Malteser

Beiträge zum Thema Malteser

Kultur
Der gemeinsame Erntedank-Gottesdienst im Pastoralverbund Eving-Brechten wurde in der Lindenhorster St.-Barbara-Kirche gefeiert.
2 Bilder

Spenden für den Dortmunder Wärmebus gesammelt
Katholische Gemeinden in Eving, Lindenhorst und Brechten feierten Erntedank

Die drei katholischen Kirchengemeinden des Pastoralverbundes Eving-Brechten haben gemeinsam das alljährliche Erntedankfest gefeiert. Gestartet wurde mit einem großen, gut besuchten Gottesdienst in der St.-Barbara-Kirche in Eving-Lindenhorst. Gesammelt wurden Spenden für den Dortmunder Wärmebus. Die Malteser berichteten von ihrer Arbeit und im Anschluss konnte der neue Wärmebus sogar besichtigt werden. Nach dem Gottesdienst schloss sich im benachbarten Vereinshaus St. Barbara ein...

  • Dortmund-Nord
  • 09.10.19
Vereine + Ehrenamt
Am Donnerstag, 3. Oktober, findet der bundesweite Maustüröffnertag statt. Sinn und Zweck dieser Aktion ist es, dass Vereine und Institutionen, wie die Malteser, ihre Türen öffnen und allen Interessierten einen Einblick in die Vereins- und Ehrenamtstätigkeiten geben. Auch die Türen der Malteser in Wesel öffnen sich dieses Jahr von 10 bis 18 Uhr am Blaufuß 8 in Wesel.

Am Donnerstag, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr am Standort (Blaufuß 8)
Malteser in Wesel öffnen die Türen für die Maus

Am Donnerstag, 3. Oktober, findet der bundesweite Maustüröffnertag statt. Sinn und Zweck dieser Aktionist es, dass Vereine und Institutionen, wie die Malteser, ihre Türen öffnen und allen Interessierten einen Einblick in die Vereins- und Ehrenamtstätigkeiten geben. Interessierte am Weseler Standort Auch die Türen der Malteser in Wesel öffnen sich dieses Jahr von 10 bis 18 Uhram Blaufuß 8 in Wesel. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, sich die Arbeit der Malteser am Standort...

  • Wesel
  • 18.09.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
von links: Ursula Schnur (Ehrenamtlerin), Ralf Trost (Rotarier), Petra Winkels (Sozialstiftung Xanten), Petra Post (Stadt Xanten Soziales), Petra Bahr-Rüschkamp (Malteser Hospizdienst), Albert Sturtz, Bürgermeister Thomas Görtz, Barbara Doerk (Leiterin Haus der Begegnung) und Jenny Thate (Pflegedienstleitung Caritas)

„Gemeinsam sind wir stark“
Woche der Demenz

Veranstaltungen im Haus der Begegnung und im Stifts Gymnasium „Wir wollen mit der Woche der Demenz Öffentlichkeit für diese Krankheit schaffen“, erklärt Diplom Sozialpädagoge Albert Sturtz von der Fachberatung Demenz der Grafschafter Diakonie. Das hat seinen Grund, denn viele scheuen einen offenen Umgang mit den unterschiedlichen Arten dieser Krankheit. „Oft werden die Symptome, wie Vergesslichkeit, verniedlicht“. Dabei kann die Demenz bei frühzeitigem Erkennen durchaus so behandelt und der...

  • Xanten
  • 16.09.19
  •  1
Ratgeber
Ausbilder Friedhelm Vater zeigt wie ein Druckverband angelegt wird.

Internationaler Tag der Ersten Hilfe / Interview mit Friedhelm Vater, Ausbilder der Malteser in Langenfeld
"Nichtstun ist ganz sicher falsch"

Erste Hilfe leisten ist in Deutschland noch immer keine Selbstverständlichkeit. Der "Internationale Tag der Ersten Hilfe" am heutigen Samstag, 14. September, hat daher das Ziel, die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei plötzlich auftretenden Erkrankungen, Unfällen und Katastrophen im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Noch immer würden beispielsweise viele Menschen akute Anzeichen für einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt falsch deuten und nicht wissen, wie sie richtig reagieren...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 12.09.19
Ratgeber
"In Kombination mit unserem Hausnotrufgerät sorgt der Rauchwarnmelder gerade bei älteren Menschen für doppelte Sicherheit in den eigenen vier Wänden", erklärt Sophie Offenberg-Sersch, Hausnotruf-Expertin und geschulte Fachkraft für Rauchwarnmelder der Malteser.

Tag des Rauchwarnmelders - Malteser-Hausnotruf kann Leben retten
Verlässliche Meldung

 Zum bundesweiten Tag des Rauchwarnmelders am Freitag, 13. September, machen die Malteser in Langenfeld auf das möglicherweise lebensrettende kleine Gerät aufmerksam. "Die meisten Menschen wissen nicht, wie man im Brandfall richtig reagiert und bringen ihr Leben in Gefahr. Schließlich bleiben nur rund 120 Sekunden Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, wenn es brennt und der Rauchmelder alarmiert", erklärt Offenberg-Sersch und ergänzt: "Das Installieren von Rauchwarnmeldern und das richtige...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.09.19
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Tanzen im Sitzen

Neues Angebot der Gladbecker Malteser: Tanzen im Sitzen Das Tanzen im Sitzen erfreut sich als entspannende und therapeutisch sinnvolle Freizeitbeschäftigung für ältere Menschen zunehmender Beliebtheit. Nicht nur in Altenheimen, auch in Tages- und Freizeiteinrichtungen für Senioren wird diese Mischung aus Tanz und rhythmischer Gymnastik von den Senioren gerne angenommen. Nicht nur der Körper, auch der Geist bleibt beim Sitztanz für Senioren fit. Das gesellige Miteinander wird gefördert...

  • Gladbeck
  • 04.09.19
Ratgeber

Informationsveranstaltung
Für den Ernstfall: Malteser laden zu Vortrag über Patientenverfügung und Vorsorge

Was passiert, wenn wir krankheits- oder unfallbedingt in eine Situation geraten, in der wir selbst keine Entscheidungen mehr treffen können? Für viele Menschen gehört es zu den schwersten Fragen, zu entscheiden, wie sie im akuten Krankheitsfall behandelt werden möchten. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig über mögliche Vorsorgeregelungen zu informieren. Hierzu laden die Malteser im Ruhrbistum, Altendorfer Str. 97-101, am Mittwoch, 4. September, um 17.30 Uhr zur kostenlosen...

  • Essen-West
  • 31.08.19
Vereine + Ehrenamt
Bei der Bombenevakuierung in Köln am gestrigen Donnerstag: Die Langenfelder Malteser Krankenwagen warten im Bereitstellungsraum auf den nächsten Transporteinsatz.

Langenfelder Malteser unterstützen bei Bombenevakuierung in Köln
Vier ehrenamtliche Sanitäter im Einsatz

Am Donnerstag, 15. August, wurde in Köln-Zollstock eine 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe gefunden. Unter anderem müssen auch drei Altenheime evakuiert werden. Angaben der Stadt Köln zufolge waren insgesamt rund 8600 Personen von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen. Um einen schnellen und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten wurden daher Kräfte der Hilfsorganisationen aus dem Umland zur Unterstützung angefordert. Die ehrenamtlichen Helfer der Langenfelder Malteser wurden um 15.23 Uhr alarmiert....

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 16.08.19
Vereine + Ehrenamt
Beatrix Bäume ist mit dem Verdienstkreuz „Pro Merito Melitensi“ des Souveränen Malteser Ritterorden ausgezeichnet worden. Während einer Feierstunde würdigte Johannes Freiherr Heereman von Zuydtwyck die Verdienste der 76-jährigen Bäume.

Verdienstkreuz für Beatrix Bäume aus Hamminkeln

Beatrix Bäume ist mit dem Verdienstkreuz „Pro Merito Melitensi“ des Souveränen Malteser Ritterorden ausgezeichnet worden. Während einer Feierstunde würdigte Johannes Freiherr Heereman von Zuydtwyck die Verdienste der 76-jährigen Bäume. Die Stationen Beatrix Bäume war von 1985 ehrenamtliche Beauftragte für den Bezirk Niederrhein und stellvertretende Diözesanleiterin der Malteser in der Diözese Münster. Als 1989 die Mauer fiel, war sie in Budapest und betreute für die Malteser...

  • Hamminkeln
  • 29.07.19
Vereine + Ehrenamt
Bei der Spendenübergabe vor dem Asselner Traditionslokal, Am Hagedorn.

BVB-Tipper, Gäste und Wirte-Ehepaar Berger vom Asselner Lokal "Zum Bürgerkrug" spenden zum achten Mal für Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Dortmund
Mit aktuell 1448,51 Euro die 10.000-Euro-Spendenmarke deutlich geknackt

Seit 2012 schon sammeln das Gastwirte-Ehepaar Konny und Peter Berger und ihre Gäste im Asselner Lokal "Zum Bürgerkrug", Am Hagedorn, Spenden für den Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst Dortmund. Zum achten Male konnte jetzt ein Spendenscheck - diesmal über die stolze Summe von 1448,51 Euro - für die Arbeit mit lebensverkürzend oder lebensbedrohend erkrankten Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern übergeben werden. Damit wurde die 10.000-Euro-Marke geknackt: Sagenhafte 10.725,84 Euro sind...

  • Dortmund-Ost
  • 23.07.19
Politik
Der „Herzenswunsch-Krankenwagen“ hilft Sterbenden zu besonderen Orten zu kommen.

Malteser wollen Herzenswünsche erfüllen

Die Malteser bringen den „Herzenswunsch-Krankenwagen“ für die Träume von Sterbenden ins Rollen. Träume und Wünsche bekommen eine ganz andere Dimension, wenn Menschen wissen, dass sie nicht mehr lange leben werden. Diese Wünsche, die den Betroffenen und ihren Angehörigen oft sehr viel bedeuten, wollen die Malteser erfüllen. Dazu haben in den vergangenen drei Jahren mehrere Standorte der Malteser in Deutschland den Dienst „Herzenswunsch-Krankenwagen“ ins Leben gerufen. Auch die Malteser im...

  • Essen-Süd
  • 22.06.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Unter den prominenten Besuchern des DRK-Aktionstages waren keine geringeren als Darth Vader und Storm Trooper angereist.
13 Bilder

Ein echt runder Geburtstag!
112 Jahre Deutsches Rotes Kreuz

Stolze 112 Jahre alt wird das Deutsche Rote Kreuz in diesem Jahr. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Ganz im Zeichen der Notrufnummer 112 lud das DRK Haltern zusammen mit dem Technischen Hilfswerk Haltern, der DLRG Ortsgruppe Haltern, der DRK Einsatzformation Rettungshunde Recklinghausen, den Maltesern Haltern, der Freiwilligen Feuerwehr, der Polizei NRW und dem DRK Kreisverband Recklinghausen am Samstag zu einer Geburtstagsfeier der ganz besonderen Art. Trotz der parallel stattfindenden...

  • Haltern
  • 08.06.19
Kultur
3 Bilder

Mit dem Teddy ins Krankenhaus

Die Kuscheltier-Klinik der Malteser Jugend Essen hat am Sonntag Station in der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin des Marienhospitals Gelsenkirchen gemacht. Die Kinder waren ganz herzlich eingeladen, mit ihren Plüschtieren zu der Kuscheltier-Klinik zu kommen. Es waren drei Bereiche aufgebaut, die die Mädchen und Jungen mit ihren „kranken“ Spielgefährten durchlaufen konnten. Ganz so wie es geschieht, wenn Eltern mit ihren erkrankten Kindern das Krankenhaus aufsuchen, wurden in...

  • Gelsenkirchen
  • 27.05.19
Vereine + Ehrenamt
Franziska Heeg (stellvertretende Geschäftsführerin der Diözese Münster), Harald Koch (Diözesanreferent und Anne Kolkmann (Koordinatorin der Integrationslotsen in Wesel) (v. l. n. r.).

Malteser helfen Geflüchteten
Anne Kolkmann ist neue Koordinatorin des Integrationslotsendienstes in Wesel

Erste Hilfe, Sanitätsdienst und Hilfe bei Großveranstaltungen - das sind die Stichworte, die den meisten Menschen einfallen, wenn Sie an die Malteser denken.Das Betätigungsfeld des Malteser Hilfsdienstes ist allerdings wesentlich breiter gefächert. Beim Einsatz in den Erstaufnahmeunterkünften 2015/2016 leisteten auch die Malteser die elementare Erstversorgung für die neu angekommenen Geflüchteten.  Seit 2016 wird diese Arbeit mit dem durch Bundesmittel finanzierten „Integrationslotsen -...

  • Wesel
  • 09.05.19
Vereine + Ehrenamt
Die Malteser-Demenzdienste-Leiterin Jasmin Ottow mit einem Teil ihrer Brunch-Gäste.

Erster Frühlingsbrunch im Café Malta
Gemeinsamer Austausch für Angehörige und Gäste

„Es ist einfach wunderbar, dass man auch mal die anderen Herrschaften kennenlernt, die ihre Angehörigen regelmäßig hierherbringen“, freut sich Helmut Haag (80) aus Langenfeld. Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese (82) ist der Rentner heute zum ersten Frühlingsbrunch der Malteser-Begegnungsstätte für demenziell erkrankte Menschen gekommen. 18 Gäste und ihre Familienmitglieder waren der Einladung gefolgt und konnten sich an einem besonders hübsch angerichteten Buffet gütlich tun. Die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.05.19
  •  1
Reisen + Entdecken
Gruppenfoto der Pilgergruppe aus dem Erzbistum Paderborn vor der Rosenkranzbasilika. Foto: Frank Kaiser
2 Bilder

Balver pilgern zur Muttergottes
Lourdeswallfahrt

Balve. Bereits seit Donnerstag, 11. April, sind sie mit den Maltesern unterwegs zum und im Marienwallfahrtsort Lourdes: Die muntere Pilgergruppe aus Balve um den Malteser Stadtbeauftragten Markus Ickler. Am Montagmittag, 15. April, besuchten sie gemeinsam einmal mehr die Grotte, an der vor über 160 Jahren dem Bauernmädchen Bernadette Soubirous die Mutter Gottes erschienen ist. Zusammen mit insgesamt über 900 Pilgerinnen und Pilgern aus dem gesamten Erzbistum ist die Gruppe unterwegs. Bei...

  • 15.04.19
Vereine + Ehrenamt
Führungswechsel bei den Maltesern: Andrea Schreiber (links) und Anja Westphal bilden die neue Ortsleitung.

Danke für 30 Jahre im Dienste der Malteser Dorsten
Ursula Ansorge übergibt an Andrea Schreiber

Zum 31. März endete nach 30 Jahren für Ursula Ansorge auf eigenen Wunsch ihr Amt der Stadtbeauftragten der Dorstener Malteser. Seit 1. April nun übernehmen Andrea Schreiber als Stadtbeauftragte und Anja Westphal als stellvertretende Stadtbeauftragte kommissarisch die neue Ortsleitung. Andrea Schreiber engagiert sich bereits seit 16 Jahren bei den Maltesern, während Anja Westphal schon mit stolzen 36 Jahren aktiver Helferschaft als langjähriges Mitglied der Malteser gilt. Beide Frauen sind...

  • Dorsten
  • 12.04.19
  •  1
Ratgeber
Menschen mit Demenz sind häufig orientierungslos.

Demenzerkrankungen
Keine Orientierung: Ratgeber für die Suche nach vermissten Demenzkranken

Jeden Tag werden in Deutschland zwischen 200 und 300 Menschen laut Polizei vermisst gemeldet. Viele von ihnen sind demenziell erkrankt und orientierungslos und finden deshalb die gewohnten Wege nicht mehr. Landläufig heißt es die meist ältere Person sei „weggelaufen“. Für Mario Schneeberg, Leiter des Demenzschulungszentrums in Bottrop, eine falsche Einschätzung der Situation und der erste Fehler bei der Suche nach der oder dem Vermissten: „Menschen mit Demenz laufen nicht weg, weil sie gar...

  • Essen-Süd
  • 11.04.19
Politik
pixabay

Nach zwei Ratsinitiativen der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER:
CDU erkennt nun doch die prikäre Situation der Notfallsanitäter in Düsseldorf

Düsseldorf, 18. März 2019 Die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER stellte der Verwaltung mit Datum vom 15.01.2019 Fragen zum Fachkräftemangel im Rettungsdienst in der Ratsversammlung vom 31.01.2019. Aufgrund der Antworten und der Reaktion der in Düsseldorf am Rettungsdienst beteiligten Hilfsorganisationen stellten wir am 21.02.2019 für die Ratsversammlung am 7. März 2019 den Antrag, dass sich der Stadtrat 100%ig zur Kooperation mit den vier Organistaionen bekennt, den Personalmangel...

  • Düsseldorf
  • 18.03.19
Politik
Die Gebühr für den Transport im Rettungswagen soll von 360 auf 575 Euro steigen.

Rat beschließt neue Gebühren
Retten wird teurer

Der Rat der Stadt entscheidet am Donnerstag, 28. März, über die Satzung und die Gebühren für den Rettungsdienst. Es geht dabei insgesamt um rund 48,1 Millionen Euro und deutliche Veränderungen beim Krankentransport und Rettungsdienst sowie den Notarzteinsätzen. Vor acht Monaten beschloss die Politik den aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan, der die Grundlage für die Gebührenverhandlungen mit den Dortmunder Krankenkassen ist. Im Februar wurden die neuen Gebühren einvernehmlich festgelegt. So...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Politik
pixabay

Antrag: 100%iges Bekenntnis bei Notfallrettung und Krankentransporten

Düsseldorf, 4. März 2019 In der letzten Stadtratssitzung teilte die Fachverwaltung mit, dass es im Bereich der Aus- und Weiterbildung vom Notfall- zum Rettungssanitäter in Düsseldorf keine Probleme gäbe. Chomicha El Fassi, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Dieser Antwort widersprachen ASB, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter und Malteser entschieden. Diese vier, in Düsseldorf am Rettungsdienst beteiligten Hilfsorganisationen, schrieben deutlich, was sie fordern. Die...

  • Düsseldorf
  • 04.03.19
Ratgeber
Archiv-Foto: Michael de Clerque

Zehn Top-Tipps der Malteser für die fünfte Jahreszeit
Sicher durch den Straßenkarneval

Wenn die Jecken am Altweiber-Donnerstag erneut in den Straßenkarneval starten, sind auch sie wieder im Einsatz. Die Rede ist von den ehrenamtlichen Helfern des Malteser Hilfsdienstes und des Deutschen Roten Kreuzes. Rund 100 Mitarbeiter der Hilfsorganisationen werden dann wieder die sanitätsdienstliche Versorgung rund um Umzüge und Karnevalsveranstaltungen in Langenfeld und Umgebung sicherstellen. Weil mit der Zunahme fröhlicher Feierlaune jedoch auch das Verletzungsrisiko steigt, rät...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.02.19
Politik
pixabay

Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter, Malteser und ASB schreiben!
Rettungs- bzw. Notfallsanitäter: Düsseldorf hat ein riesiges Problem!

Düsseldorf, 16. Februar 2019 In der letzten Ratssitzung fragte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER nach dem Fachkräftemangel im Rettungsdienst. Die Verwaltung antwortete, dass zum Thema Notfallsanitäter in Düsseldorf keine Probleme bestehen würden (siehe unsere PM vom 4. Februar 2019). Da uns genau gegenteilige Informationen vorlagen, haben wir uns mit der Feuerwehr, der Deutschen Feuerwehrgewerkschaft und den vier, in Düsseldorf am Rettungsdienst beteiligten Hilfsorganisationen...

  • Düsseldorf
  • 16.02.19
Ratgeber
Interessiert verfolgten die TeilnehmerInnen die Infoveranstaltung .Hier wurden unter anderem Fragen wie zum Beispiel „Kann man auch als Ehepaar einziehen?“ oder „Wie funktioniert das mit dem Fernsehanschluss?“ gestellt.
2 Bilder

Erste Senioren-WG entsteht an der Victoriastraße in Homberg
Gemeinsam alt werden

Ein neues Zuhause in einer Senioren-WG? Mitten im Leben bleiben, selbstständig und doch mit entsprechender Hilfe, wenn diese benötigt wird? Das hört sich doch gut an. In Homberg an der Victoriastraße entsteht derzeit die erste Senioren-Wohngemeinschaft der Malteser Rhein-Ruhr gGmbH, für die es noch freie Wohneinheiten gibt. Der Neubau soll voraussichtlich schon im April/Mai dieses Jahres bezugsfertig sein. „Wohnen an den Eichen“ - so klangvoll lautet der Name der neuen Einheit, die jetzt in...

  • Duisburg
  • 14.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.