Mali

Beiträge zum Thema Mali

Kultur
Sängerin Sara Dähn gab mit ihrer Band Voice Over Piano ein Online-Live-Konzert aus dem Trainingszentrum der Logistikschule der Bundeswehr für die Alltagshelden im Einsatz
7 Bilder

GELUNGENE PREMIERE FÜR DIE BUNDESWEHR – DANK AN ALLTAGSHELDEN IM EINSATZ PER VIDEO-STREAM AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT
Sara Dähn gab mit Voice Over Piano Online-Live-Konzert / Zuspruch von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer bereits im Vorfeld

Es war eine Premiere der besonderen Art: die Hamburg-Berliner Band Voice Over Piano gab mit Gesangsstar Sara Dähn und Bandleader Thomas Blaeschke ein Online-Live-Konzert unter dem Titel „Rock & Pop in Concert für die ALLTAGSHELDEN im EINSATZ“ – ein doppeldeutiges Wortspiel. Denn Blaeschke und Dähn zielten dabei nicht nur auf die, die in Deutschland täglich ihren Beitrag in der Corona-Pandemie für die Gesellschaft leisten, sondern auch auf die Soldaten der Bundeswehr, die sowohl in den...

  • Bochum
  • 21.10.20
Vereine + Ehrenamt

Vortrag
Gestrandet in Gao

Zunehmende Grenzkontrollen in Niger führen dazu, dass immer mehr Migranten gezwungen sind, durch die Sahara über Mali nach Nordafrika zu gelangen. Aus Algerien abgeschobene Migranten werden oftmals von Sicherheitskräften zum Grenzübertritt nach Gao (Mali) gezwungen. Dabei werden sie bedroht, beraubt oder sogar gefangen gehalten. Die seit Tagen oder Wochen stark strapazierten Migranten sind an ihre körperlichen Grenzen geraten und vollkommen kraftlos. Viele von ihnen sind in einem schlechten...

  • Rees
  • 05.09.19
Kultur
Diesmal zu Gast bei "Klangkosmos Weltmusik" sind das Trio Da Kali, die ihre Mande-Kultur des südlichen Mali dem Gelsenkirchener Publikum nahe bringen.

Kultur Malis zu Gast in GE

Die in Gelsenkirchen einzigartige Konzertreihe "Klangkosmos Weltmusik" erfreut sich zunehmend an Beliebtheit. Am Freitag, 15. September, startet die neue Staffel in der Bleckkirche, Bleckstraße 62. Das Angebot, das die Bleckkirche in Zusammenarbeit mit dem Referat Kultur der Stadt präsentiert diesmal Gäste aus Mali, der Slowakei, Uzbekistan und Schweden. Den Auftakt macht das Trio Da Kali. Es vereint drei herausragende Musiker der Mande-Kultur des südlichen Mali, die aus berühmten...

  • Gelsenkirchen
  • 13.09.17
  • 1
Politik
Das Trio Da Kali trat unter anderem in der Royal Albert Hall in London auf.

Faire Woche mit Musik aus Mali

Fairer Handel schafft Perspektiven: Unter diesem Motto findet die 17. "Faire Woche" statt. Sie startet am Samstag und läuft bis zum 29. September. Der Auftakt der "Fairen Woche" findet am Samstag, 16. September, ab 18.15 Uhr im Ludwigs-Steil-Haus, Schulstraße 14, statt. Im Angebot sind ein Markt mit einem vielfältigen Angebot an fair gehandelten Produkten, afrikanischem Fingerfood, Ausschank von fair handelten Getränken sowie kreative Angebote. Höhepunkte sind eine Modenschau der Designerin...

  • Herne
  • 11.09.17
Kultur
Da Kali sorgt am 16. September für den ersten musikalischen Beitrag der "Fairen Woche".

Nur fairer Handel schafft Perspektiven

Fairer Handel schafft Perspektiven: Diese Botschaft will die "Faire Woche" vermitteln, die vom 16. bis zum 29. September in Herne stattfinden wird. Das Eine-Welt-Zentrum und die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Herne suchen Initiativen, Organisationen, Unternehmen und Bürger, die sich mit Angeboten beteiligen möchten. Zum Hintergrund: Hunger, fehlende medizinische Hilfe und unerträgliche Arbeitsbedingungen sind auch heute noch für Millionen Menschen im globalen Süden alltäglich, dazu...

  • Herne
  • 03.07.17
Überregionales
v.l.n.r.: erster Sekretär Herr Ongoiba, erster Botschaftsrat Herr Diakité, Frau Bougna Drabo, Andi Dunkel, zweiter Botschaftsrat Herr Touré
2 Bilder

„Es ist das erste Mal das sich eine Partei für unser Land interessiert….“

Gladbeck | Berlin Im Rahmen der Berlinreise der Rosenhügeler SPD vom 3.-6.November 2016 wurden wir mit einer kleinen Delegation in der Botschaft der westafrikanischen Republik Mali vom ersten Botschaftsrat , Herrn Méhidi Diakité, empfangen. Der Diplomat war sehr erfreut und überrascht von unserem Interesse an Mali. Er sagte das es das erste Mal ist, das sich eine Partei für Mali interessiere. Das freute ihn sehr und er hoffe sehr, das dieser Austausch zukünftig vertieft werde. Herr Diakité...

  • Gladbeck
  • 08.11.16
Überregionales
Bougna Drabo berichtet über  Mali.

Frauentreffen zum Muttertag

Rosenhügel. Am Freitag, 6.Mai, lädt die Rosenhügeler SPD zu einem Frauentreffen zum Muttertag. Alle Frauen sind ab 15.30 Uhr ins Heinrich-Weidemeier-Haus (ehemals Sportheim Dahlmannsweg) eingeladen, um bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag zu verbringen. In diesem Jahr bietet der Ortsverein neben dem geselligen Beisammensein auch einen kleinen Vortrag zum Thema „Eine Gladbeckerin in Afrika“ an. Die Rosenhügelerin Bougna Drabo, gebürtig aus dem westafrikanischen Land Mali, wird dazu...

  • Gladbeck
  • 04.05.16
Politik

Die Grünen, die Kriegsgräberfürsorge und der Kleine Mann

Gestern war ein Grüner mit einer Sammelbüchse unterwegs. Am Kaiserwall begegnete ihm der Kleine Mann. Ihm hielt er die Büchse unter die Nase und sagte: „Eine Spende für die Kriegsgräberfürsorge?“ Beide kennen sich. Denn auch der Kleine Mann war bei den Grünen und ist 1999 aus der bislang pazifistischen Partei ausgetreten, als sie für die NATO und den Kosovokrieg gestimmt hat. Jetzt steckte der Kleine Mann den EURO, den er nicht auszugeben brauchte, weil ihm ein noch nicht abgelaufener...

  • Recklinghausen
  • 29.11.15
  • 9
  • 1
Überregionales
Mit dem Verkauf des „Mali-Brots“ unterstützt der Bioladen Löwenzahn das Zisternenbauprojekt des Vereins Aktion für Afrika in Mali. Foto: Vera Demuth

Ein „Mali-Brot“ für Mali

Schon seit 2007 engagiert sich der humanitäre Verein Aktion pro Afrika in Mali, einem der ärmsten Länder der Erde, in Westafrika. Zu seinen aktuellen Projekten gehört der Bau einer Zisterne in Djigue. Der Bioladen Löwenzahn, Lönsstraße 18, unterstützt das Projekt, indem er ein „Mali-Brot“ in sein Sortiment aufgenommen hat. Jeweils 60 Cent des Verkaufspreises fließen in den Bau der Zisterne. „Wir haben ein Gartenbauprojekt in Djigue gestartet, aber nicht sehr erfolgreich“, berichtet Dr....

  • Castrop-Rauxel
  • 22.07.13
Überregionales
Die Kinder der Heckerschule.

Ein Eselskarren für Mali - Sponsorenlauf Heckerschule

Als Schulleiterin Corinna Seibring die letzte Runde einläutete, gaben alle Kinder noch einmal Alles. Während etliche Schüler mit hochrotem Kopf das Ende des Sponsorenlaufes herbeisehnten, taten sich einige noch mit einer beeindruckenden Schlussrunde hervor – das sah schon ganz schön sportlich aus, was die alle in den brandneuen türkisfarbenen Schulpolos gestarteten Heckerschüler boten. Immerhin ging es für eine gute Sache immer rum die Schule – Runde für Runde wurden von Sponsoren wie Mama,...

  • Essen-Werden
  • 18.06.13
Überregionales

Kinder und Jugendliche machen sich stark für Mali

Schon seit 2012 gibt es am Anna Zillken Berufskolleg eine Gruppe "Jugend für Mali". Sie hat eine Patenschaft für eine Schule in Golea in Mali übernommen. Jetzt hat die junge Gruppe eine weitere Aktion in Angriff genommen. Gemeinsam mit Kindern aus der Kreuz Grundschule haben die Jugendlichen Dekomaterial für ihren Aktionsstand gebastet.Beim DGB-Fest am 1. Mai im Westfalenpark wurden die gebastelten Gegenstände und gespendeten Kuchen verkauft. Über 472 Euro kamen bei der ersten Benefizaktion...

  • Dortmund-City
  • 14.05.13
Überregionales
Der junge Mann soll möglichst nicht zu erkennen sein, so der Wunsch seines betreuenden Vormunds. Die Anonymität dient vor allem seiner Sicherheit.
2 Bilder

Mit fünf Euro am Flughafen abgesetzt

Viel Gepäck haben sie nicht, die unbegleiteten jugendlichen Flüchtlinge, die aus den Krisengebieten nach Europa kommen. Sie werden von der Familie in Sicherheit gebracht oder mit Hilfe von Schleppern, die sich ihre illegale Arbeit teuer bezahlen lassen. Bis zu 17.000 Euro soll es Experten zufolge kosten, wenn die Schlepper junge Männer und zunehmend auch Mädchen mit einem falschen Pass versorgen und per Flugzeug in Sicherheit bringen. Sie kommen aus den Krisengebieten dieser Welt, die in...

  • Dortmund-City
  • 21.02.13
Politik

Krieg in Mali geht weiter

Der Vorstoß französischer Truppen und der malerischen Regierungsarmee gegen die Extremisten im Norden Malis geht weiter. Nach der Eroberung der Stadt Gao stehen am Samstag die Streitkräfte nun vor der Wüstenstadt Timbuktu. Das berichtete ein Armeesprecher. Die Bodentruppen werden durch die französische Luftwaffe unterstützt. Bis zum Abend waren 20 Angriffe auf Stellungen der Rebellen Malis geflogen worden.

  • Düsseldorf
  • 29.01.13
Politik

Hollandes kurz gedachter Krieg

Zuerst wirkte es als ein kurzer Eingriff, inzwischen deportiert und dringt Französische Republik mit 2700 Soldaten nach Mali. Staatschef Hollande ruft eine Fraktion aus: ein Schlussstrich der Terror-Herrschaft im Norden Malis und Demokratie für das ganze Land errungen wird. Bis dahin ist es ein langer Weg. Als Französische Republik Staatschef François Hollande am Dienstagabend in Dubai vor die Presse ging, wehte ein Anflug von Afghanistan durch den Raum. Beredsam wie auf diese Weise oft in...

  • Düsseldorf
  • 16.01.13
Politik

Kämpfer in Mali drohen mit Vergeltung

Frankreich kämpft mit Hightech und überlegener Feuerkraft gegen Mali. Vorerst konnte die Offensive nicht gestoppt werden, obwohl aus dem Süden der Sahara erste Erfolge gemeldet wurden. Gegenüber dem Radiosender Europe 1 wurde von der Seite Mali´s mit Vergeltung gedroht, doch insgesamt rechnen die Millitärs in Paris mit einem relativ schnellen Erfolg. Jedoch ist allen Beteiligten klar, dass für eine dauerhafte Befriedung des Landes es weitaus mehr braucht als Luftschläge aus der Ferne. von...

  • Düsseldorf
  • 15.01.13
  • 1
Vereine + Ehrenamt

DRK Gladbeck; Humanitäre Situation in Mali

Humanitäre Situation in Mali Tausende auf der Flucht vor Konflikt im Norden Das Deutsche Rote Kreuz ist sehr besorgt über die humanitäre Situation in Mali. Ein bewaffneter Konflikt im Norden des Landes macht es zunehmend schwer, humanitäre Hilfe zu der betroffenen Bevölkerung zu bringen. Tausende Menschen haben die Region verlassen. Sie sind entweder in sicherere Gebiete innerhalb Malis oder in angrenzende Länder wie Niger geflüchtet. In Mali sind zudem 4,6 Millionen Menschen von Hunger...

  • Gladbeck
  • 26.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.