Müllentsorgung in der Natur

Beiträge zum Thema Müllentsorgung in der Natur

LK-Gemeinschaft
5 Bilder

Wegwerfgesellschaft NEIN DANKE
Müll am Rhein - Muss das sein?

Ich liebe meine morgendliche Runde mit dem Hund, laufe zunächst durch das Glasic, kreuze die B 8 und erfreue mich an einem Lauf über den Weseler Deich mit bester Aussicht in die Aue, biege dann links ab entlang des Yachthafens in Richtung Rhein. Eigentlich das Highlight unseres Spazierganges, denn nirgendwo spürt und sieht man das Wetter besser. als an den Ufern von "Vater Rhein". Ist auch erst mal recht schön anzusehen, bis man am Welcome Hotel vorbeikommt und "versehentlich" den Blick nach...

  • Wesel
  • 28.03.19
  •  2
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Wieder mal Vermüllung im Schwansbeller Volkspark

Zum wiederholten Mal haben Unbekannte hinter der WBA am Brückenkamp illegal ihren Sperrmüll und Sondermüll entsorgt. Immer wieder laden hier Müllsünder ihren Abfall auf dem nur in eine Richtung befahrbaren Weg von Schwansbell Richtung zur WBA ab. Wäre es nicht möglich, diesen auch für Spaziergänger wunderschönen Weg mit Schranken abzusperren? Es ist unerträglich. immer wieder den Anblick der Müllberge bei Spaziergängen mit dem Hund aushalten zu müssen. Warum werden hier nicht mal Kameras...

  • Lünen
  • 25.07.18
Natur + Garten
Besentage (Archiv-Foto)

Besentage in Dorsten

Dorsten. Jeder Bürger kann sich beteiligen an den Dorstener Besentage vom 12. bis 17. März 2018! In der gesamten Stadt wird gesammelt! Jeder Teilnehmer kann sich sein Gebiet und den Zeitpunkt des Sammelns frei ausssuchen. Es sollte ein Gebiet sein, zu dem der Bürger auch einen Bezug hat. Jeder interessierte Bürger kann sich anmelden per Tel.: 02362/665606 oder per Mail unter ursula.eickmeier@dorsten.de. Die teilnehmenden Bürger erhalten Einmalhandschuhe und Müllsäcke, die bei EBD...

  • Dorsten
  • 08.03.18
Kultur
2 Bilder

Was vom 01.Mai zurück bleibt.....

Es war ein verregneter Tag, der 01.Mai 2017. Viele Menschen waren am Horstmarer See und am umliegenden Kanal unterwegs. Familien und andere Gruppen waren mit viel guter Laune und gesittet unterwegs. Einige - vor allem junge Leute - hatten bereits das ein oder andere alkoholische Getränk zu viel getrunken. Bereits am Nachmittag trieben leere Flaschen und weiterer Unrat im Kanal und auf den Wegen und Seitenstreifen am Kanal fand sich bereits einiges am achtlos weggeworfenem Müll. An einer der...

  • Lünen
  • 02.05.17
Natur + Garten
Wilde Müllkippen wie hier am "Dauerbrenner" Blankensteiner Straße sorgen bei der Stadtverwaltung für zusätzlichen Arbeitsaufwand und Entsorgungskosten.Foto: Stadt Hattingen

Uns Hattinger ärgern wilde Müllkippen: zusätzlicher Arbeitsaufwand und Entsorgungskosten

Im ersten Halbjahr 2016 mussten Mitarbeiter der Stadt Hattingen etwa 8.500 Kilogramm Müll von wilden Müllkippen einsammeln. Das entspricht Entsorgungskosten von etwa 2.600 Euro zuzüglich der Personal- und Fahrzeugkosten zum Einsammeln des Mülls und zum Reinigen der Ablagerungsfläche. Während der Beseitigung solcher wilder Müllablagerungen, wie unlängst an der Welperstraße auf STADTSPIEGEL-Nachfrage geschehen, stehen die Mitarbeiter für ihre eigentlichen Aufgaben wie das Reparieren von...

  • Hattingen
  • 28.09.16
  •  8
  •  2
Natur + Garten

Es müllt(e) wieder ...

So, der Müllhaufen, der so lange Zeit den Parkplatz am Südfriedhof verschandelte, wurde durch die zuständigen Stellen nach langem (Ab)Warten nun doch letztendlich beseitigt. Danke an die zuständigen Stellen das diese nun doch noch tätig wurden.

  • Hilden
  • 23.03.16
  •  4
  •  6
Ratgeber
Ein idyllisches Plätzchen - mehr Wunsch als Wirklichkeit. Wie könnte die schöne Idee aus früheren Tagen wieder zur Geltung kommen? (Foto: T. Richter-Arnoldi)

Da blicke ich nicht mehr durch!

Wenn man vom Restaurant "Pilgrimshöhe" (bzw. von der "Pommeskurve" aus) dem Hattinger Rundwanderweg bergauf folgt in Richtung Katzenstein, gelangt man nach wenigen Minuten an einen Aussichtspunkt, der auf den ersten Blick zum Verweilen einlädt. Leider nur auf den ersten Blick. Löst man den Blick vom Kemnader See, der von hier aus sehr schön zu erkennen ist, fallen einem gleich mehrere Dinge auf, die einem einen längeren Aufenthalt gründlich verleiden können: Zuerst einmal der dichte Bewuchs,...

  • Hattingen
  • 07.10.15
  •  17
  •  6
Natur + Garten
2 Bilder

Müll schon wieder Müll

Die selbe Stelle, nur das dieses Mal Umkrautflies mit Grünabfällen sind. Auch dieser Haufen wurde wieder bei Nacht und Nebel abgesetzt... Dabei ist Müllentsorgung doch so einfach ...

  • Hilden
  • 23.07.15
  •  2
  •  4
Ratgeber
4 Bilder

Hildens Müllhaufen der Woche ...

Warum einfach wenns doch auch umständlich geht. So oder so, wie sonst sollte man soviel unverfrorene Dumm- und zugleich Dreistheit bezeichnen. Anstatt der Einfachheit per Mail, Postkarte oder App den Sperrmüll zu ordern, wird der Krempel dezent bei Nacht und mit(ohne) Nebel in direkter Nähe des Hildener Südfriedhofs auf dem dortigen Waldparkplatz mal eben in dunklen der Nacht "entsorgt". Die Fotos beweisen es ... Nur doof das die Forstverwaltung ganz bewusst die Abfallbehälter abgebaut...

  • Hilden
  • 17.07.15
  •  3
  •  6
Überregionales
Brücke unterhalb der A 43 an der Bahnhofstr.
2 Bilder

Müll abladen verboten

Müll abladen verboten heißt es grundsätzlich. Einige Zeitgenossen sehen das aber anders. Ganze Säcke Müll werden sogar im Landschaftsschutzgebiet entsorgt. Ist die mögliche Strafe zu gering? Ist es so schwer, den zentralen Betriebshof der Stadt Marl anzusteuern? Schade, gerade mit dem Marler Besentag ist in den letzten Jahren so viel geschafft worden. positiv: Eine Meldung an den ZBH in Marl löste das Problem sehr schnell.

  • Marl
  • 31.05.15
Überregionales
Im Elwen links ab
7 Bilder

Im Wald und auf dem Rande . . .

Verdruss durch Überfluss! Das neue Jahr beginnt und nicht nur Kälte ist fühlbar, es scheint auch herrlich die Sonne. Also drängt es mich nach draußen, zum Spaziergang. Einmal kräftig und tief ausatmen und dann geht es los. Viel Grün ist zu sehen, spärlicher Wald, Rest ländlicher Idylle eben. Und es gibt noch mehr zu sehen, Buntes, Unerfreuliches, Müll! Da stört das Rauschebrand der A 31 heute einmal nicht. Bilder gäbe es mehr, wäre der Akku nicht leer . . .

  • Dorsten
  • 04.01.15
  •  1
Natur + Garten
4 Bilder

Für die Umwelt ??? ;-(

Micky hatte schon kürzlich einen Bericht was er im Wald so gesehen hat. http://www.lokalkompass.de/goch/natur/waldspaziergang-der-aergerlichen-art-d460082.html Hier ein paar Foto's was ich in einem Industriegebiet mit angrenzenden Gewässer sehen musste ;-(

  • Goch
  • 08.08.14
  •  26
Natur + Garten
11 Bilder

Meerbusch: Haltestelle Forsthaus vorher&nachher Danke Stadtverwaltung!!

Seit Wochen beobachtete ich an der Haltestelle Forsthaus in Meerbusch die bestimmt illegal entsorgten Feuerlöscher neben den Rheinbahngleisen. Nahe der Gleise im Gebüsch entsorgt machte ich mir dann so meine Gedanken. Sind sie noch gefüllt? Und dadurch möglicherweise gefährlich? Packe ich sie an und hole sie aus dem Gebüsch heraus? War mir zu riskant! Und sonst dachte ich so vor mich hin, frei nach Herbert "Gröllemeier"; "was soll das". Dann um 10 Uhr die Stadtverwaltung in Meerbusch angerufen....

  • Düsseldorf
  • 17.07.14
  •  1
Kultur
Kratzbaum gefällig
10 Bilder

HELLWEG = MÜLLWEG Pfui DEIBEL!!!

Wieder mal ein Hilferuf wegen Vermüllung..Oft hatte ich schon über die Zustände im Hellweg ( vom Sachsenring aus in Richtung Apotheke Haus 184..) berichtet und auch Bilder hier hineingestellt..Leider ohne Erfolg.. Unser geschichtsträchtige Hellweg, wo früher Salz und Waren von Stadt zu Stadt transportiert wurden, verkommt immer mehr..Hohe Brombeerbüsche, Unrat, Müll wohin man schaut..Mich wundert es nur, das bisher niemand der Anwohner etwas unternahm..was mich darauf schließen läßt, das sie...

  • Essen-Steele
  • 22.04.13
  •  2
Überregionales
Kunst "Die Liegende" an der Stadtbücherei Gevelsberg (Wittener Straße), an warmen trockenen Abenden leider ein Treffpunkt für "Partys" junger Leute.Foto vom 04.07.2012, Kay Wedi
3 Bilder

Sauftreff, Müllkippe, Altkleider über den Zaun?

Gevelsberg. Schönes Wetter, alle Sitzplätze in Cafés und Eisbuden waren belegt, der Wochenmarkt wie immer als "Informationstauschbörse" und Einkauf gut genutzt. Gerade aus der Stadt wieder heimgekommen, dabei festgestellt, dass irgendwelche Leute keine Mülleimer kennen - ab in den Vorgarten. Greifzange holen und "angeln". Beim Rundgang noch zwei Altkleidersäcke mit Wintermantel und im danebenliegenden verfaulten Stoffbeutel weitere schimmelige Kleidung und Sportschuhe. Da hat wohl...

  • Gevelsberg
  • 07.07.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.