Macht

Beiträge zum Thema Macht

Ratgeber

Und noch ein paar Gedanken, die mich fressen und mir keine Ruhe lassen

In letzter Zeit habe ich ein paar interessante Gespräche geführt mit Freunden und anderen Menschen, bin in letzter Zeit auch sehr in mich versunken und recht grüberisch. Eine Sache, die ich an dem Internet so mag, man kann sich austauschen. Wohin entwickelt sich unsere Spezies, unsere Gesellschaft eigentlich hin? Gibt es eigentlich soetwas wie eine Evolution? Mir scheint schon, als würde sich die Entwicklung der Menschheit einem gewissen roten Faden folgen. Zum Beispiel ewige und ständige...

  • Dortmund-City
  • 13.01.12
Überregionales

Nicht ohne Liebe!

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart. Wahrheit ohne Liebe macht rechthaberisch. Klugheit ohne Liebe macht gerissen. Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch. Macht ohne Liebe macht gewalttätig. Glaube ohne Liebe macht fanatisch. (Nach einer asiatischen Weisheit.)

  • Menden (Sauerland)
  • 15.12.11
  •  2
Überregionales
  3 Bilder

"Löwes Lunch": Der Jedi der Wutbürger

Über das Äußere von Menschen zu schreiben, das gehört sich eigentlich nicht. Doch immer wieder beschäftigt mich in der Bahnhofsdebatte "Stuttgart 21" ein Gedanke: Der "Schlichter" Heiner Geißler erinnert mich total an den weisen Jedi-Ritter "Yoda" aus "Krieg der Sterne". Das ist wirklich nicht respektlos gemeint. Im Gegenteil: Wieder ist der Achtzigjährige in der Zeitung abgebildet. Stirnrunzliger Charakterkopf, kleine Augen, ein verschmitzter Blick, der für Lebenserfahrung pur steht....

  • Essen-Steele
  • 30.07.11
  •  1
Überregionales
  2 Bilder

"Löwes Lunch": Heute in der Blauen Stunde: Fremdgehnator, Schnibbel-Loddar, sind alle Männer "bunga bunga"?

Der Steirer Bua Schwarzenegger schlägt beim Einlochen angeblich noch Tiger Woods. Ein greiser Bankchef geht dem Zimmermädchen an die Wäsche und Versicherungen belohnen ihre besten Jungs mit Sexpartys. Lotter-Loddar geht sogar noch einen Schritt weiter und erklärt den Girlies beim zweiten Date, wie sie sich ihr Näschen zurechtschnippeln lassen sollen. Schon sitzen die ersten Expertinnen in grauen Rollis in den Talkshows und behaupten, alle Männer seien so veranlagt, in jedem von uns stecke...

  • Essen-Steele
  • 24.05.11
  •  14
Politik
Detlef Scheiler hat ein ungutes Gefühl bei einer deutschen Beteiligung.WB-Foto: Erler
  4 Bilder

Der deutsche Eiertanz

VON DIRK MARSCHKE Der Konflikt in Libyen ist allgegenwärtig. Nach langem Hin und Her hat sich die UNO zu einer Resolution durchgerungen, die Luftangriffe sind in vollem Gange. Weder mittendrin noch dabei ist allerdings Deutschland. Im Sicherheitsrat hat man sich enthalten und eine Teilnahme an der Militäraktion abgelehnt. Doch was denken die Bürger auf der Straße? „Man muss den Menschen natürlich helfen“, findet Detlef Scheiler. Doch wie die Rolle der Bundesrepublik aussehen soll, da ist er...

  • Herne
  • 22.03.11
Überregionales

Die Essstörung

Sucht wohin wirst du leiten mich Noch weiter hinab wo herrscht keinerlei Licht Hinab in den Sog einer dunklen Macht Ins Hungern und einem fürchterlichen Schmacht In die Einsamkeit lasse ich mich von dir leiten Doch die Einsamkeit bringt mit nur endlose Weiten Ich suche verzweifelt aus dir einem Weg Doch die Freude am Leben ist verweht Allein bin ich mit dir und deiner Macht Nur du bist noch da mit aller Kraft Ich komme von dir einfach nicht mehr los Und dass obwohl das Elend mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.11
Überregionales

Angst...

Es gelingt mir nicht meine Gedanken zu lenken Ich fühl mich so hilflos Es geht wieder los Ich habe Angst Weg… nur weg… Geh fort… Angst Was nützt du mir Ich will dich nicht mehr haben Und doch ist sie wieder da Sie kommt heraus Nein ich will dich nicht Lasse mich endlich in Ruhe Ich schreie ganz still Keiner kann mich hören Niemand sieht das ich weine Ich werde zerrissen von der Angst Ich sehe den Abgrund Sie lauert dort auf mich Sie will mich in den Abgrund ziehen Ich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.11
Überregionales

Schreie...

Sie haben dir deine Seele aus den Leib gerissen Sie haben dir deine Gefühle genommen Damit du genauso kalt und skrupellos wirst wie sie Schreie so laut du kannst Solange du noch dazu fähig bist Denn bald wirst du selbst dazu nicht mehr im Stande sein Dann wirst du keinen Grund mehr zum Schreien sehen Und du wirst schweigen! Ein Leben lang!

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.