Marxloh

Beiträge zum Thema Marxloh

Politik

Wer zuletzt lacht ...

Das war schon eine ziemliche Bombe, die die Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz am Mittwoch offiziell platzen ließ. In Kopie verteilte sie brisante Unterlagen, die ihr zuvor zugespielt worden waren. Zum einen eine Bonitätsauskunft über Investor Roger Sevenheck, die übler kaum hätte ausfallen können, weist sie doch zwei Schuldenregistereinträge und zwei Haftanordnungen auf. Zum anderen die Stellungnahme der Firma Grillo im laufenden Bebauungsplanverfahren. Und die besagt in Kürze: Ein Factory...

  • Duisburg
  • 13.09.13
  •  1
Kultur

Erlebnisbericht zur Exkursion des Erdkunde Lks (5. Semester) nach Duisburg-Marxloh am 19.07.2013 (geschrieben von unserer Studierenden Verena Muth)

Gleich um die Ecke, doch so völlig fremdartig, ein segregierter sozialer Brennpunkt oder doch liebenswerter Stadtteil mit vorbildlicher Integration? Duisburg-Marxloh ruft kontroverse Meinungen hervor und durfte dank seines Rufs, der bei vielen Studierenden des Erdkunde-Leistungskurses des fünften Semesters am Ruhr-Kolleg etwas irgendwo zwischen Neugier und Unbehagen auslöste, genau deshalb so gern herhalten, wenn es darum ging, ein Modell der Stadtentwicklung auf Deutschland anzuwenden oder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.09.13
Politik

Demo gegen Rechts: Kundgebungen finden in Duisburg am Donnerstag ab 12.30 Uhr statt.

Das Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage ruft zur Teilnahme an ihren beiden Kundgebungen am Donnerstag, 29. August, auf. Anlass für die Demonstrationen sind die angekündigten Aufmärsche von proDeutschland an der Marxloher Moschee und an der Problemimmobilie in Rheinhausen. "Wir werden dies als Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage nicht zulassen und rufen alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an unseren Kundgebungen „WIR SIND DUISBURG“ auf. Wir wollen deutlich...

  • Duisburg
  • 28.08.13
  •  1
Überregionales

Aus dem Gleis gelaufen

Geistesgegenwärtig reagierte ein Straßenbahnfahrer in Höhe der Marxloher Haltestelle Pollmann, als eine Dreijährige die Schienen kreuzen wollte: Ihm gelang in letzter Sekunde die Vollbremsung. So blieb die Kleine, die zudem vor Schreck hingefallen war und sich dabei leicht verletzt hatte, von Schlimmerem verschont. „Prima“, werden Sie sagen, „da kann man dem Mann nur auf die Schulter klopfen und sich bedanken.“ Es kam aber ganz anders. Zwar suchten im Anschluss einige Menschen Körperkontakt zum...

  • Duisburg
  • 23.08.13
  •  4
Politik

Müll

Harald Vonthein Hallo Leute,wer in der heutigen Zeit Schrott Sammelnde im Müll suchende Menschen und leerstehende dem Verfall geweihte Häuser sehen will, braucht nicht erst in weite Südliche oder Osteuropäische Länder Fahren. Das kann er jetzt auch in unmittelbarer Nachbarschaft hier im Duisburger Norden haben. Wilde Müllkippen, Müll auf Strassen , Wegen und Grünanlagen wie auf dem Foto zu sehen prägen das Stadtbild von Bruckhausen und Marxloh. Der derzeiteige Zustand macht mich Sprachlos...

  • Duisburg
  • 05.04.13
Politik
Was passiert mit der Siedlung am Zinkhüttenplatz? Die Zukunft ist ungewiss.

FOC: IMMEO tritt vom Kaufvertrag zurück

Am heutigen Dienstag um 12.40 Uhr platzte die Bombe. In einer offiziellen Mitteilung erklärt DOUVIL-Pressesprecherin Barbara Vogt, dass die IMMEO Wohnen vom Kaufvertrag für das potenzielle FOC-Gelände am Zinkhüttenplatz zurückgetreten sei. Scheitert das umstrittene Bauprojekt im Duisburger Norden, gegen das die Anwohner seit Monaten auf die Barrikaden gehen, nun endgültig am Fiskus? Hier der genaue Wortlaut: "Wie bereits mit Pressemitteilung vom 19.10.2012 informiert, hat sich unsere...

  • Duisburg
  • 06.11.12
Kultur
Deutsch-niederländische Begegnung in der Marxloher Schulbackstube. Fotos: Hannes Kirchner
6 Bilder

Brot und Spiele

Euregioprojekt ermöglicht Austausch deutscher und niederländischer Azubis In der Backstube des Marxloher Sophie-Scholl-Berufskollegs herrscht geschäftiges Treiben. 20 angehende Bäcker und Konditoren sind mit der Zubereitung von Brot und Kuchen beschäftigt. An sich nichts ungewöhnliches, wären nicht zehn der Auszubildenden im Rahmen eines Euregio-Projekts aus den Niederlanden angereist. Denn so nah die niederländische Grenze auch ist, so unterschiedlich sind die Kulturen, das...

  • Duisburg
  • 02.11.12
Politik
Nach zweijähriger intensiver Vorbereitungsphase ist die ambitionierte Initiative "Lale – iss bewusst
10 Bilder

Kampf den Pfunden: Ernährungsprojekt für türkischstämmige Familien

Alle Fotos: Hannes Kirchner Das Verbraucherschutzministerium NRW hat die Initiative "Lale – iss bewusst & sei aktiv!" zur Prävention von Übergewicht ins Leben gerufen, die sich speziell an türkischstämmige Familien richtet. NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel besuchte nun zum Auftakt des Pilotprojekts die DITIB Bildungs- und Begegnungsstätte in Marxloh. Hintergrund der Initiative ist der vergleichsweise hohe Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher in diesen Familien....

  • Duisburg
  • 27.09.12
Politik
Investor Roger Sevenheck (mitte) mit den Kommissionsmitgliedern Frank Börner (SPD), Rainer Enzweiler (CDU), Hermann Dierkes (Die Linke) und Ellen Pflug (SPD) (v.l.). WA-Foto: Hannes Kirchner

Sachlichkeit statt Emotion: Mehr Transparenz in Sachen Factory-Outlet-Center

Das in Marxloh geplante Factory-Outlet-Center (FOC) stößt in Teilen der Bevölkerung auf massiven Widerstand. Dass sich aber die Stadtpolitik fraktionsübergreifend nur Vorteile vom Projekt der German Development Group verspricht, zeigte sich einmal mehr in einem Pressegespräch, zu dem die projektbegleitende Kommission nun eingeladen hatte. Erklärtes Ziel ihrer Arbeit: Stets auf dem aktuellen Entwicklungsstand zu sein und wichtige Informationen zeitnah an die Bürger weiterzugeben. Denn dass...

  • Duisburg
  • 05.04.12
  •  3
Kultur
Unter Leitung von Bernd Schäfer (li.) und Johannes Wilms (3.v.l.) machten sich Interessierte aus Emmerich und Rees auf den Weg zum islamischen Gotteshaus in Duisburg-Marxloh. Foto: Caroline Gustedt

Emmericher und Reeser besichtigten die Merkez Moschee in Duisburg Marxloh

Emmerich/Rees. Organisiert vom Verband Erziehung und Bildung machten sich knapp 40 Teilnehmer an der Exkursion zur Merkez Moschee auf den Weg nach Duisburg-Marxloh. Bis zur Eröffnung der Moschee in Köln -Ehrenfeld darf das Duisburger Islamische Gotteshaus für sich beanspruchen, die größte Moschee in Deutschland zu sein. Ein bescheidenes Minarett, Bildungs- und Begegnungsstätte, eine jederzeit offene Tür für Interessierte, der Verzicht auf den Ruf des Muezzins... die Marxloher islamische...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.03.12
Überregionales

Drei Fragen an ...

... Walter Ziegler von IMMEO Thema: Factory-Outlet-Center 1. Immer wieder werden uns Vorwürfe gegen Sie angetragen. Mieter behaupten, Mängel in den vom Abriss bedrohten Wohnungen würden nicht mehr behoben, um die Leute zum Auszug zu drängen. Können Sie das bestätigen? Keinesfalls. So lange die Menschen dort leben, werden wir auch alle Mängel in ihren Wohnungen beheben, wenn sie uns gemeldet werden. Wir sind ein guter Bewirtschafter und kommen unseren Pflichten selbstverständlich...

  • Duisburg
  • 15.02.12
  •  3
Ratgeber
Warum manche Menschen ihren Müll wild abkippen, statt den kostenlosen Sperrmüllservice der Wirtschaftsbetriebe zu nutzen, ist nicht nur für deren Pressesprecher Volker Lange ein Rätsel. Foto: Kirchner

Das stinkt zum Himmel: Für wilde Müllkippe an Bezirkssportanlage Warbruckstraße fühlte sich monatelang niemand zuständig

Wer ist für die Müllentsorgung auf den Parkplätzen der Bezirkssportanlagen zuständig? Eine Frage, auf die Cafer Kaya, 1. Vorsitzender von Rhenania Hamborn, zumindest bezüglich der Anlage an der Marxloher Warbruckstraße lange keine Antwort bekam. Seit Monaten ärgerte er sich über die Hinterlassenschaften lieber Mitmenschen. „Auf unserer Anlage trainieren mehr als 30 Jugendmannschaften. Die meisten kommen zu Fuß hierher und müssen erstmal knietief durch Unrat waten“, so Kaya. Mehrfache...

  • Duisburg
  • 25.11.11
  •  4
Politik
Noch steht hier die Rhein-Ruhr-Halle. Foto: Kirchner

Glosse: In und Out

Outlet-Center sind in! Ganze Reiseführer wurden erstellt, um die Menschen etwa nach Roermond oder Metzingen zu lotsen. Für viel Wirbel sorgte aber in der letzten Zeit das geplante Outlet-Center in Alt-Hamborn, dem die Rhein-Ruhr-Halle weichen soll. Während örtliche Geschäftsleute und IHK das Ausbluten des Handels vor Ort und ein Veröden der Innenstadt wie in Oberhausen durchs CentrO prophezeien, vesprechen sich die Befürworter eine enorme Aufwertung des rufgeschädigten Duisburger Nordens. Nun...

  • Duisburg
  • 25.08.11
Kultur

Die Gemeinde Gottes in Marxloh

Hoch im Norden, in Marxloh, hat die Gemeinde Gottes ihre Gemeinde in Duisburg. Seit 1974 befindet sich das Gemeindehaus auf der Schulte-Marxloh-Straße. Im Erdgeschoß gibt es Gemeinderäume, Toiletten und einen Raum für Eltern, die mit ihren Kindern dem Gottesdienst folgen wollen. Der zentrale Raum ist aber der Gottesdienstsaal. Die Außenwand hat fünf große Glasfenster, die von der Decke bis zum Boden reichen. Dort sind mittig farbige Fenster mit Glaskunst angebracht. Eingang und Babyraum...

  • Duisburg
  • 22.11.10
Kultur
Katholische Liebfrauenkirche in Bruckhausen
51 Bilder

Duisburg-Marxloh und Bruckhausen: Impressionen vom 29.-30.10.2010

Am 29.10. wollte ich beide Duisburger Stadtteile besuchen, aber leider hatte es nicht so geklappt, wie ich es mir vorstellte. Aber darauf komme ich noch zu sprechen. Auf jeden Fall war ich am 29.10. 5 Std. in Marxloh und am 30.10. ca. 2 Std. in Marxloh und 1 Std. in Bruckhausen. Fangen wir mit Marxloh an: Marxloh heute Ein Großteil Marxlohs wurde in der Zeit der Industrialisierung des Ruhrgebiets, d.h. zwischen 1880 und 1910, errichtet. Die Stahlindustrie prägt noch heute das Stadtbild...

  • Duisburg
  • 01.11.10
  •  6
Kultur

Duisburg: Ein Tag in Marxloh

Ich habe heute morgen einen interessanten Artikel in "DerWesten.de" gelesen über den Duisburger Stadtteil Marxloh, den ich hier jetzt anschliessend einkopieren werde. Ich besuche gerne diesen Duisburger Stadtteil und ich kann mir gut vorstellen, das das schlechte Image die meisten Bewohner wirklich dort nervt. Hier der Artikel: Im Westen, 28.09.2010, Hayke Lanwert Duisburg. Das schlechte Image von Duisburg-Marxloh nervt die Bewohner, auch diejenigen mit Migrationshintergrund unter...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.09.10
  •  7
Überregionales

Marxloher Kreuzeskirche muss saniert werden

Die evangelische Bonhoeffer-Gemeinde Marxloh/Obermarxloh muss sich auf eine größere Kirchenreparatur einstellen. Gegen Ende des Winters brach ein Stück der Sandsteinverblendung über der Turmuhr der Kreuzeskirche in Marxloh ab und fiel auf den Kirchvorplatz. Hinzugezogene Experten stellten weitere Frostschäden an der Turmfassade fest. Der Haupteingang der Kirche musste weiträumig abgesperrt werden, die Besucher werden auf Schildern vor herabfallenden Steinen gewarnt. Pfarrer Hans-Peter...

  • Duisburg
  • 01.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.