Mahnwache

Beiträge zum Thema Mahnwache

Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Mahnwache vor der Synagoge in Unna-Massen
"Mehr Füreinander als Gegeneinander"

Im Gedenken an den antisemitischen Angriff in Halle/Saale, bei dem zwei Menschen erschossen und mehrere verletzt wurden, rief der Freundeskreis für die Jüdische Gemeinde im Kreis Unna e.V  jetzt zu einer Mahnwache auf. Etwa 400 Besucher, darunter Vertreter der Kirchen und aus dem politischen Leben, nahmen vor der neuen Synagoge in der Buderusstraße Anteil und drückten ihr Mitgefühl aus. Mit wenigen Worten drückte Pfarrer i.R. Jürgen Düsberg vom Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde sein...

  • Unna
  • 14.10.19
Politik
Kundgebung mit Schweigeminute, Freitag, 11. Oktober 2019
KurdenInnen aus Bottrop verurteilen Besetzung der  kurdischen Gebiete in Nordsyrien scharf!
3 Bilder

KurdenInnen aus Bottrop verurteilen Besetzung der kurdischen Gebiete in Nordsyrien scharf!
Kundgebung mit Schweigeminute, Freitag, 11. Oktober 2019

Pressemitteilung: 1ß.10.2019 Der Abzug der us-amerikanischen Truppen aus dem Norden Syriens / Rojava sorgt für große Beunruhigung in der kurdischen Bevölkerung auch in Deutschland. Bisher galt die stabile Region als ein Zufluchtsort zahlreicher Binnenflüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Der ehemalige Ratsherr Sahin Aydin glaubt, dass die drohende Invasion der türkischen Armee gemeinsam mit islamistischen Milizen die Region weiter destabilisieren und für neue...

  • Bottrop
  • 10.10.19
Politik
Dienstagabend an der Kreuzkirche: Die Polizei erwartet den Beginn des "Spaziergangs". Eine Wiederholung ist für nächsten Dienstag angekündigt.
4 Bilder

Aufruf zu neuem Aufmarsch in Herner Facebook-Gruppe
"Spaziergang" in Herner Innenstadt: Teilnehmer kündigen neuen Aufmarsch an

Schon an zwei Dienstagabenden marschierten Personen unter Beobachtung der Polizei durch die Herner Innenstadt. Auf Facebook finden sich Aufrufe zu weiteren "Spaziergängen". Wie die WAZ bereits berichtete, trafen sich am Dienstag rund 60 Personen, um gemeinsam von der Kreuzkirche bis zum Bahnhof und zurück zu gehen. Im Nachgang des viel diskutierten WAZ-Berichtes äußerten sich jetzt in einer Facebook-Gruppe mehrere Menschen, die angaben, selbst bei dem "Spaziergang" dabei gewesen zu sein und...

  • Herne
  • 15.08.19
  •  5
Politik

Aktion von KiJuPa und Jusos
Mahnwache zur Seenotrettung

Am Samstag (6. Juli) soll ab 13 Uhr am Reiterbrunnen auf dem Altstadtmarkt eine Mahnwache zur Seenotrettung stattfinden. Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) und Jusos (Jugendorganisation der SPD) planen die Veranstaltung gemeinsam. Auslöser ist die Festnahme der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete. Lea Leidig vom KiJuPa erklärt: „Mir liegt am Herzen, dass wir nicht nur im Internet Solidarität in unseren eigenen Kreisen bekunden, sondern auch Menschen in Castrop-Rauxel erreichen und sie...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.07.19
Politik

Ghostbike
Mahnwache an der Bahnhofstraße

Die Zusammenkunft fahrradfreundlicher Bottroper Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen und Vereine (Aufbruch Fahrrad Bottrop) ruft zur Mahnwache für die am 1. August 2017 bei einem Verkehrsunfall an der Bahnhofstraße getötete Radfahrerin auf. Die Mahnwache findet am 23. Juni um ca. 15:30 Uhr an der Kreuzung Bahnhofstraße / Friedrich-Ebert-Straße statt. Alle Radfahrenden, die das Ghostbike zum Unfallort begleiten möchten, sollten sich bis 15 Uhr auf dem Ernst-Wilczok-Platz...

  • 15.06.19
LK-Gemeinschaft
Der Pavillon der Mahnwache ist weg – die Hoffnung bleibt. Gerd Bovenkamp und Elke Schwind möchten gerne nach Hause. Gemeinsam mit vielen anderen Anwohnern warten sie tagtäglich auf positive News seitens der Stadt.

Anwohner der Wohntürme an der Husemannstraße sind verzweifelt – Stadt Duisburg: Rückkehr ist derzeit nicht absehbar
„Wir wollen wieder nach Hause zurück!“

Die Anwohner der beiden Hochhäuser an der Husemannstraße 1 bis 3 sind sauer. Und nicht nur das. Enttäuschung, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit machen sich breit. Seit dem 14. Februar sind die 200 Bewohner der beiden Häuser quasi obdachlos, nachdem sie ihre Wohnungen fluchtartig an diesem Tag verlassen mussten. Der Hintergrund: die Stadt Duisburg stellte erhebliche Brandschutzmängel fest – die Rauchschächte seien alle miteinander verbunden, hieß es. Das solle geändert werden, damit der...

  • Duisburg
  • 27.04.19
  •  3
  •  1
Politik

Arbeitskreis „Christen gegen Rechtsextremismus“ lädt zur Mahnwache ein
Christen gehen auf die Straße

 Zu einer Kundgebung und Mahnwache vor St. Reinoldi lädt der Arbeitskreis „Christen gegen Rechtsextremismus“ am Freitag, 15. März ab 16 Uhr ein. Die Kundgebung erinnert daran, dass vor 85 Jahren, am 16. März 1934, die Synode der westfälischen Provinzialkirche sich als „Bekenntnissynode“ in Opposition gegen die Nationalsozialisten begriffen hatte. Die „Christen gegen Rechtsextremismus“ wollen auch darauf aufmerksam machen, dass die Dortmunder Neonaziszene für den 25. Mai, einen Tag vor der...

  • Dortmund-City
  • 14.03.19
Politik
Gabriele Etgeton und Jörg Etgeton von der Tierschutzpartei Gelsenkirchen, Mitglieder des Landesvorstandes der Tierschutzpartei NRW. Hier die Fuchsbeauftragte Etgeton bei einem fachlich kontrollierten Besuch von zahmen Wölfen. "Wildtiere sind keine Kuscheltiere", mahnt die Tierexpertin.
5 Bilder

Mahnwache zur Jagd&Hund-Messe in Dortmund
Tierschutzpartei NRW: Verbot der privaten Jagd als Sport gefordert

Die Tierschutzpartei NRW fordert ein sofortiges Verbot der privaten Jagd. "Tiertötungen als Freizeitaktivität und Sportart sind vollkommen unakzeptabel und zeigen den Menschen von einer seiner widerlichsten Seiten," unterstreicht Gabriele Etgeton von der Tierschutzpartei Gelsenkirchen, Fuchsbeauftragte und Mitglied des Landesvorstandes der Tierschutzpartei NRW. Mahnwache vor der Messe "Jagd&Hund" Mitglieder der Tierschutzpartei NRW, darunter auch die Landesvorstandsmitglieder Gabriele...

  • Dortmund
  • 17.01.19
Sport
Rund 300 Fans hatten sich am Stadion versammelt. Foto: Peter Mohr

SGW: Bewegende Worte der Fans

Es war eine seltsame Stimmung am Donnerstag bei der von 09-Fans organisierten Mahnwache vor dem Stadion. Ein Gemisch aus Trauer, Wut und letzter Hoffnung. Knapp 300 Fans waren dem Aufruf von Christian Riehm gefolgt, der die Mahnwache kurzfristig in Zusammenarbeit mit der Fan-Abteilung des Regionalligisten organisiert hatte. Spruchbänder mit Durchhalteparolen, eine aus unzähligen Grablichtern arrangierte SGW 09-Kette und viele betroffene Mienen waren die deutlich sichtbaren Signale am...

  • Wattenscheid
  • 10.01.19
Politik
SPD-Vorsitzende Beate Pliete erinnerte am jüdischen Friedhof an die Schrecken des Naziregimes.
8 Bilder

Haltern begeht Holocaust-Gedenktag mit Reden gegen das Vergessen und Mahnwache
Demokratie – Respekt – Vielfalt

80 Jahre sind vergangen seit in der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 jüdische Häuser, Geschäfte und Synagogen brannten. Unzählige Juden wurden festgenommen, viele in den Tod getrieben. Es war nicht etwa ein spontaner Volkszorn, der sich gegen das jüdische Volk entlud, sondern ein gezielter Pogrom der Nationalsozialisten. Auch in Haltern wurden jüdische Mitbürger und Nachbarn verfolgt und deportiert. Anlässlich des  Jahrestages der Pogromnacht erinnerte SPD-Vorsitzende Beate...

  • Haltern
  • 11.11.18
Überregionales
Die Menschen mahnten in Huckarde gegen Rechtsextremismus.

Huckarder Mahnwache gegen Rechts

Auch in Huckarde gingen Menschen aus Protest gegen den Dortmunder Neonazi-Aufmarsch auf die Straße: Das Huckarder Bündnis gegen Rechts und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN) haben am Morgen der Neonazi-Demo in Dortmund zu einer Mahnwache am Antifaschistischen Denkmal an der Urbanusstraße eingeladen. Sie setzten damit ein Zeichen gegen nationalistische Ansichten und für ein demokratisches und offenes Weltbild, für das Europa stehe.

  • Dortmund-West
  • 17.04.18
Politik
18.01.2018 Dortmund Luedo - Werner Feld Naturschutzgebiet - Copyright Stephan Schuetze

Mahnwache: Werner Feld soll kein Gewerbegebiet werden

Die Bürgerinitiative Werner Feld lädt am Samstag (10.2.) ab 16 Uhr zu einer Mahnwache am Rand des Werner Feldes ein. Mit dieser Mahnwache will die Initiative für den Erhalt des Landschaftsschutzgebietes und Naherholungsgebiet an der Stadtgrenze zwischen Lütgendortmund und Bochum-Werne demonstrieren. Wie berichtet gibt es Überlegungen, das Gelände nördlich des ehemaligen Opelwerks III und der A 40 als mögliches Gewerbegebiet in die sogenannte Arbeitskarte des Regionalplans durch den...

  • Dortmund-West
  • 07.02.18
Überregionales
6 Bilder

Schüler aus Langenberg wurden überraschend abgeschoben - Mahnwache der Windrather Talschule

Für die Schüler und Lehrer der Windrather Talschule ist es immer noch kaum zu fassen: Die beiden Schüler Kristina und Aenxheo wurden überraschend mit ihrer Familie abgeschoben und zurück nach Albanien gebracht. "Am Montag saßen sie noch ganz normal bei uns im Unterricht, am Dienstag waren sie nicht mehr da", erzählt Hestia von Roest, die in der achten Klasse als Inklusionshelferin tätig ist. Die Klasse, zu der Kristina seit zwei Jahren zählte. "Sie hat sich wunderbar integriert, gut Deutsch...

  • Velbert
  • 19.10.17
Überregionales
Erneut stellten sich Mendener Bürger vor das alte Rathaus und hielten eine Mahnwache.

2. Mahnwache - Mendener geben nicht auf

Menden. Erneut stellten sich einige Mendener Bürger auf den Rathausplatz vor dem alten Rathaus auf, um weiterhin auf die Schließung der Gynäkologie und Geburtsstation im Mendener St. Vincenz Krankenhaus aufmerksam zu machen. Mit dabei: der Kern des Organisationsteams der Demonstration gegen die Schließung, Cornelia Pankau, Claudia Niebecker und Helmut Schwittay. Obwohl vorher noch in der Zeitung angekündigt, war auch diesmal die Anzahl der Teilnehmenden eher gering. Wichtig sei jedoch, so die...

  • Menden-Lendringsen
  • 05.04.17
  •  2
Überregionales
2 Bilder

Bürger halten Mahnwache

Menden. Am Mittwoch, 29. März, um 18.30 Uhr hielten Mendener Bürger, unter ihnen Helmut Schwittay und Cornelia Pankau (Mitorganisatoren der Demonstration gegen die Schließung der Gynäkologie des Mendener Krankenhauses am 18. März) sowie Mendener Hebammen und Mütter, eine Mahnwache vor dem alten Rathaus ab. Eine Schließung der Abteilung wird sich wohl nicht verhindern lassen, da sind sich alle Beteiligten einig. "Aber man muss doch darauf hinweisen, wie mit den Menschen umgegangen wird und so...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.03.17
  •  1
Politik
4 Bilder

Nach "Angriff" auf Asylbewerber: engagierte Mahnwache von "Hamminkeln bleibt bunt"

Hamminkeln wehrt sich gegen Ausländerfeindlichkeit und Gewalt - und das aus einem aktuellen Grund: Bereits gestern wurde durch Facebook-Posts ein Ereignis bekannt, bei dem ein junger Hamminkelner Asylbewerber zu Schaden kam. Ein Freund des Geschädigten postete am heutigen Vormittag in der Gruppe "Lokalkompass Wesel und Umgebung": "Vorletzte Nacht zwischen 3 und 4 Uhr wurde ein guter Freund, der alleine! mit dem Fahrrad auf der Mehrhooger Straße unterwegs war, von ca 6 Männern, die aus...

  • Wesel
  • 23.10.16
  •  1
  •  2
Politik

Kundgebung in Gladbeck mit "Grup Yorum": Bürgermeister Roland ruft zu Ordnung, Frieden, Sachlichkeit und Rücksicht auf!

Gladbeck. Betreffs der bevorstehenden Kundgebung unter Mitwirkung der "Grup Yorum" am Samstag, 18. Juni, auf dem Festplatz an der Horster Straße zwischen Stadtmitte und Butendorf richtet Bürgermeister Ulrich Roland folgende Worte an die Gladbecker Bevölkerung: "Liebe Gladbeckerinnen und Gladbecker, eine vergleichbare Situation hat es in unserer Stadt noch nicht gegeben: Seit dem 26. Mai demonstrieren täglich von 10 bis 17 Uhr vor unserem Rathaus Mitglieder und Unterstützer der türkischen...

  • Gladbeck
  • 16.06.16
  •  13
Politik
Mit einer musikalischen Mahnwache demonstrieren die Musiker, Unterstützer und Fans der türkischen Band "Grup Yorum" auf dem Rathausplatz gegen die ablehnende Haltung der Stadt Gladbeck betreffs des Live-Konzertes, das die Gruppe eigentlich am Samstag, 18. Juni, in Butendorf geben wollte.

"Grup Yorum"-Konzert sorgt im Gladbecker Rathaus für Sorgenfalten

Gladbeck. Der Name der Band "Grup Yorum" dürfte den meisten Gladbeckern bislang ebenso unbekannt sein, wie auch der Gruppierung "DHKP-C". Doch seit einigen Tagen sorgen zumindest die Musiker für Aufsehen, denn sie wollen nach wie vor am Samstag, 18. Juni, in Gladbeck ein großes Live-Konzert geben. Den Plänen für dieses Konzert steht man im Rathaus am Willy-Brandt-Platz indes deutlich ablehnend gegenüber. Zumal bislang im Rathaus das besagte Konzert noch nicht einmal angemeldet wurde. Und...

  • Gladbeck
  • 30.05.16
  •  1
Politik

Aufruf zur Mahnwache

Gladbeck. Am Mittwoch, 4. Mai, ruft die Bürgerinitiative "STOPPT A52 Gladbeck" ab 15.30 Uhr zu einer Mahnwache vor der Ratssitzung auf dem Rathausplatz auf. Laut Angaben von Angela Szczotok von der Bürgerinitiative soll der Rat in seiner nächsten Sitzung am 4. Mai aus formalen Gründen "keinen folgerichtigen Bürgerentscheid auf den Weg bringen". Nachdem sich im Jahr 2012 knapp 13.000 Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Ratsbürgerentscheids gegen die A 52 durch Gladbeck ausgesprochen...

  • Gladbeck
  • 02.05.16
  •  1
Politik

BUND - Mahnwache

Das AntiAtom- Bündnis Niederrhein ruft anlässlich des fünften Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Fukushima zu einer Mahnwache auf der König-Heinrich-Straße in Duisburg auf. In einer Ausstellung werden die Folgen von Atomunfällen dokumentiert und auf aktuell bestehende Gefahren, die Duisburg direkt betreffen, hingewiesen. Nach einem verheerenden Erdbeben und anschließendem Tsunami kam es am 11. März 2011 in Japan zu einer der größten atomaren Katastrophen der Menschheit. Die Folgen wirken...

  • Duisburg
  • 09.03.16
Überregionales

„Einwanderung und Integration gestalten – nicht Flüchtende verwalten“

Seit Oktober 2015 treffen sich regelmäßig ca. 50 Jugendliche aus vier verschiedenen Städten des Ruhrgebiets (Hagen, Iserlohn, Bochum, Hohenlimburg, Marl) und entwickeln ihre eigenen Kampagnen zum Thema „No Hate Speech“. Diese Kampagne ist vom Europarat in Straßburg im Jahr 2012 begonnen worden. Seitdem setzen sich die Teilnehmer mit Fragen wie „Was sind Hassreden?“ oder „Wo begegnen ihnen Diskriminierungen im Alltag?“ auseinander. Auch die aktuelle Flüchtlingsdebatte ist Thema in den...

  • Hagen
  • 15.02.16
Überregionales
Der Golfkrieg vor 25 Jahren schürte die Ängste. In Hagen formierten sich Friedensaktivisten und demonstrierten mit Nacht-Mahnwachen gegen Krieg.

Großes Friedensfest

In diesem Monat jährt sich zum 25. Mal die Entstehung des „Internationalen Friedenszeichens“. Dieser Anlass wird heute Abend, 20 Uhr, im Städtischen Kulturzentrum „Kultopia“, Konkordiastraße 23, gebührend gefeiert. Als sich in der Nacht vom 15. auf den 16. Januar 1991 Hunderte von besorgten Hagenern auf dem Friedrich-Ebert-Platz versammelten, um ihre Ängste angesichts des ausgebrochenen Golfkrieges zu demonstrieren, war eine neue Hagener Friedensbewegung geboren. Aus dieser spontanen...

  • Hagen
  • 15.01.16
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.