgebiet

In den letzten Tagen bot ein Zeppelin, auch Luftschiff genannt, über dem Ruhrgebiet einen nicht alltäglichen Anblick. So war er auch über Dortmund und hier speziell über Brechten unterwegs. Aus Richtung Lünen kommend schien es ihm besonders der alte Ortskern mit der mittelalterlichen St. Johann Baptist Kirche angetan zu haben, denn er fuhr (Zeppeline fliegen nicht, sie fahren; weiß ich auch erst seit gestern, aber Schiffe fliegen schließlich auch nicht) ganz dicht am Kirchturm vorbei. Man hatte...

  • Lünen
  • 02.09.20
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Die Botschaft von WDL-Inhaberin Barbara Majerus und Geschäftsführer Frank Peylo ist deutlich: „Wir rücken nicht ab von unseren Plänen.“  
Foto: PR-Foto Köhring / AK
2 Bilder

Die WDL hält an Zukunftsplänen für den Flughafen fest
Mülheims Theo wird wieder abheben

Wie geht es der Westdeutschen Luftwerbung in der Corona-Krise? Sind etwa die Verlängerung des Erbbaurechtsvertrags und die damit verbundenen namhaften Investitionen aufgrund der Pandemie gefährdet? Die Mülheimer Woche unterhielt sich mit WDL-Inhaberin Barbara Majerus und Geschäftsführer Frank Peylo. Die Botschaft ist deutlich: „Wir rücken nicht ab von unseren Plänen.“ Der Flugbetrieb wurde bis Ende 2034 verlängert, darüber hinaus soll der WDL ein langfristiger Verbleib ermöglicht werden. Als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.06.20
Politik
4 Bilder

Luftschiff über Moers
alle für alle

Vorgestern entdeckte ich am Himmel über Moers ein Luftschiff mit der Aufschrift „alle für alle“. Zu Hause angekommen, konnte ich folgendes in Erfahrung bringen: Dieses Luftschiff fährt im Rahmen eines großangelegten Projekts des Forschungszentrums Jülich über die gesamte Region Rheinland, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Luft zu prüfen. Wer mehr darüber erfahren möchte, s. hier.

  • Duisburg
  • 09.05.20
  • 7
  • 2
Sport
Freuen sich auf die Extraschicht (v.l.): Frank Peylo (WDL), Axel Biermann (RTG), Karola Geiß-Netthöfel (RVR) und Stephan Conrad (RAG Montan Immobilien).

ExtraSchicht - die Nacht der Industriekultur
Die Geschichte vom Fliegen wird in der Luftschiffhalle präsentiert

Von RuhrText Noch hoffen die Organisatoren darauf, dass die 20. Auflage der „ExtraSchicht — Die Nacht der Industriekultur“ am Samstag, 27. Juni, wie geplant stattfinden kann. 2000 Künstler, 50 Spielorte, 25 Städte, vermutlich etwa 300 000 Besucher — die Metropole Ruhr soll von 18 bis 2 Uhr einmal mehr zur großen Bühne für Kunst, Kultur, Comedy, Theater, Akrobatik und Musik werden. Zugleich ist aber auch klar: Fällt die Veranstaltung der Corona-Krise zum Opfer, wird es keinen Ersatztermin in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.03.20
Politik
Der Flughafen Essen/Mülheim wird bis einschließlich 2034 als Verkehrslandeplatz weiterbetrieben. 
Foto: PR-Foto Köhring / AK
2 Bilder

Der Mülheimer Stadtrat beschloss die Fortführung des Flughafens bis 2034
Turbulenzen im Sitzungssaal

Bei der Ratssitzung kam es zu Turbulenzen. Die Geschäftsordnung wurde mehrfach zu Rate gezogen, nach Auffassung einiger empörter Lokalpolitiker aber nicht beachtet, es gab persönliche Erklärungen, einen Streit um die richtige Zählweise, einen abrupten Stopp der Debatte und sogar einen vermissten Stadtverordneten. Unterm Strich stand jedoch eine Mehrheit von 31 zu 20 Stimmen für eine Fortführung des Flughafens Essen/Mülheim bis zum Jahr 2034. In Abwesenheit von OB Ulrich Scholten leitete die 1....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.20
  • 1
Politik
Heute gibt es sehr viel Platz, insgesamt 1,41 qkm auf diesem  offiziell "Verkehrslandeplatz" genannten Areal im Grenzland zwischen Essen und Mülheim. Es landen aber nur kleine Jets, Propellermaschinen und das große Luftschiff auf diesem beiden Städten gehörenden, hoch defizitären Flughafen, der nur noch wenige A52-Ausfahrten vom Internationalen Flughafen Düsseldorf entfernt und deshalb entsprechend überflüssig ist.
3 Bilder

Pachtvertrag der Stadt Mülheim mit Luftschiffunternehmen WDL
Schmutzler-Jäger: Vertragsverlängerung untergräbt Schließungsbeschluss

Anlässlich der Verwaltungsvorlage der Stadt Mülheim für eine Verlängerung des Pachtvertrages mit dem Luftschiffunternehmen WDL sowie einen Weiterbetrieb des Flughafens Essen/Mülheim bis 2034 erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Eine Vertragsverlängerung der Stadt Mülheim mit dem Luftschiffunternehmen WDL untergräbt den Beschluss des Essener Rates zur baldigen Schließung des Flughafens Essen/Mülheim. Eine solche Verlängerung des Pachtvertrages wäre...

  • Essen-Nord
  • 16.01.20
  • 2
Reisen + Entdecken
Das Starrluftschiff „Graf Zeppelin“ überfliegt am frühen Morgen des 12. Septembers 1929 Hagen.
2 Bilder

Vor 90 Jahren
Sensation am Himmel: 1929 überflog das Luftschiff "Graf Zeppelin" die Volmestadt

Am 12. September 1929 überflog das Luftschiff "Graf Zeppelin" die Volmestadt Der 12. September 1929, ein Donnerstag, war ein großer Tag in Hagen. Am frühen Morgen überflog nämlich das Starrluftschiff - besser bekannt als Zeppelin – „Graf Zeppelin“ die Stadt. Von Gerhard E. Sollbach Schon seit dem Morgengrauen waren die Menschen in der Stadt auf den Beinen, um dieses Ereignis nur nicht zu verpassen. Es handelte sich ja auch nicht um irgendeinen Zeppelin, sondern um das erfolgreichste und...

  • Hagen
  • 13.09.19
  • 1
  • 3
Kultur
Die Mülheimer Künstlergruppe AnDer rückt in der WDL-Luftschiffhalle den Traum vom Fliegen in greifbare Nähe. Luftschiff Theo wird dabei als "Transportmittel" für erlebare Kunst in Anspruch genommen.      Fotos: PR-Fotografie Köhring/AK
9 Bilder

Mülheimer Künstlergruppe AnDer macht die Luftschiffhalle zur Kunsthalle
Die grenzenlose Freiheit über den Wolken

Hexen jagen durch die Lüfte, Erinnerungen an Bombenflieger werden ins Gedächtnis gerufen, Libellen starten durch, verstorbene und lebende Pilotinnen in Szene gesetzt, ein Vogelflug im Dialog mit den Aufzeichnungen Leonardo da Vincis symbolisiert oder ein Blick aufs Meer aus der Vogelperspektive gestattet. Das und vieles mehr gibt es in der WDL-Luftschiffhalle am Flughafen ab Samstag, 19. Januar, zu sehen und zu bestaunen. Die Mülheimer Künstlergruppe AnDer hat dem Traum vom Fliegen eine neue...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.01.19
  • 2
  • 2
Überregionales
17 Bilder

Ein seltener Anblick - In Köln traf Mülheims "Theo" ein zweites Luftschiff

Für die Mülheimer gehört Luftschiff "Theo" von der WDL zum alltäglichen Bild. Oft schon hört man ihn brummen, bevor man ihn sieht. Bei Spaziergängern ist er ein beliebtes Fotomotiv. Doch die meisten werden nicht wissen, was für ein Alleinstellungsmerkmal die Ruhrstadt mit ihrem Luftschiff hat. Denn es gibt in ganz Europa nur zwei Firmen, die Luftschiffe herstellen und fliegen können. Beide haben ihren Sitz in Deutschland. Die Zeppelin Luftschifftechnik, die in Friedsrichhafen Luftschiffe mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.10.18
  • 1
  • 2
Natur + Garten
2 Bilder

Luftschiff Theo

Als am letzten Wochenende das Luftschiff  "THEO"  Testflüge für die neue Saison über Duisburg drehte konnte ich das mit meiner Kamera festhalten.

  • Duisburg
  • 11.04.18
  • 11
  • 23
LK-Gemeinschaft

Neue spektakuläre Attraktion im Ruhrgebiet

Wem eine Luftfahrt mit dem Zeppelin zu eintönig ist, der kann während der Fahrt aussteigen und einen gigantischen Bungee Jump unternehmen. Zur Zeit finden die Sprünge aus Sicherheitsgründen ausschließlich über dem Baldeneysee statt. Vor der Eisenbahnbrücke werden die Springer rechtzeitig wieder ins Luftschiff gehievt.

  • Essen-Werden
  • 06.05.17
  • 7
  • 4
Überregionales
4 Bilder

Luftschiff im neuen Gewand

Ganz auf WDR 4 abgestimmt schwebt seid Samstag das Luftschiff im neuen Gewand über NRW. Am Samstag konnte man sich bei WDR 4 melden wenn man in gesehen hatt ,im Sender wird am Montag morgen Ausgelost zum Freiflug. Hier noch einige Details zum Luftschiff,59,75m lang,16,40m breit,19,30m hoch und es wird mit 7200 Kubikmeter Helium gefüllt. Allzeit gute Fahrt und dem Sender immer gute Mucke. Juhu wurde heute bei WDR4 gesucht und habe mich gemeldet und einen Flug im WDR4 Luftschiff für 2 Personen...

  • Essen-Süd
  • 18.09.16
  • 1
Kultur
4 Bilder

Blimp "Theo"

Theo heisst das neue Luftschiff am Flughafen Mülheim an der Ruhr. Der Name erinnert an den verstorbenen Gründer der Luftschiffgesellschaft Theodor Wüllenkämper. Die Aufnahmen konnte ich heute machen als das Luftschiff über unseren Garten flog.

  • Duisburg
  • 29.10.15
  • 16
  • 31
Kultur
Jetzt sind wir Luftschiffer mit Urkunde
3 Bilder

Wunderschön: das Luftschiff fliegt wieder

Letztes Jahr wurde unser altbekanntes Luftschiff durch Ela zerstört und jetzt gibt es wieder ein neues Luftschiff, das Brummen ist demnächst wieder über unseren Köpfen zu hören. Etwa eine Woche vor dem Gewittersturm sind wir über Essen- ja eigentlich geschwebt. Es ist wunderbar, über Essen zu fahren oder zu fliegen. Beide Wörter sind wohl für ein Blimp, so heißen diese Luftschiffe eigentlich, zu gebrauchen. Essen ist ja sooo grün! Es war ein tolles Erlebnis. Eine Urkunde bekamen wir...

  • Essen-Ruhr
  • 01.08.15
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.