Masche

Beiträge zum Thema Masche

Blaulicht
Im Stadtgebiet Arnsberg sind der Polizei am Montag, 3. August, zwei Fälle von falschen Handwerkern gemeldet worden.

Unter Vorwand in die Wohnung
Falsche Handwerker im Stadtgebiet Arnsberg unterwegs

Im Stadtgebiet Arnsberg sind der Polizei am Montag zwei Fälle von falschen Handwerkern gemeldet worden. Um 09.20 Uhr gaben sich zwei Männer in der Ringstraße als Handwerker aus. Sie gaben an, den Wasserdruck und die Heizung zu prüfen. Unter diesem Vorwand gelangten sie in die Wohnung. Während einer der Täter die Wohnungsinhaberin ablenkte, durchsuchte der andere die Wohnung und entwendete diverse Gegenstände. Um 11.50 Uhr kam es in Hüsten im Haverkamp zum gleichen Vorfall. Auch hier konnten...

  • Arnsberg
  • 04.08.20
Blaulicht
Am Mittwochmittag (29. Juli) versuchten Betrüger, sich als Polizisten am Telefon auszugeben - diesmal im Stadtgebiet Arnsberg.

Falsche Polizisten in Arnsberg unterwegs

Am Mittwochmittag versuchten Betrüger, sich als Polizisten am Telefon auszugeben - diesmal im Stadtgebiet Arnsberg. Die Masche hat sich im Grunde nicht geändert: Es geht um kriminelle Machenschaften in der Nachbarschaft, in der Regel eine Einbrecherbande oder ähnliches. Es wird nach Wertgegenständen und Bargeld gefragt. Um das Eigentum zu schützen, komme jemand von der Polizei vorbei und hole alles sicherheitshalber ab. Selbstverständlich sei das Geld bei der Bank auch nicht sicher. Dabei...

  • Arnsberg
  • 30.07.20
Blaulicht
Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Frau geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/8290 beim zuständigen Kriminalkommissariat 21 in Essen zu melden.

Polizei bittet um Zeugenhinweise und warnt vor falschen Polizeibeamten
Seniorin übergibt Koffer mit Silberbesteck an mutmaßliche Betrüger

Eine ältere Bürgerin aus Heidhausen ist auf die Masche von Trickbetrügern reingefallen und übergab diesen einen Koffer mit Silberbesteck. Das teilt die Polizei mit. Die Seniorin aus dem Essener Stadtteil erhielt am vergangenen Mittwoch mehrere Anrufe von Kriminellen, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Sie erzählten der Seniorin, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde und nun auch ihr Vermögen in Gefahr sei. Die Betrüger forderten sie auf, ihre Wertgegenstände deshalb an die Anrufer...

  • Velbert
  • 30.06.20
Blaulicht
Betrüger machen auch in diesen schweren Zeiten nicht Halt und bringen die Opfer um ihr Erspartes - so wie jetzt in Sundern und Brilon.

Fiese Masche: Betrüger in Sundern und Brilon unterwegs

Betrüger machen auch in diesen schweren Zeiten nicht Halt und bringen die Opfer um ihr Erspartes. Einer 82-jährigen Frau aus Brilon wurde ein Gewinn von über 100.000 Euro versprochen. Vorher müsse sie jedoch mehrere Tausend Euro auf Konten in Kenia und China überweisen. Immer mit dem Versprechen, das Geld selbstverständlich zurück zu bekommen. Mit diesem Trick konnten die Betrüger einen mittleren vierstelligen Betrag erbeuten. Kurz vor der zweiten Überweisung machte eine aufmerksame...

  • Sundern (Sauerland)
  • 15.05.20
Blaulicht
Symbolfoto

Mindestens 15 Anrufe "Falscher Polizeibeamter"
Dinslakenerin passte auf: "Ich kenne die Masche"

Dinslaken erlebte gestern wieder eine Welle von Anrufen mit dem Ziel, die Seniorinnen und Senioren zu betrügen, meldet die Polizei. Mindestens 15 Anrufe mit der Masche "Falscher Polizeibeamter" sind eingegangen. Es ist im Kern die immer gleiche Geschichte, die Telefon-Betrüger als falsche Polizisten erzählen. Im Rahmen von Ermittlungen sei der Name des Angerufenen aufgetaucht. Jetzt stehe womöglich ein Einbruch bevor. Man könne Schmuck und Geld in Sicherheit bringen. Obwohl die Masche...

  • Dinslaken
  • 30.01.20
Blaulicht

Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche
Betrüger gaukeln Problem mit einem Paket vor

Jeder kennt's: Vor zwei Tagen online den super Deal geschlagen und nun wartet man sehnsüchtig aufs Päckchen. Plötzlich bekommt man eine SMS vom Versandunternehmen. Irgendwas stimmt mit dem Paket nicht, die Lieferung verzögert sich.Mit Klick auf einen Link in der SMS kann man den Status des Pakets überprüfen. In diesem Fall ist das Paket im Versandzentrum gestoppt worden, weil es angeblich zu schwer war. Nach einer Zuzahlung von zwei Euro soll die Auslieferung angeblich fortgesetzt werden. Im...

  • Moers
  • 04.01.20
Blaulicht

Feuerwehr kontrolliert keine privaten Rauchmelder
Gladbeck: Vorsicht vor falschen Feuerwehrleuten

Die Gladbecker Feuerwehr kontrolliert keine Rauchmelder in Privatwohnungen. Darauf weist die Feuerwehr jetzt ausdrücklich hin. Hintergrund: Aktuell scheinen mutmaßliche Betrüger unterwegs zu sein, die sich als Feuerwehr melden und sich mit dem Vorwand, die Rauchmelder kontrollieren zu wollen, Zutritt zu Privathäusern und –wohnungen verschaffen wollen. Bei der Feuerwehr hat es dazu bereits Nachfragen gegeben. Die Feuerwehr rät, niemanden in die eigene Wohnungen zu lassen und umgehend die...

  • Gladbeck
  • 07.11.19
Ratgeber
Schon wieder haben Betrüger versucht, das Geld älterer Mitmenschen zu ergaunern. Dieses Mal in Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Brilon. Insgesamt elf Fälle wurden bei der Polizei am Wochenende angezeigt.

Schon wieder kreisweite Fälle
"Falsche Polizisten" auch in Arnsberg

Schon wieder haben Betrüger versucht, das Geld älterer Mitmenschen zu ergaunern. Dieses Mal in Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Brilon. Insgesamt elf Fälle wurden bei der Polizei am Wochenende angezeigt. Die Taten ereigneten sich in den meisten Fällen am Sonntagabend. Die Vorgehensweise der Betrüger ist gemein und hinterhältig. Erfreulicherweise hatten die Betrüger mit ihrer Masche keinen Erfolg. Alle Angerufenen verhielten sich genau richtig und ließen sich nicht auf "faule Mätzchen"...

  • Arnsberg
  • 15.10.19
Blaulicht

Es geht um viel Geld
Wieder Anrufe von Trickbetrügern - Senioren beenden Telefonate und rufen die Polizei

Am Dienstag, 17. September, wurden eine 96-jährige Essenerin und eine 83-jährige Mülheimerin von einer Trickbetrügerin angerufen. In beiden Fällen verwendete die Anruferin eine ähnliche Masche, um an das Ersparte der Seniorinnen zu kommen. Gegen 15 Uhr wurde die 83-jährige Mülheimerin von einer unbekannten Frau angerufen, die sich als eine Freundin aus Hannover ausgab. Unter dem Vorwand, eine Wohnung kaufen zu wollen und dafür Geld zu brauchen, bat sie die Seniorin um 30.000 Euro. Diese...

  • Essen-West
  • 23.09.19
Blaulicht
In einem Zeitraum vom 5. bis 14. August rief ein Unbekannter mehrfach bei einer Frau aus Sundern an. Er gab an, dass die 77-Jährige eine Lotterie gewonnen hätte.

Polizei gibt Tipps
Sundern: Betrüger am Telefon

In einem Zeitraum vom 5. bis 14. August rief ein Unbekannter mehrfach bei einer Frau aus Sundern an. Er gab an, dass die 77-Jährige eine Lotterie gewonnen hätte. Um an den Gewinn zu kommen, müsse sie allerdings die notwendigen Gebühren bezahlen. Bei weiteren Anrufen forderte der Täter die Seniorin auf, diverse Geldtransaktionen zu tätigen. Insgesamt erbeutete er eine Summe im unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei rät "Sprechen Sie mit Ihren Verwandten. Sprechen Sie mit Ihren...

  • Sundern (Sauerland)
  • 18.08.19
Blaulicht

Essen-Süd, 15.07. Nach Trickdiebstahl im Südostviertel wurde Täterin aus Dorsten in Reken festgenommen
"Falsche Polizistin" in Untersuchungshaft

In der Nacht zu Freitag, 12. Juli, erbeutete eine Betrügerin unter anderem wertvollen Schmuck und Bargeld, nachdem sie sich bei einer 77-jährigen Essenerin als Polizeibeamtin ausgegeben hatte. Zunächst erhielt die Seniorin einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. Unter dem Hinweis darauf, dass ihr Hab und Gut in Gefahr sei, kündigte man an, dass zum Schutz vor Diebstahl eine zivile Kollegin vorbeikommen würde. Diese gewann dann das Vertrauen der gutgläubigen Frau dadurch, dass sie der Dame...

  • Essen-Süd
  • 15.07.19
Blaulicht

Enkeltrick und falsche Polizisten
Keine Chance für "faule Mätzchen" in Arnsberg und Brilon

Fünf Mal versuchten Unbekannte am Mittwoch und Donnerstag (5. und 6. Juni), Bargeld durch den Enkeltrick und als falsche Polizisten zu erbeuten. Fünf Bürgerinnen und Bürger meldeten sich bei der echten Polizei und zeigten den versuchten Betrug an. Dieses Mal waren die Stadtgebiete Brilon und Arnsberg betroffen. Erfreulicherweise gelang es den Tätern nicht mit der Masche Erfolg zu haben. Alle verhielten sich genau richtig und ließen sich nicht auf die "faulen Mätzchen" ein.Die Täter suchen...

  • Arnsberg
  • 07.06.19
Blaulicht
Bereits am 23. April wurde eine 79-Jährige aus Voerde Opfer von Telefonbetrügern. Polizei warnt erneut vor kriminellen Maschen.

Polizei sucht Zeugen
79-Jährige wird Opfer von Telefonbetrügern

Bereits am 23. April wurde eine 79-Jährige aus Voerde Opfer von Telefonbetrügern. Polizei warnt erneut vor kriminellen Maschen. Am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr legte eine 79-Jährige aus Voerde Bargeld unter ein rotes, geparktes Auto an der Friedhofstraße.Im Glauben, ihr Geld bei der Polizei in sicherer Verwahrung zu haben, begab sie sich danach wieder beruhigt nach Hause. Vorausgegangen waren über Tage mehrere Telefonate mit den Betrügern, die sich die unter der bekannten...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 26.04.19
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Diese Trickdiebe habe doch einen Vogel! - Neue Masche, um ins Haus zu kommen

Achtung - Warnhinweis: Kriminelle lassen sich immer wieder neue "Geschichten" einfallen, um unter einem Vorwand in die eigenen vier Wände der Bürger im Revier zu gelangen. Lediglich mit dem Ziel: Bargeld oder andere Wertgegenstände zu stehlen. Das Polizeipräsidium Bochum weist nun auf eine neue Masche hin, die am vergangenen Freitag, 12. April, in Herne bekannt wurde, aber auch in den Nachbarstädten (Bochum, Witten) durchaus möglich ist. Mehrere Anrufer erhielten in den...

  • Witten
  • 16.04.19
Blaulicht
Täglich gehen bei den Bürgerinnen und Bürgern im HSK Anrufe von falschen Polizisten ein.

Und täglich grüßt das Murmeltier: Wieder Anrufe von falschen Polizisten im HSK

Es ist inzwischen wie im gleichnamigen Hollywood-Klassiker: Täglich gehen bei den Bürgerinnen und Bürgern im HSK Anrufe von falschen Polizisten ein. Es ist die jedes Mal die gleiche Masche: Das Telefon klingelt, im Display erscheint die 110. Es meldet sich ein Kommissar einer örtlichen Polizeidienststelle und erzählt eine Geschichte, dass Diebe oder Einbrecher unterwegs seien. Auch eine korrupte Bank, bei der das Geld unsicher ist, wird gerne genommen. Jetzt solle man am besten seine...

  • Arnsberg
  • 19.02.19
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Vorsicht: "Falsche Polizisten" arbeiten auch am Wochenende

"Guten Tag, ich bin von der Polizei. Im Notizbuch eines festgenommenen Einbrechers haben wir ihren Namen und ihre Telefonnummer gefunden. Wir müssen mal einen Kollegen vorbeischicken, der die Angelegenheit überprüfen wird!" Auch am zurückliegenden Wochenende setzten die "falschen Polizisten" diese kriminelle Masche fort - in Bochum, in Witten und schwerpunktmäßig in Herne. Allein aus diesem Bereich riefen gestern mehrere Bürger bei uns an, die einen dieser "falschen Cops" an der...

  • Witten
  • 28.01.19
Blaulicht
Neu Masche: Betrüger, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Foto: Polizei Kreis Unna

Die Masche: "Bei Ihnen wird demnächst eingebrochen!"
Kreis Unna: Mehr als 50 Betrugsversuche mit falschen Polizisten

Mehr als 50 Anzeigen zu Betrugsversuchen durch falsche Polizeibeamte gingen in den letzten Tagen bei der Kreispolizeibehörde Unna ein. Hauptsächlich riefen die Betrüger in Schwerte, Werne und Bergkamen an und gaben immer wieder die gleiche Geschichte zum Besten. Angeblich habe man ganz in der Nähe ausländische Einbrecher festgenommen, bei denen man Unterlagen über den Angerufenen oder die Angerufene gefunden habe. Zur Sicherheit solle man nun Bargeld und Schmuck zusammenpacken und an die...

  • Kamen
  • 14.01.19
Blaulicht
Symbolbild

Miese Masche
Falsche Polizisten rufen wieder an

Seit Beginn des Jahres rufen wieder vermehrt Unbekannte bei Düsseldorfer  Bürgern an und geben sich als Polizeibeamte aus. Bislang haben sich rund ein Dutzend Betroffene bei der Polizei gemeldet. Glücklicherweise kamen die Täter nicht zum Zuge und machten keine Beute. In Einzelfällen bekamen die Geschädigten in ihrem Telefondisplay eine Nummer mit der Endung -110 angezeigt. Die echte Polizei warnt daher erneut vor den Maschen der Kriminellen. So gehen die Täter vor: Sie erzählen am...

  • Düsseldorf
  • 10.01.19
Ratgeber

Aktuelle Polizeiwarnung vor Trickbetrügern

Die Warnung bleibt aktuell: Erneut sind Bürger  von Trickbetrügern angerufen worden, die sich als Polizeibeamte ausgegeben haben. Dabei sind in dieser Woche vornehmlich ältere Menschen im Stadtteil Buer kontaktiert und nach Bargeld bzw. Vermögen ausgefragt worden. Das machte viele Bürger stutzig, die sich dann bei der Polizei meldeten. Sollten Sie selbst auch Opfer eines solchen Anrufes geworden sein, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie Anzeige. Die Polizei warnt...

  • Marl
  • 29.10.18
Ratgeber
„Finger weg von Haustürangeboten“ rät Neuhaus und verweist auf die Mitarbeiter der Stadtentwässerung, die gern für Beratungen zur Verfügung stehen.

Kanalhaie unterwegs: Stadt Kamen warnt vor Betrugsmasche

Im Kamener Stadtgebiet sind nach Informationen der Stadtentwässerung wieder unseriöse Anbieter von Kanaluntersuchungen und-sanierungen unterwegs. „Bei den Spontanbesuchen an der Haustür wird häufig eine sogenannte Leitungsprüfung der Abwasserleitung für einen Pauschalpreis von 49 Euro angeboten. Dabei wird meist mit nicht rechtmäßigen Hinweisen auf eine gesetzliche Verpflichtung zur Untersuchung eine Drucksituation erzeugt, die dann ausgenutzt wird“, so Bernd-Josef Neuhaus von der...

  • Kamen
  • 19.07.18
  •  1
Überregionales
Die Polizei warnt ausdrücklich vor betrügerischen Anrufen.

Falsche Polizisten: Polizei warnt vor Trickbetrügern

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei Mettmann erneut vor Trickbetrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und sich gezielt nach Wertgegenständen im Haushalt und nach den Vermögensverhältnissen der Angerufenen erkundigen. Gleich mehrere Bürger meldeten verdächtige Anrufe dieser Art. In den Telefonaten versuchten die angeblichen "Polizisten" die Senioren über ihre Bargeldbestände und Wertgegenstände auszufragen. Um das Eigentum der Angerufenen dann vor Einbrecherbanden zu...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 03.07.17
Ratgeber
Immer wieder versuchen unseriöse Firmen, Kunden im Netz abzuzocken. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

Online-Abzocke "Routenplaner": Inkasso-Büro droht mit Hausbesuch

Wegen der Nutzung eines Online-Routenplaners droht ein Inkasso-Unternehmen dem "Schuldner", ihm einen Kleintransporter sowie einen Schlüsseldienst nach Hause zu schicken, um bei Nichtzahlung Wertgegenstände abholen zu lassen. - Solch ein unseriöses Schreiben hat jetzt ein 70-jähriger Kamener erhalten. Letzte Woche meldete sich bei der Verbraucherzentrale Kamen ein Mann, von dem ein Inkasso-Büro für die Nutzung eines Online-Routenplaners 750 Euro verlangt habe. Seine Schulden könne der...

  • Kamen
  • 24.04.17
  •  5
  •  4
Überregionales
Foto: PR

Polizei warnt vor falschen Dachdeckern

Immer wieder warnt die Polizei insbesondere ältere Mitbürger vor Betrügern und Trickdieben, die meist unangemeldet an Haus- oder Wohnungstüren erscheinen und mit unterschiedlichen Maschen versuchen, in die Wohnungen ihrer Opfer zu gelangen, um diese dann zu bestehlen. Die oft schauspielerisch sehr begabten Diebe und Betrüger verwenden im Grunde immer nur wenige gleichartige Tricks, zu denen sie sich aber stets neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, sie...

  • Velbert
  • 05.04.17
Ratgeber

Zoll warnt vor zwei neuen Betrugsmaschen

Die Generalzolldirektion warnt vor gleich zwei neuen Betrugsmaschen. In einer neuen telefonischen Betrugsmasche gehen Anrufe ein, bei denen eine automatisierte Ansage Auskunft über angeblich laufende Vollstreckungsverfahren verlangt. Die Ansage vermittelt den Eindruck, dass es sich um einen offiziellen Anruf des Zolls handelt und fordert zur Herausgabe von Informationen auf. Die Anrufer nutzen dabei technische Methoden, um mit ihrer Rufnummer tatsächlich bestehende Rufnummern des Zolls zu...

  • Kamen
  • 19.03.17
  •  1
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.