Lungenerkrankungen

Beiträge zum Thema Lungenerkrankungen

Ratgeber
  2 Bilder

Umfrage: Eure Meinung ist gefragt
Corona: Wie geht ihr damit um?

Das Corona-Virus ist bei uns angekommen. Nachdem ein Mann aus Neukirchen-Vluyn am gestrigen Mittwoch im Moerser Krankenhaus Bethanien als "Verdachtsfall" gemeldet wurde (wir berichteten), haben viele Leute mehr Angst denn je. Muss ich jetzt Angst haben?Es stellen sich viele Fragen. "Muss ich jetzt für die nächsten 14 Tage einkaufen?", "Bin ich ansteckend?",  "Soll ich meinen Urlaub absagen?", "Muss ich jetzt Menschenmengen vermeiden?", "Fühlt ihr euch draußen noch sicher?" "Meidet ihr...

  • Moers
  • 27.02.20
  •  6
LK-Gemeinschaft

Chefarzt Dr. Christoph Tannhof leitet neue Klinik für Pneumologie im MHG

Am 18. Februar nimmt Dr. med. Christoph Tannhof (58) seinen Dienst im Marienhospital Gelsenkirchen (MHG) als Chefarzt der neu implementierten Klinik für Pneumologie auf. Dr. Tannhof ist ein echtes „Ruhrgebietskind“: geboren und zur Schule gegangen in Essen, Studium der Humanmedizin an der Universität Essen, dann verschiedene berufliche Stationen in Krankenhäusern in Unna, Duisburg, Oberhausen und Kamen – und ein Intermezzo als Stabsarzt und Schiffsarzt bei der Marinesanitätsstaffel...

  • Gelsenkirchen
  • 17.02.20
LK-Gemeinschaft
Unter der Leitung von Dr. Thomas Voshaar, dem Ärztlichen Direktor des Krankenhauses Bethanien (6.v.l.), nutzen COPD-Patienten das Didgeridoo zur Atemtherapie. Foto: KBM/Stepanow

Patientenliga der Lungenklinik im Bethanien startet eine Vorstudie
Didgeridoo trifft Atemtherapie

Menschen, die schwer Luft bekommen, spielen ein großes Blasinstrument, für das sie tief Luft holen müssen – was zunächst abwegig erscheint, stellt eine Synthese aus Atemtherapie und dem Musizieren mit Didgeridoos dar. Die Patientenliga Atemwegsgruppe des Krankenhauses Bethanien Moers hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen einer Vorstudie zu untersuchen, ob sich durch das Spielen des Instrumentes ein positiver Einfluss auf COPD-Patienten messen lässt. Veränderung der AtemwegePatienten, die an...

  • Moers
  • 24.12.19
Ratgeber

12. Symposium-Lunge - Nachbetrachtung
Dramatisch steigende Erkrankungszahlen

Ein Anstieg der Erkrankungszahlen ist bei fast allen Lungenerkrankungen zu verzeichnen. Bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), unter der das Lungenemphysem und die chronisch verengende Bronchitis zusammengefasst werden, ist die Entwicklung jedoch besonders dramatisch, wie das Zentralinstitut für kassenärztliche Versorgung dokumentiert. Im Zeitraum zwischen 2009 und 2017 erhöhte sich die Zahl der COPD-Diagnosen alleine in Deutschland um 25 Prozent (8. Juli 2019,...

  • Hattingen
  • 09.09.19
  •  1
Ratgeber

Ankündigung Symposium-Lunge 2019
„COPD und Lungenemphysem - Prophylaxe, Diagnostik und Therapien“ lautet das Motto des diesjährigen, mittlerweile 12. Symposium-Lunge.

Das Symposium-Lunge ist eine jährlich im September stattfindende, ganztägige Veranstaltung, die von Patienten für Patienten durchgeführt wird. Herzstück des diesjährigen Kongresses, der am Samstag, den 07. September 2019 von 9:00-17:00 Uhr in Hattingen/NRW stattfindet, bilden - wie in jedem Jahr - zehn Vorträge von namhaften Pneumologen. Die Themen der Vorträge lauten in diesem Jahr: die Erkrankungen COPD, Lungenemphysem, Alpha 1 Mangel, die Erkrankungen ACOS und Asthma, ...

  • Hattingen
  • 30.08.19
Ratgeber

Vortrag: Chirurgische und bronchologische Verfahren zur Verkleinerung des Lungenemphysems
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Chirurgische und bronchologische Verfahren zur Verkleinerung eines Lungenemphysems wird Prof. Dr. med. Heinrich Worth, Vorsitzender der AG Lungensport in Deutschland e.V. im Facharztforum Fürth, in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 vorstellen. Das schwere Lungenemphysem wird in der Lungenfunktionsuntersuchung anhand eines erhöhten Residualvolumens festgestellt, also des Lungenvolumens, welches nach maximaler Ausatmung in der Lunge verbleibt. Liegt dieses über 175 % des Wertes, der...

  • Hattingen
  • 27.08.19
Ratgeber

Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD-Deutschland
Vorstellung der neuen Homepage

Die Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD-Deutschland stellt ihre neue Homepage vor https://www.lungenemphysem-copd.de/ Seit der Gründung unserer Patientenorganisation vor 18 Jahren haben sich die programmiertechnischen Möglichkeiten, die Ansprüche und die Anforderungen an eine Homepage fortwährend und signifikant verändert. Die seit 7 Jahren bestehende Homepage, es war die dritte Version seit Gründung der Patientenorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland im Jahr 2001, wurde nach...

  • Hattingen
  • 21.08.19
Ratgeber
  2 Bilder

Ralf Stellmach verlässt sich auf seinen Pflegedienst
Ohne Hilfe ginge nichts

Seinen Humor hat Ralf Stellmach jedenfalls noch nicht verloren. Und das, obwohl er gesundheitlich schwer angeschlagen ist. „Ich war früher schon Asthmatiker“, erzählt er. „Bereits im Jahr 2009 wurde mir deswegen manchmal die Luft knapp.“ Das ist aber alles nichts gegen seine jetzige Situation: Er bekommt regelmäßig Sauerstoff und der Pflegedienst kommt zweimal täglich. von Eberhard Franken Eine Verschlechterung seiner Gesundheit wollte der 63-jährige Weitmarer zunächst nicht wahrhaben,...

  • Bochum
  • 17.08.19
Ratgeber

Vortrag: Nicht-invasive Beatmungstherapie kann die Lebensqualität und -erwartung steigern
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Die positiven Effekte einer nicht-invasiven Beatmungstherapie (NIV) für COPD-Patienten, deren Atemmuskulatur überlastet ist, erläutert PD Dr. med. Thomas Köhnlein, niedergelassener Facharzt für Innere Medizin, Pneumologe und Schlafmedizin im Facharztzentrum Teuchern, in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019. Bei Patienten mit der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD führt die ständige Verengung (Obstruktion) der Atemwege dazu, dass die Belastung der Atemmuskulatur stark...

  • Hattingen
  • 14.08.19
Ratgeber

Vortrag: Welche unterschiedlichen Hilfsmittelgeräte sind aktuell zur Durchführung einer Langzeit-Sauerstofftherapie verfügbar?
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Welche Hilfsmittelgeräte aktuell für eine Langzeit-Sauerstofftherapie zur Verfügung stehen, wird Prof. Dr. med. Susanne Lang, Chefärztin der Medizinischen Klinik II am SRH Wald-Klinikum Gera und Präsidentin der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie und Thoraxchirurgie e.V., in ihrem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 erläutern. Voraussetzung für die Verordnung der richtigen Geräte und Hilfsmittel sind eine ärztliche Untersuchung mit Bestimmung der Blutgase und der...

  • Hattingen
  • 05.08.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: Wie wichtig ist die korrekte Durchführung der inhalativen Verabreichung von Medikamenten?
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Wie wichtig die korrekte Durchführung der Inhalation von Medikamenten ist, wird Dr. med. Thomas Voshaar, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Medizinischen Klinik III im Lungenzentrum Krankenhaus Bethanien Moers, in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 darlegen. Die Inhalationstherapie hat einen zentralen Stellenwert bei der Asthma- wie auch der COPD-Behandlung. Für den Effekt der inhalativen Therapie und damit dem Behandlungserfolg von überragender Bedeutung ist die korrekte...

  • Hattingen
  • 25.07.19
Ratgeber
  3 Bilder

Vortrag: Impfprophylaxe gegen Pneumokokken und Grippeviren
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Über Pneumokokken, Grippeschutz und weitere Impfungen wird Prof. Dr. med. Kurt Rasche, Direktor der Klinik für Pneumologie, Allergologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am HELIOS Klinikum Wuppertal, Klinikum der Universität Witten/Herdecke und Leiter des DKG-zertifizierten Lungenkrebszentrums "Bergisches Lungenzentrum", das Publikum in seinem Vortrag auf dem Symposium Lungen 2019 aufklären. Akute Exazerbationen bei COPD sind in mehr als 50 % der Fälle durch Infekte mit Viren oder Bakterien...

  • Hattingen
  • 22.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: Atemtherapie und Lungensport: Übungen zum Mitmachen
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Techniken zur Verringerung von Atemnot und Verbesserung der Lebensqualität durch Atemtherapie und Lungensport wird Dr. rer. medic. Sebastian Teschler, Physio- und Atmungstherapeut bei der Reha Vital GmbH Essen, in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 vorstellen. Die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) geht mit einer Abnahme der körperlichen Belastbarkeit und Lebensqualität einher. Atemnot, Husten und Auswurf dominieren oft den Alltag. Doch Atemtechniken und körperliches...

  • Hattingen
  • 17.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: Wie akute Verschlechterungen der COPD behandelt werden
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Wie sich akute Verschlimmerungen (Exazerbationen) bei COPD-Patienten erkennen und stationär behandeln lassen, wird Prof. Dr. med. Rohde vom Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 darlegen. Die akute Verschlechterung (Exazerbation) der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD ist der aktuellen Leitlinie zufolge definiert als eine über mindestens zwei Tage anhaltende Verschlimmerung der Atemwegsbeschwerden mit der...

  • Hattingen
  • 13.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: COPD und potenzielle Begleiterkrankungen
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Welche Begleiterkrankungen bei der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung COPD auftreten können, wird Dr. med. Michael Westhoff, Chefarzt an der Lungenklinik Hemer, in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 erläutern. Fast jeder COPD-Patient weist mindestens eine, etwas mehr als die Hälfte aller COPD-Patienten sogar vier oder mehr Begleiterkrankungen auf. Ihr gehäuftes Auftreten wird neben dem Rauchen durch chronische Entzündungsreaktionen und vorzeitige Alterungsmechanismen, aber auch...

  • Hattingen
  • 10.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: Unterschiedliche Formen des Lungenemphysems
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Über verschiedene Arten von Lungenemphysemen (COPD, Alpha-1, Altersemphysem) wird Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Robert Bals, Direktor der Klinik für Innere Medizin V (Abteilung Pneumologie, Allergologie und Beatmungsmedizin) an der Universitätsklinikum des Saarlandes in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 sprechen. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) hat viele Gesichter hinsichtlich des Beginns der Erkrankung und der unterschiedlichen Ausprägung der Beschwerden bis hin...

  • Hattingen
  • 06.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

Vortrag: Was unterscheidet Asthma, COPD oder ACOS?
12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Asthma, COPD und dem Mischbild ACOS wird Prof. Dr. med. Christian Taube, Direktor der Klinik für Pneumologie an der Ruhrlandklinik Essen in seinem Vortrag auf dem Symposium Lunge 2019 aufzeigen. Asthma und COPD sind zwei unterschiedliche Erkrankungen. Es ist aber so, dass bei einigen Patienten Charakteristika von beiden Erkrankungen nachzuweisen sind. Man spricht dann von einem Mischtyp oder einem Asthma-COPD-Overlap-Syndrome (ACOS). Auch im...

  • Hattingen
  • 04.07.19
Ratgeber
  2 Bilder

12. Symposium-Lunge am 07. September in Hattingen
Ankündigung und Programmheft Symposium-Lunge 2019

Das diesjährige Symposium-Lunge findet am 07. September 2019 von 09:00 bis 17:00 Uhr bereits zum 12. Mal in Hattingen/NRW statt. Das Motto lautet „COPD und Lungenemphysem - Prophylaxe, Diagnostik und Therapien“. Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen, wie z.B. die COPD und das Lungenemphysem sind weiterhin global auf dem Vormarsch. Allein in Deutschland waren laut WHO bereits im Jahr 2007 rund 6,8 Millionen Menschen an COPD erkrankt und die Zahl der Betroffenen, die unter Atemnot...

  • Hattingen
  • 04.07.19
Ratgeber
Bei welchen Erkrankungen eine Sauerstofftherapie in Frage kommt und viele weitere Fragen zur Therapie klärt Chefarzt Dr. Holtbecker am 10. April im Dorstener Gasthof Schult.

Der Chefarzt referiert...
Dr. Norbert Holtbecker über „Sauerstofflangzeittherapie – Stand 2019"

Im Rahmen des Treffens der Dorstener Selbsthilfegruppe für Sauerstofflangzeittherapie referiert Dr. Norbert Holtbecker, Chefarzt der Lungenabteilung im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten, am Mittwoch, 10. April, um 16 Uhr im Gasthof Schult über das Thema „Sauerstofflangzeittherapie – Stand 2019“. „Die Sauerstofflangzeittherapie ist fester Bestandteil der Therapie verschiedener Lungenerkrankungen“, erklärt Dr. Holtbecker. In einem informativen Vortrag erläutert der Chefarzt die...

  • Dorsten
  • 29.03.19
Ratgeber

Chefarzt lädt zum Vortrag
„Sauerstofflangzeittherapie – Stand 2019“ am 13. Februar im Gasthof Schult

Dorsten. Im Rahmen des Treffens der Dorstener Selbsthilfegruppe für Sauerstofflangzeittherapie referiert Dr. Norbert Holtbecker, Chefarzt der Lungenabteilung im St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten, am Mittwoch,  13. Februar, um 16 Uhr im Gasthof Schult über das Thema „Sauerstofflangzeittherapie – Stand 2019“. „Die Sauerstofflangzeittherapie ist fester Bestandteil der Therapie verschiedener Lungenerkrankungen“, erklärt Dr. Holtbecker. In einem informativen Vortrag erläutert der Chefarzt die...

  • Dorsten
  • 01.02.19
Sport
Von Anfang an treibende Kraft: Ulla Grans.

"Sport mit Herz Dinslaken" feiert 35-jähriges Bestehen im Dachstudio

1982 startete in Dinslaken ein ambitioniertes Projekt im Bereich des Reha-Sports: Die erste Herzsportgruppe unter Trägerschaft des Stadtsportverbands Dinslaken wurde aktiv. Dinslaken. Jetzt wurde das 35-jährige Bestehen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im VHS-Dachstudio gefeiert. Die Kursleiterin Ulla Grans und der Allgemeinmediziner Dr. Johannes Hermens waren von Anfang an Motor, Ideengeber und zentrale Anlaufstelle dieses anspruchsvollen Konzepts. Sie schafften es, die Dinslakener...

  • Dinslaken
  • 13.01.18
Ratgeber
Heinz Gerd Fels und Dr. Nikolaus Büchner bei einem Kontrolltermin in der Hamborner St. Johannes Klinik. Fotos: Helios
  2 Bilder

„Ich hab den ganzen Tag nach Luft geschnappt“ - An der Hamborner Helios St. Johannes Klinik bringen kleine Ventile die Lebensqualität zurück

Die Geschichte von Heinz Gerd Fels zeigt, wie winzige Ventile die Lebensqualität von Patienten mit einer chronischen Lungenerkrankung nachhaltig verbessern können. Die Luftnot beginnt schleichend. Lange Zeit macht sich Heinz Gerd Fels darüber kaum Gedanken. Mit Ende 50 ist das eben so, denkt er. Doch irgendwann fällt ihm der Alltag zunehmend schwerer. Sein Job als Maschinenbauer, die Gartenarbeit, die Treppe nach oben ins Schlafzimmer. Schließlich geht er zum Hausarzt. Die Diagnose nach...

  • Duisburg
  • 29.09.17
Ratgeber
10. Symposium Lunge in Hattingen am Samstag, den 02.09.2017

10. Symposium - Lunge - Kostenlose Lungenfunktionsmessungen auf dem Symposium Lunge

Im Rahmen des 10. Patientenkongresses Symposium-Lunge wird das LufuMobil am 02. September 2017 in Hattingen kostenlose Lungenfunktionsmessungen (Lufu) für Besucher durchführen. Symptome des Lungenemphysems und der COPD sind zu Beginn vermehrter Auswurf und Husten, später dann Atemnot anfänglich nur bei Belastung im fortgeschrittenen Stadium bereits im Ruhezustand. Im weiteren Verlauf stellen sich dann zunehmend Einschränkungen der Mobilität und ein damit einhergehender Muskelverlust sowie...

  • Hattingen
  • 28.08.17
Ratgeber
10. Symposium Lunge in Hattingen am Samstag, den 02.09.2017

10. Symposium - Lunge - Psychische Auswirkungen einer COPD auf die Lebensqualität

Welche Auswirkungen die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD auf Alltag, Psyche und Lebensqualität haben kann, wird Prof. Dr. med. Klaus Kenn, Chefarzt der Abteilung Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin in der Schön Klinik Berchtesgadener Land in Schönau am Königsee und Professor für Pneumologische Rehabilitation an der Philipps Universität Marburg, in seinem Vortrag auf dem 10. Symposium Lunge am 2. September 2017 erläutern. Vor allem Depressionen wurde in Studien als...

  • Hattingen
  • 14.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.