Maskenpflicht

Beiträge zum Thema Maskenpflicht

Fotografie
3 Bilder

Corona-Krise
Witten maskiert sich

Die Corona-Krise verändert auch die Gesichtsmode. Deshalb haben wir Sie, liebe Leser, um Masken-Selfies gebeten, und Sie haben geantwortet! Hier präsentieren wir alle Einsendungen, die uns erreicht haben.

  • Witten
  • 29.05.20
Kultur
Postkarte mit Siegfriedkopf von Guido Lancelle signiert.

Eintritt frei im Mai
Xantens SiegfriedMuseum hat wieder geöffnet

Anke Lyttwin, Leiterin des SiegfriedMuseums Xanten zeigt sich erleichtert: "Das SiegfriedMuseum ist wieder täglich geöffnet. Eintritt frei im Monat Mai!" Aufgrund der Hygienebestimmungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie wird der Zugang geregelt und es besteht Maskenpflicht. Da wegen der derzeitigen Bestimmungen auf Museumsführungen, Vorträge und Mitmachprogramme verzichtet werden muss, sind Vorkehrungen getroffen worden, um das Museum auf eigene Faust zu erkunden. Wo sonst die...

  • Xanten
  • 28.05.20
Politik

Hochmut könnte vor dem Fall kommen, aber wer weiß?
Hi, Coroni! Nur ein Papiertiger? Liegt Ramelow richtig? Oder hast du doch noch mehr drauf?

Hi, Coroni! Wie siehst du das eigentlich, was da in der Welt geschehen ist und geschieht? Angst und Schrecken hast du verbreitet, hast die Politik und die herangezogenen Virologen an ihre Grenzen geführt, verbreitest Angst und Schrecken immer noch in manchen Regionen der Welt. Die Menschen reagierten mehrheitlich mit rigorosen Maßnahmen, mit Shutdowns verschiedenen Ausmaßes. Denke ich aber an Deutschland, ob bei Tag oder in der Nacht, so hast du dort nach meinem Eindruck deinen Schrecken...

  • Rheinberg
  • 24.05.20
  •  7
Vereine + Ehrenamt
Auch MSV-Schutzmasken werden von den Maskenengel aus dem Hagenshof gefertigt.       Fotos: Pro Hagenshof
2 Bilder

Jugendliche und junge Erwachsene im Hagenshof werden gemeinsam zu „Maskenengeln“
MSV-Schutzmasken sind rar und begehrt

Unter Federführung der Stadtteilmanagerin Andrea Scharf-Drüke, die über ihre berufliche Tätigkeit weit hinaus vielfach im sozialen und gesellschaftlichen Bereich vorbildlich engagiert ist, wurde durch das Stadtteilbüro Hagenshof das Projekt „Maskenengel“ ins Leben gerufen. Zusammen mit den Kooperationspartnern Pro Hagenshof, dem Meidericher Hilfswerk und den „Echten Freunden“ der KAB St. Röttgersbach wurden Materialien und Handwerkszeug beschafft, um in den Räumlichkeiten des Bürgerhauses...

  • Duisburg
  • 24.05.20
  •  1
  •  1
Ratgeber
Das Holzpferd ist neu im Don Bosco Club und wartet darauf, von den Kids in Besitz genommen zu werden. Noch hat das hölzerne Reittier keinen Namen. Den möchte das Team an der Wolfsbankstraße gemeinsam mit den Kindern festlegen.

Viele neue Regeln zum Neustart - Kids müssen sich vorab anmelden
Ab Montag darf im Don Bosco Club in Borbeck wieder gespielt werden

Susanne Bier und das Team des Don Bosco Clubs in Borbeck sind happy. Am Montag, 25. Mai, kann es endlich wieder losgehen in den Räumen Wolfsbankstraße. Der Club öffnet wieder für Kids ab sieben Jahre. von Christa Herlinger "Allerdings sind wir auf Grund der Corona Krise gezwungen, viele neue Regeln einzuführen", berichtet die Leiterin. Eine davon ist die Maskenpflicht für Besucherkinder und Mitarbeiter. Zudem müssen sich die Kinder und Jugendlichen im Vorfeld per E-Mail oder telefonisch...

  • Essen-Borbeck
  • 23.05.20
Ratgeber
Die so genannte "Maskenpflicht" gilt auch für den Gladbecker Wochenmarkt und damit an Markttagen für den Bereich der Horster Straße zwischen Europaplatz und Marktplatz.

Bei Missachtung drohen auch hier Bußgelder
Maskenpflicht auch auf dem Gladbecker Wochenmarkt

Exakt seit Montag, 27. April, gilt in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Corona-Maßnahmen die Verpflichtung, an zahlreichen öffentlichen Orten Mund und Nase zu bedecken. Diese Vorgabe, darauf weist die Stadt Gladbeck jetzt nochmals ausdrücklich hin, gelte auch für den Bereich des Gladbecker Wochenmarktes. Seitens der Verwaltung hat man allerdings den Eindruck, dass vielen Besuchern des Marktes jedoch nicht bewusst ist, dass der Markt sich über den gesamten Bereich der Horster Straße (ab der...

  • Gladbeck
  • 22.05.20
Blaulicht
Corona ist noch keineswegs besiegt. Und so werden auch die Gladbecker weiterhin mit den Auswirkungen der Pandemie leben müssen.

Gladbecker und die Corona-Maßnahmen
Die Geduld geht langsam zu Ende

Ein Kommentar Die meisten Gladbecker waren "brav": Bis auf wenige Ausnahmen hat es in den vergangenen Monaten keine Verstöße gegen die gesetzlichen Corona-Maßnahmen gegeben. Der Verlauf der Pandemie hat ja auch schon zur Lockerung vieler Vorgaben geführt. Und nun richten sich auch die Blicke vieler Gladbecker nach Berlin beziehungsweise Düsseldorf. Verbunden mit der Hoffnung nach weiteren Maßnahmen-Lockerungen. Denn deutlich wird inzwischen auch, dass die Geduld vieler Bürger zu Ende...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
  •  1
Wirtschaft
Auf dem gesamten Flughafengelände gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Beschäftigten umgesetzt
Flughafen Dortmund auf Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorbereitet

Der Dortmund Airport in Wickede hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich auf die Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorzubereiten. Er setzt dabei auf umfangreiche Hygienemaßnahmen, um Fluggästen ein sicheres Reisen auch während der Corona-Pandemie zu ermöglichen. „Der Schutz unserer Passagiere sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle“, so Flughafen-Chef Udo Mager. „Die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, dienen dazu, Flüge auch während der Corona-Pandemie...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Vereine + Ehrenamt
Zwei OGS-Mitarbeiter beim Herstellen von Kinder-Gesichtsmasken.

DRK Witten
Nähaktion für Kindermasken

Zu Beginn der Corona-Krise ließen sich bedeutsame Engpässe in der Zulieferung von Schutzmasken verzeichnen. Wie reagierte die Bevölkerung? Mit Kreativität! Schnittmuster für die sogenannten „Communitymasken“ machten die Runde, alte Nähmaschinen wurden neu zum Leben erweckt, Stoffe und Gummibänder aufgekauft. Doch während die meisten Masken nach einer Einheitsgröße produziert werden, stellt sich die Frage: „Was ist eigentlich mit den Kindern?“ In den Osterferien fingen zwei OGS-Mitarbeiter...

  • Witten
  • 18.05.20
Ratgeber
3 Bilder

Eine Make mit Logo
Eine bessere Werbung gibt es nicht, als im Gesicht!

Die Einführung von Masken im ganzen Land bedeutet nicht, dass jeder mit medizinischen Atemschutzmasken für den täglichen Gebrauch ausgestattet sein sollte. Engpässe bei der Bereitstellung von Schutzausrüstung für Kliniken und Pflegeeinrichtungen sowie eine Zunahme von Infektionen beim klinischen Personal haben zur Genehmigung der Regierung geführt, Schutzmasken unter besonderen Umständen wiederzuverwenden. Das Robert Koch-Institut hat außerdem einen Aktionsplan zur Rettung von Mund- und...

  • 18.05.20
Sport
Alles im Blick und den Verein stets dabei. Foto: privat

Hertener BWW Langenbochum hat bedruckte Masken im Programm
Logisch mit Logo

Einen etwas anderen "Masken-Look" bietet der Fußball Club BWW Langenbochum seinen Mitgliedern an und zwar in Form von Visieren. Und selbstverständlich mit dem Vereinslogo. Dazu verrät Pressesprecher Steven Fischer dem Stadtspiegel: “Wir hatten Kontakt zu einem Hersteller, der Druckerei Brandt in Bonn, die diese Masken produzieren, Made in Germany, und bereits eine Jugendhilfegruppe und einer Grundschulklasse überließen und das zum Selbstkostenpreis. Knapp über 2 Euro und man hat ein...

  • Herten
  • 17.05.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Mit dieser „Benefiz- und Schutzmaske“ kann man in mehrfacher Hinsicht Gutes tun.
Foto: Scharmach

„KiK“ wird 25 und ist stets „am Ball“
Die Maske für den guten Zweck

Ob es nun die fast schon legendären Taschenlampenkonzerte im Landschaftspark, Mozart-Requien oder weitere Benefizaktionen sind, Monika Scharmach, Vorsitzende der Organisation „Kik – Kind im Krankenhaus e.V.“ lässt sich immer etwas einfallen, um an Gelder zu kommen. Und diese kommen ausschließlich kranken Kindern zugute, insbesondere denen, die stationär in der Kinder- und Jugendklinik der Hamborner Helios St. Johannes Klinnik behandelt werden. Jetzt, genau am 14. Juni, kann der Verein auf 25...

  • Duisburg
  • 16.05.20
LK-Gemeinschaft
Seit 27. April gilt eine Maskenpflicht.

Correctiv Faktencheck widerlegt Behauptungen
Gefährlicher Mundschutz?

Ob in der Zahnarztpraxis oder im OP – der Mundschutz ist gerade bei Ärzten und Pflegepersonal nicht wegzudenken. In Zeiten der Corona-Pandemie sollen ihn jetzt alle tragen. Und plötzlich tauchen Behauptungen auf, durch die Maske atme man zu viel CO2 ein. Correctiv Faktencheck hat das geprüft. Die Behauptung in einem Bild, das tausendfach auf Facebook geteilt wurde, ist einfach: „Durch Maskentragen atmen wir mit der Zeit viel CO2 ein. Die Sauerstoffversorgung lässt nach.“ Außerdem sammle sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.05.20
Vereine + Ehrenamt
Über eine Spende von 1.000 Euro ans Tierheim Strückerberg freut sich Mitarbeiterin Andrea Riesch (links). Das Geld hat Alina Kampmann eingenommen, in dem sie selbstgenähte Masken verkaufte. Ihr Dank auf dem Plakat gilt allen Spendern.

1.000 Euro fürs Tierheim
Alina Kampmann (23) nähte Masken für den guten Zweck

Eigentlich wollte Alina Kampmann (23) nur eine Maske für ihren Freund nähen. Daraus wurden mehr als 200 Masken, die sie für den guten Zweck an viele Gevelsberger abgegeben hat. Den Erlös von 1.000 Euro spendete sie jetzt dem Tierheim Strückerberg. Die Gevelsbergerin, die als Industriekauffrau zurzeit Vollzeit im Home-Office arbeitet, strickt in ihrer Freizeit gern. Doch vor einigen Wochen griff sie erstmals zu Nadel und Faden, um für ihren Freund von Hand eine Alltagsmaske zu nähen. Der...

  • wap
  • 14.05.20
Blaulicht

Polizei Hagen: Strafanzeige wegen Körperverletzung
Maskenverweigerer bespuckt Polizisten

Schon wieder ein aggressiver Maskenverweigerer:  Am Dienstag, 12. Mai, um 17.45 Uhr, musste die Polizei zu einem Einsatz in der Hagener Fußgängerzone ausrücken. Wie sich später herausstellte, hatte ein 27-jähriger Mann einem Polizeibeamten (46), der privat unterwegs war, vor den Kopf gespuckt. Hintergrund war, dass der Mann sich nicht an die Maskenpflicht in einem Bekleidungsgeschäft halten wollte und der Polizist die Angestellten dabei unterstützte, den Mann darauf hinzuweisen. Beim Verlassen...

  • Hagen
  • 13.05.20
Wirtschaft
Das Tragen der Alltagsmasken dient vor allem dem Schutz der anderen.Foto PR-Foto Köhring AK.jpg

"Gemeinsam einen erneuten Shutdown verhindern!"
DEHOGA Nordrhein appelliert an Vernunft der Mitarbeiter und Gäste gleichermaßen

Viele DEHOGA-Mitglieder in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf machen sich auf Grund der Corona-Pandemie große Sorgen, wie die Akzeptanz der Gäste sein wird, beispielsweise eine Maske beim Betreten des Betriebes zu tragen, ihre Daten anzugeben etc.. Daher möchte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein die Öffentlichkeit informieren und erhofft sich, "einen erneuten Shutdown durch verantwortungsvolles Handeln zu verhindern und so am Ende für alle irgendwann zu...

  • Wesel
  • 12.05.20
Ratgeber
Mobile Grünschnittsammlungen an Sammelstellen in den Ortsteilen bietet für Samstag, 16. Mai, der ASG Wesel wieder an.

Am Samstag, 16. Mai, von 10 bis 13 Uhr in Ginderich und Bislich
Mobile Grünschnittsammlung in Wesel

Mobile Grünschnittsammlungen an Sammelstellen in den Ortsteilen bietet für Samstag, 16. Mai, der ASG Wesel wieder an. Das sind die Standorte der Container: Ginderich/Marktplatz, Bislich/Dorfplatz. Gesammelt wird von 10 bis 13 Uhr. Für Weseler Bürger kostenlos Die Anlieferung von Kofferraumladungen mit Grünschnitt ist hierfür Weseler Bürger kostenlos. Bei der mobilen Sammlung werden ebenfalls (kostenlos) Altmetalle und Elektrokleingeräte gesammelt. Für größere Mengen gilt ... ASG...

  • Wesel
  • 12.05.20
Politik
Droht den Gladbeckern, die zuvor nicht an Corona erkrankt waren, in den nächsten Monaten ein Reiseverbot?

Droht nicht an Corona infizierten Personen ein Reiseverbot?
Das verstehe wer will...

Ein Kommentar: Bei gut 200 Gladbecker Bürgern, die "Dunkelziffer" dürfte weitaus höher liegen, wurde eine Corona-Erkrankung nachgewiesen. Bei insgesamt rund 78.000 Einwohnern ergibt sich daraus eine Erkrankungsquote von 0,27 Prozent. Also scheinen die Maßnahmen gegen eine Ausbreitung der Krankheit - aller Kritik zum Trotz - Wirkung zu zeigen. Doch Corona ist noch lange nicht besiegt. Das zeigen auch die unterschiedlichen Meinungen betreffs der nahenden Sommerferien, die in der...

  • Gladbeck
  • 12.05.20
  •  2
LK-Gemeinschaft

Maskenpflicht
Verhindert definitiv das Beschlagen der Brille

Doppelt gemoppelt hält besser Viren und Bakterien fern  Bekanntlich soll das Tragen von Mund- und Nasenmasken helfen, das Coronavirus einzudämmen. Deshalb gilt in allen Bundesländern eine Maskenpflicht. Da für mich die Sicherheit an erster Stelle steht, kam ich auf die Idee, meine Maske mit einem doppelten Boden beziehungsweise einer Schutzschicht auszukleiden, was den Vorteil bietet, dass ich diese öfter mal zwischendurch wechseln kann. Die Slipeinlage, welche in der Regel -und...

  • Bochum
  • 11.05.20
  •  28
  •  2
Blaulicht
Wie auf Ebene des Kreises Recklinghausen haben sich die Corona-Fallzahlen in Gladbeck am Wochenende kaum verändert. Intensive Hygiene und die Einhaltung der übrigen Schutzmaßnahmen inklusive des Kontaktverbotes sollen dazu beitragen, dass der positive Trend auch weiter anhält.

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 11. Mai (12.45 Uhr) liegen vor
Corona-Zahlen in Gladbeck haben sich kaum verändert

Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen im Kreis Recklinghausen hat sich am Wochenende nur ganz leicht gesteigert. Erfreulich ist auch, dass es keine weiteren gemeldeten Todesfälle gibt. Demnach gibt es aktuell (Stand Montag, 11. Mai, 12.45 Uhr) im gesamten Kreis Recklinghausen (in den Klammern die Veränderungen zu Sonntag, 10. Mai, 11.15 Uhr) nunmehr 1.188 (+ 24) bestätigte Corona-Fälle. Von diesen gelten 947 (+ 6) als genesen. Registriert wurde zudem 34 (unverändert)...

  • Gladbeck
  • 11.05.20
Vereine + Ehrenamt
Die zwölf Vorstandsmitglieder des DRK-Ortsvereins Schwerte e.V. tragen Schutzmasken. Die Bürgerschaft kann durch das Tragen der Mund-Nase-Schutzmaske einen wichtigen Beitrag zur Begrenzung der Corona-Pandemie leisten. Deshalb appelliert das Schwerter DRK an die Bevölkerung: „Mundschutz tragen – Leben retten!“

DRK in Schwerte startet Aktion:
„Mundschutz tragen – Leben retten!“

„Das Corona-Virus hält die Welt weiterhin in Atem. Um die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, kann und muss jeder von uns einen Beitrag zur Begrenzung der Infektionsgefahren durch COVID-19 leisten“, so die einhellige Meinung beim Vorstand des DRK in Schwerte. Nach der Einführung einer bundesweiten Verpflichtung zum Tragen von Masken bei der Fahrt im ÖPNV, dem Einkauf im Einzelhandel und dem Besuch beim Arzt Ende April haben die Rotkreuzler in der Ruhrstadt schnell gehandelt. Mit...

  • Schwerte
  • 11.05.20
Wirtschaft
Macht sich Sorgen über die Zukunft: Taxi-Unternehmer Horst Drölle.

Fast 80 Prozent Einbußen wegen Corona
Taxibranche: Die Fahrten brechen weg

Wer im Beruf täglich mit Menschen in Kontakt kommt, hat es nicht leicht in Zeiten der Corona-Pandemie. Gerade in der Taxibranche gibt es Probleme. Horst Drölle vom Neheim-Hüstener „Flextaxi“ ist ebenfalls betroffen: „Wir hatten am Anfang Einbußen in allen Bereichen von rund 80 Prozent, am meisten durch die Schließung der gastronomischen Betriebe.“  Dazu kam, dass bereits gebuchte Fahrten zum Flughafen, zu überregionalen Bahnhöfen und Städtetouren sämtlich storniert wurden: „Ich sehe noch...

  • Arnsberg-Neheim
  • 10.05.20
Politik
15 Bilder

8. Mai - 75. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus
Gedenktag in Duisburg-Walsum - aber auch Tag der Mahnung, nicht nachzulassen im Kampf gegen Faschismus und Krieg!

Seit 8 Jahren gibt es mitten in Walsum, in unmittelbarer Nähe zum Bezirksamt den „Platz der Erinnerung“ mit dem Denkmal „Den Walsumer Opfern der NS-Gewaltherrschaft zum Gedenken“. Genau der richtige Ort, um am 8.Mai 2020 die Befreiung vom Hitlerfaschismus vor 75 Jahren zu feiern. Dazu hatte das Internationalistische Bündnis Duisburg aufgerufen. Und gut 30 Teilnehmer waren zur Corona-gerechten Kundgebung gekommen - mit Mund-Nasen-Schutz und mit 2m Abstand aufgestellt. Nur Polizisten und...

  • Duisburg
  • 10.05.20
  •  1
  •  1
Ratgeber

Kranke Kundin aus Frohnhauser Supermarkt geworfen
"Held der Coronakrise" oder doch nur Mr. Unsensibel?

Ältere Menschen mit Vorerkrankungen haben es in diesen Tagen besonder schwer. Nicht nur, dass sie sich Sorgen darüber machen, ob der Corona-Virus auch sie erwischen könnte. Auch die Kontakt-Möglichkeiten sind eingeschränkt. Und dann gilt es ja noch, eine ganz besondere Hürde zu überwinden: den regelmäßigen Einkauf. Sofern man diesen nicht ehrenamtlichen Helfern überlassen möchte, sondern sich noch persönlich auf die Straße traut, ist in den Geschäften das Tragen einer Maske angezeigt. Doch...

  • Essen-West
  • 10.05.20
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.