Martin Pfeifle

Beiträge zum Thema Martin Pfeifle

Ratgeber
"Gold" von Martin Pfeifle.

Wochenblatt-Serie im Lockdown "Your private museum" - Heute mit "Gold" von Martin Pfeifle
Den Irritationen stellen

Die Corona-Pandemie ist keine Kulturfreundin: Kinos, Theater, Konzertsäle, Veranstaltungshallen und Museen sind zu. Bis zum Ende dieser Woche mindestens. Goch. Schwierig für Museen, die mit ihren Ausstellungen und Sammlungen allen Gruppen die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit Kunst ermöglichen wollen. Die Corona-Pandemie erfordert von geschlossenen Museen darum viel Fantasie und Flexibilität, um dieses Angebot an die Öffentlichkeit zu bringen. In Goch heißt dies „Your private museum“. In...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.02.21
Kultur
5 Bilder

„Urban Lights Ruhr“ in Marl geht zu Ende

Am Sonntag ist die Finissage der Ausstellung. Am Wochenende gibt es noch mal ein umfangreiches Abschlussprogramm. Georg Elben hat am Sonntag in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr ein Gespräch mit dem  Künstler Martin Pfeifle. Martin Pfeifles Werke entstehen meist in  Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung und entwickeln sich häufig zu dynamischen und raumgreifenden Setzungen, bei denen der Künstler sich den vorgefundenen Raum zu eigen macht. Häufig bezieht er sich in seinen Werken auf andere...

  • Marl
  • 26.10.17
Kultur
Vor der Welle: Franz-Josef Britz, Harald Goebell, Martin Pfeifle, Volker Wagenitz (v. l. n. R)

Vernissage am Moltkeplatz - "Onda" wird in "Besitz" genommen

Am heutigen Sonntag Nachmittag fand wieder einmal eine Vernissage auf der Skulpturenwiese am Moltkeplatz statt. Eine sehr stattliche Zahl von kunstinteressierten Nachbarn, weither Angereisten und Spaziergängern nahm optisch und haptisch Besitz vom neuen Kunstwerk in der Reihe "junge kunst" des Künstlers Martin Pfeifle. Besonders die zahlreichen kleinen Kunstfreunde ließen es sich nicht nehmen, auf und unter der Welle sich zu bewegen und die wunderschöne Holzskulptur zu besetzen. Die Erwachsenen...

  • Essen-Süd
  • 22.05.16
Kultur
18 Bilder

Am Moltkeplatz wogt die Welle - Martin Pfeifle präsentiert "onda"

Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM e.V. lädt ein zur Vernissage für das sechste Werk der Reihe „junge Kunst am Moltkeplatz“: Sonntag, 22. Mai 2016 um 15 Uhr auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz Seit dem 14. Mai 2016 befindet sich "onda" auf dem Moltkeplatz ... weiß und unübersehbar. In den romanischen Sprachen wie Italienisch, Spanisch oder Portugiesisch bedeutet „onda“ die „Welle“, zurückgehend auf das lateinische „unda“. Die Welle am Moltkeplatz wogt gleichermaßen filigran wie unübersehbar...

  • Essen-Süd
  • 16.05.16
Kultur
v. l. n. r.: Marcel Schumacher (Kurator), Martin Pfeifle (Künstler), Volker Wagenitz (KaM)

"junge Kunst am Moltkeplatz" - Vorfreude auf ein neues Projekt auf der Skulpturenwiese

Zu einem Künstlergespräch lud der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM e. V. am vergangenen Sonnabend. Im Gemeindesaal der SELK-Kirche am Moltkeplatz führten der Künstler Martin Pfeifle und der Kurator Dr. Marcel Schumacher ein Gespräch über die geplante Aufstellung des neuen temporären Kunstwerks innerhalb der Ausstellungsreihe „junge Kunst am Moltkeplatz“. Unter dem Arbeitstitel „Weiße Welle“ plant Martin Pfeifle die Aufstellung einer weiß lackierten Holzkonstruktion in Form einer...

  • Essen-Süd
  • 28.02.16
Kultur
Frank Bölter (*1969)    HOrigamiUSE  Viertes temporäres Kunstwerk der Reihe "junge Kunst am Moltkeplatz" (2013 / 2014)

"Weiße Welle" - Neues Projekt "junge Kunst am Moltkeplatz"

Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM e.V. plant, seine Ausstellungsreihe "junge Kunst am Moltkeplatz" fortzusetzen. Seit dem Jahr 2010 ist dies bereits das sechste temporäre Projekt dieser Serie. Zur Realisierung ausgewählt wurde das Vorhaben "Weiße Welle" des Künstlers Martin Pfeifle. Das letzte Wort hatte am 23. Februar 2016 die Bezirksvertretung I, die über den entsprechenden Antrag von KaM positiv abgestimmt hat. Die Aufstellung des Werkes ist für Mai 2016 geplant. Der Verein KaM lädt aus...

  • Essen-Süd
  • 24.02.16
  • 2
  • 3
Kultur

B1|A40 – Die Schönheit der großen Straße 2010 – 2014

Das Kunstwerk "Eichbaumgold" wird am Samstag, den 10. August 2013, um 18.30 Uhr in Mülheim/Ruhr an der U-Bahn Haltestelle "Eichbaum" eröffnet. Wie Recherchen bei Essener Senioren ergaben, war der "Eichbaum" schon seit Jahrzehnten eine der Haupthaltestellen im Pendelverkehr zwischen Essen und Mülheim. Noch in den 1950'er Jahren lag die damals über Tage verlegte Schienenstrecke zwischen den früher mit Blaukopfpflaster ausgebauten Autostrassen - und auf der Mittelinsel soll es sogar einen echten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.