Marxloh

Beiträge zum Thema Marxloh

Politik
Staatsminister Michael Roth (2.v.l.) mit Vertretern der Stadt Duisburg. Foto: Stadt Duisburg
2 Bilder

Unterstützung vor Ort dringend benötigt
Europa-Staatsminister Michael Roth in Marxloh und Hochfeld

Europa-Staatsminister Michael Roth besuchte Duisburg, um sich vor Ort ein Bild von den Stadtteilen Marxloh und Hochfeld zu verschaffen. Die beiden Viertel erreichten bundesweit Bekanntheit, da Kriminelle vermehrt Zugewanderte aus Bulgarien oder Rumänien in verwahrlosten Mietshäusern unterbringen und Sozialleistungen missbrauchen. Das erörterte Staatsminister Michael Roth im Gespräch mit Oberbürgermeister Sören Link, der Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas, weiteren Vertreterinnen und...

  • Duisburg
  • 15.11.18
Vereine + Ehrenamt
Das amtierende Königspaar Werner und Inge Simon freut sich über ein Herbstfest voller „geheimer Überraschungen“.
Foto: Reiner Terhorst

Ein Abend voller „geheimer“ Überraschungen - Der BSV Marxloh feiert sein traditionelles Herbstfest im Schützenhof

Der Bürger-Schützenverein Marxloh ist zusammen mit dem BSV Neumühl und der St. Hubertus-Schützengesellschaft Hamborn fester Bestandteil der Hamborner Schützen-Kooperation. Dennoch hat jeder drei Vereine seine Eigenständigkeit bewahrt, und die kommt bei den Marxlohern jetzt wieder zur Geltung. Am Samstag, 13. Oktober, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, feiern die Marxloher Grünröcke ihr diesjähriges Herbstfest im vereinseigenen Schützenhof an der Egonstraße. Vereinspräsident Erhard Klinger,...

  • Duisburg
  • 09.10.18
Kultur
2 Bilder

"Marxloh legt los"

Am kommenden Samstag, den 08 September 2018, findet auf dem August-Bebel-Platz das 20. Stadtteil-Fest in  Marxloh statt. Die offizielle Eröffnung findet gegen 12.00 Uhr statt. Teilnehmen werden u.a. in diesem Jahr: Werbering Marxloh, Medienbunker, Made in Marxloh, AWO Integrations GmbH, DITIB Begegnungsstätte, RIZ  Regionalzentrum, FIB e.V., KITA Kiebitzmühlen und Julius Birckstraße, SV Rhenania Hamborn, Bürgertreff RTM e.V. Medienprojekt, PSV Duisburg, Herbert-Grillo-Gesamtschule, Werkkiste...

  • Duisburg
  • 05.09.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die scheidenden Majestäten Arwed und Claudia Bergmann (Bildmitte) und ihre Marschallpaare Detlef und Renate Nonnendorf sowie Werner und Inge Simon (v.l.) freuen sich auf gemütliche Schützenstunden in Marxloh mit ihren Mitgliedern und befreundeten Vereinen.
Foto: Reiner Terhorst

Geselligkeit und sportliches Schießen - BSV Marxloh ermittelt seinen vereinseigenen neuen König

Nach dem ersten Kooperationsschützenfest dreier Hamborner Schützenvereine und -gesellschaften geht es jetzt die für beteiligten Vereine in die nächste, jeweils vereinseigene und individuelle Runde. Denn jeder der Kooperationsvereine schießt vereinbarungsgemäß auch künftig seinen eigenen König aus. Den Anfang macht jetzt der BSV Hamborn-Marxloh. Am Freitag, 3. August, 20 Uhr, freuen sich Präsident Erhard Klinger, das scheidende Marxloher Königspaar Arwed und Claudia Bergmann mit ihren...

  • Duisburg
  • 31.07.18
Vereine + Ehrenamt
Turniersieger BVB HKM
10 Bilder

Fußballturnier der Duisburger Werkkiste

Während in Russland die besten Mannschaften der Welt um die Fußballweltmeisterschaft kämpfen, fand zum Wochenende im altehrwürdigen Marxloher Schwelgernstadion das traditionelle Fußballturnier der Duisburger Werkkiste statt. Leidenschaft, Kampfgeist, Emotionen, Jubel aber auch Enttäuschung, bei diesem Turnier war alles dabei. Elf Mannschaften aus der Jugendberufshilfe boten den zahlreichen Zuschauern mitreißende sportliche Leistungen. Cheerleaders mit fantasievollen Plakaten und der...

  • Duisburg
  • 25.06.18
Vereine + Ehrenamt

Einladung Sommerfest 2018

Sommer, Sonne, Sonnenschein, was kann schöner sein? Drum laden wir dich herzlich ein, Beim Sommerfest dabei zu sein. Am 14.07.2018 soll die Feier starten, wo wir den Sonnenschein erwarten, und sollte doch mal Regen kommen, wird ein Schirm dazu genommen. Ab 12:00 Uhr geht es los. Seit dabei und Feiert mit. Weitere Informationen https://www.tkd-duisburg.de/sommerfest-2018/

  • Duisburg
  • 24.06.18
Vereine + Ehrenamt

Kinderfest in Marxloh

Kinder und Familien übernehmen am Samstag, 23. Juni, auf dem Parkplatz der Grillo-Werke-AG wieder das Ruder: Der Förderverein Marxloh e.V. und viele Vereine, Kindergärten und Schulen aus dem Stadtteil haben ein buntes Kinderprogramm auf die Beine gestellt. Zum 5. Marxloher Kinderfest verwandelt sich das Gelände wieder in ein Kinderparadies. Über Origami, Ebru-Malerei, Torwandschiessen, Dosenwerfen, Perlenketten basteln, Kinderschminken und vielen weiteren Mitmach-Aktionen können sich...

  • Duisburg
  • 14.06.18
Vereine + Ehrenamt

Sommerfest 2018

Informationen: Was erwartet euch bei unseren Sommerfest im Juli verschiedene Spiele: Torwandschießen Entenangeln Ballwerfen Ringewerfen Dosenwerfen Die Kinder erhalten eine Spielkarte und wenn alle Spiele gespielt worden sind, erhalten Sie dann eine Urkunde. Attraktion: Wird es diesmal der aufblasbare Kletterfelsen sein (9 x 9 Meter). An der Spitze misst er 4,5 Meter Höhe. Weitere Informationen: Informations-Stand vom Verein, Musik, Grillen, verschiedene Salate &...

  • Duisburg
  • 31.05.18
Politik
Oberbürgermeister Sören Link strahlte beim nicht „unanstrengenden“ Rundgang mit der Sonne um die Wette.

Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

Von der Löwenschenke zum Stillen Winkel - Marxloh-Spaziergang von OB Sören Link mit neuen Erkenntnissen

"Es gibt in Duisburg immer etwas Neues zu entdecken. Und heute gab es Seiten von Marxloh zu sehen und zu erleben, die viele nicht vermutet hätten.“ Bei seinem mittlerweile achten Bürgerspaziergang strahlte Oberbürgermeister Sören Link mit der Sonne um die Wette, und das nicht nur wegen der unerwartet großen Teilnehmerzahl. Knapp 150 Interessierte, darunter zahlreiche „Nicht-Marxloher“, trafen sich in der Löwenschenke, dem Vereinslokal der Fußballer von Hamborn 07, wo sie zunächst einmal eine...

  • Duisburg
  • 24.04.18
  •  1
Politik

Chance vertan!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist das, was man landläufig einen „Sympathieträger“ nennt. Er geht auf Menschen und hat ein Gespür für ihre Empfindungen. In Marxloh konnte er das kaum nutzen. Hermetisch abgeschirmt und „ausgesperrt“ fand seine Stippvisite fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wenn das so gewollt war, hat man eine Chance vertan. Und warum musste es auch ausgerechnet wieder Marxloh sein? Merkel, Gabriel, Cem Özdemir war bereits vorher da? Hat sich was...

  • Duisburg
  • 16.03.18
  •  1
  •  1
Politik
Natürlich trug sich das Staatsoberhaupt auch in das Goldene Buch der Stadt ein.
2 Bilder

Bundespräsident Steinmeier zu Gast in Marxloh - "Ein solcher Besuch ist immer wichtig"

Die gute Laune von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ersetzte – zumindest teilweise – beim heutigen Marxloh-Besuch die fehlenden Sonnenstrahlen. Seine Gattin Elke Büdenbender stimmte sogar lautstark in den Gesang der Schülerinnen und Schüler in der Grundschule an der Henriettenstraße ein. Die hatten weder Ehrfurcht noch Berührungsängste – über Ängste wurde später an anderer Stelle gesprochen – und plauderten munter mit dem „Chef von Deutschland“, wie Steinmeier von einem der eifrigen...

  • Duisburg
  • 13.03.18
  •  2
Kultur
4 Bilder

Gemeinde Gottes

Die Gemeinde Gottes ist in Marxloh ansässig. Hier sind ein paar Bilder von dort zu sehen.

  • Duisburg
  • 11.02.18
  •  7
Überregionales
Dr. Elke Bartels,Polizeipräsidentin Duisburg.
FOTO UND COPYRIGHT: HANNES KIRCHNER 21-12-2016

Polizeipräsidentin zieht nach einem Jahr Videoüberwachung in Marxloh Bilanz

Die Kameras am Pollmanneck in Marxloh haben den gewünschten Erfolg gebracht", zeigte sich Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels nach einem Jahr Videobeobachtung in Duisburg zufrieden. Durchschnittlich zehnmal pro Monat ergaben sich aus der Beobachtung der Kameras polizeiliche Einsätze. Daraus resultierten in den ersten drei Quartalen 84 Strafverfahren u.a. wegen Diebstahls, Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, aber auch Raub, Bedrohung oder Nötigung. "Dieses Ergebnis zeigt", so...

  • Duisburg
  • 27.12.17
Vereine + Ehrenamt
Oben von links: Husam Kazmoz, Abdelilah Amrani; Alina Huth (Referentin); Iwan Yasser, Aygün Demirhan, Kevin Markotic, Justyna Kozak, Mamdoh Aboudan
Unten von links:  Odai Alaa Eddine; Omar Kamil; Majid Kazmoz; Djuma Ahmad, Nils Tellmann (Referent)
4 Bilder

Projekt „Miteinander in #Marxloh“

Abschlussveranstaltung in der Duisburger Werkkiste „Miteinander in #Marxloh“ – wie wollen wir zusammen leben? Diese Frage stellten sich Justyna, Mamdoh, Kevin und acht andere junge Duisburger. Die jungen Menschen, die unter anderem aus Polen, Syrien und Deutschland stammen, nahmen am Projekt des aktuellen forums „Miteinander in #Marxloh“ teil und diskutierten bis die Köpfe rauchten. Die Ergebnisse, Fragen und Antworten haben sie nun in einer Abschlussveranstaltung in der Duisburger...

  • Duisburg
  • 19.12.17
Vereine + Ehrenamt
Das amtierende Königspaar Arwed und Claudia Bergmann freut sich über ein Herbstfest voller „geheimer Überraschungen“.
Fotos: Reiner Terhorst
2 Bilder

Die Majestäten sind ahnungslos - Herbstfest des BSV Marxloh mit geheimen Überraschungen

Am Samstag, 14. Oktober, Beginn 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, feiert der Bürger-Schützenverein Marxloh sein diesjähriges Herbstfest im gerade neu renovierten Saal des vereinseigenen Schützenhofes an der Egonstraße. Vereinspräsident Erhard Klinger, das Königspaar Arwed und Claudia Bergmann, Kaiser Hans Möhren sowie die Meisterschützin Bärbel Klinger freuen sich auf einen schönen Abend im Kreise vieler Schützen und Schützenschwestern aus befreundeten Vereinen. Zum letzten Mal wird das...

  • Duisburg
  • 29.09.17
Überregionales
13 Bilder

Star-Visagist bringt Farbe nach Marxloh: prominenter Besuch im Sophie-Scholl-Berufskolleg

In der Schweiz geboren, als Make-Up-Artist um den Globus gereist und mit einer Visagisten-Schule in Berlin sesshaft geworden, legte Beni Durrer in Marxloh einen Zwischenstopp ein - mitten im Duisburger Norden.     Das Berufskolleg auf der Dahlmannstraße wirkt zwar äußerlich eher veraltet und unspektakulär, hat es aber in sich. Seit 30 Jahren bildet es junge Frauen zu staatlich geprüften Kosmetikerinnen mit Fachoberschulreife aus. Auch junge Männer sind hier willkommen, aber bisher recht...

  • Duisburg
  • 17.05.17
Ratgeber
Keine Toleranz will die Polizei in Sachen Geschwindigkeit zeigen.

51 Fahrer zu schnell

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Freitag (31. März) in Marxloh und am Sonntag (2. April) in Hochfeld hielt die Polizei insgesamt 51 zu schnelle Fahrer an. Die Alsumer Straße in Marxloh verwechselte am Freitag (31. März) ein angeblicher Testfahrer mit einer Rennstrecke. Mit 123 km/h bei erlaubten 50 km/h raste er in die Lasermessstelle des Verkehrsdienstes. Breitwillig erzählte er den Beamten, dass er im letzten Jahr in der Schweiz 23.000 Euro Strafe gezahlt hat, weil er mit 280 km/h "etwas...

  • Duisburg
  • 03.04.17
Kultur
10 Bilder

Plakat für Theatertage

Im Rahmen der Plakatgestaltung für die Marxloher Theatertage haben wir das Lehmbruckmuseum-Museum besucht und dort gearbeitet. In der Besucherwerkstatt konnten wir unsere Plakate verfeinern: Perlen, farbiges Papier, Muscheln und vielerlei weitere Materialien nutzten wir, um unsere Plakate zu verschönern. Die Museumspädagogin, Frau Kohrs, stand uns zur Seite. Sie zeigte uns ein Comicbuch zur Anregung und begleitete uns durch das Museum, das wir auch besichtigten. Brotbeutel, Fleischkleid und...

  • Duisburg
  • 21.03.17
  •  1
Kultur

Inside Duisburg Marxloh, LK Bücherkompass Rezi

Taschenbuch , 224 Seiten, Orell Füssli Verlag Hier endlich meine noch ausstehende Rezension zum Buch von Franz Voll " Inside Duisburg Marxloh " Ich erhielt das Buch im Rahmen des Buchcrossings der LK Bücher von Gudrun Wibritzky, die schon eine sehr lesenswerte Rezension darüber verfasst hat. Kurz zum Autor: Franz Voll ist vielen Zuschauern bekannt als engagierter, journalistischer Mitarbeiter aus dem " Team Wallraff ". Ein Autor und Journalist der, nicht nur mit diesem Buch investigative,...

  • Dortmund-Ost
  • 06.03.17
  •  6
  •  5
Überregionales

Unbelehrbarer Raser auf dem Willy-Brandt-Ring in Marxloh

Trotz der immer wiederkehrenden Geschwindigkeitsüberwachungen auf dem Willy-Brandt-Ring in Marxloh, kommt es dort häufig zu Geschwindigkeitsüberschreitungen. Ein Messfahrzeug des Bürger- und Ordnungsamtes erfasste dort am Nachmittag des Karnevalsfreitag, 24. Februar, einen Raser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Der Raser wurde mit 110 Stundenkilometern (Toleranzwert bereits abgezogen) erfasst. Erlaubt sind dort 50 Kilometer pro Stunde. Der theoretische Bremsweg bei dieser...

  • Duisburg
  • 02.03.17
  •  1
  •  1
Ratgeber
Ein Kind des Ruhrgebiets: Franz Voll.
4 Bilder

Inside Duisburg-Marxloh: Zwischen Alltag und Angst?

Deutschlands erste "No-Go-Area", das Detroit Deutschlands oder Problembezirk Nr. 1: Wenn es um Marxloh geht, ist das Urteil schnell gefällt - oft von Menschen, die noch nie hier waren. Dies und noch viel mehr kritisiert der Autor und Journalist Franz Voll, der im letzten Jahr sein Buch "Inside Duisburg-Marxloh" veröffentlicht hat. Für dieses Buch lebte und recherchierte der 61-Jährige über sechs Monate direkt vor Ort in Marxloh, mischte sich direkt unter die Menschen und sprach mit...

  • Duisburg
  • 27.02.17
  •  11
  •  2
Kultur
Matthias Brodowy.
2 Bilder

Kleinkunstreihe in Marxloh geht ins elfte Jahr

Seit einem Jahrzehnt gibt es in Marxloh ein Kleinkunstprogramm, das schon so manche Größe im Bereich Comedy, Kabarett, Show, Revue und Musik in den Duisburger Norden geholt hat. Von Reiner Terhorst Friedrich Marona, Leiter des Kleinkunstprojekts und „Kultur-Motor“ im Stadtteil, ist dankbar und zuversichtlich zugleich. Dankbar, weil vor zehn Jahren eine kulturelle Erfolgsgeschichte gestartet wurde, der viele in Marxloh keine großen Chancen eingeräumt hatten. Zuversichtlich ist Marona, weil...

  • Duisburg
  • 08.02.17
  •  1
Politik
Im Gespräch: Armin Laschet (Mitte) erörtert mit Oberbürgermeister Sören Link, der Duisburger Landtagsabgeordneten Petra Vogt und der Beigeordneten Dr. Daniela Lesmeister (v.l.), wie man dem Problem der Schrottimmobilien Herr werden kann.
3 Bilder

Laschet besucht Marxloh: "Nicht die Augen verschließen"

Seit Sommer 2015 bewegt Nordrhein-Westfalen eine lebhafte Debatte darüber, dass sich ganze Stadtviertel im Ruhrgebiet zu sozialen und kriminellen Brennpunkten entwickelt haben. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht dabei immer wieder Duisburg. Im August letzten Jahres ließ ein interner Bericht des örtlichen Polizeipräsidiums aufhorchen, der auf große Probleme mit Familienclans, Kleinkriminalität und organisiertem Verbrechen, vor allem im Stadtteil Marxloh, hinwies. Gleichzeitig hat die Stadt...

  • Duisburg
  • 21.12.16
  •  1
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.