Müll

Beiträge zum Thema Müll

LK-Gemeinschaft
Müllablage für Pizzakartons und Flaschen
2 Bilder

Pfiffige Idee
Neue „Mülleimer“.

Restaurantschließungen hatten doch etwas „gutes“. Zu mindestens haben diese für neue Mülleimer gesorgt. Wenn man nicht 2G erfüllt und kein ein Restaurant besuchen konnte, bediente man sich den außer Hausverkauf. Wie bei einer Pizzeria. Wurde die Pizza dann direkt vor Ort verzehrt, blieb der Karton dann meist auf dem Gehweg liegen. Jetzt gibt es den ersten Mülleimer für Pizzakartons und leere Flaschen. Auch an markanten Orten wurden leere Getränkekästen aufgehängt. Dort konnte man seine...

  • Essen-Süd
  • 19.12.21
  • 3
  • 2
Politik
Wenn die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) im Winterdienst die Straßen nicht geräumt bekommen, können die gleichen EBE auch nicht den Müll abholen. Hier türmen sich die Säcke im Bergmannsfeld. Die armen EBE-Teams, die das jetzt zusätzlich abholen müssen... Foto: Glenn Rösgen
2 Bilder

Essen nach dem Schneechaos
Entsorgungsbetriebe zurück zur Stadt?

Bezirkspolitiker Hans-Jürgen Zierus (Die Linke) fordert ein Umdenken im Rathaus: Und ewig grüßt das Murmeltier... Erneut kritisieren Teile der Stadtpolitik den Winterdienst der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE), wieder einmal gibt es Rechtfertigungsversuche. Und im nächsten etwas härteren Winter geht's wieder von vorne los? Doch Jürgen Zierus (Die Linke) hat eine andere Idee... Überforderung bei Müll und Schnee Wie sehen Sie die aktuelle Situation? Jürgen Zierus: Vermüllung unserer Grünoasen und...

  • Essen-Steele
  • 17.02.21
  • 6
  • 1
Natur + Garten
Ausgestattet mit Müllzangen und zahlreichen Säcken ging es dem Unrat im Stadtteil an den Kragen.
2 Bilder

Sauber Zauber mit dem Essener Grashof-Gymnasium
Bredeneyer Grashof-Schüler räumen auf

Schülerinnen und Schüler des Grashof Gymnasiums in Bredeney haben rund um die Schule und entlang ihres Schulweges tatkräftig aufgeräumt. Etliche Müllsäcke füllten sich und sprachen dafür, dass die Aktion, die noch kurz vor Weihnachten stattfand, sich auch wirklich gelohnt hat. Im Normalfall säubern alle Bredeneyer Schulen im Rahmen des Sauberzaubers der Ehrenamt Agentur Jahr für Jahr ihre Umgebung und freuen sich anschließend auf die Abschlussveranstaltung auf dem Sportplatz unter Federführung...

  • Essen-Süd
  • 07.02.21
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und sich...

  • Essen-West
  • 04.04.20
  • 1
Politik
Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (SPD, links) ist immer wieder der Ansprechpartner, wenn Leser sich über Müll-Vandalismus beschweren. Unser Foto zeigt Rentner Günter Adam, der sich in der Redaktion über die Vermüllung des Stadtteils Bergmannsfeld empörte. Foto: Lew

Dreck trotz Mängel-App
Essen muss Müll-Sünder bestrafen

"Essen soll sauberer werden", dieses Ziel hat OB Thomas Kufen seit Amtsantritt zur Chefsache gemacht. Z.B. per Handy können die Essener inzwischen wilde Müllkippen etc. melden, aber sauberer geworden ist die Stadt dadurch kaum. Im Gegenteil... Insgesamt 19.100 App-Meldungen Seit November 2018 können die Essener Bürger illegalen Müll und verdreckte Stellen im Stadtgebiet über die kostenlose Mängelmelder-App per Handy melden. Für die Stadt ist das eine Erfolgsstory. So teilte das Stadtpresseamt...

  • Essen-Steele
  • 21.02.20
  • 9
  • 2
Fotografie
Diese Woche suchen wir Beispiele von Umweltverschmutzung.

Foto der Woche
Umweltverschmutzung

Passend zur Frage der Woche mit dem Thema Klimawandel suchen wir diese Woche Fotos zur Umweltverschmutzung. Umweltverschmutzung zerstört die Erde um uns herum. Müll, vor allem Plastik, löst sich nicht auf und wird für Tiere im Meer aber auch auf dem Land gefährlich. Verschiedene Chemikalien, Öl, Überdüngung und das Ablagern giftiger Altlasten und Schwermetalle vergiften den Boden und die Gewässer. Radioaktive Stoffe verschmutzen die Umwelt nicht nur bei Unfällen, sondern auch bei normalen...

  • Essen-Süd
  • 23.11.19
  • 30
  • 2
Sport

Ein Blick auf die Straßen unserer Stadt
Müll oder Antiquität?

Im Sperrmüll sind manchmal echte Schätze zu entdecken. Das wissen auch einige Sammler, die sich gezielt auf den Weg machen, die Fundstücke zu heben. Was natürlich - streng juristisch betrachtet - eigentlich Diebstahl ist, denn der Sperrmüll gehört, wenn er auf der Straße steht, dem Entsorgungsunternehmen. Dennoch soll es schon der eine oder andere Stuhl oder Tisch geschafft haben, sich in letzter Sekunde vor der Schrottpresse zu retten, um in einem anderen Haushalt ein nettes Plätzchen zu...

  • Essen-West
  • 25.08.19
Vereine + Ehrenamt
18 Bilder

WasteWalk im Essener Süden
Kupferdreh macht sauberer...

Kupferdreh macht nicht sauber, aber sauberer... Die Kinder und Eltern der PLAN-SCHMIEDE im PlanKu  waren heute sehr engagiert im Stadtteil für mehr Sauberkeit unterwegs. Die Altersspanne der über 30 Teilnehmer von 4 Jahren bis zu über 70 Jahren war schon beeindruckend. Sowohl an den Straßen als auch am Markt wie in den Parkanlagen wurden emsig Müll gesammelt. Mit Erfolg! Und viel Spaß gemacht hat es auch. Eine große Unterstützung heute war der Geschäftsführer der AWO Essen. Herr Oliver Kern war...

  • Essen-Süd
  • 31.03.19
Ratgeber

SauberZauber noch bis 29. März
Rote Säcke stapeln sich

In diesen Tagen ist wieder SauberZauber angesagt. Und stolz verkünden die Organisatoren einen neuen Rekord: 17.751 Essener in 476 Gruppen machen in diesem Jahr dabei mit, ihre Nachbarschaft ein klein wenig sauberer zu machen und den Müll des Winters aus den Büschen zu ziehen. Da ist dann auch wirklich jeder Stadtteil vertreten. Mit Privatpersonen, Gruppen, Schulen und Kitas. Das gemeinsame Schaffen kann ja auch durchaus Freude bereiten. Und das Ergebnis lässt sich in roten Säcken und großen...

  • Essen-West
  • 25.03.19
Natur + Garten

Wer macht die Straßen immer wieder schmutzig?
Wilder Müll neben uns

Fragt man Bürgerinnen und Bürger der Stadt, was ganz oben auf der Liste der nervenden Dinge steht, kommt schon fast im Chor der Ruf: "Der Müll auf den Straßen". Ich frage mich dann immer, wie er wohl auf die Straßen gekommen sein wird: In dunkler Nacht, geliefert von Außerirdischen oder waren es eigentlich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt selbst, die da unsachgemäß etwas "abgelegt" haben? Neulich beim Altpapier: In den Containern war ausnahmsweise mal richtig Luft, so dass dort genügend...

  • Essen-West
  • 23.01.19
  • 1
Ratgeber

Silvester: Der Tag danach...
Aus Rumms wurde Müll

Ich bin ja ein großer Fan von gut gemachten Feuerwerken. Wobei ich gerne den Profis den Vortritt lasse und eine perfekte Show genieße, die auf die Sekunde genau abgestimmt ist. Feuerwerkbatterien mit 100 Schuss und mehr für den privaten Gebrauch sind mein Fall nicht. Da greife ich schon lieber zur Wunderkerze oder zur Mini-Rakete aus dem Jugendfeuerwerk. Ist auch lustig und die Finger bleiben in der Regel unverletzt. Um die Feinstaubbelastung durchs Silvester-Feuerwerk zu reduzieren, wird nun...

  • Essen-West
  • 02.01.19
  • 11
  • 2
Ratgeber
Die Stadt Essen bietet ab sofort den Mängelmelder "Essen bleib(t) sauber!" an, mit dem die Bürgerinnen und Bürger wilde Müllablagerungen melden können. V.l.n.r.: Charlotte Klein, Stabsstelle Sauberkeit und Ordnung, Brigitte Norwidat-Altmann, Leiterin Stabsstelle Sauberkeit und Ordnung, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Uwe Unterseher-Herold, Geschäftsführer Entsorgungsbetriebe Essen GmbH, Stefan Macikowski, Mitarbeiter der "Essen bleib(t) sauber!"-Hotline.

App/Website neu bei der Stadt Essen
Mit dem "Mängelmelder" gegen Dreckecken kämpfen

Ob sich auf diese Weise letztlich schneller wieder sauber machen lässt, muss die Zukunft zeigen. Aber immerhin bietet die Stadt Essen jetzt eine App bzw. eine Website, um schneller auf wilden Müll etc. hinzuweisen. Mit dem Mängelmelder "Essen bleib(t) sauber!" bietet die Stadt Essen Bürgern einen zusätzlichen Kommunikationskanal zur Meldung von illegalen Müllablagerungen oder unzureichender Reinigung im öffentlichen Raum. Zentrales Element ist eine Übersicht unterschiedlicher Meldungen, auf der...

  • Essen-Süd
  • 05.11.18
  • 2
Natur + Garten

Ganz schön festgeklebt

Für manche Zeitgenossen gehören Kaugummis ja gewissermaßen zu den Grundnahrungsmitteln. Und dazu gibt's natürlich auch eine Statistik: 9,39 Millionen Menschen in Deutschland kauen mehrmals die Woche Kaugummi. Ich zähle eindeutig nicht dazu: Ab und an ist's ja ganz lecker, aber regelmäßig: Nein, danke. Aber bei mir kann's ja - mangels regelmäßigem Konsum - auch leicht dazu kommen, dass das Bier im Keller schlecht wird... Jedenfalls kreuzte einer der 9,39 Millionen Kaugummi-Fans in den letzten...

  • Essen-West
  • 27.08.18
  • 3
Ratgeber
Die Entsorgungsbetriebe Essen ändern wegen der Weihnachtstage ihre Leerungstermine. Foto: EBE

Weihnachtstage verändern Leerungstermine

Die Weihnachtsfeiertage sorgen bei der Entsorgungsbetriebe Essen GmbH (EBE) für zahlreiche Änderungen, so zum Beispiel bei der Leerung der Tonnen und bei den Öffnungszeiten für die Recyclinghöfe und -stationen. Die Leerung der Grauen, Blauen und Braunen Tonnen verschiebt sich um einen Tag nach vorne oder nach hinten. Die Leerung der Tonnen erfolgt vorgezogen bereits am Samstag, 23. Dezember, statt Montag, 25. Dezember. Nach Weihnachten erfolgt die Leerung der Tonnen nachträglich und zwar...

  • Essen-Borbeck
  • 19.12.17
Überregionales
Sabine Mehske von Trasition Town widmete sich der Säuberung der Wickenburgsiedlung.
5 Bilder

Die Scham muss weg

Transition Town beteiligt sich am 12. SauberZauber Es war ohne Zweifel ein klassisches Schmuddelwetter: Harter und großtropfiger Nieselregen, Wind, der einem ins Gesicht peitschte und große Pfützen, bei denen die Socken nur beim Anschauen schon nass wurden. Bestes Wetter also, den Stadtteil von Müll und Unrat zu befreien. Der Plan war ein Treffen mit Sabine Mehske von Transition Town. Das Tagesziel: Die Wickenburgsiedlung säubern. Angefangen wurde in der U-Bahn-Station, wo auch schon genügend...

  • Essen-West
  • 20.03.17
Politik

Kommunen in der Steag-Falle

Mit zwei Millionen jährlich belastet der Steag-Deal von 2011 inzwischen die Stadtwerke Essen und damit die Stadtfinanzen. Ihre Hilflosigkeit angesichts dieser Misere haben sich die Ratsparteien selbst zuzuschreiben. Die FDP war zwar gegen den Deal, weil ihr immer „Privat vor Staat“ geht. Nur das kommunale Wahlbündnis „Essen steht AUF“, damals im Rat vertreten, zeigte auf, dass der Deal komplett nach den Bedingungen der RAG-Stiftung bzw. Evonik als Verkäufer der Steag ablief. Der Verkauf der...

  • Essen-Nord
  • 11.12.16
  • 1
Politik
Müllablagerung an der Heinitzstraße
3 Bilder

FDP-Fraktion fordert Maßnahmen gegen illegale Müllkippen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen fordert die Verwaltung auf, ordnungsrechtlich gegen illegale Müllhalden vorzugehen. „Stadtweit stellen wir ein vermehrtes Aufkommen von Schmutzecken fest“, sagt Peter Lotz, Ratsherr der Essener FDP. „Ein gutes Beispiel hierfür ist der wachsende Müllberg an der Heinitzstraße in der Nähe des Bahnhofs Essen-West.“ Auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle lagern seit Wochen Müllberge, die anscheinend einzelne Mitbürger dazu anstiften, weiteren Unrat dort...

  • Essen-West
  • 14.04.16
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird ebenfalls...

  • 08.02.16
  • 29
  • 18
Politik

Matthias Hauer (CDU): Initiativen für Bundespreis gegen Lebensmittelverschwendung gesucht

Zu gut für die Tonne: Unter diesem Motto hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung ausgeschrieben. Noch bis 31. Oktober können sich private und öffentliche Initiativen sowie Schulen mit einer guten Idee bewerben, die hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren. „Zu viele Lebensmittel landen im Müll“, sagt Matthias Hauer MdB (CDU). „Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg – laut einer Studie sind das...

  • Essen-Süd
  • 16.09.15
Überregionales
3 Bilder

Margarethenhöhe: "piccobello"

Die CDU-Margarethenhöhe beteiligte sich an der „picobello Sauber Zauber“- Aktion am Samstag, den 21.03., und reinigte von 11.00 Uhr an den Parkplatz und die angrenzenden Grünflächen an der Lührmannstraße. Die Aktion wurde zum 10. Mal stadtweit mit großer Beteiligung der Essener Bürgerinnen und Bürger durchgeführt. Brigitte Harti, Vorsitzende der CDU-Margarethenhöhe: „Wir wollen dazu beitragen, dass unser Stadtteil weiterhin sauber und sympathisch bleibt.“ Trotz des Regens freute sich Marcus von...

  • Essen-Süd
  • 26.03.15
Ratgeber

2015: Leerungstermine der EBE stehen fest

Die Essener Entsorgungsbetriebe (EBE) haben die Leerungstermine 2015 für alle Abfalltonnen online gestellt. „Der Abfuhrkalender umfasst alle Tonnenarten“, teilt das Unternehmen mit. Sie sind unter http://www.ebe-essen.de/aktuelles/abfuhrkalender/ abrufbar. Wer mag, kann sich die Termine wochenweise per E-Mail senden lassen. Möglich sei auch, eine Jahresübersicht im praktischen pdf-Format zu erzeugen. Die kann sich jeder dann speichern oder ausdrucken. Der Online-Abfuhrkalender der EBE enthält...

  • Essen-Kettwig
  • 12.12.14
  • 2
Ratgeber

Heiße Zeiten: Tonnen werden früher geleert

Ab Montag, 21. Juli, und vorerst bis Freitag, 1. August, kommen die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) früher als gewohnt. Wegen der großen Mittagshitze dürfen die Mitarbeiter ihren Schweiß treibenden Dienst bereits ab 6 Uhr aufnehmen, um mittags früher fertig zu sein. Das gilt für sämtliche Bereiche, also Müllabfuhr, Tonnentausch, Straßenreinigung und Containerdienst. Die EBE bittet daher, den Zugang zu den Mülltonnen bereits ab 6 Uhr zu ermöglichen. Entsprechend früh oder am Abend zuvor sollten...

  • Essen-Nord
  • 18.07.14
  • 2
Natur + Garten
Am Tag nach dem Sturm komplett blockiert: die Einfahrt zum EBE-Betriebshof an der Pferdebahnstraße.
2 Bilder

Vom Sturm ausgebremst: Entsorgungsbetriebe Essen wollen Vollgas geben

Dass die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) in Sachen Müllentsorgung ab sofort Vollgas geben wollen, ist natürlich nur bildlich gesprochen ... Schließlich sind die Fahrzeuge lang, breit und groß und damit alles andere als praktisch, um querliegende Bäume zu umfahren oder sonstige Engpässe zu durchqueren. Das Orkantief „Ela“ hat in Zusammenhang mit dem Pfinstfeiertag den Ablauf bei der EBE gehörig ins Trudeln gebracht. Doch Pressesprecherin Bettina Hellenkamp kann die Bürger beruhigen: Es werde...

  • Essen-Süd
  • 13.06.14
Ratgeber
Ab Veilchendienstag und bis zum folgenden Samstag einschließlich werden alle Tonnen geleert, also jeweils einen Tag später als üblich.

Am Rosenmontag heißt es "Kehraus" statt Tonnenleerung

Mehr als 100 Männer von den Entsorgungsbetrieben Essen (EBE) werden nach den Rosenmontagszügen dafür sorgen, dass der Verkehr schnell wieder fahren kann. Der übliche Kehraus hinter den bunten Wagen erfolgt nach einem recht neuen, flotten System. In Absprache mit der Polizei reinigt die EBE in diesem Jahr wieder in einzelnen Abschnitten, weil sich dies nach einstimmiger Einschätzung letztes Jahr gut bewährt hat. Auch die Evag war mit dem hohen Tempo sehr zufrieden, als bereits knapp zwei Stunden...

  • Essen-Nord
  • 28.02.14
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.