Material

Beiträge zum Thema Material

Reisen + Entdecken
Renan Cengiz und Manuela Bechert vor dem Spanischen Vallan im Rheinberger Stadtpark.
2 Bilder

Autorenpaar haucht Spanischem Vallan neues Leben ein
Geschichte lebendig werden lassen

Lange stand der Spanische Vallan verlassen im Rheinberger Stadtpark. Auf die Initiative des Rheinberger Autorenpaares Manuela Bechert und Renan Cengiz hin, hat die Stadt den beiden das sechseckige Türmchen als Schreibstube und Kreativraum überlassen. Bevor es jedoch richtig losgehen kann, haben es sich die Tierfreunde zur Aufgabe gemacht, hunderte Marienkäfer, die sich zur Winterruhe im Vallan niedergelassen haben, fachgerecht umzusiedeln. Unterstützt von der "Rheinberger Meister Lampe...

  • Rheinberg
  • 12.01.21
Kultur
Die Kunstschule Gelsenkirchen möchte sich zur Jahreswende an alle Kreative und an Kunst interessierte Menschen wenden, auch wenn es zurzeit „nur“ online und schriftlich geschehen kann. Damit Kindern und Jugendlichen die Ideen nicht ausgehen, sind 200 „Kulturtüten to go“ gepackt, die allerhand Material zum Basteln, Malen und Kreativsein enthalten.

Online-Angebote für junge Künstler in Gelsenkirchen
Kunstschule Gelsenkirchen präsentiert „Kunsttüte to go“ - eine Tüte voller Ideen

Die Kunstschule Gelsenkirchen möchte sich zur Jahreswende an alle Kreative und an Kunst interessierte Menschen wenden, auch wenn es zurzeit „nur“ online und schriftlich geschehen kann. Das Kunstschulteam plant bereits spannende Aktivitäten und ein abwechslungsreiches Programm für 2021 und hofft, dass die Kurse dann irgendwann wieder wie gewohnt stattfinden können. Material zum Kreativsein Damit Kindern und Jugendlichen auch rund um Weihnachten die Ideen nicht ausgehen, sind 200 „Kulturtüten to...

  • Gelsenkirchen
  • 10.12.20
LK-Gemeinschaft
Irmgard Freischlad verteilt die Materialien.
7 Bilder

Lebendige Corona-Skulpturen - Ausstellung wird dabei entstandene Momentaufnahmen präsentieren
Die Kunst geht auf den Schulhof der Dürerschule

Irmgard Freischlad verteilt die Materialien für die "lebendigen" Skultpuren. 25 Fotos sind dabei entstanden, die im Rahmen einer Schulhofausstellung präsentiert werden. Gummihandschuhe überzustreifen ist gar nicht so einfach. Klassenlehrerin Silvia Lopez leistet Hilfestellung. Fein säuberlich misst Irmgard Freischlad den Abstand zwischen den leuchtend roten Teppichfliesen. Zwei Meter sollen es sein. "Das ist unsere Bühne", erklärt die Borbecker Künstlerin. Die Aufbauarbeiten finden im Freien...

  • Essen-Borbeck
  • 17.11.20
  • 1
Wirtschaft
Perfekte Materialtechnik und verbessertes Ressourcenmanagement in der Gebäudetechnik will Prof. Dr. Thomas Brümmer an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen vermitteln. Dazu werden seine Studierenden auch die zugehörige Laborarbeit lernen.

Fachbereich „Maschinenbau, Umwelt- und Gebäudetechnik“
Dr. Thomas Brümmer (43) ist neuer Professor an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Dr. Thomas Brümmer (43) ist neuer Professor im Gelsenkirchener Fachbereich „Maschinenbau, Umwelt- und Gebäudetechnik“. Als neuer Professor an der Westfälischen Hochschule kümmert der "sich um perfekte Materialtechnik und verbessertes Ressourcenmanagement in der Gebäudetechnik.", heißt es seitens der Hochschule. „Besseres Material und mehr Ressourcenschonung“, das ist die Botschaft von Prof. Dr. Thomas Brümmer (43), seit September im Gelsenkirchener Fachbereich „Maschinenbau, Umwelt- und...

  • Gelsenkirchen
  • 28.10.20
Ratgeber
Corona-Pandemie: Ab dem 27. April 2020 gilt in NRW die Maskenpflicht beim Einkauf und bei der Benutzung des ÖPNV.

Maskenpflicht: Was beim Corona-Infektionsschutz zu beachten ist

In kleinen Schritten wird seit dem 20. April bundesweit das öffentliche Leben wieder gelockert. Ab Montag, 27. April, gilt in NRW die Maskenpflicht beim Einkauf und bei der Benutzung des ÖPNV. Was man in Sachen Mund- und Nasenschutz beachten sollte, erklärt die Verbraucherzentrale NRW. „Einfache Textilmasken, die Mund und Nase bedecken, halten zwar keine Viren zu hundert Prozent ab. Aber sie helfen, die Verbreitung der Viren im Nahbereich zu stoppen. Maskenträger können auf diese Weise andere...

  • Arnsberg
  • 24.04.20
Ratgeber
Joris Schmidt von der Feuerwehr Witten lädt die zugeteilten Schutzmaterialien aus der Lieferung vom Land NRW ein, um sie in den Wittener Einrichtungen abzugeben.

Corona im EN-Kreis
Kreis verteilt erste Schutzmaterialien vom Land NRW

In den vergangenen Tagen erreichten erste Lieferungen mit Schutzmaterial aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales den Ennepe-Ruhr-Kreis. Im Zentrallager der Abteilung Bevölkerungsschutz des Ennepe-Ruhr-Kreises wurde das dringend benötigte Material zunächst zwischengelagert, um es von dort aus weiter zu verteilen. Bestimmt ist die Lieferung für die örtlichen Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen der Eingliederungshilfe im Kreis. Geliefert wurde neben...

  • wap
  • 09.04.20
Vereine + Ehrenamt
24 Bilder

Corona-Engel im Kreis Kleve: Alles rein ehrenamtlich
Facebook-Gruppe "Mundmasken" im Kreis Kleve (Mund-Nasen-Masken) näht für den guten Zweck

Neulich schrieb mir Moni Müller, begeisterte Nähkünstlerin aus Rees, wegen einer Sache, die ihr sehr am Herzen liegt. Ob ich schon von der Facebook-Gruppe "Mundmasken" nähen im Kreis Kleve (Mund-Nasen-Masken) gehört habe. Hatte ich. Flüchtig. Da ich aber auf diesem Gebiet völlig talentfrei bin und es sich um eine private Gruppe handelt, hatte ich das bislang nicht weiter verfolgt. Das sollte sich aber nun schnell ändern, denn Moni erzählte in ihrer Nachricht begeistert von den Frauen, die sich...

  • Kleve
  • 01.04.20
  • 8
  • 5
Sport
Kork und Sand statt Mikroplastik, darauf setzt der TSC Eintracht auf dem Kunstrasenplatz an der Victor-Toyka-Straße und hat damit gute Erfahrungen gemacht.
4 Bilder

Zur Diskussion um Kunstrasenplätze
Kork und Sand als Lösung

Angesichts der EU-Pläne, zukünftig Mikroplastik-Granulat auf Kunstrasenplätzen zu verbieten, hat die Landesregiereung jetzt betont, dass dies nicht bedeute, dass bestehende Plätze erneuert werden müssten. Auf eine umweltfreundliche Lösung setzt Dortmunds mitgliederstarker TSC Eintracht an der Victor-Toyka-Straße: "Bereits seit 2012 nutzen wir Kork und Sand als Verfüllung für unsere Kunstrasen-Fußballplätze", berichtet Vereinssprecher Andreas Kranich, dass es damit bislang keine Probleme gebe....

  • Dortmund-City
  • 02.08.19
Kultur

Spendenkation für Erstklässler und Schüler
"Schulstart ohne Not"

Ratingen. Auch in diesem Jahr möchte die Diakonie, die Evangelische Kirchengemeinde und die Ratinger Tafel wieder auf die Spendenaktion „Schulstart ohne Not“ – Ratinger spenden Chancen aufmerksam machen. Kinder benötigen eine vernünftige Grundausstattung zum Schulstart – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern. Von der Evangelische Kirchengemeinde Ratingen, Bezirk West, sowie der Diakonie in Ratingen Abteilung Jugendhilfe und der Ratinger Tafel ins Leben gerufen, werden jedes Jahr an folgenden...

  • Ratingen
  • 15.07.19
Ratgeber
Bei den letzten Anlieferungen im Frühjahr mussten vermehrt Kalksandsteine, Granit oder Betonsteine, die als Gesteckunterbau dienen, in aufwendiger Handarbeit sortiert werden.

Hohes Bußgeld droht
Grabschmuck zerbricht Hammerköpfe

Die Entsorgung von unzulässigen Materialien in Grünschnittcontainern auf städtischen Friedhöfen macht der Friedhofsverwaltung und den Mitarbeitern des Kompostwerkes in Sundern großen Ärger. Zulässig sind weder Kunststoffe jeglicher Art, noch Steckmasse, Draht, Drahtgitter und Kranzschleifen. Diese Stoffe sind von den kompostierbaren Materialien zu trennen, teilt die Stadt Sundern mit. Auch gehören Grablichter nicht in den Grünschnittcontainer, sondern in den Restmüll. Bei den letzten...

  • Sundern (Sauerland)
  • 21.05.19
Ratgeber

Übersicht auf einen Klick
Bebauungspläne der Stadt Voerde ab sofort online abrufbar

Ab sofort ist ein neues kartenbasiertes Angebot der Stadt Voerde im Internet abrufbar. Es ist nun möglich, rechtsverbindliche Bebauungspläne sowie Dachgauben-, Gestaltungs- und andere Satzungen im Internet abzurufen. Die Bebauungspläne geben Auskunft über den Gebietscharakter und das Maß der zulässigen baulichen Nutzung eines Grundstückes. Der digitale Zugang zu den Bebauungsplänen der Stadt Voerde bietet Bürgern, Politik, Wirtschaft sowie der Verwaltung schnellen Einblick, für welche Bereiche...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 22.11.18
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

"Selbst ist die Frau": Handwerker-Workshop in Velbert

Einen Nagel in die Wand schlagen, das können wohl die meisten Frauen. Auch der Umgang mit manch anderem Werkzeug fällt dem vermeintlich schwächeren Geschlecht nicht unbedingt immer schwer. So gibt es aber doch große Unterschiede, was die Erfahrungen beim Umgang mit Hammer, Zange und Co. gibt. Das stellte sich beim Workshop "Selbst ist die Frau" heraus, den das LaminatDepot in Velbert veranstaltete. Im Rahmen der Serie "Der Stadtanzeiger will's wissen" ging es dieses mal also um Tapeten,...

  • Velbert
  • 24.05.18
Kultur

VHS-Workshop Buchbinden

Ab dem 4. November, 18 bis 21:15 Uhr, kann in der Künstlerwerkstatt auf dem Scholtenhof das Buchbinden erlernt werden. Das alte Handwerk wird mit den verschiedenen klassischen Buchbindungen (Japanische, gotische, koptische etc.) vorgestellt. Anschließend werden ein einfaches Handbuch, eine Stifteschachtel und eine einfache Mappe nach ausführlicher Anleitung erarbeitet sowie nach eigenem Geschmack gestaltet. Je nach individuellem Arbeitstempo können noch ein Leporello oder Faltarbeiten erstellt...

  • Dinslaken
  • 27.10.15
Sport

Die Vorbereitungen für das Wochenende sind umfangreich

Markus Schreiber, Materialer bei den Roosters und der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft, kann sich derzeit zusammen mit seinem Kollegen Günther Kapfer nicht über "spekulative Arbeit" beklagen. "Wir müssen ja für zwei Spiele planen, das in Straubing am Freitag und das am Sonntag, wenn wir in der erste Runde zunächst auswärts antreten müssen", so Schreiber. Das bedeutet, dass die gesamte Ausrüstung (was auch immer dazu gehört) für zwei Spiele und für zwei Trainingseinheiten zusammengestellt...

  • Iserlohn
  • 04.03.14
Ratgeber

Irgend ein Stuss aus Langeweile gelabert

Manchmal sitzt man vor der Kiste, freut sich, dass man mal eine kleine Pause machen kann und das bisschen Freizeit dazu nutzen kann, um mal wieder irgendetwas zu seinem Besten zu geben. Dann kommt die Blockade, der Black-out. Man hat eigentlich soo viel Material und dann kommt... gar nichts! Kennen Sie das? Manchmal echt nervig. Später nochmal versuchen? Was ist, wenn man später nicht mehr die Zeit dazu hat? Notizen machen ist dabei auch eine hilfreiche Sache. Stressig und anstrengend, etwas zu...

  • Dortmund-City
  • 11.01.13
Kultur

Zeitungsduell: Welches Blatt ist das Bessere?

TiFreitags habe ich früher Feierabend. Da beginnt das Wochenende schon um 13.30 Uhr statt um 5. An diesen Tagen hat man dann auch mehr Freizeit, an denen man mit seiner Digi-Cam durch die City rennt, nach irgendwelchem verwertbaren Stoff sucht, worüber man so berichten könnte. Manchmal gibt man nach einer gewissen Zeit auch wieder frustriert auf. Entweder darüber wurde schon berichtet, es ist einfach nur grottig schlecht und langweilig oder aber man ist einfach zu bescheiden dumm (oder faul) um...

  • Dortmund-City
  • 10.08.12
  • 2
Überregionales
2 Bilder

Ein Lese-Engel wacht jetzt übers Krayer Rathaus

Da steht er nun und wacht über dem Portal des historischen Krayer Rathauses am Kamblickweg: der Lese-Engel. Den haben die Kinder der Offenen Ganztagsgruppe der Friedrich-Fröbel-Schule für die Stadtteilbibliothek Kray gebastelt. Übergeben wurde er am ersten Advent. Die Kooperation zwischen Friedrich-Fröbel-Schule und Stadtteilbibliothek Kray ist eine ganz besondere. Die Kinder der Förderschule sind hier regelmäßig zu Gast und können sich darauf verlassen, dass Bibliotheksleiterin Anke Küpper und...

  • Essen-Steele
  • 02.12.11
Politik
Erwin Schumacher und Dagmar Reufels-Janzen mit den kunstvollen Miniaturausgaben des Pipelineknotens, die es ab sofort im „FachZimmer“ an der Turmstraße zu kaufen gibt.  Fotos: Thomas Spekowius
11 Bilder

Pipeline-Knoten jetzt auch als Miniaturausgabe

Was Juristen und Politikern bis heute in vielen Jahren nicht gelungen ist, das schaffte der Monheimer Rentner Erwin Schumacher in diesem Frühling mit wenigen Wochen intensiver Schweißarbeit. Er drehte Bayer den Gashahn zu und machte einfach einen dicken Knoten in die bis heute weiter unterirdisch vor sich hin dämmernde CO-Pipeline. Symbolisch nur, aber doch äußerst massiv und handwerklich gekonnt. Seitdem gemahnt die im Beisein vieler Bürgermeister aus den Pipeline-Städten und von Landrat...

  • Monheim am Rhein
  • 16.09.11
  • 1
Kultur
Sabine Pfuhler hier mit einer Auswahl gefärbter Wolle, die sie zum Filzen einsetzt. Die Haldernerin bezeichnet sich selbst als „filzinfiziert“. Foto: Daniela Mady
2 Bilder

Schaf ist nicht gleich Schaf - Sabine Pfuhler lädt zum 1. Niederrheinischen Filzertreffen ein

Haldern. Das Filzen berührt ihre Seele und gibt ihr Frieden. Wenn sie sich auf das Farbenspiel, den Prozess des Legens und Gestaltens einlässt, rückt alles andere in den Hintergrund. Sabine Pfuhler ist begeisterte Filzerin und das nun schon seit fast acht Jahren. „Filzinfiziert“, wie sie es selbst bezeichnet, wurde die Haldernerin im Jahre 2004 beim Besuch einer Freundin. Grenzenlos scheinen ihr die Möglichkeiten, eigene Ziele, kombiniert mit der Eigensinnigkeit des jeweiligen Materials, zu...

  • Rees
  • 10.08.11
Politik
„Diese Pipeline darf nie in Betrieb gehen!“ Landrat Thomas Hendele  (2.v.r.) sprach stellvertretend aus, was auch die Bürgermeister aus Ratingen (Harald Birkenkamp), Monheim am Rhein (Daniel Zimmermann), Hilden (Rudi Joseph), Langenfeld (Frank Schneider) und Erkrath (Edeltraud van Veenroy) mit ihrer Anwesenheit bei der Aufstellung des Pipeline-Mahnmals noch einmal deutlich untermauern wollten.
13 Bilder

Protest-Mahnmal gegen die CO-Pipeline von Bayer in Monheim aufgestellt

Am kommenden Montag beginnt im Düsseldorf die nächste Runde im juristischen Tauziehen um die Inbetriebnahme der CO-Pipeline. Wenige Tage zuvor, an diesem Donnerstag, wurde jetzt das jüngste Zeichen des Protests gegen die Gasröhre enthüllt. Eine imposante Rohr-Skulptur mit Original-Pipeline-Durchmesser steht nun in direkter Nähe zum Monheimer Industriedenkmal mit der grünen E-Lok, die einst viele Jahre lang Ölfässer von und zur Shell-Raffinerie mitten durch die Gänselieselstadt zog. Sie soll...

  • Monheim am Rhein
  • 20.05.11
Politik
Schon vor seiner Wahl zum Monheimer Stadtoberhaupt ein entschiedener Pipeline-Gegner: Bürgermeister Daniel Zimmermann beim Plakatkleben mit Parteifreundin Lisa Riedel (l.) und der Monheimer Anti-Pipeline-Aktivistin Bärbel Hölzer.

„Röttgens klare Worte stärken Pipeline-Gegner“ - Bürgermeister Zimmermann: Der Bundesumweltminister hat völlig recht

"Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat völlig recht: Die Bayer-Kohlenmonoxid-Pipeline hat keine Zukunft", sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann am Mittwoch, 22. September. Dass Röttgen die "Vernachlässigung der Sicherheit" bei Planung und Bau der Gasleitung offen angesprochen habe, erfülle ihn wie alle Gegner des Projekts mit Genugtuung. Zimmermann sagte weiter, es sei zu hoffen, dass nach Röttgens Worten das Umdenken im Landtag voranschreite. "Schon jetzt ist zu bezweifeln, ob sich für das...

  • Monheim am Rhein
  • 22.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.