Mahnwache

Beiträge zum Thema Mahnwache

Politik
2 Bilder

Spontane Aktion vor dem Hattinger Rathaus
Mahnwache zum Flüchtlingsdrama

Das Flüchtlingsdrama auf der griechischen Insel Lesbos wollten die Hattinger Jungsozialisten und die Jungen Liberalen nicht unkommentiert stehenlassen. Sie organisierten am Mittwochnachmittag via Facebook eine spontane Mahnwache, um auf die Dringlichkeit dieses humanitären Problems hinzuweisen. Erst waren es zwölf Teilnehmer, nach Feierabend folgten immer mehr Menschen dem Aufruf.

  • Hattingen
  • 10.09.20
  • 2
Politik
5 Bilder

Mahnwache gegen geplante Krankenhausschließungen im Essener Norden

Am vergangenen Donnerstag ging es Schlag auf Schlag von der Unterschriftensammlung an der Bocholder Straße weiter nach Altenessen. In kleiner Runde versammelten sich SPD´ler aus dem Essener Norden, OB-Kandidat Oliver Kern sowie der Unterbezirksvorsitzende Thomas Kutschaty zu einer Mahnwache gegen die Schließung des Marienhospitals und des St. Vincenz Krankenhauses. Ebenso versammelten sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marienhospitals sowie Vertreter der AWO, der VdK, IGBCE, die Linke...

  • Essen-Borbeck
  • 05.07.20
  • 2
  • 1
Politik
3 Bilder

Lichterprozession und Nachtwache - Solidaritätsdemo rund um Datteln 4 am Freitag, 26.06.2020 ab 18,30 Uhr

Kraftwerksgegner haben für Freitag (26.06.) in Datteln erneut eine Versammlung am Kraftwerk Datteln 4 angemeldet. Die Auftaktkundgebung findet gegen 18.30 Uhr am Neumarkt statt. Anschließend erfolgt ein Aufzug mit mehreren Zwischenkundgebungen bis zum Kraftwerk. Der Veranstalter rechnet mit etwa 300 Teilnehmern. Nach dem Aufzug ist eine Mahnwache (ab ca. 22.00 Uhr) in Höhe von Tor 1 angemeldet worden, die bis Samstagmittag (12.00 Uhr) andauern soll. Während der Versammlungslage wird es im...

  • Marl
  • 25.06.20
Wirtschaft

Gastronomie in Kalkar
Bei uns bleiben im Moment alle Stühle leer

Kalkar. Die Sonne scheint und die Natur entfaltet ihre volle Farbenpracht. Der April und Mai sind normalerweise die ersten Monate des Jahres, in denen Gastronomen ihre Außengastronomie öffnen und zahlreiche Gäste bewirten. Oftmals ist es schon fast schwierig, noch einen der begehrten Plätze in der Sonne zu ergattern. Auf diesen Umstand machten die Kalkarer Gastronomen am vergangen Freitag aufmerksam. Mit einer Mahnwache, bei der zahlreiche Gastronomen der Nicolaistadt einen Stuhl aus ihrem...

  • Kalkar
  • 28.04.20
Politik
"Notwendig ist die Abschaffung der Fallpauschalen und die Re-Kommunalisierung von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten. Gesundheit ist keine Ware.", erklärt Inge Höger (LINKE).

Coronavirus
Nein zum Pandemie-Gesetz - Mahnwache vor dem Landtag NRW

Während der Anhörung zum geplanten Infektionsschutz- und -befugnisgesetzes NRW (IfsBG NRW) hat vor dem Landtag in Düsseldorf eine Mahnwache stattgefunden. DIE LINKE NRW protestierte zusammen mit Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen gegen dieses aus Sicht der Linken grundgesetzwidrige Gesetzesvorhaben. "Insbesondere die Möglichkeit für den Gesundheitsminister durch Anordnung eine Dienstpflicht für Angehörige von Heil- und Pflegeberufen bei einer "pandemischen Lage" vornehmen zu können, ist...

  • Düsseldorf
  • 07.04.20
Politik
2 Bilder

Mahnwache von gekündigten Bergleuten auf Zollverein
Solidarität mit den Kumpels von Prosper und ihrem berechtigten Kampf gegen die RAG!

Seit dem 08.03.2020 18:00 Uhr bis 12.03.2020 18:00 Uhr halten von der Ruhrkohle AG (RAG) gekündigte Bergleute vor der RAG-Zentrale auf Zollverein rund um die Uhr eine Mahnwache ab, um gegen den Bruch des Versprechens „Keiner fällt ins Bergfreie“ zu protestieren. Dass die Bergleute bis heute unbeirrt um ihre Arbeitsplätze kämpfen, ist ein Ergebnis der großen Solidarität in der Bevölkerung. Von Anfang an hat die bundesweite Bergarbeiterbewegung „Kumpel für AUF“ den Kampf der Bergarbeiter...

  • Essen-Nord
  • 09.03.20
  • 1
  • 3
Ratgeber
Gelassen blickt der ehrwürdige St. Viktor Dom auf die Mahnwachen, die eine größer Beteiligung von Frauen in der Katholischen Kirche fordern.

"Maria 2.0" fordert die Erneuerung der Kirche
Katholische Frauenverbände rufen zur Mahnwache in Xanten auf

Die Frauengemeinschaft (kfd) im Bistum Münster und die Bewegung "Maria 2.0" fordern am internationalen Frauentag Gleichberechtigung von Frauen in Kirche und Gesellschaft. In Kooperation mit den Initiatorinnen von "Maria 2.0" ruft der kfd-Diözesanverband zu Mahnwachen am Sonntag, 8. März, auf. Auch in Xanten findet eine derartige Veranstaltung statt. Die katholischen Frauen finden sich hierzu um 10 Uhr vor dem St Viktor-Dom in Xanten ein. Die Mahnwache steht unter dem Motto „Frauendiakonat...

  • Xanten
  • 05.03.20
  • 1
Politik
Für sichere Fluchtwege setzte sich die Seebrücke bereits im Vorjahr mit Aktionen und einem Infostand an der Reinoldikirche ein.

Mahnwache der Seebrücke in Dortmund fordert: Grenzen öffnen
Bewegung will Menschen auf der Flucht helfen

Heute um 18 Uhr ruft Die Dortmunder Bewegung Seebrücke zu einer Mahnwache vor der Reinoldikirche auf. Das Motto ist "Grenzen auf - Leben retten!". Die Seebrücke setzt sich für die zivile Seenotrettung, für sichere Fluchtwege und für die dauerhafte Aufnahme von geflüchteten Menschen in Deutschland einsetzt. "Menschenrechte sind unverhandelbar und enden nicht an europäischen Außengrenzen", heißt es in dem Aufruf der Bewegung. Sie will darauf aufmerksam machen, dass Tausende Menschen unter...

  • Dortmund-City
  • 04.03.20
Politik
10 Bilder

Gegen Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz, Hass und rechten Terror
Mahnwache der Wesel-Fraktion

Kein Ort ist sicher in Deutschland. Auch alle Bürgerinnen und Bürger in Wesel sind seit dem versuchten Anschlag auf eine Moschee in Wesel sensibilisiert. Zum Gedenken an die Opfer und deren Angehörigen unter anderem in Solingen, Halle, Kassel, Hanau hat sich auf Initiative der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel eine Wesel-Fraktion, der alle im Rat vertretenen Parteien angehören, gebildet und aus gegebenen Anlass am 28. Februar 2020 spontan zu einer Mahnwache auf dem Bahnhofsvorplatz...

  • Wesel
  • 29.02.20
  • 4
Politik
2 Bilder

Pressekonferenz der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel
Die SPD Wesel sendet Signale gegen Hass

Nachdem die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp (SPD), bereits erklärt hatte: Der rechte Terror von Hanau ist ein Anschlag auf unsere Demokratie, auf unsere Freiheit und alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wesel aufgerufen hat, sich in das im Rathaus ausliegende Kondolenzbuch einzutragen, hat die SPD Wesel zu einer Pressekonferenz ins SPD-Fraktionsbüro im Rathaus Wesel geladen. In der Einladung des SPD-Fraktionsvorsitzenden, Ludger Hovest, zur Pressekonferenz hieß es: Die...

  • Wesel
  • 28.02.20
  • 2
Politik

Kommentar
Gedanken eines Demokraten zum zunehmend undemokratischen Umgang mit der AfD, manchen ihrer Anhänger und manchen Mitgefangenen

Bei aller politischer Ablehnung der AfD habe ich den Eindruck, dass sich unsere Gesellschaft zunehmend vom guten demokratischen "Geschmack" entfernt. Es wird manipuliert, sozialer Druck ausgeübt und ausgegrenzt bzw. diskriminiert, was das Zeug hält. Und auch wenn ich mich mit dem vorliegenden Kommentar in den Augen des Lesers zwischen die Stühle setze, womöglich auch in die Nesseln, so bin ich mir sicher, auf festem Boden unserer Demokratie zu stehen.  Die AfD ist eine Partei, die erst seit...

  • Rheinberg
  • 26.02.20
  • 27
  • 1
Politik
Viele Bündnisse und Gruppen beteiligten aich in Dortmund an der Mahnwache gegen Gewalt und Hass.
5 Bilder

Dortmunder Mahnwache gegen Hass und Gewalt: Hunderte folgten spontan dem Aufruf
Schulterschluss gegen rechte Gewalt

Mehrere hundert Dortmunder waren nach dem Anschlag in Hanau dem spontanen Aufruf zu einer Mahnwache gegen Hass und Gewalt  in Dortmund gefolgt. Zwischen Hauptbahnhof und Petrikirche demonstrierten Vertreter vieler Gruppierungen eindrücklich den Schulterschluss gegen rechte Gewalt und Faschismus, darunter Religionsgemeinschaften, Parteien, die Stadt Dortmund, der kurdische Kulturverein und der türkische Arbeiterverein DIDF. „Spaltung überwinden, Brücken überschreiten, Vorurteilen...

  • Dortmund-City
  • 24.02.20
Politik
Gemeinsam treten Vertreter der Religionen wie jetzt bei der Mahnwache auch hier bei einer Demonstration 2011 gegen Gewalt und Hass  und Rassismus ein.

Nach Hanau: Aufruf zur Mahnwache in Dortmund
Heute Aktion an der Kampstraße

Der Dialogkreis der Dortmunder Abrahamsreligionen beklagt die Opfer von Hanau. Gemeinsam rufen der Evangelische Kirchenkreis Dortmund, die Katholische Stadtkirche, der Rat der Muslimischen Gemeinden und die Jüdische Kultusgemeinde auf zur Mahnwache gegen Rassismus, Hass und Gewalt -für Toleranz und Dialog der Religionen heute, Freitag, 21. Februar, um 17 Uhr  auf dem Platz Kampstrasse/Katharinentreppe zur Mahnwache auf. „Terrorattentate und Gewaltdrohungen bedrohen uns. Hassparolen...

  • Dortmund-City
  • 21.02.20
Vereine + Ehrenamt
Mit eine "Mahnwache" will das "Gladbecker Bündnis für Courage" nach den Morden in Hanau ein Zeichen der Trauer und Solidarität setzen. Die "Mahnwache" wird am Samstag, 22. Februar, ab 18 Uhr vor dem Neuen Rathaus am Willy-Brandt-Platz in Stadtmitte abgehalten.

"Gladbecker Bündnis für Courage" hofft auf viele Teilnehmer
"Mahnwache" als Zeichen von Trauer und Solidarität

Die Geschehnisse im hessischen Hanau haben auch in Gladbeck Entsetzen und Trauer ausgelöst. So hat Bürgermeister Ulrich Roland auch bereits ein Kondolenzschreiben an seinen Hanauer Amtskollegen geschickt. Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen, hat der Täter zehn Menschen, darunter auch seine Mutter, erschossen, ehe er sich selbst das Leben nahm. Fünf der Getöteten waren türkischer Nationalität und vier weitere Opfer hatten einen Migrationshintergrund. Darüber hinaus erlitten sechs Menschen...

  • Gladbeck
  • 21.02.20
Politik

Mahnwache gegen AfD in Orsoy
Subjektive Wahrnehmung einer Demo gegen AfD - eindrucksvoll und doch gespenstisch

Für 19:00 Uhr heute Abend hatte der AfD-Kreisverband einen Vortragsabend mit dem Bundestagsabgeordneten Roland Hartwig im Orsoyer Hof am Hafendamm anberaumt. Die Nachricht war wenige Tage zuvor durchgesickert, was den Rheinberger SPD-Ratsherr Peter Tullius bewogen hatte, innerhalb der 48-Stunden-Frist noch schnell eine Mahnwache anzumelden, zu der er die Bevölkerung aufrief. Als jemand, der die AfD - besonders deren Entwicklung - sehr argwöhnisch betrachtet, war meine Teilnahme an der Mahnwache...

  • Rheinberg
  • 18.02.20
  • 31
  • 4
Politik
4 Bilder

MAHNWACHE WEGEN PRÄVENTIVHAFT VON THEOLOGINNEN AM KRAFTWERK DATTELN IV

Am Sonntag, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr,  fand vor dem Kraftwerk Datteln 4 eine Kundgebung unter dem Thema "Dem Rad in die Speichen fallen (Dietrich Bonhoeffer) Mahnwache für Grundrechte gegen polizeiliche Übergriffe und Proteste gegen Datteln IV"  statt. Umweltschützer haben dagegen protestiert, dass die Polizei vor zwei Wochen Theologen festgenommen hat. Mit Eilbeschlüssen vom Freitag hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen auf Antrag zweier Theologen das gegen diese vom Polizeipräsidium...

  • Marl
  • 16.02.20
Politik
8 Bilder

Juristischer Erfolg im Fall der in Datteln in Gewahrsam genommenen TheologInnen

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat entschieden, dass das Aufenthalts- und Betretungsverbot der Polizei für die Umgebung des Kraftwerkes Datteln IV keinen Bestand hat. Nach Auffassung des Gerichts ist es „offensichtlich rechtswidrig“. Die Polizei hatte das Aufenthaltsverbot am 2. Februar gegenüber den  MitarbeiterInnen Benedikt Kern und Dr. Julia Lis des  Institut für Theologie und Politik ausgesprochen. Die beiden Münsteraner TheologInnen und ein weiterer Begleiter waren in der Nacht vom...

  • Marl
  • 15.02.20
Politik
3 Bilder

Mahnwache für Grundrechte, gegen polizeiliche Übergriffe und für Protest gegen Datteln IV Sonntag, 16.02.2020

Am 01.02.2020, in der Nacht vor den Protesten von „Ende Gelände“ wurden zwei Mitarbeiter*innen vom Institut für Theologie und Politik (ITP) sowie ein weiterer Begleiter ohne einen Tatvorwurf in der Nähe des Kraftwerks Datteln IV in Gewahrsam genommen und entwürdigend behandelt. Das neue Steinkohle-Kraftwerk ist wie der Hambacher Forst zu einem neuen Hotspot der Auseinandersetzung um den Klimawandel geworden. Das Vorgehen der Polizei zeigt, mit welcher Entschiedenheit sie gegen alle tätig wird,...

  • Marl
  • 14.02.20
Politik
2 Bilder

MAHNWACHE WEGEN PRÄVENTIVHAFT VON THEOLOGINNEN AM KRAFTWERK DATTELN IV ANGEKÜNDIGT

 Das Institut für Theologie und Politik hat bei einer Pressekonferenz Stellung bezogen zu den Vorgängen um die Gewahrsamnahme von zwei ITP-MitarbeiterInnen. Die Interpretation der Vorgänge durch die Polizei wurde dabei zurückgewiesen. Vielmehr zeigte sich das Institut und der Rechtsanwalt der Betroffenen besorgt über die polizeiliche Praxis, die gegen grundrechtliche Normen verstoßen habe. Als Reaktion ruft das Institut nun auf zu einer Mahnwache am Sonntag, 16.02.2020 um 15 Uhr in...

  • Marl
  • 13.02.20
Politik

Mahnwache zur Jagd&Hund-Messe in Dortmund
Tierschutzpartei: NRW ist Jägerland - Fuchsjagd verbieten!

Aktuell zur Jagd&Hund-Messe in Dortmund meldet die Presse, dass das Interesse an der Jagd ungebrochen sei - laut "Branchen"angaben. Eine boomende Branche, denn mit der Tötung von tierischen Mitgeschöpfen als "Sport" lässt sich viel Geld verdienen - wenn einem das Leid der Tiere egal ist. So zählte der Deutsche Jagd-Verband DJV bundesweit rund 388.530 Jäger. Also MitbürgerInnen, die das Töten von Tieren als Sportart betreiben. Dabei liegt NRW mit 8,1 JägerInnen pro 1000 Einwohnern 'vorn'....

  • Essen
  • 27.01.20
  • 1
Natur + Garten
In ihren Protest gegen die Auskiesung auf der Bönninghardt sind sich die Vertreter der Fraktionen im Alpener Gemeinderat einig.

Die Heier Kiesgegner laden zur traditionellen Mahnwache ein
"Weiterhin hart am Wind surfen"

Zu einer weiteren Mahnwache rufen die Heier-Kiesgegner auf. Die Wache findet am Montag, 30. Dezember, ab 17 Uhr auf dem Hof der Familie Hackstein an der Bönninghardter Straße 42 statt. Bönninghardt. Der Bönninghardter Ortsvorsteher, Herbert Oymann, sieht seinen Ort für die Demonstration "gut aufgestellt". Die drohende Einplanung von Abbauflächen für Sand und Kies durch den Regionalverband Ruhr führen dazu, dass Familie Hackstein und der Steuerkreis "Heier Kiesgegner" wieder auf die Straße...

  • Alpen
  • 23.12.19
Politik
In Dorsten wird im Jüdischen Museum alljährlich der Reichspogromnacht gedacht, der Nacht im Jahre 1938, in der es erstmals planvolle und gewalttätige Ausschreitungen gegen jüdische Einrichtungen, Geschäfte und Privatwohnungen gab.

An alle Dorstener
Einladung zur Mahnwache und zu Gedenktagen im November

Zu den Feierstunden anlässlich der Gedenktage im November lädt Bürgermeister Tobias Stockhoff alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dorsten ein. Der November ist dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus und der Toten der Weltkriege gewidmet. Bürgermeister Stockhoff ruft die Bürgerschaft auf, sich an diesen Gedenkveranstaltungen zu beteiligen, um den Opfern ein mahnendes Andenken zu bewahren. Reichspogromnacht – Samstag, 9. November, 17 Uhr, Jüdisches Museum Westfalen In Dorsten...

  • Dorsten
  • 23.10.19
Politik
Fast 2000 Dortmunder demonstrierten in Dortmund gegen  Rechtsextreme.

Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus plant Montag Aktion am NSU-Mahnmal
Mahnwache gegen Gewalt

Fast 2000 Menschen sind Montag, 14. Oktober, auf die Straße gegangen, um der Opfer von Halle zu gedenken und den Aufmarsch der Rechtsextremen vier Tage nach den Anschlägen von Halle Widerstand entgegen zu setzen. Gemeinsam mit allen stadtweiten Bündnissen gegen Rechtsextremismus hat der Arbeitskreis Dortmund gegen Rechtsextremismus deutlich gemacht, dass Rechtsextremismus zu Gewalt und Tod führten. Der Arbeitskreis fordert ein Verbot von rechtsextremistischen Hass– und Gewaltaufmärschen. "Wir...

  • Dortmund-City
  • 18.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.