Mein Ickern

Beiträge zum Thema Mein Ickern

Vereine + Ehrenamt
Marc Frese, Vorsitzender von "Mein Ickern". Foto: Archiv

Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 laufen
800 Jahre Ickern: Vielleicht mit Kirmes?

Ickern wurde urkundlich im Jahr 1220 erstmals erwähnt. Im kommenden Jahr wird der größte Castrop-Rauxeler Stadtteil 800 Jahre alt. Das soll natürlich gefeiert werden. Die Planungen laufen. Und dabei steht auch die Frage im Raum, ob es eine Kirmes in Ickern geben wird. "Es wäre ein Highlight, wenn die Kirmes pünktlich zum Jubiläumsjahr nach Ickern zurückkehren würde", sagt Marc Frese, Vorsitzender des Stadtteilvereins "Mein Ickern". Dass es "vage Vorüberlegungen" gibt, hatte EUV-Chef Michael...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.09.19
Vereine + Ehrenamt

Am 31. August werden auf dem Marktplatz bekannte Hits nachgesungen
Rudel-Karaoke in Ickern

Am 31. August wird es stimmgewaltig auf dem Ickerner Marktplatz. Um 19 Uhr findet dort das erste Rudel-Karaoke statt. Der Eintritt ist frei. Initiiert wird die Veranstaltung vom Stadtteilverein "Mein Ickern", der Rock'n'Roll-Musikschule und CasKultur. Wie der Name vermuten lässt, geht es bei dem Konzept um das Nachsingen bekannter Hits – allerdings nicht wie beim klassischen Karaoke (einer steht alleine auf der Bühne), denn das Singen findet in der Gemeinschaft statt. Stefanie Kilian,...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.08.19
Vereine + Ehrenamt
Beim Stadtteilrundgang von "Mein Ickern" und EUV ging es auch um die Situation am Ickerner Marktplatz. Foto: Thiele

Ortsteil-Begehung von "Mein Ickern" und EUV
Wo drückt in Ickern der Schuh?

Wo drückt in Ickern der Schuh? Vertreter des Stadtteilvereins "Mein Ickern" und des EUV Stadtbetriebs trafen sich am 9. Juli zu einer Begehung im Ortsteil. Im Vorfeld wurden die Bürger, wie auch schon im vergangenen Jahr, darum gebeten, Hinweise auf Problemstellen zu geben. "Nachdem die gelieferten Hinweise aus dem Vorjahr fast komplett abgearbeitet werden konnten, gab es in diesem Jahr eine noch größere Resonanz", sagt Marc Frese, Vorsitzender von "Mein Ickern". Insgesamt 26 Hinweise nahm...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.07.19
LK-Gemeinschaft
Der Ickerner Marktplatz ist ein Treffpunkt für Jugendliche. Archivfoto: Demuth

Anwohner fragt: "Keiner will was machen können?"
Ickerner Marktplatz wird zum Driften genutzt

"Ich wohne seit einem Jahr am Ickerner Marktplatz. Es ist bekannt, dass sich Jugendliche hier ab 20 Uhr treffen. Da der Belag am Marktplatz neu gemacht wurde, finden sie es auch sehr toll, mit ihren Autos zu driften (Anmerkung der Redaktion: Darunter versteht man das bewusst eingeleitete Übersteuern eines Autos). Babys und Kinder rund um den Marktplatz werden nachts wach. Und keiner will etwas machen können?", fragt der Anwohner. Er ist nicht der erste, der sich mit dieser Thematik an den...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.07.19
Vereine + Ehrenamt
Marc Frese ist der Vorsitzende des Stadtteilvereins „Mein Ickern“.

Serie (Teil VI): Mein Stadtteilverein / Mein Ickern
„Wir sind alle eine Nachbarschaft“

Im Oktober feiert der Stadtteilverein „Mein Ickern“ sein fünfjähriges Bestehen. Indirekt gaben die Stadtverwaltung und der damalige Bürgermeister Johannes Beisenherz den Anstoß zur Gründung. Sie hatten Anfang 2014 die Idee, den Stadtteil Ickern kulturell und sozial zu beleben. „Als Ickerner war für mich klar, dass ich dabei bin“, blickt Marc Frese (45), Vorsitzender von „Mein Ickern“, zurück. Aus dem ersten Bürgerpicknick und Familienfest im Sommer 2014 ergab sich der Gedanke, einen Verein...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.06.19
Blaulicht
Bei einem Brand in Ickern verloren drei Familien ihr Zuhause. Foto: Frank Latz I-C-U

Drei Familien verloren ihr Zuhause
Nach Wohnhausbrand in Ickern rollt Welle der Hilfsbereitschaft

Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten am Samstag (15. Juni) noch an, da hatte bereits eine Welle der Hilfsbereitschaft eingesetzt. Drei Familien hatten durch einen Dachstuhl-Brand eines Doppelhauses an der Heinestraße/Ecke Ruprechtstraße ihr Zuhause sowie ihr Hab und Gut verloren. Personen kamen bei dem Brand, der aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen war, nicht zu Schaden. Um den Opfern des Feuers zu helfen, hatten Nachbarn, wie schon bei dem Feuer im Sommer 2016 an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.06.19
  •  1
Kultur
Möglicherweise dreht sich 2020 auch ein Karussell auf dem Ickerner Marktplatz.

EUV und "Mein Ickern" wollen das Familienfest im Jahr 2020 erweitern
Eine Kirmes für Ickern?

Drehen sich bald in Ickern Kettenkarussell und Raupe? EUV Stadtbetrieb und der Stadtteilverein "Mein Ickern" denken darüber nach, ob sich das "Ickern feiert"-Wochenende, das seit mittlerweile sechs Jahren im Sommer auf dem Marktplatz Ickern und der Ickerner Straße stattfindet, mit einer Kirmes kombinieren lässt. "Es gibt vage Vorüberlegungen", sagt EUV-Chef Michael Werner auf Stadtanzeiger-Anfrage. "Die Idee ist da." Beim EUV und bei "Mein Ickern" ist man der Meinung, dass eine Kirmes die...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.06.19
  •  1
Kultur
Vorstandsmitglieder von "Mein Ickern" sowie Vertreter des Westfälischen Landestheaters und der Sparkassenstiftung Castrop-Rauxel laden zum Bürgerpicknick auf dem Ickerner Marktplatz ein.

Picknick, Musik und Anekdoten
"Mein Ickern" und Westfälisches Landestheater laden auf den Ickerner Marktplatz

"Einfach mal selber machen!" heißt das musikalische Programm, das das Westfälische Landestheater (WLT) am 30. August beim Bürgerpicknick auf dem Marktplatz Ickern präsentiert. Der Titel könnte aber genauso gut für die Veranstaltung stehen, zu der das WLT und der Bürgerverein "Mein Ickern" einladen. Denn zum Konzept des Picknicks gehört es, dass die Besucher Tische und Stühle mitbringen und dekorieren. "Manche Besucher kommen mittlerweile sogar im Kostüm", freut sich Marc Frese, Vorsitzender...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.06.19
Vereine + Ehrenamt
Die Ickern-Bänke gibt es seit 2014. Ursprünglich sind sie aus der Idee heraus entstanden, an der Ickerner Straße Sitzgelegenheiten zu schaffen. Bildquelle: "Mein Ickern"

Ickern-Bänke gibt es seit 2014
Ickern-Bank hat es bis zur Nordsee geschafft

"Auch wenn der Schwerpunkt der Verbreitung sicherlich in Ickern liegt: Mittlerweile gibt es 120 Ickern-Bänke in Castrop-Rauxel und Umgebung. Bis zur Nordsee haben wir schon geliefert!", sagt Marc Frese, Vorsitzender des Stadtteilvereins "Mein Ickern". Seit 2014 gibt es die Ickern-Bänke. "Ursprünglich sind sie aus der Idee heraus entstanden, an der Ickerner Straße Sitzgelegenheiten zu schaffen", blickt Marc Frese zurück. Da die Bürgersteige nicht breit genug für eine feste Installation seien,...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.05.19
Überregionales
10 Bilder

Ickern feiert Tag drei

"Mein Ickern" feiert: Auch am Sonntag spielte zum schon traditionellen Ickerner Familienfest das Wetter mit 

  • Castrop-Rauxel
  • 02.09.18
Überregionales
12 Bilder

Ickern feiert Tag 2

"Mein Ickern" Feste feiern Tag zwei: Bei bestem Wetter war am Samstag das Ruhrkohle Orchester zu Gast auf dem Ickern Marktplatz

  • Castrop-Rauxel
  • 02.09.18
Kultur
Am Freitag ist wieder Bürgerpicknick.

"Mein Ickern" freut sich über Nachbarschaftspreis / Am Wochenende Bürgerpicknick und mehr

Der Stadtteilverein "Mein Ickern e.V." hat mit seinem Bürgerpicknick den Publikumspreis des Deutschen Nachbarschaftspreises gewonnen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert.  Die Entscheidung fiel in einer Online-Abstimmung, in der "Mein Ickern" mit 2.512 Stimmen das Rennen machte. "Gemeinsam haben wir es tatsächlich geschafft", freut sich Marc Frese, Vorsitzender von "Mein Ickern", riesig über den Preis, der am 5. September in Berlin vergeben wird. Das Timing hätte nicht besser sein können. Das...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.08.18
Vereine + Ehrenamt
Der Besitzer des Geländes am Bunker Holzheide sei von der Stadt angeschrieben und aufgefordert worden Wildwuchs und Müll zu beseitigen, berichtet Marc Frese, Vorsitzender der Bürgervereins "Mein Ickern e.V.". Archivfoto: Thiele

Bürgerverein "Mein Ickern": Es gibt Lösungen für etliche Problemfelder

"Gute Neuigkeiten für Ickern" meldet Marc Frese, Vorsitzender des Bürgervereins "Mein Ickern". Etliche Problemfelder, die die Bürger im Norden umtreiben, und die Ende Januar bei einer Ortsteilbegehung mit dem EUV Stadtbetrieb in Augenschein genommen wurden, sollen angegangen werden. "Überall gibt es neue Sachstände", sagt Frese. "In Ickern geht es jetzt voran." Was an den einzelnen "Baustellen" passieren wird, die von Bürgern nach einem Aufruf von "Mein Ickern" aufgelistet und beim Rundgang...

  • Castrop-Rauxel
  • 22.05.18
Überregionales
Handlungsbedarf sehen Bürgerverein "Mein Ickern" und EUV Stadtbetrieb rund um den alten Bunker an der Holzheide. Foto: Thiele

Ickern: "Schlimmer als gedacht!"

"Hoffentlich reicht das Geld!" Der Zustand der Gehwege zwischen Ickerner Marktplatz und AWO-Seniorenheim am Ickerner Knoten sei schlimmer als gedacht. Diesen Eindruck hätten Vertreter des EUV Stadtbetriebs bei der Ortsteilbegehung am Mittwoch (24. Januar) gewonnen. Das ließ Marc Frese, Vorsitzender des Bürgervereins, auf Nachfrage des Stadtanzeigers als Gesamtbilanz der Begehung wissen. Ausbesserung bis Mai Anlass für die Begehung, an der auch Vertreter des Bürgervereins teilnahmen,...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.01.18
Kultur
WLT-Intendant Ralf Ebeling (l.) und Marc Frese, Vorsitzender von Mein Ickern, stellten das Programm des Bürgerpicknicks vor.

Fernseh-Erinnerungen: Mein Ickern und WLT laden zum Bürgerpicknick

Die Titelmelodien von "Tatort" und "Fury" werden am Samstag (8. Juli) ab 20 Uhr über den Ickerner Marktplatz schallen. Dann lädt der Verein Mein Ickern zum vierten Mal zum Bürgerpicknick ein, das das Westfälische Landestheater in diesem Jahr mit der Produktion "80 Jahre Fernsehen" gestaltet. Mit dem Picknick unter dem Motto "Umsonst und draußen", das in ein "Ickern-feiert"-Wochenende eingebettet ist, wolle man sich bei den Bürgern für ihre ehrenamtliche Unterstützung bedanken, erläutert Marc...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.05.17
Überregionales
Ein Abendmarkt in Ickern oder in der Castroper Altstadt müsste den Erlebnischarakter in den Vordergrund stellen. Das meint Marc Frese, Vorsitzender des Bürgervereins "Mein Ickern". Denkbar wäre auch ein Wechsel zwischen Ickern und der Castroper Altstadt.

Abendmarkt erwünscht

So viel ist klar: Einen Abendmarkt wird es in der Europastadt nur geben, wenn sich ein Veranstalter dafür findet. Egal, ob der Markt in Ickern oder in der Castroper Altstadt seine Heimat finden wird: Sowohl Stadt als auch EUV können, der Bürgerverein "Mein Ickern" darf einen solchen Markt nicht veranstalten. "Wir sind ein gemeinnütziger Verein und dürfen nicht gewerblich tätig werden", erläuterte Marc Frese, Vorsitzender von "Mein Ickern". Gleichwohl wünschen sich die Ickerner eine solche...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.01.17
Überregionales

Leuchtende Seilscheibe

Zum zweiten Mal lässt der Bürgerverein "Mein Ickern" die Seilscheibe am Ickerner Knoten beleuchten. Mit neuem Anstrich und rundum zurückgeschnittenem Grün kommt das Bergbau-Relikt jetzt besonders gut zur Geltung. Fünf rund drei Meter hohe Bäume runden das weihnachtliche Bild ab.

  • Castrop-Rauxel
  • 12.12.16
Überregionales
Die Ickerner Straße wird beim Familienfest am Sonntag für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Ickern feiert zum vierten Mal Familienfest

Bunt und fröhlich soll es am Sonntag (4. September) wieder werden, wenn ab 12 Uhr in Ickern das dritte Familienfest gefeiert wird. 90 Aussteller stehen inzwischen bereit, um Einheimischen wie Besuchern einen unterhaltsamen Sonntag unter den Stichworten "Feiern & Plauschen", "Bummeln & Staunen" sowie "Trödeln & Finden" zu bieten. "Es ist aber noch Luft nach oben", macht Marc Frese, Vorsitzender von "Mein Ickern e.V.", weiteren Interessenten Mut, sich per E-Mail (vorstand@mein-ickern.de) oder...

  • Castrop-Rauxel
  • 03.09.16
Vereine + Ehrenamt
Für das dritte Ickerner Familienfest und den verkaufsoffenen Sonntag am 4. September wird die Ickerner Straße gesperrt.

Ickern: Feiern und helfen

Bunt und fröhlich soll es am Sonntag (4. September) wieder werden, wenn ab 12 Uhr in Ickern das dritte Familienfest gefeiert wird. 90 Aussteller stehen inzwischen bereit, um „Einheimischen“ wie Besuchern einen unterhaltsamen Sonntag unter den Stichworten „Feiern & Plauschen“, „Bummeln & Staunen“ sowie „Trödeln & Finden“ zu bieten. „Es ist aber noch Luft nach oben“, macht Marc Frese, Vorsitzender von „Mein Ickern e.V.“, weiteren Interessenten Mut, sich per E-Mail (vorstand@meinickern.de)...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.08.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.