Magersucht

Beiträge zum Thema Magersucht

Vereine + Ehrenamt
Ulrich Brauckmann (Mitte) ist neuer Leiter der Suchtberatung bei der Diakonie. Vorstand Christian Korte (links) und Christoph Straub, Fachbereichsleiter „Selbstbestimmtes Leben“, gratulieren. Foto: drh/Kathrin Risken

Ulrich Brauckmann ist neuer Leiter der Suchtberatung
„Die Ratsuchenden stehen im Mittelpunkt“

Die Suchtberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg hat eine neue Leitung: Ulrich Brauckmann wird in Kamen zukünftig die Betroffenen beraten. Die Suchtberatung begleitet und unterstützt Menschen, die Probleme mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten haben. Auch Ratsuchende mit einer Essstörung, einer Medien- oder Glücksspielsucht können sich beraten lassen, ebenso Angehörige und Freunden. Eng verknüpft ist die Suchtberatung mit dem ambulant betreuten Wohnen, das Menschen mit einer Suchterkrankung beim...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.09.19
Ratgeber

Anorexie - neue Selbsthilfegruppe für junge Betroffene und ihre Angehörigen

Seit nun einigen Monaten bin ich im „Recovery“. Meinem Ziel mein Leben zurück zu bekommen komme ich immer näher. Ich hatte zwei Rückfälle, darunter auch einen langen Klinikaufenthalt. Ich habe endlich meinen Weg gefunden mein Leben zu meistern. Eine große Stütze sind mir dabei meine Mutter und mein Vater, die das Gefühl hatten hilflos daneben zu stehen und mit ihren Ängsten und Sorgen allein gelassen zu werden. Zusammen mit meiner Mutter, Therapeuten und Coaches haben wir einen Weg aus der...

  • Duisburg
  • 23.10.18
Ratgeber
Dr. med. Vitus Irrgang, seit Jahresbeginn neuer Chefarzt der Psychosomatik und Psychotherapie an der Helios Marien Klinik in Hochfeld.
2 Bilder

Probleme nicht herunterschlucken! WA-Expertentelefon zum Thema Essstörungen - hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Nachlesen

Wenn die Seele Hunger leidet, können Magersucht und Bulemie die fatale Folge sein. Zweieinhalb Stunden nahmen sich die beiden Chefärzte Dr. Vitus Irrgang und Dr. Simon Cohen von der Helios Marien Klinik in Hochfeld Zeit, um am Expertentelefon des Duisburger Wochen-Anzeigers Fragen von Betroffenen und Angehörigen ausgiebig zu beantworten. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten, um sie in aller Ruhe nachlesen zu können: Welche Erkrankungen fallen genau unter...

  • Duisburg
  • 23.02.18
  •  1
Ratgeber
Magersucht und Bulemie: qualvolle Erkrankungen. Beim Wochen-Anzeiger-Expertentelefon am kommenden Dienstag haben zwei Chefärzte der Helios Marien Klinik ein offenes Ohr für Betroffene und sich sorgende Angehörige.
3 Bilder

WA-Expertentelefon zum Thema Essstörungen wird am 20. Februar wiederholt - Helios-Chefärzte sind ganz Ohr für Anrufer!

Wie versprochen, nehmen sich die beiden Chefärzte der Helios Marien Klinik in Hochfeld am Dienstag, 20. Februar, von 17 bis 19.30 Uhr, noch einmal die Zeit für das Wochen-Anzeiger-Expertentelefon zum Thema Essstörungen (Magersucht und Bulemie). Dr. Vitus Irrgang und Dr. Simon Cohen haben ein offenes Ohr für  Betroffene, die bereit sind, sich professionelle Hilfe suchen. Auch haben besorgte Angehörige die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen.  Plötzlich wird die Zahl auf der Waage zum...

  • Duisburg
  • 16.02.18
  •  1
  •  4
Ratgeber

Telefonsprechstunde - neues Angebot der Jugendberatungsstelle der ginko Stiftung für Prävention

Die Jugendberatungsstelle der ginko Stiftung für Prävention in Mülheim an der Ruhr geht mit einem neuen Angebot für Jugendliche, junge Erwachsene, Angehörige und Fachkräfte an den Start: eine Telefonsprechstunde mit themenspezifischen Schwerpunkten.245 junge Menschen zwischen 14 und 26 Jahren suchten die Jugendberatungsstelle im vergangenen Jahr (2016) auf. Neben der allgemeinen Lebensberatung drehten sich die meisten Beratungsthemen um den Konsum von Cannabis, Mediennutzung (Internetsucht) und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.11.17
Ratgeber
Eine Abiturklasse des Käthe- Kollwitz-Kollegs im Bereich Gesundheitswesen nahm an einer Führung durch die Ausstellung teil.

„Klang meines Körpers“ - Essstörungen bei Jugendlichen

Interaktive Ausstellung zum Thema Essstörungen will Schüler, Eltern und Lehrer aufklären. Zu dick? Zu dünn? Was ist eigentlich normal? Die interaktive Ausstellung „Klang meines Körpers“ beschäftigt sich mit dem Thema „Essstörungen“ und klärt Schüler, Eltern und Pädagogen noch bis zum 15. September in den Räumen der Evangelischen Jugendbildungsstätte, Bergstraße 121, über das Tabuthema und die verschiedenen Krankheitsbilder auf. Für den Besuch der Ausstellung können sich interessierte...

  • Hagen
  • 08.09.17
Ratgeber

Hilfe bei Essstörungen

Essen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Wir müssen unseren Körper mit Kalorien versorgen, damit er leistungsfähig und fit bleibt. Essen bedeutet aber nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern bestimmt teilweise unsere Tagesstruktur und ist ein Ritual zur Pflege von sozialen Beziehungen, sei es in der Familie oder mit Freunden. Essen wird auch häufig als Seelentröster benutzt, als Belohnung eingesetzt oder auch um Stress abzubauen. Essen ist somit eben nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern...

  • Wesel
  • 18.07.17
Überregionales

Neuer Elternkreis Essstörungen

Die Gruppe soll betroffenen Eltern gegenseitige Unterstützung sowie Austauschmöglichkeit bieten. Ziel der Gruppe ist es, Wege zu finden, um mit der Erkrankung des Kindes umzugehen und ihren Folgen zu leben. Interessierte Eltern melden sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Bochum Tel.: 0234 50 78 060 oder per Mail selbsthilfe-bochum@paritaet-nrw.org

  • Bochum
  • 08.06.17
Ratgeber

Wenn das Essen zum Problem wird

Essen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Wir müssen unseren Körper mit Kalorien versorgen, damit er leistungsfähig und fit bleibt. Essen bedeutet aber nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern bestimmt teilweise unsere Tagesstruktur und ist ein Ritual zur Pflege von sozialen Beziehungen, sei es in der Familie oder mit Freunden. Essen wird auch häufig als Seelentröster benutzt, als Belohnung eingesetzt oder auch um Stress abzubauen. Essen ist somit eben nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern...

  • Wesel
  • 23.05.17
Kultur
...schwieriges Thema ...
3 Bilder

...BIS ES TIEF SCHMERZT...

BUCHVORSTELLUNG: "Until it hurts - MEIN FEIND, die MAGERSUCHT" von Vivienne Oroszi (ISBN: 978-3-945725-99-3) ... (meine persönliche Unter-TITEL-Anmerkung: ...und wieder hilft das SCHREIBEN…!) Ein noch so junges Leben. Mitten in Europa, in Deutschland, im 21. Jahrhundert. Ein junges Mädchen, eine Schülerin, eine, die sich mit immer ernsteren Problemen herumschlagen muss… Eine, die sich letztendlich in eine böse Sucht flüchtet. VIVI flüchtet sich dabei in ihre Welt, in die...

  • Essen-Ruhr
  • 31.01.17
  •  13
  •  20
Ratgeber
Bei der Eröffnung der Ausstellung (v.l.): Stefan Nemanja Stjepanovic, Marc Alexander Fleischer und Vanessa Krisp nahmen das Preisgeld für das Siegerplakat entgegen. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens gratulierte ihnen gemeinsam mit Klassenlehrerin Kathrin Beermann und Jürgen Lensing (Jugendamt). Foto: Stadt Iserlohn

Ausstellung in Iserlohn: “Magersucht – auch eine Gefahr für Jungen!”

“Magersucht – auch eine Gefahr für Jungen!”ist der Titel der Plakat-Ausstellung, die Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens jetzt im Foyer des Rathauses am Schillerplatz eröffnete. Gezeigt werden Arbeiten von Schülern und Schülerinnen der Abteilung Gestaltung – Schwerpunkt Medien und Kommunikation - des Berufskollegs des Märki­schen Kreises in Iserlohn. Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion von Jugend- und Ordnungsamt sowie des Bereiches Medien- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Iserlohn waren...

  • Iserlohn
  • 10.06.16
Ratgeber

Der Traum von der Traumfigur - und wie schnell gerade junge Mädchen in die Magersucht abrutschen!

Sommerzeit, warme Temperaturen, wenig Stoff - viel Haut. Zeit also, figurtechnisch „Farbe zu bekennen“. Während manch‘ einer großmütig über das eine oder andere Fettpölsterchen hinwegsehen kann, sehen andere das im wahrsten Sinne des Wortes enger! Weil eng müssen sie heute sein - die Jeans der 13- bis 18-jährigen. Und viel Größer als eine 34/ 36 sollte es auch nicht sein. Schlank - besser noch sehr schlank - lautet das gängige Schönheitsideal, das durch die Werbung und verschiedene...

  • Essen-Kettwig
  • 24.08.15
Ratgeber
Gesunde Ernährung ist wichtig. Doch was passiert, wenn das Essen zum Problem wird? Maria Peeters von der Beratungsstelle Impuls bietet Lösungsansätze an.

Problemfall „Essen“

„Wenn das Essen zum Problem geworden ist und die Gedanken dauernd ums Gewicht, verbotene Lebensmittel, Schuldgefühle und Selbstwertverlust kreisen, dann wird es Zeit, etwas zur Vorbeugung einer chronischen Essstörung zu tun.“ Christian Schmithuysen Maria Peeters weiß, wovon sie spricht. Seit zwölf Jahren arbeitet die Diplom Pädagogin als Beraterin für die Frauenberatungsstelle Impuls in Goch. Und während dieser Zeit hat sie bereits einiges erlebt. „Vor allem die Mädchen ringen um ihre...

  • Goch
  • 19.08.15
  •  1
Überregionales
Aktuell ist die Schau "Klang meines Körpers wieder im Henßler-Haus zu sehen. 2013 besuchten sie Realschüler.

"Klang meines Körpers" zeigt: Immer mehr essgestört

Auf Initiative des Netzwerkes Essstörungen ist für Schulklassen bereits zum dritten Mal die Ausstellung „Klang meines Körpers“ im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33-37, zu sehen. Vom 20. bis 24. April geht es im Schülercafé um Magersucht, Bulimie und Esssucht. Essstörungen haben in den letzten Jahren zugenommen. Experten gehen davon aus, dass inzwischen fast jeder fünfte Jugendliche typische Symptome aufweist. Essstörungen sind längst nicht mehr nur ein fachmedizinisches...

  • Dortmund-City
  • 14.04.15
Ratgeber
Foto: DAK
3 Bilder

"Wenn ich dünn bin, werde ich selbstbewußt sein": Teufelskreis Essstörung

Bin ich zu dick und zu hässlich? Stark verinnerlichte Schönheitsideale können zu Selbstzweifeln und einer Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper oder gar einer Essstörung führen. Bei der Gocher Frauen-Beratungsstelle Impuls starten Angebote, die sich an betroffene Frauen und Mädchen sowie deren weibliche Angehörige richten. Wenn eine Frau oder ein Mädchen dauernd über Essen, den eigenen Körper und ihr Körpergewicht nachdenkt, kann sich dahinter eine ernstzunehmende Essstörung verbergen....

  • Goch
  • 09.01.15
  •  3
  •  3
Überregionales
Informierten über Therapiemöglichkeiten bei Essstörungen: (vl) Dr. Claus-Rüdiger Haas, LWL-Haardklinik, Dr. Christiane Abdallah, LWL-Haardklinik, Prof. Dr. Tanja Legenbauer, LWL-Universitätsklinik Hamm, Dr. Irene Stöcklin und Norbert Vennen, beide Kindertagesklinik Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf. Es fehlt: Prof. Dr. Silja Vocks, Universität Osnabrück.

Ärzte warnen: Patienten mit Essstörungen werden immer jünger

Marl/Haltern. 14,8 Jahre alt sind Patienten durchschnittlich, wenn sie zur Behandlung ihrer Essstörung eine Klinik aufsuchen. Vor vier Jahren lag dieser Wert noch bei 16,9 Jahren. „Diese besorgniserregende Entwicklung spüren wir in der LWL-Klinik Marl-Sinsen natürlich hautnah“, so Dr. Christiane Abdallah, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und eine der Referentinnen auf dem Fortbildungstag zum Thema Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen, der jetzt in der LWL-Haardklinik stattgefunden...

  • Haltern
  • 09.10.14
  •  1
Ratgeber
Sie haben die Ausstellung geneimsam organisiert: v.l.: Frank Schlaak, Ingrid Durek, Fachstelle für Suchtvorbeugung, Gabi Streich vom Henßler-Haus,Heike Niemeyer vom Fachbereich Schule sowie Susanne Fleck vom Gesundheitsamt.

Hilfe bei Essstörungen

Magersucht, Esssucht und Bulimie sind chronische Krankheiten. Mittlerweile leiden nicht mehr nur junge Mädchen an den psychosomatischen Erkrankungen. Auch bei Jungen sind Störungen auf dem Vormarsch, der Druck, schlank und attraktiv zu sein, wird immer größer: 90 Prozent der Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren wären gerne schlanker. Rund 1000 chronisch kranke magersüchtige Mädchen gibt es in Dortmund, und etwa 100 Jungen. Bei der Magersucht und der Esssucht wird die Krankheit irgenwann...

  • Dortmund-City
  • 22.05.14
Kultur

Filmkritik "Die Eiskönigin"

Essstörung im Eis Disneys neuester Streich ist bei allem Liebreiz und Witz auch nicht viel mehr als eine groß angelegte Reklameoffensive für Kleidergröße 0. Ich war heute mit meinen Kindern im Kino. Wir haben uns Disneys Eiskönigin angeschaut. In 3D! Der Effekt war wirklich großartig. Die Puppen tanzten direkt vor unserer Nase durch die Winterwelt. Dass die Geschichte dabei ein wenig klischeehaft war und die Charaktere nicht wirklich neu, darüber kann man hinwegsehen. Wie bei Disney...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.12.13
Kultur

"Warum nehmt Ihr diesen Weg?"

Im Rahmen der Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" nahmen Kinder und Jugendliche des Raphaelhauses, einer Einrichtung der stationären Jugendhilfe in Mülheim an der Ruhr, an einem Video-Kreativworkshop teil zum Thema Suchtprävention. Mit viel Motivation und Begeisterung waren die engagierten jungen Leute dabei und produzierten ein tolles Musikvideo mit dem Titel "Warum nehmt ihr diesen Weg?" Das suchtspezifische Thema, das im Song behandelt werden sollte, konnte diesmal frei gewählt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.10.13
  •  2
  •  4
Ratgeber
Albrecht-Dürer Realschüler sind die ersten, die sich Ausstellung „Klang meines Körpers“ im Henßler-Haus ansehen.
2 Bilder

1000 Mädchen sind magersüchtig

Ab sofort bis zum 1. März wird die Ausstellung „Klang meines Körpers“ im Fritz-Henßler-Haus an der Geschwister-Scholl-Straße 33-37, präsentiert. Es geht um das Thema Essstörungen – also Magersucht, Bulimie und Esssucht. Dortmunder Schulen haben hier die Gelegenheit, sich intensiv mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Sie werden von fachlich geschulten Begleitern betreut. Die Ausstellung zielt darauf ab, Essstörungen vorzubeugen und möchte Jugendlichen ab 14 Jahren und Pädagogen...

  • Dortmund-City
  • 19.02.13
  •  1
Überregionales
Kinder, wie dieses beim Gourmet-Fest auf dem Friedensplatz, haben ein ganz natürliches Essverhalten. Doch bei manchen Jugendlichen entwickeln sich Essstörungen, die gefährlich werden können.

1000 Mädchen leiden an Magersucht

Vom 18. Februar bis zum 1. März wird die Ausstellung „Klang meines Körpers“ im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Straße 33-37, präsentiert. Es geht um das Thema Essstörungen – also Magersucht, Bulimie und Esssucht. Dortmunder Schulen haben hier die Gelegenheit, sich intensiv mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Sie werden von fachlich geschulten Begleitern betreut. Die Ausstellung zielt darauf ab, Essstörungen vorzubeugen und möchte Jugendlichen ab 14 Jahren und Pädagogen...

  • Dortmund-City
  • 15.02.13
Überregionales

Schamverletzer zeigte sich am Nußberg

Im Bereich der Albertstraße/ Nußbergstraße wurde der 11-jährige Iserlohner am Sonntag, 13.01.2013, gegen 17:40 Uhr, auf einen Mann aufmerksam, der aus einer Ecke auf ihn zukam. Er hatte eine Bierflasche in der Hand und zeigte sich mit geöffnetem Mantel in schamverletzender Weise. Der Geschädigte rannt weg, der Schamverletzer lief die Nußbergstraße in Richtung des polnischen Lebensmittelmarktes "Skleb". Täterbeschreibung: - männlich - ca. 170cm - 40-50 Jahre - betrunken, mit...

  • Iserlohn
  • 16.01.13
Ratgeber
Buchcover

Nur noch beten

Als ein heimlicher Schwarm sich belustigend über ihre kräftige Statur äußert, entschließt Déborah Rosenkranz im Alter von 12 Jahren erstmals ernsthaft abzunehmen. Die zunächst einmal positiven Bemerkungen ihres Umfelds auf die äußerliche Veränderung bestärken sie in der Annahme, dass ein Leben in einem schlanken Körper das bessere ist. In diesem Trug überschreitet sie die Grenze zur Magerkeit und gerät mit sinkendem Körpergewicht zunehmend in die Abhängigkeit des Kalorienzählens und der Waage....

  • Düsseldorf
  • 16.07.12
  •  8
Überregionales

Die Essstörung

Sucht wohin wirst du leiten mich Noch weiter hinab wo herrscht keinerlei Licht Hinab in den Sog einer dunklen Macht Ins Hungern und einem fürchterlichen Schmacht In die Einsamkeit lasse ich mich von dir leiten Doch die Einsamkeit bringt mit nur endlose Weiten Ich suche verzweifelt aus dir einem Weg Doch die Freude am Leben ist verweht Allein bin ich mit dir und deiner Macht Nur du bist noch da mit aller Kraft Ich komme von dir einfach nicht mehr los Und dass obwohl das Elend mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.