Müll

Beiträge zum Thema Müll

LK-Gemeinschaft
Moerser Abfallkümmerer zieht erste Bilanz in puncto Stadtsauberkeit. Symbolfoto: Manfred Richter

Stadtsauberkeit als Mehrwert
Moerser Abfallkümmerer zieht erste Bilanz

Wilder Müll ist deutschlandweit ein Ärgernis, auch in Moers. Seit einem Jahr setzt die Enni Stadt & Service Niederrhein (ENNI) beim Kampf gegen illegale Müllkippen im Stadtgebiet auf Denis Zierdt, den sogenannten Abfallkümmerer. Moers. Der präsentierte dem Verwaltungsrat erste Erfolge seiner Arbeit, wenn auch das Aufkommen wilden Mülls nach seinen Aussagen „wahrscheinlich als eine Folge der Pandemie“ insgesamt zugenommen habe. Für den Vorstandsvorsitzenden Stefan Krämer ist der verstärkte...

  • Moers
  • 26.03.21
Ratgeber
Da sollen die Wertstoffe hinein: Rüdiger Wesseling, Norbert Kouker und Dietlind Frommann-Grün nehmen die neuen Behältnisse am GFG ab.

Müll korrekt trennen mit den neuen Behältern im Schulzentrum
Neue Wertstoffsammler an GFG und USKL

Ist das Kunst oder kann das weg? Die Frage konnte man sich stellen, ging man während des Präsenzunterrichts nach den Pausen über den Schulhof oder durch das Foyer des Georg-Forster-Gymnasiums. Um Fettecken, wie der Künstler Joseph Beuys sie ausgestellt hat, handelte es sich meistens nicht, sondern schlicht um liegengebliebene Verpackungen des Frühstücks. Auch der Blick in die Müllbehälter war eher ernüchternd, korrekt getrennt waren Abfälle und Wertstoffe häufig nicht. Liegt das an einer...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.01.21
Ratgeber
Die Weihnachtsfeiertage wirbeln den Plan der Abfallabfuhr der ENNI Stadt & Service (ENNI) für Restabfall, Altpapier, Bioabfälle und gelbe Säcke in diesem Jahr durcheinander.

Geänderte Abfallabfuhr der ENNI in Moers
Wegen der Weihnachtsfeiertage

Die Weihnachtsfeiertage wirbeln den Plan der Abfallabfuhr der ENNI Stadt & Service (ENNI) für Restabfall, Altpapier, Bioabfälle und gelbe Säcke in diesem Jahr durcheinander. „Dadurch, dass der erste Weihnachtsfeiertag und auch Neujahr auf Werktage fallen, müssen wir einige Touren vorverlegen und andere nach hinten verschieben“, erklärt Ulrich Kempken, ENNI-Abteilungsleiter für Entsorgung und Reinigung. Konkret bedeutet dies: In den Bezirken, in denen die Abfuhr am Montag, 21. Dezember, anstehen...

  • Moers
  • 10.12.20
LK-Gemeinschaft

Einige Änderung bei der Sperrmüll-Abholung
Neuer Abfallkalender wird verteilt

Der neue Abfallkalender, gültig ab Mai, wird zurzeit an alle Rheinberger Haushalte verteilt. Der Dienstleistungsbetrieb hofft, dass die im Abfallkalender geplanten Daten trotz der Corona-Pandemie eingehalten werden können und es keine weiteren Einschränkungen bei den Anmeldungen/Abfuhren gibt. Sollte es dennoch dazu kommen, dass die ein oder andere Tour bereits ausgebucht ist, bittet der DLB um Verständnis. Die Abfallberatung hat sich bewusst ab der neuen Ausgabe für eine kostengünstige Version...

  • Rheinberg
  • 29.03.20
Politik
Seit dem ersten Januar besteht die Bonpflicht in Deutschland. Für jedes kleine Brötchen muss jetzt ein Bon gedruckt werden. Die Müllberge wachsen dadurch an und stellen die kleinen Betriebe vor Herausforderungen.

Mittelstandsvereinigung ist dagegen
Bonpflicht für Bäckereien?

„Was soll das?“ Das ist die berechtigte Frage, die sich Verbraucher und erst recht die mittelständischen Unternehmen stellen, wenn es um die Bonpflicht, etwa beim Brötchenverkauf, geht. Diese sieht vor, dass jeder Betrieb mit elektronischer Kasse jedem Kunden einen Bon ausgeben muss – unabhängig davon, ob gewollt oder nicht. "Wenn man allein den Zeitaufwand beim Personal und die zusätzlichen Wartezeiten für die Kunden addiert, ergibt sich durch diese fragwürdige Maßnahme ein hoher...

  • Moers
  • 03.01.20
  • 1
Politik
Ersetzt 37 PET-Flaschen: Die „Glasperlenflasche“ ist die am meisten verbreitete Mehrweg-Wasserflasche. Sie steht nicht nur bei der Ökobilanz ganz oben, sondern sichert auch Jobs bei Herstellern und Abfüllern.

NGG fordert Einhaltung der Mehrwegquote / Kritik an „Pfand-Chaos“
Kreis Wesel könnte pro Jahr 45 Millionen Plastikflaschen sparen

Pfand-Berge aus Plastik: Im Kreis Wesel könnten pro Jahr rund 45 Millionen Einwegflaschen allein bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken eingespart werden – wenn Hersteller und Handel konsequent die gesetzliche Mehrwegquote einhielten. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hingewiesen. Die NGG Nordrhein geht bei der Berechnung von einem statistischen Pro-Kopf-Verbrauch von jährlich rund 148 Litern Mineralwasser und 116 Litern Erfrischungsgetränken aus. Hier lag der...

  • Wesel
  • 28.10.19
Natur + Garten
Die Umweltschutz-Aktion der Anne-Frank-Gesamtschule in Kooperation mit den Freien Schwimmern Rheinkamp.

Umweltschutz-Aktion der Anne-Frank-Gesamtschule
Den Waldsee gesäubert

Zehn volle Müllsäcke lautete die Bilanz der Müllsammelaktion, die Frau Kirchheinner mit ihren Kursen der Jahrgangsstufe 11 von der Anne-Frank-Gesamtschule ausgeheckt hatte. Bei der Umsetzung halfen die Freien Schwimmer Rheinkamp gerne, denn die 56 Schüler sammelten Müll rund um den schönen Waldsee. Dort trafen trafen sich alle am Vereinsheim der Freien Schwimmer, um von dort aus auszuschwärmen. Auf dem circa. 3,5  Kilometer Rundweg und auf dem Weg zum Geleucht sammelte sich auch einiges an....

  • Moers
  • 29.09.19
Ratgeber
Suzana Gardijan und Bürgermeister Christoph Fleischhauer freuen sich auf einen erfolgreichen World Clean Up Day am Samstag, 21. September, im Freizeitpark Moers.

Müll aufsammeln für ein sauberes Stadtbild
Bürgermeister unterstützt World Clean Up Day am 21. September

Die größte und friedlichste Bürgeraktion der Welt findet bereits zum zweiten Mal in Moers statt: Beim World Clean Up Day am Samstag, 21. September, von 11 bis 12.30 Uhr, können noch Freiwillige mitmachen. Treffpunkt ist der Freizeitpark Moers (Parkplatz Krefelder Straße / Ecke Kranichstraße). Im vergangenen Jahr haben rund 17 Millionen Menschen in 158 Länder teilgenommen. In Moers organisiert Suzana Gardijan die Veranstaltung. „Es geht darum, zu sensibilisieren, dass es sich nicht gehört,...

  • Moers
  • 17.09.19
  • 1
Natur + Garten

ENNI empfiehlt: Deckel der brauen Tonne nie ganz schließen
Biomüll hat im Sommer seine Tücken

In den Moerser Haushalten fällt jede Menge Abfall an. Ein Großteil davon ist organisch und gehört nicht in den Rest-, sondern in den Bioabfall. Um den zu entsorgen, nutzen in Moers bereits rund 17.000 Haushalte die auch braune Tonne genannte Biotonne. Claudia Jaeckel weiß als Abfallexpertin der ENNI Stadt & Service von der Popularität dieses Entsorgungsangebotes, das im Sommer allerdings auch seine Tücken hat. Vor allem feuchte Küchenabfälle fangen bei Wärme schnell an zu gären. Das führt zu...

  • Moers
  • 04.07.19
Politik
Bildunterzeile v. l. n. r.:
Sharom Siar, Vorstand SPD OV-Rheinkamp, Asiye Koc, Leitung Internationales Zentrum Talstraße, Werner Geuskens, Ortsgruppe IGBCE, Katja Markert, Bürgerin, Nadine Kriel, Bürgerin, Ursula Elsenbruch, SPD Ratsfrau

Die starken Frauen (und Männer) von Repelen
2. Stadtteilspaziergang mit Ratsfrau Ursula Elsenbruch und Anja Reutlinger Vorsitzende SPD Ortsverein Rheinkamp

Zum zweiten Mal in diesem Jahr machten sich die starken Frauen und Männer von Repelen auf den Weg, um ihren Stadtteil in Augenschein zu nehmen. Längst geklärt, der Weihnachtsbaum, für den Repelen Aktiv eine Halterung auf dem Marktplatz fest installiert hat und der natürlich 2019 dort wieder stehen wird. Es ging um die „Schmuddelecken“ von Repelen, Taubenkot, der an den Zugängen zu REWE und NETTO ständig von oben herab fällt, und um die Pflege der Bürgersteige und Grünstreifen vor den...

  • Moers
  • 17.05.19
  • 1
Blaulicht

Lagerhalle an der Robert-Bosch-Straße Kamp-Lintfort
Müllcontainer brennt

Das hätte brenzlig werden können: Die Kriminalpolizei ermittelt, warum gestern Morgen gegen 8 Uhr ein Müllcontainer an einer Lagerhalle an der Robert-Bosch-Straße Feuer gefangen hat. Die Feuerwehr Kamp-Lintfort hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Zum Glück konnten alle Personen in der Lagerhalle diese rechtzeitig verlassen. Es entstand Schaden an dem Gebäude und an den davor abgestellten Autos. Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort unter der Rufnummer: 02842 / 9340.

  • Kamp-Lintfort
  • 17.05.19
Natur + Garten

Erfolgreiche Kampagne von ENNI und Stadt Moers
Raucher: Ab auf die Bänke!

Ein Jahr lang sind sie durchs Stadtgebiet gezogen. Nun sind die Raucherbänke, mit denen die ENNI Stadt & Service (ENNI) und die Stadt Moers für mehr Sauberkeit werben, an ihren vorerst finalen Standorten angekommen. So bleiben die auffälligen Sitzgelegenheiten samt „Votingtool“ bis auf weiteres am ENNI Sportpark Rheinkamp und auf dem Marktplatz in Repelen stehen, um Raucher daran zu erinnern, ihre Kippen richtig zu entsorgen – und nicht auf den Boden zu werfen. „Wir wollen die Menschen nicht...

  • Moers
  • 18.04.19
Natur + Garten

Flaschen, benutzte Teller und Plastik gefischt
Die Löwen sammeln Müll

Die beiden Moerser Lionsclubs nahmen sich am Müllsammeltag das Gelände um den Bergsee in Schwafheim vor. Rund 30 Mitglieder der beiden Serviceclubs sowie zwei Vertreter der Jugendorganisation Leos folgten der Einladung der beiden Präsidenten Dr. Reimund Göbel und Lutz Hormes. „Es ist unglaublich, was die Leute hier einfach so in die Natur werfen“, so Dr. Reimund Göbel. Er und seine Lionsfreunde fischten Flaschen, benutzte Teller, viel Plastikverpackung und sogar ein ganzes Metallregal aus den...

  • Moers
  • 29.03.19
Vereine + Ehrenamt
Erste Ordensverleihung auf dem ENNI-Betriebshofgelände (v.l.): ENNI-Vorstand Lutz Hormes, KGK-Präsident Hans Kitzhofer, ENNI-Vorstandsvorsitzender Hans-Gerhard Rötters, KGK-Pressesprecher Manfred Dürig und KGK-Vizepräsident Joachim Fenger.

Nelkensamstagszug
ENNI hilft KGK beim "Kraftakt"

Trotz mancher Sicherheitsbedenken im Vorfeld findet der traditionelle Nelkensamstagszug von Duisburg-Hochheide nach Moers am 2. März ab 13.30 Uhr statt. "Der Umzug ist eines der größten gesellschaftlichen Ereignisse bei uns", sagt Hans Kitzhofer, Präsident des veranstaltenden Kulturausschusses Grafschafter Karneval (KGK), der mit mehr als 100.000 Besuchern rechnet. "Auch im Zuge stetig steigender Sicherheitsauflagen ist der Umzug jedes Jahr ein Kraftakt", erklärt Kitzhofer und weist darauf hin,...

  • Moers
  • 20.02.19
Natur + Garten
Beim elften Abfallsammeltag in Moers und Neukirchen-Vluyn zogen zahlreiche Helfer los. Foto: privat

Und weg war der Dreck

Wilden Müll gibt es überall, in Büschen, in Grünanlagen, am Wegesrand und auch am Königssee in Moers (Foto). Am vergangenen Samstag zogen deshalb rund 1.500 umweltbewusste Helfer beim elften Abfallsammeltag in Moers und Neukirchen-Vluyn los. Zahlreiche Gruppen, Schulklassen und Kindergartenkinder, Familien, Nachbarschaften, Kegelbrüder oder Fußballteams packten mit an.

  • Moers
  • 17.03.17
  • 1
  • 2
Überregionales
Schmutzige Fotos unserer Teilnehmer (von links). Oben die Motive von Peter Ries und Christiane Stiller, unten von Eelco Hekster und Christian Voigt. Fotos: Lokalkompass
39 Bilder

Foto der Woche: Dreckige Ecken und wilde Müllhalden

In dieser Woche setzen wir wieder einen Vorschlag aus den Reihen unserer Teilnehmer um: Dieter Böhm hatte die Idee, sich auch mal den unschönen Dingen des Lebens zu widmen: "Wilde Müllkippen und dreckige Ecken" lautet seine Idee. Leider ist die Verunreinigung von Natur und städtischen oder privaten Grundstücken durch die illegale Abfallentsorgung trauriger Alltag, obwohl den Verursachern - sofern diese zu ermitteln sind - hohe Geldbußen drohen. Für die Beseitigung der Dreckecken wird ebenfalls...

  • 08.02.16
  • 29
  • 18
LK-Gemeinschaft

Der Osten ist dem Westen voraus

Heute erhielt ich eine Fotografie von einem Bekannten aus Görlitz. Auf dieser ist zu sehen, das der Osten im Rahmen der Abfalltrennung dem Westen um einiges voraus ist. Er machte dieses Foto in der Altstadt von Görlitz in einem Lokal, welches er mit seinem Besuch aufsuchte. Sollten wir uns daran ein Beispiel nehmen?? Es ist immer gut^, alles vernünftig zu trennen. Also einfach mal die entsprechenden Gastwirte bei uns ansprechen und sie mal auf die Abfalltrennung hinweisen.

  • Kamp-Lintfort
  • 08.03.13
  • 22
  • 1
Ratgeber
Bei der Grafik handelt es sich um eine Abbildung des Magnet-Aufklebers der Firma Landers.

Modellversuch: Kunststoffsammlung an den städtischen Betriebshöfen

Für die Einwohner der Städte Dinslaken, Kamp-Lintfort, Moers und Wesel gibt es zukünftig einen weiteren Entsorgungsweg für Kunststoffprodukte. Bereits ab dem 1. Juli können Produkte wie z. B. Wäschekörbe, Bobby-Cars oder Gartenmöbel mit der Kennzeichnung PE bzw. PP an den jeweiligen städtischen Entsorgungseinrichtungen in speziellen Containern kostenlos abgeben werden anstatt als stoffgleiche Nichtverpackung im Rest- bzw. Sperrmüll entsorgt zu werden. Bei dieser Änderung in der bisherigen...

  • Wesel
  • 25.06.12
Politik
Die Bürgermeister Norbert Ballhaus, Thomas Ahls, Leo Giesbers und Christian Strunk (v.li.) stehen hinter dem Projekt eines gemeinsamen Abfall-Zweckverbandes.

Gemeinsam dem Müll eine Abfuhr erteilen

„Auf, lasst uns von Tonne zu Tonne eilen, wir wollen dem Müll eine Abfuhr erteilen“ - so brachte Komiker Heinz Erhard ein schwieriges Thema einmal locker, flockig rüber. Wenn sich gleich vier Bürgermeister zusammensetzen, hecken sie bestimmt etwas aus. Die Bürgermeister von Alpen, Moers, Sonsbeck und Xanten wollen die Müllabfuhr in eigene Hände nehmen. Nicht, dass sich jetzt Thomas Ahls, Norbert Ballhaus, Leo Giesbers und Christian Strunk persönlich die Hände schmutzig machen wollten: Sie...

  • Alpen
  • 06.06.12
  • 1
Politik

Kamp-Lintfort fordert: „Deponie Eyller Berg muss sofort geschlossen werden“

Neue Erkenntnisse zur Deponie Eyller Berg konnte die Stadt Kamp-Lintfort jetzt im Umweltausschuss vorstellen. „Nachdem es von Seiten der Bezirksregierung Düsseldorf zunächst hieß, die aktuellen Höhendaten seien vertraulich, ist es uns jetzt über die Bezirksregierung Köln gelungen, Daten von einer Befliegung aus dem Jahr 2011 zu erhalten“, berichtet Dr. Christoph Müllmann, 1. Beigeordneter der Stadt Kamp-Lintfort, im Ausschuss. „Diese Daten zeigen, dass die Sonderabfalldeponie ganz...

  • Kamp-Lintfort
  • 23.05.12
  • 2
Kultur
19 Bilder

Müll – alternative Kunstwerke in der Landschaft?

Denken wir doch einmal nach. Sind wir nicht, was Müll betrifft, in unserer Empfindung, Erziehung und Akzeptanz etwas engstirnig und nicht mehr auf dem neusten Stand? In unserer Denkweise und Ordnung zu veraltet, festgelegt auf ein Gestern, überholte Ansichten? Wollen wir das? Reißen wir uns zusammen! Wir müssen unsere Einstellungen gegenüber unserem Landschaftsmüll einfach überdenken. Die Zeit schreitet weiter voran. Es gibt Veränderungen. Wir kennen doch die Eindrücke aus anderen Ländern von...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.03.12
  • 25
  • 1
Überregionales
3 Bilder

43 Tonnen Müll gesammelt

Ob der ENNI-Kids-Club im Scherpenberger Wäldchen, die Pädagogen des Neukirchener Erziehungsvereins oder fleißige Sammler in Kamp-Lintfort: Überall packten die Menschen am Samstag kräftig mit an, um den Müll in ihren Städten wegzuräumen. „Gemeinsam für eine saubere Stadt“ - diese Aktion der wir4-Städte hat bereits Tradition. Die aktiven Sammler fanden unter anderem eine verrostete Schubkarre, Pizzaschachteln, Fahrradteile, Auto- und Motorradreifen, Eternitplatten sowie einen Fünf-Liter-Kanister...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 23.03.12
Überregionales
8 Bilder

Müll, Müll, Müll!

Heute wird in vielen Städten und Gemeinden wieder Müll eingesammelt. Eigentlich eine gute Aktion, dennoch ist es ein aussichtsloser Kampf gegen die Müllschweine. Vielfach wurde an dieser Stelle darüber berichtet. Gestern habe ich bei einer kurzen Radtour die nachfolgenden Bilder eingefangen. Es ist nur eine ganz kleine Auswahl, die Speicherkarte meiner Kamera wäre zu klein um alles zu dokumentieren. Es gibt für die ehrgeizigen Müllsammler viel zu tun. Die MVA Asdonkshof wird in den nächsten...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.03.12
  • 24
Überregionales
Die Fotos des Aktivisten der Aktion "Müll, der halt so rumlag" zeigen immer den Zustand der Vermüllung und wie es nach ihrem Aufräumeinsatz an der gleichen Stelle aussieht.
10 Bilder

Gedanken zum Abfallsammeltag: "Wir haben die Erde von unseren Kindern geliehen ..."

Der Aktivist der Aktion "Müll, der halt so rumlag" sendete mir seine Gedanken zum Abfallsammeltag der Wir4-Städte (Moers, Neukirchen-Vluyn, Kamp-Lintfort und Rheinberg), der am 17. März d.J. stattfinden wird. Nach meinen bisherigen Berichten über sein positives Engagement, möchte er sich mit diesem Text an die Öffentlichkeit wenden und noch mehr Menschen die Augen öffnen: "Wir haben die Erde von unseren Kindern geliehen Und mit geliehenen Dingen sollte man ja bekanntlich besonders sorgfältig...

  • Moers
  • 01.03.12
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.