Max Bahr

Beiträge zum Thema Max Bahr

Ratgeber
Der neue Hornbach-Baumarkt eröffnet Ende Oktober.

Kamen Zollpost: Hornbach eröffnet Ende Oktober

Endspurt für Baumarkt-Umbau in Kamen: Die Baumaßnahmen im Gewerbegebiet Zollpost sind auf der Zielgeraden. Seit vier Monaten wird der ehemalige Max-Bahr-Standort im Gewerbegebiet Zollpost in Kamen zu einem Projektbaumarkt nach Hornbach-Standard umgebaut. Ende Oktober öffnet der Markt seine Tore für Heimwerker. Am 7. und 8. Oktober wird es bei Hornbach laut und schmutzig: Dann wird dem neuen Baustoffabhollager ein Dach aufgesetzt. Hier können die Kunden ab Ende Oktober mit ihrem PKW, Anhänger...

  • Kamen
  • 01.10.14
Überregionales
Hornbach zieht nach Kamen mit einem "Drive in" und Gartencenter. Foto: Hornbach/Bremen.

Hornbach kommt nach Kamen und stellt rund 100 Mitarbeiter ein

Für den zuvor von Max Bahr geführten Baumarkt am IKEA Standort in Kamen gibt es einen Nachfolger aus der Branche: Am gestrigen Montag haben IKEA und HORNBACH die entsprechenden Mietverträge unterschrieben. Die Umbaumaßnahmen und die Einrichtung auf den Standard eines Projektbaumarktes werden einige Monate in Anspruch nehmen. Hornbach rechnet damit, die neue Filiale im Herbst eröffnen zu können. Etwa 100 Mitarbeiter werden benötigt. „Wir sind sehr zufrieden damit, diesen gut gelegenen...

  • Kamen
  • 18.02.14
Überregionales
Archivfoto aus Hüsten: Für Kamen und Unna interessierte sich die Poco-Gruppe nicht.

Poco übernimmt fünf Max-Bahr-Standorte - Kamen nicht!

Die Poco-Gruppe übernimmt aus der Insolvenzmasse der Max-Bahr-Baumarktkette fünf Standorte. Kamen ist nicht dabei! Es handelt sich vielmehr um die Häuser in Flensburg, Hildesheim, Neubrandenburg, Stade und Zwickau. Sie weisen Größen zwischen 4.600 und 6.000 Quadratmetern auf und passen damit gut in das Konzept der POCO-Einrichtungsmärkte. Wann die Häuser jeweils unter dem neuen Label eröffnet werden, ist derzeit noch offen. Die Standortfrage für Unna hatte sich bereits Ende letzten...

  • Kamen
  • 14.02.14
Politik
Nach Max Bahr kommt ein neuer Baumarkt nach Kamen. Foto: Archiv

Neuer Baumarkt am Zollpost: Eröffnung noch dieses Jahr

Es wird auch künftig einen Baumarkt am Zollpost in Kamen geben. Die guten Gespräche mit einer Baumarkt-Kette und IKEA Deutschland als Eigentümer der Liegenschaft hätten zu einer Übereinkunft geführt, die hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten aufzeige, so Bürgermeister Hermann Hupe. Es werde in naher Zukunft eine innere Umgestaltung des bestehenden Gebäudes geben. Zusätzlich werde die nicht bebaute östliche Außenfläche künftig genutzt und ausgebaut. Hupe: „Ich bin optimistisch, dass nach...

  • Kamen
  • 31.01.14
  •  1
  •  1
Politik

Max Bahr Standort in Marl geht spätestens zum 1. März 2014 an Globus

Die Immobilie in Marl gehörte zur Praktiker Deutschland GmbH. Marl und Unna sind die einzigen deutschen Standorte, an denen die Immobilien zum Eigentum von Gesellschaften aus dem Praktiker Konzern gehören. Die weiteren zirka 230 Standorte sind von insgesamt 160 Vermietern angemietet. Entsprechende Kaufverträge zum Verkauf des Max Bahr Standortes Marl hat der Anwalt Seagon mit den Verantwortlichen der Globus Holding unterzeichnet. Die Übernahme soll spätestens zum 1. März erfolgen, über die...

  • Marl
  • 21.12.13
Überregionales
Rettung erfolgt - Hoffnung für Mitarbeiter

Aus Unnaer Max Bahr wird Globus - Hoffnung für Mitarbeiter?

Christopher Seagon, Insolvenzverwalter von elf Gesellschaften aus dem Praktiker Konzern, hat den Max Bahr-Markt in Unna nach einem Bieterverfahren an die Globus Gruppe aus dem Saarland verkauft. Die Übernahme der Immobilien durch die Globus Gruppe ist spätestens zum 1. März 2014 geplant. Rechtsanwalt Christopher Seagon, Insolvenzverwalter von elf Gesellschaften aus dem Praktiker-Konzern, hat die Immobilien des Praktiker‐Standorts in Marl sowie des in Max Bahr umgeflaggten Standorts in Unna...

  • Unna
  • 20.12.13
  •  1
Politik
Das Bild zeigt von links: Bodo Klimpel sowie die Betriebsratsmitglieder Marcel Malyga, Sven Junker und Sabine Schwieder.

Max Bahr-Mitarbeiter übergeben Unterschriften

Haltern. Eine Liste mit knapp 1000 Unterschriften übergaben am Donnerstagabend die Betriebsratsmitglieder des Max Bahr-Baumarktes an Bürgermeister Bodo Klimpel. Zum wiederholten Male trafen sie sich mit dem Verwaltungschef und dem Technischen Beigeordneten Wolfgang Kiski, um Möglichkeiten auszuloten, wie der Baumarkt nach der Insolvenz des Unternehmens weitergeführt werden kann. Die Unterschriften haben die Beschäftigten des Betriebs von den Kunden gesammelt, die sich damit einsetzen wollten,...

  • Haltern
  • 17.12.13
Überregionales

Die Hartz-IV-Rebellin Inge Hannemann kämpft gegen Sanktionen

"Ihre Kritik an Hartz IV wiegt besonders schwer: Inge Hannemann hat in Jobcentern gearbeitet, kennt die Abläufe dort genau. Inzwischen hat sie selber keine Arbeit mehr: Sie wurde suspendiert und streitet jetzt mit ihrem Arbeitgeber vor Gericht." deutschlandfunk.de Frau Hannemann hat nicht nur einen eigenen Einblick in die Auswirkungen der Hartz-Gesetzgebung, sie redet auch darüber. Und Sozialverbände, Sozialrechtler und Sozialberater wissen, dass Sie Recht hat. Gleiches gilt sicher auch...

  • Iserlohn
  • 29.11.13
  •  3
  •  2
Politik

Max Bahr: Hendricks und Brauer sprechen mit Betriebsrat

Auf Einladung des Betriebsrates werden die Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordnete, Dr. Barbara Hendricks, und der Klever Bürgermeister Theo Brauer am 3. Dezember die von der Schließung bedrohte Max-Bahr-Filiale an der Kalkarer Straße in Kleve besuchen. Gemeinsam mit Betriebsratsvertretern sollen Chancen und Perspektiven der Filiale erörtert werden. Im Rahmen des laufenden Insolvenzverfahrens hatte das Unternehmen Max Bahr im Oktober diesen Jahres den 42 Mitarbeiter des Standortes die...

  • Kleve
  • 28.11.13
Politik
Die Rettung der Bahr-Märkte ist gescheitert.  (Foto: Max Bahr)

Max Bahr: Nun beginnt der Ausverkauf

Die Rettung der insolventen Baumarktkette Max Bahr ist gescheitert. Nun beginnt der Ausverkauf. Er soll „in Kürze beginnen“, erklärte Insolvenzverwalter Sören-Schröder. Die Mitarbeiter plagen derweil Existenzsorgen. Sören-Schröder gab dazu bekannt, dass möglichst viele Märkte mit den zugehörigen Arbeitsplätzen erhalten bleiben sollen. Dazu lägen bereits Interessensbekundungen der Konkurrenz vor. Wer dabei das Rennen machen wird, ist noch nicht klar. Die Mitarbeiter geben sich allerdings noch...

  • Kamen
  • 19.11.13
  •  1
Ratgeber
Die Zukunft des Bahr-Marktes in Unna ist weiter mehr als ungewiss. Da "leerverkauft" die Verkaufschancen höher sind, beginnt vermutlich in der kommenden Woche der Abverkauf in Unna.

Baumarkt Max Bahr in Unna: Zukunft ungewiss - Abverkauf ab nächster Woche

Am 26. Juli 2013 hat die Geschäftsführung von Max Bahr Insolvenzantrag für die Baumarkt Max Bahr GmbH & Co. KG mit den 78 Max-Bahr-Bestandsmärkten und etwa 3.600 Beschäftigten gestellt. Ebenfalls am 26. Juli wurde auch Insolvenzantrag für die Baumarkt MB Vertriebs GmbH gestellt. In dieser Gesellschaft sind die 54 Filialen mit etwa 2.800 Beschäftigten eingegliedert, die seit September 2012 von Praktiker auf Max-Bahr-Baumärkte umgeflaggt wurden - so wie der Max Bahr-Markt in Unna nahe...

  • Unna
  • 18.10.13
Kultur

Zahnmedizinische Fachangestellte des Hansa Berufskollegs Unna sammeln Handys für Kinderhospiz

In deutschen Wohnungen liegen ca. 80 Mio. gebrauchter Mobiltelefone ungenutzt herum. Die meisten davon sind noch funktionsfähig und könnten weiter benutzt werden. In den anderen stecken wertvolle Rohstoffe, die man recyceln könnte. Stattdessen werden die Rohstoffe für viel Geld aus Ländern wie China oder dem Kongo, in denen Menschenrechte missachtet werden, importiert. Im schlimmsten Fall landen die alten Handys auch noch im Hausmüll und die darin enthaltenen Schadstoffe belasten die...

  • Unna
  • 17.04.13
Ratgeber
Zur besseren Orientierung der Kunden ist der „Navi-Max“ im Einsatz, der als Ansprechpartner im Mittelgang des Marktes zur Verfügung steht. Er beantwortet Fragen und führt den Kunden direkt zum Fachberater oder zur gewünschten Ware.

Aus Praktiker wurde Max Bahr

Unna. Wenn Max Bahr an der Hans-Böckler-Straße 3 in Unna am 6. Dezember zum ersten Mal seine Türen öffnet, erleben die Kunden einen Baumarkt der neuesten Generation. Während eines rund vierwöchigen Komplettumbaus wurde der ehemalige Praktiker-Markt auf Max Bahr umgestellt. In seiner neuen Filiale hat das traditionsreiche Hamburger Unternehmen, das seit 2007 zum Praktiker-Konzern gehört, Angebot, Warenpräsentation und Services weiterentwickelt. 120 Praktiker-Märkte werden umgerüstet Im...

  • Unna
  • 05.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.