Martinshorn

Beiträge zum Thema Martinshorn

Blaulicht

Verkehrsunfall mit Rettungswagen
Trotz Blaulicht und Martinshorn hat es gerummst

Alpen.  Am Mittwoch, 10. Juli, gegen 17:53 Uhr kam es in Alpen zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Rettungswagens. Ein 74-jähriger Mann aus Rheinberg befuhr mit seinem Pkw die Xantener Straße aus Richtung Rheinberg kommend in Richtung Xanten. An der Kreuzung Xantener Straße/Weseler Straße fuhr er bei Grünlicht zeigender Lichtzeichenanlage geradeaus weiter. Hierbei achtete er nicht auf einen mit Blaulicht und Martinshorn von links kommenden Rettungswagen, der von Alpen die...

  • Alpen
  • 11.07.19
Blaulicht
Ein Krankenwagen prallte, im Einsatz mit Martinshorn und Sirene, mit einem Smart zusammen. Archiv-Foto: Filzen/Feuerwehr Essen

Schwerer Unfall in Kamen: Wer ist Schuld?
Krankenwagen mit Blaulicht und Martinshorn prallt mit Kleinwagen zusammen

Unfall mit Krankenwagen und PKW auf der Unnaer Straße in Kamen am heutigen Nachmittag (Samstag, 9.2.): Als der Fahrer des Krankentransports die rote Ampel zur Auffahrt der A1 überfuhr, prallte er mit dem Smart einer Bergkamenerin zusammen, die bei diesem Unfall schwer verletzt wurde. Auch die Beifahrerin wurde verletzt, da der Kleinwagen mit Wucht noch gegen ein anderes Auto schleuderte. Die Unnaer Straße musste danach für 90 Minuten gesperrt werden. Auch die Krankenwagen-Besatzung wurde...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.02.19
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Unfall: Polizei-Auto kollidiert mit Skoda

Samstagmorgen, gegen 01.10 Uhr, befand sich ein silberblauer Streifenwagen der Langenfelder Polizei auf Einsatzfahrt zu einem aktuell gemeldeten Einbruchalarm in Langenfeld. Als sich der uniformierte BMW dabei auf der innerstädtischen Solinger Straße der Kreuzung Richrather Straße näherte, zeigte die dortige Ampel Rotlicht für den Streifenwagen. Mit eingeschaltetem Blaulicht, jedoch ohne akustisches Sondersignal (Martinshorn), fuhr die 22-jährige Fahrerin des Einsatzwagens dennoch...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 04.10.16
Überregionales
Unter dem Motto „Blaulicht und Martinshorn zum Anfassen“ präsentiert sich die  Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau mit Einsatzfahrzeugen auf dem Klinik-Familien-Sommerfest in und um das Gesellschaftshaus am 2. Juli 2016 von 11 Uhr bis 16 Uhr an der Buchenallee.
3 Bilder

„Blaulicht und Martinshorn zum Anfassen“. Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau präsentiert sich auf dem Sommerfest der LVR Klinik

Unter dem Motto „Blaulicht und Martinshorn zum Anfassen“ präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau mit Einsatzfahrzeugen auf dem Klinik-Familien-Sommerfest in und um das Gesellschaftshaus am 2. Juli 2016 von 11 Uhr bis 16 Uhr an der Buchenallee. Wer sich wie ein echter Feuerwehrmann fühlen möchte, darf gerne einmal die Einsatzkleidung anlegen inklusive der Atemschutz-Geräteausrüstung. Da kommen schnell 25 Kilogramm zusätzliches Gewicht zusammen. Natürlich können auch die...

  • Bedburg-Hau
  • 22.06.16
  •  1
  •  2
Überregionales
10 Bilder

Schwerer Unfall auf der Borkener Straße / Schermbecker erleidet tödliche Verletzungen

Am Montagmorgen (23. November) kam es in Holsterhausen zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem auch ein Notarztwagen der Dorstener Feuerwehr beteiligt war. Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich Borkener/Pliesterbecker Straße. Gegen 08.30 Uhr wurde der Notarztwagen zu einem Einsatz in den Ortsteil Holsterhausen alarmiert. Auf der Anfahrt mit Sondersignal (Blaulicht und Martinshorn) befuhr der Fahrer mit Notarzt an Bord, die B 224 zur Einsatzstelle. Im Kreuzungsbereich der...

  • Dorsten
  • 23.11.15
Ratgeber

Tatüüü, tataaa! Feuerwehr im Einsatz braucht die Sirene

Worüber sich die Leute so alles beschweren. Dem einen ist der Lärm spielender Kinder ein Ärgernis, der andere stört sich am „plop, plop“ vom benachbarten Tennisplatz. Und jetzt ging eine besondere Beschwerde bei der Stadt ein: Die Feuerwehr möge doch bitte auf dem Weg zum Einsatz auf die Sirene verzichten, wenn sie nachts unterwegs ist, das sei einfach zu laut. Gemeint war hier speziell die freiwillige Feuerwehr in Herbede. Nun schauen wir uns doch mal die Zahl der Einsätze an: Es waren im Jahr...

  • Witten
  • 29.09.15
Überregionales

Trotz Blaulicht und Martinshorn: Streifenwagen kollidiert mit PKW - Fahrer schwer verletzt

Am frühen Silvestermorgen (Mittwoch) kam es in Wattenscheid im Kreuzungsbereich Hüller Straße/Marienstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. 6.50 Uhr am Silvestermorgen Gegen 6.50 Uhr fuhren zwei Polizisten mit ihrem Streifenwagen bei eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in nördlicher Richtung über die Hüller Straße. Zur gleichen Zeit näherte sich hier von links der PKW eines 24-jährigen Gladbeckers. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer heftigen Kollision zwischen den beiden...

  • Wattenscheid
  • 02.01.15
Überregionales
So eine Rettungsaktion will gelernt sein. Die Sonsbecker Feuerwehr demonstriert ihr Können.

Familienfest der Sonsbecker Feuerwehr

Sonsbeck. Das Gerätehaus der Sonsbecker Feuerwehr an der Alpener Straße öffnet am Sonntag, 29. Juni, ab 11 Uhr seine Türen für ein Familienfest. Die Besucherinnen und Besucher werden die Gelegenheit haben, sich darüber zu informieren, wie ihre Feuerwehr arbeitet. So wird gezeigt, wie die Feuerwehr eine fachgerechte Rettung an einem verunglückten Fahrzeug durchführt. Des weiteren besteht die Gelegenheit, sich das ein oder andere Feuerwehrfahrzeug anzusehen und Informationen zu bekommen....

  • Sonsbeck
  • 25.06.14
Politik
Feuer- und Rettungswache 5 - Marten
2 Bilder

Ist das Horn bei Feuer- und Rettungseinsätzen unbedingt notwendig?

Berichterstattung der Feuerwehr in der Sitzung der Bezirksvertretung Lütgendortmund am 20.05.14 Vorausgegangen war eine Anfrage der Grünen in der Sitzung der Bezirksvertretung Lütgendortmund am 21.01.14: " Einsätze der Feuerwehr/Rettungsdienste mit Signalhorn im Stadtbezirk Problem: Viele Bürger im Stadtbezirk und ganz besonders im Bereich der Martener und der Oespeler Feuerwehrwache beschweren sich über die Störung Ihrer Nachtruhe durch häufigen Signalhorn-Lärm. Unter welchen...

  • Dortmund-West
  • 28.05.14
  •  2
Ratgeber
Vorne das Fahrzeug des 82-Jährigen, hinten das Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Eine Nachbemerkung zum Unfall mit dem Rettungsfahrzeug

Grundsätzliches über die Einsatzfahrten der Polizei und der Rettungskräfte. Den nachstehenden Text haben wir von der Kreispolizeibehörde erhalten: Am Montag, 31. März, gegen 14.10 Uhr, kam es auf der Sümmerner Straße/ Gertrudisstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer-verletzten Person und zwei leicht-verletzten Personen. Ein 43-jähriger Rettungswagenfahrer befuhr die vorfahrtberechtigte Sümmerner Straße unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten in Richtung Menden. In Höhe...

  • Iserlohn
  • 01.04.14
Politik
Protest vor dem Rathaus: Die Feuerwehr machte auf ihre Situation aufmerksam.
14 Bilder

Feuerwehr macht Alarm gegen Überstunden

Martinshorn und Trillerpfeifen - es brennt bei der Feuerwehr in Lünen. Überstunden und die langen Verhandlungen im Anschluss stellen die Geduld der Wehrleute seit Jahren auf die Probe. Donnerstag schickten die Retter ein Warnsignal zum Bürgermeister ins Rathaus. Der Protest-Auftakt sorgte am Nachmittag in der City für viel Aufmerksamkeit: Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr die Feuerwehr in Einsatzfahrzeugen am Rathaus vor. Draußen machten die Feuerwehr-Kollegen ihrem Unmut mit Trillerpfeifen...

  • Lünen
  • 12.12.13
  •  3
  •  2
Überregionales
Einsatzkräfte, hier vom Technischen Hilfswerk,  müssen nach dem Einsatz im "giftigen Ammoniak" gereinigt werden.
90 Bilder

Großübung fordert Einsatzkräfte bei Trianel

Menschen in Brambauer feiern ein fröhliches Fest, als es auf dem Gelände des Trianel-Kraftwerkes in der Nähe zur Katastrophe kommt. Feuerwehren aus dem ganzen Kreis Unna rückten aus zum Großeinsatz - der zum Glück nur eine riesige Übung für den Ernstfall war. Wer von der Großübung mit dem Namen "Amun" am Samstag am Stummhafen nichts wusste, hätte an ein echtes Unglück glauben können. Martinshörner schallten nach Beginn der Übung um acht Uhr am Morgen durch die Straßen, denn mit einer...

  • Lünen
  • 12.10.13
  •  2
  •  1
Überregionales
4 Bilder

Polizei schult Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau: Schnell zum Einsatzort und Hilfe leisten - aber sicher!

Einsatzfahrten mit Blaulicht und Martinshorn sind ein großes Risiko. Unfälle mit Einsatzfahrzeugen mit oft dramatischen Folgen zeigen wie gefährlich Einsatzfahrten tatsächlich sind. Dieses „Risiko“ muss „raus“ aus den Einsatzfahrten. Das Fahren eines Feuerwehrfahrzeuges unter Einsatzbedingungen stellt an die Fahrer sehr hohe Anforderungen. Der Einsatzfahrer muss sein Fahrzeug sicher beherrschen. Alleine in Bedburg-Hau rückten die Wehrmänner im vergangenen 115 Mal aus um schnelle und...

  • Bedburg-Hau
  • 23.01.13
  •  1
Überregionales
Auch eine Drehleiter kam an der „Jordan Mai-Schule“ in Zweckel zum Einsatz. Die aus dem Schulgebäude dringenden Rauchschwaden sahen zwar sehr bedrohlich aus, doch zum Glück handelte es sich lediglich um die „Jahresübung“ der Jugendfeuerwehr.
                                                                                                                                                             Foto: Braczko
3 Bilder

Fast wie die Profis: Großübung der Jugendfeuerwehr

Zweckel. Aufregung am frühen Samstag in Zweckel: Mit einem Großaufgebot eilte die Feuerwehr zur „Jordan Mai-Schule“ an der Söllerstraße, aus deren Fenster auch tatsächlich dichte Rauchschwaden quollen. Doch die Aufregung bei den Schaulustigen legt sich schnell, denn das Einsatzgeschehen entpuppte sich schnell als Übung - nämlich die erste „Jahresübung“, die von den Gruppen Nord und Süd der Jugendfeuerwehr Gladbeck gemeinsam durchgeführt wird. Der „Aufmarsch“ an der Söllerstraße ist dennoch...

  • Gladbeck
  • 22.05.12
Überregionales
Brandmeister Dirk Drexler und Oberbrandmeister Udo Teshmer vor dem „brandneuen“ Wechsellader-Fahrzeug.  Der LKW wird in der Wanner Wache stationiert. Fotos: Erler
2 Bilder

"Genug zu tun" - Feuerwehr Herne: Jahresbilanz 2010

Über zuviel Muße kann sich die Herner Berufsfeuerwehr nicht beklagen. Mit exakt 351 Brand-Einsätzen waren die Wehrmänner (und -frauen) gut beschäftigt. Am Montag stellte Feuerwehr-Chef Michael Benninghoff die Jahresbilanz 2010 vor. Von Rainer rüsing „Reichlich zu tun“, habe man gehabt, konstatiert Benninghoff in seinem Rückblick. Noch gut im Gedächtnis ist der Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung in einem Hochhaus am Scharpwinkelring gleich zu Beginn des Berichtszeitraums. Mehr als...

  • Herne
  • 08.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.